Gesellschaftliche Verpflichtungen, ich muss mich mal auskotzen...

  • Ich weiß das passt jetzt eigentlich gar nicht hier ins Para... trotzdem will ich es versuchen, weil mir gerade die Galle überläuft, ich Panikanfälle habe, meine Kleiderschrank geknackt habe usw...


    Es geht um den 80sten Geburtstag meines Schwiegervaters und den Wünschen meiner Schwiegermutter.


    Ich hasse HASSE Gesellschaftliche Verpflichtungen und gehe dem normalerweise immer gut aus dem Weg, ich kann Spießer nicht ausstehen und Leute die die Klappe aufreißen und gegen Ausländer, Nicht-Christen, Arbeitslose usw. laut departieren... Solche Leute (Familie - kotz) kommt zu diesen Geburstag, im Grunde genommen alle politisch CSU/CDU in dieser Reihenfolge und ich bin das schwarze Schaf dieser Familie.
    Keiner dieser Leute akzeptiert das wir (meine Frau und ich) lesbisch sind.
    Und niemand akzeptiert das ich Glatze trage, weil ich nun mal einen anderen Glauben habe (alles Christen, Katholiken und sehr konventionell).
    Von vegetarischen Essen ganz abgesehen, wir bekommen Beilagen, wenn überhaupt.


    Ich bekomme Krämpfe wenn ich nur an diesen Geburtstag denke, da spielt ein Alleinunterhalter Foxtrott Lieder, oder Schlager. Meine Güte für mich ist das ein Grund in Tränen auszubrechen.
    Viele hier werden das vielleicht nicht verstehen, aber ich fühle mich auch wegen meiner Gabe einfach Nackt. Ich bekomme all ihren Mist von Gedanken ab, ich höre regelrecht wie sie sich Gedanklich über uns Lustig machen.
    Normalerweise macht mir das nichts aus, aber hier kapituliere ich, hier bin ich einfach nur ausgebrannt und voller Panik.


    Meine Frau hat mir nahe gelegt einfach zu Hause zu bleiben, sie versteht wie es mir geht. Aber irgendwie kann ich das nicht, weil ich meinen Schwiegervater mag und er womöglich nicht mehr lange unter uns weilt. Er ist sehr krank. Ich weiß es bedeutet ihm viel, das ich komme, er kennt mich ja schon lange und weiß wie ich drauf bin.
    Meine Schwiegermutter ist schwierig. Sie möchte Glänzen an einem solchen Tag, gefallen und möglichst harmonisch im Einklang mit den Anderen Gästen sein.
    Da ist es nicht einfach so eine Schwiegertochter zu haben wie mich. Sie kann schon einiges "verkraften" sagt sie, aber meine Glatze stört sie enorm und so bat sie mich ein Kopftuch zu tragen... EIN KOPFTUCH!!!


    Ich bin mir im Winter manchmal einen Turban um, oder ziehe auch mal ene Kappe auf, wenns zu kalt ist, aber auf ein Abendkleid (jaja Abendgarderobe ist angesagt) ein Kopftuch???
    Ich habe ihr gesagt, wenn sie nicht damit leben kann, das ich nun mal so bin wie ich bin, dann soll sie mich wieder ausladen... was sie natürlich nicht tut, denn dann müsste sie der Mannschaft erklären, warum ich nicht dabei bin.


    Ich bin hin und her gerissen, mit einem hat sie natürlich recht, es werden Erklärungen kommen, warum und wieso ich eine Glatze habe (die habe ich seit 2009 nur sah mich bisher niemand von dieser Familie) und dann werden die Diskussionen anfangen wie schwachsinnig der Dalai Lama ist und wie das der Buddhismus eine Sekte ist... ich kenn das alles, ich habe das alles schon durchgekaut. Am Ende wird unser Kind als "armes Hascherl..." tituliert und ich bekomme einen Wutanfall, der dazu führt, das ich den Saal verlasse und meiner Frau klarmache das ich mich ins Auto setze und nachhause fahre, was ich dann doch nicht tue, weil sie mir versichert, dass sie mich liebt...
    HILFE!!!


    Kann mir mal jemand mit der Bratpfanne eine über den Schädel hauen, damit ich mit Gehirnerschütterung in die Klinik komme und so dem ganzen entgehen kann???


    Heute morgen habe ich mich mit meiner Frau am Telefon gestritten, weil sie schon früh los will, das heißt wir sind den ganzen Tag und begrüßen die Gäste. Ich glaube ich habe eine Sozialphobie, auf jeden Fall kurz davor einen Nervenzusammenbruch zu erleiden....



    So genug gekotzt, vielleicht habt ihr ja eine Idee was ich tun kann....


    Danke fürs lesen


    Grüße von einer überdrehten, angenervten, überemotionalen, hysterischen Yen.

  • Hallöle


    Och mensch.. aber weißte, ich kenne solche Leute!!! und finde sie ebenfalls zum kotzen.
    Das Problem in der Familie (seine Seite!! also von meinem Zukünftigen Mann) HEUCHLEREI!
    Ich kann lügen und heucheln überhaupt nicht ab.. und leider bin ich genau das gegenteil von denen (leider deswegen, weil es für diese Leute sehr unbequem ist *lol*)
    und diese mit ehrlichkeit von mir Bombadiert werden.
    Nicht zum wohl ihrer Ohren und Hirns!
    Nö.. ich sage das, was ich denke.. spreche das aus, was mich belastet und quält!
    Stehe zu allem, was ich gesagt und getan habe und sage es jedem ins Gesicht!


    Das tat ich! Jetzt 2 Wochen vor der Hochzeit.. !! Und 1 Problem hat sich von selbst gelöst... Diese Person erscheint an diesem Tage NICHT, denn ich werde garantiert nicht unseren Hochzeitstag mit einer Lüge im Gesicht verbringen! und so tun als wenn alles GUT ist.. nur damit DIE ihren Frieden hat!
    Nix ist vergessen! Mit mir kann man dieses Spiel nicht spielen.
    Baut mist.. und tut nach Wochen so, als wenn nix passiert wäre. Geht seit Jahren so!
    ALLE sind Schuld.. nur sie selbst niemals!


    Meine Schwägerin ist auch lesbisch.. und hat ne sehr sehr liebe Frau.. !!
    Von ihrer eigenen Mutter wurde sie damals verleugnet.. Heute gehts.. aber die Schwiegertochter wird nicht als Schwiegertochter angesehen..
    Dumme Sprüche kommen heute noch hin und wieder! *kotzab*.. aber alles hintenrum!

  • Ich weiß das passt jetzt eigentlich gar nicht hier ins Para..


    Und genau dafür haben wir unseren Dies-und Das-Bereich! :mrgreen:


    Ruhig Yen......durchatmen.......bitte nicht anfangen zu hyperventilieren. ;)


    ielleicht habt ihr ja eine Idee was ich tun kann....


    Idee nicht direkt, aber ich kann Dir meine Standpunkte dazu sagen, vielleicht geht´s Dir dann besser, einfach nur, weil Du mit jemanden darüber geredet hast und seine Meinung gehört hast. :)


    Ich hasse HASSE Gesellschaftliche Verpflichtungen und gehe dem normalerweise immer gut aus dem Weg, ich kann Spießer nicht ausstehen und Leute die die Klappe aufreißen und gegen Ausländer, Nicht-Christen, Arbeitslose usw. laut departieren... Solche Leute (Familie - kotz) kommt zu diesen Geburstag, im Grunde genommen alle politisch CSU/CDU in dieser Reihenfolge


    Nun, nach Deinem Alter und dem Alter Deiner Schwiegereltern nach zu urteilen, kann ich mir diese Leute gut vorstellen, denn das ist genau die Generation die so denkt wie Du es beschreibst.
    Bei denen ist es eh egal was Du tust, die haben ihre vorgefasste Meinung und die wird sich durch nichts ändern.
    Da versuche ich immer Konflikten aus dem Weg zu gehen, in dem ich zu solchen Gesprächen nichts sage, obwohl ich mir manchmal schon sehr auf die Zunge beißen muß um nicht anfangen zu schreien und ihnen zu sagen, daß es einem fast zum Kotzen bringt, wie erzkonservativ sie im 20igsten Jahrunhundert noch sind!


    Zitat

    Keiner dieser Leute akzeptiert das wir (meine Frau und ich) lesbisch sind.


    Deren Problem. Ganz einfach und kurz:
    Mach deren Problem nicht zu Deinem :!:
    Du fühlst Dich mit Deinem Leben wohl und Deine Frau auch. Also zeigt Euch bei diesem Geburtstag genau so, wie Ihr es immer tut.
    Wer sich daran stößt, muß damit selbst klarkommen. ER hat ein falsches Weltbild, nicht IHR.
    Nimm also seine Gedanken zum Thema bitte nicht auf Deine Schultern auf.


    Und niemand akzeptiert das ich Glatze trage, weil ich nun mal einen anderen Glauben habe


    Selbiges wie der Absatz hier düber. ;)


    DU verstehst, warum Du Glatze trägst und anscheinend bist Du mit dieser Entscheidung mit Dir selbst im Reinen.
    Laß´Dir dieses Gleichgewicht nicht nehmen, indem Du drüber nachdenkst was die Anderen davon halten.
    Wer Dich mag und gut mit Dir zurechtkommt, akzeptiert es, wer nicht, den mußt Du auch nicht näher in Dein Herz und Deine Gedanken lassen.....Tag rumbringen, zu denen freundlich sein und Dir anonsten den Buckel runterrutschen lassen.....Du mußt ja nicht jeden Tag in Deinem Leben mit denen verbringen.


    Von vegetarischen Essen ganz abgesehen, wir bekommen Beilagen, wenn überhaupt.


    Ich würde mir einen schönen Salat bestellen, oder eine Mehlspeise und die genüßlich essen, egal was die anderen davon denken, was bei Dir auf dem Teller liegt.


    Da möchte ich auch gleich den nächsten Punkt aufgreifen:


    und dann werden die Diskussionen anfangen wie schwachsinnig der Dalai Lama ist und wie das der Buddhismus eine Sekte ist..


    Bevor solche Diskussionen überhaupt ins Laufen kommen, mußt Du sehen, daß Du den Anderen schon vorher den Wind aus den Segeln nimmst:


    wenn Dich z.b. jemand fragt wegen der Glatze oder Du merkst, daß Du komisch angeguckt wirst deswegen, komme ihnen zuvor indem Du sagst:


    ja, ich weiß, daß ist ungewöhnlich und sieht vllt. komisch aus, aber ich fühle mich damit und wohl und es hat einen Vorteil: Ich kann keine Läuse bekommen.......


    Irgendsowas in der Art....sei ein bißchen Selbstironisch, ich könnte mir vortsellen, daß Du sie damit eher mundtot machst anstatt eine Diskussion über Bhuddismus und christlichen Glauben entstehen zu lassen.


    Oder Du versuchst es mit einer Schockaussage:


    "Ich denke Du Haare sind nur oberflächlich, man sollte sich mehr mit der inneren Schönheit eines Menschen auseinandersetzen, oder mag man andere Menschen, die aufgrund einer Chemotherapie Glatze tragen müssen weniger?"


    Sowas in der Art halt.


    und so bat sie mich ein Kopftuch zu tragen...


    Naja Kopftuch..... 8-)


    Mir gefallen diese Hauben gut, die wie Turbane aussehen, noch dazu wenn sie gut zum Kleid passen. ;)


    Kann mir mal jemand mit der Bratpfanne eine über den Schädel hauen, damit ich mit Gehirnerschütterung in die Klinik komme und so dem ganzen entgehen kann???


    Nein, so gewalttätig sind wir nicht. :mrgreen:


    Einfach durchstehen, es ist NUR ein Tag.
    Und wie gesagt, die Probleme der Anderen, die sie mit Dir haben, nicht auf Dich übertragen lassen!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ricya du bist ein Schatz Danke!!
    Mir geht es tatsächlich besser... hatte eben auch ein schönes Gespräch mit meiner Frau, die meine Marotten ja auch gut kennt.


    Du hast vollkommen recht mit dem was du schreibst, normalerweise bin ich nicht auf den Mund (oder Kopf) gefallen und ich finde auch immer ganz gut passende Aussagen, wenn mir einer auf den Keks geht (habt ihr ja auch schon gemerkt :mrgreen: oder. Aber gerade was die " verklemmte konservativ egomanische" Gesellschaft betrifft, bleibt mir manchmal vor Entsetzten der Mund offen stehen. Ich bin halt ein sehr temperamentvoller Mensch, ich kippe aus den Latschen, wenn jemand so ignorant oder überheblich ist.
    Da muss ich mir sehr auf den Lippen herumbeißen um ganz gelassen zu bleiben. Vorallem wenn die Leute (nicht alle sind alt) so alt sind wie ich und dennoch solche Ansichten vertreten. Das ist schon übel. Deine Tipps tun mir auf jeden Fall gut!


    Irgendwie war ich - als ich es schrieb, etwas panisch, ich brauchte einfach nur ein Ventil um es umzulenken, was sich da gerade in mir Breit gemacht hat. Da half das Schreiben. Dein Text und die lieben Worte meiner Frau taten das übrige.
    Danke! Schön, dass es hierfür auch ein Plätzchen gibt...


    Die Bratpfanne schwirrt mir jedoch immer noch im Geiste herum ;)


    Danke auch Flattermaus... ich fühl mich jetzt weniger versponnen, euch scheint es ja ähnlich zu gehen... Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, Peinliche für andere...???


    Oder für euch peinliche Erfahrungen mit der Familie gemacht?


    Liebe Grüße von Yen.

  • Yensaya


    Naja ob mir noch was Peinlich sein kann? *sfg*.. ich weiß nicht.
    Ich versuche einiges nicht persönlich zu nehmen bzw an mich ran zu lassen.


    Ich habe bis vor einigen Monaten auch so gut wie Glatze gehabt... gaaaaaaaaanz kurz.
    Kann man hier Bilder einstellen? Oder brauch ich nen Surver wo ich hochladen muß?
    Zeige dir gerne mal nen Foto!!


    Ich war immer so der "Punk" oder "Grufti" der Familie.. und unter den Leuten die ich/wir kennen.
    Ich liebe die Freiheit.. möchte nicht MIT den Strom schwimmen und bin kein JA sager.. sondern posaune raus, was mir gefällt oder nicht gefällt.
    Können nur weniger mit umgehen, was mir aber am allerwertestens vorbei geht.


    Wegen meinen extrem kurzen Haaren wurde ich auch immer dumm angelabert. Auch von DER Seite aus.. !! Als Frau gehört es sich LANGE Haare zu haben!
    Meine Antwort... AHA WO steht das?
    Ich war und bin eigentlich immer so die Person, die genau das GEGENTEIL von dem macht, was erwartet wird, weil ich mich da gegen streube!!
    MUSS .. ohh nee, sobald wo ein MUSS dabei ist.. mach ich des nicht! Ich sage dann immer .. ich MUSS irgendwann sterben JA..sonst muß ich NIX.


    Weißt du.. was mich wirklich ankotzt ist nicht da Peinliche.. oder so, sondern die Rechtfertigung die von allen erwartet wird.
    WARUM muß ich mich Rechtfertigen wenn ich Glatze oder ganz kurzes Haar habe?
    WARUM muß ich mich Rechtfertigen wenn ich eine andere Meinung zu etwas habe?


    Naja.. du kennst es ja selbst.. Gesellschaft halt!
    Aber ohne mich! *g*

  • Nachtrag:


    Mir fällt gerade ein, es war mal was, was mich doch richtig erschütterte!
    SEINE Mutter weiß, das ich keine Kinder bekommen kann aufgrund einer Krankheit.. und da ihre Tochter ja lesbisch ist und somit keine Kinder bekommt und haben möchte... meinte sie neulich:
    Jetzt habe ich ja endlich die Chance auf weitere Enkelkinder... :shock:
    und da saße besuch bei, den selbst ich noch gar nicht kannte... die lachten und meinten , na das ist doch schön... !
    Ich denke das ihr es Peinlich sein wird, wenn sie das nächste mal gefragt wird.. und? Enkel in Sicht vom Sohnemann? He He.. aber sie wird nicht bei der Wahrheit bleiben und sagen:
    Öhm.. hab vergessen das meine Schwiegertochter ja keine kriegen kann *looooooooooool* das wäre doch mal was.. und ganz schön Peinlich für SIE

  • Naja mir ist mittlerweile klar, dass das Meins ist, wenn ich mich Rechtfertige.
    Ich kann ja stehen lassen, womit die Anderen ein Problem haben - da hat Ricya vollkommen recht. Und normalerweise klappt das bei mir auch ganz gut. Nur kann man das Gegenüber zur Weißglut bringen, wenn man sagt: "Das ist dein Problem, du musst damit zurecht kommen und nicht ich!"
    Und schon ist ein Streit vom Zaun gebrochen, weil ich: Unhöflich bin, weil ich egoistisch bin, weil ich nicht mehr alle Tassen im Schrank habe usw.


    Der Andere will sich ungerne sagen lassen, das es in Wirklichkeit sein eigenes Problem ist. Solche Streitereien gehe ich normalerweise aus dem Weg indem ich das Zimmer verlasse und den Anderen einfach in seiner Wut stehen lasse.
    Aber auch das bringt neue Streitereien mit sich. Meine Frau kommt mir dann einfach hinterher... wir versöhnen uns zwar schnell wieder, trotzdem es ist einfach schwierig, dem Gegenüber klar zu machen, das man sich den Schuh des Anderen nicht Anziehen lassen möchte.


    Ganz schlimm wird es, wenn es hier nicht nur einen gibt, dem man aus dem Weg gehen muss, sondern gleich einer ganzen Mannschaft.
    Da kann man nicht einfach sagen: "Euer Problem!" Denn die Mannschaft ist in der Mehrheit, wenn sie sagen: "Du bist Meschugge!" dann bist du das auch, da kannst du dich noch so sehr drüber aufregen.


    Das ist das Ding mit der Massenmeinung und oft sind es die Angepassten Menschen die sich gerne in der Meinung anderer suhlen.
    Ich gehöre nicht dazu, und das ist nicht mein Glück.
    Es gibt Zeiten, da wünschte ich, ich könnte mich ein wenig besser Anpassen, mir ging es besser in dieser Gesellschaft.
    Früher habe ich so gedacht wie du Flattermaus.


    Angepasst war der der ein Spießer war, ein Popper, ein Pinkel...


    Ich war es nie, wirklich nie. Ich habe immer meine Meinung vertreten und mir war immer egal wie andere darüber dachten und doch tat es weh, wenn mir mal wieder jemand vors Knie trat.
    Man macht sich ziemlich einsam, wenn man immer das tut was man tun möchte. Jetzt mit fast 50 sehe ich vieles anders, ich weiß das ich nicht anders kann. Wenn man einmal den Weg der Freiheit gegangen ist, gibt es kein Zurück, lieber bin ich alleine, als mich einem System hinter dem ich nicht stehe, anzupassen.
    Da kann die Welt untergehen, mich bekommen sie nicht zum Ja Sagen.


    Aber Einsamkeit macht Blind, es verhindert manchmal das man mitbekommt, das die Welt sich dreht und deine Meinung auf einmal nicht mehr nur deine ist.


    Ich bin froh das ich eine Familie habe, eine Frau und eine Tochter. Meine Frau ist ganz anders als ich, aber die 15 Jahre die wir zusammen sind, haben uns gezeigt, das es unwichtig ist, wie ähnlich man sich ist, solange man den Anderen so akzeptiert wie er ist. Ich bin ein Freiheitsliebender Mensch, ohne meine Freiräume gehe ich kaputt. Sie kann sich auch mal anpassen, fünfe gerade sein lassen.
    Das geht für mich nicht.
    Und doch klappt es, wir sind harmonisch, auch wenn wir uns streiten. Weil wir den Anderen lassen. Wenn sie meine Meinung nicht teilen kann, dann ist das so. Es macht uns nicht fertig, wir müssen nicht stundenlang diskutieren darüber.
    Und mir geht es bei ihr genauso. Ich bin viel extremer, handel schneller, denke viel zu viel. Sie ist mein Pol der mich wieder auf den Boden bringt.


    Es geht also nicht um Rechtfertigung und doch tut man es sich selbst dauernd an...
    Warum bloß....


    Grüße von Yen.

  • Hmm.. du hast Recht, damit KANN man einsam werden, aber es gab mal nen Abschnitt in meinem Leben wo ich dann aussortiert habe.. Klar Familie kann man sich nicht aussuchen.. sie ist da!
    Freunde kann man sich zum Glück aussuchen... und ich fühle mich keineswegs einsam, ich habe das Glück gehabt Menschen zu finden, die damit umgehen können oder selbst sogar ein wenig so sind.


    Bei uns ist es ähnlich wie bei euch.. mein Mann ist derjenige der Ruhiger ist.. besonnener... und wirklich bei manchen die Ruhe weg hat, wo mir die Halsschlagader droht zu platzen *g*


    Bisher schiebe ich es immer auf das Italienische Temperament in mir ;)


    Weißt du, ich bin der Meinung das ich Menschen so nehme, wie sie sind, doch bitte sollen sie mir das gleiche Recht einräumen.. und nicht versuchen mich umzukrämpeln denn wenn das passiert.. dann kann ich ganz schön böse werden.
    Ich denke, niemand hat das Recht einen anderen Menschen verändern zu wollen.


    Und ich habe manche Menschen in meinem ganzen Leben nicht vermisst.. würde es also in Zukunft auch nicht tun. Von daher..
    Warum sollte ich mich mit was rumärgern, was mir nur Zeit stiehlt..? Ruhe klaut? :mrgreen:

  • Hallo Yen,


    Ich finde solche Familienfeste immer ganz interessant.
    Ich selbst hatte auch mal einen Freund der nicht die Haare so hatte wie sich die Gesellschaft es sich so vorstellt, genauer gesagt hatte er Dreadlocks bis zur Hüfte. Auch ich hatte die Haare immer ewig lang, aber eben keine anständige Frisur.
    Wir zogen uns beide stets immer so an wie wir es für angebracht hielten. An solchen Geburtstagsfeiern zwar bunt, aber nicht schlampig (weil es ja auch um den geht, der Geburtstag hat)
    Es haben trotzdem jede Menge Leute die Nase gerümpft. Teils taten mir die leid, teils fand ich es lustig. Manche fanden es auch ganz interessant und eine ältere Dame (von der ich es nie erwartet hätte) hat ständig unsere Nähe gesucht und sich angeregt mit uns unterhalten. ( Irgendwie weis man das nie)
    An Beerdigungen trug auch mein Freund schwarz und seine Haarpracht zu einem ordentlichen Zopf. (Aber immer noch sehr auffällig)
    Der Anlass war zu traurig als dass da noch jemand auf die Idee kam eine blöde Bemerkung fallen zu lassen. (Zumindest hab ich das nicht mitbekommen) Mein Freund verhielt sich auch dem Anlass entsprechend und das war die Hauptsache.
    Später hatte ich dann einen Freund, der zwar stets sehr konservativ gekleidet war, mitt immer ordentlichm Haarschnitt, aber ein so taktloses und blödes Verhalten auf den Feiern ( vor allem Beerdigung meiner Oma) an den Tag gelegt hat, dass die gleichen Leute die vorher meinen Ex nicht so toll fanden zu mir sagten, dass mein früherer Freund ihnen lieber war.
    Lass die Leute einfach die Dinge so verarbeiten wie sie wollen. Du kannst die Gedanken der anderen eh nicht ändern.
    Heute begebe ich mich in solche Gesellschaften als Beobachterin und lass jeden so sein wie er will. Ich denke mir über einzelne Personen meine Teil und dass diese vielleicht auch nicht immer ein tolles Leben hatten. Nur eben anders. Und ich unterhalte mich mit Leuten die sich auch mit mir unterhalten wollen, egal was ich anhabe.
    Lass es einfach auf dich zukommen und geh mit einem offenen Herzen dorthin und aus den Gründen die du für richtig hältst. Vielleicht kannst du dort auch mal eine kleinen Spaziergang machen, wenn dich zuviel nervt. So mache ich das immer und danach gehts mir dann immer besser:) Spiesser sind ja auch nur Menschen.

  • Liebe Andersich...


    Bratpfanne ist besser! Wenn ich den Durchfall habe müssten meine Frauen ihn auch haben... da sie aber "Gesund" sind, wird es schwierig mit der Glaubwürdigkeit.


    Bratpfanne ist besser, dann kann ich sagen, es war so ein Lesbenhasser, der dachte ich sei ein Skinhead. Das würde man mir sogar abnehmen... nur blöd das ich mir nicht selbst weh tun kann, und meine Frau bekomme ich nie und nimmer dazu, sie bekommt fast einen Herzinfarkt wenn ich mir mal in den Finger schneide ("da muss ein Verband drum, soll ich dich ins Krankenhaus fahren.... es könnte sich entzünden..."). Sie ist einfach ein Engelchen.
    Also bleibt nur einer aus dem Para ;) :mrgreen: :twisted:. Aber bitte nicht zu fest hauen, ich muss den Tag noch genießen können. :nerd:

  • Lach, na, wenn du auf schmerzen stehst...;-) hast halt was verdorbenes gegessen, das steckt nich an. Ich würde mich nich schlagen lassen, das glaubt man dir auch nur, wenn du damit ins kh kommst wegen ner hirnerschütterung... :mrgreen:

  • nee nee tu ich nicht... alles schon ausprobiert :mrgreen:
    Aber wenns hilft.


    Na ich werde es durchstehen, habe heute Modenschau gemacht, ein kleines (langes) schwarzes, ein kurzes weiß/schwarz gepunktetes, leggins oder Nylons, lange oder kurze Kette... alles durch. Am heißesten sind die Schuhe, die sind offen und werden geschnürt lach.... Das schwarze ist 10 Jahre alt und sieht immer noch toll aus, so ein wenig gruftig aus Samt.
    Ich nehme auch alles mit, das heißt wir brauchen für ein Wochenende zwei Koffer. In dem einen sind Klamotten und Spielzeug von Shaya drin in dem anderen Klamotten und Schuhe von mir.
    Meine Frau muss mit dem Rucksack vorlieb nehmen.


    Sie kennt mich ja, wenn ich schon so eine verballhornte Schittschaukel mitmache, dann wenigstens richtig.
    Ach ja meinen PC nehm ich auch mit, auf die Idee hat mich meine Frau gebracht, sie meinte, wenn es kein Internet gibt, kann ich ja Sims 3 spielen. Ich werde also zwischendurch einfach abhauen und Häuser bauen, das lenkt mich ab.



    Grüße von Yen.

  • Jaja,
    das Leben bietet einem schon merkwürdige Situationen.
    Betrachte das ganze als Test, als Spiel. All diese Leute können dir kein Haar krümmen (selbst ohne Glatze), solang du in dir ruhst und mit dir im Reinen bist. Nutze diesen Tag. Sie werden Dreck nach dir werfen. Aber der wird von dir abperlen, nur an den Stellen, die noch verletzlich sind, wird er hängen bleiben. Und so kannst du sie sehen. Ich kann gut verstehen, dass Dir die Situation unangenehm ist, aber sie wird dir sehr nützlich sein. Also geh und biete ein Ziel, sei Du selbst.
    Und denk dran, die Lotusblume wächst aus dem Schlamm heraus, doch er kann sie nicht berühren. :-)


    Viel Erfolg :-)


    DocMaT

  • Klar erzähle ich wie es war, ich werde mich hier ordendlich auskotzen!
    Momentan bin ich komischerweise relaxt... mein Töchterchen schläft noch. Ich habe sie heute mal zuhause gelassen vom KIGA, ich kenne sie nämlich, kaum sieht sie Sand rollt sie ihre Rastas darin. Da habe ich gerade keinen Bock drauf....
    Da sie sowieso nicht so gerne in den KIGA geht, ist ihr das egal. So kann sie mal ausschlafen.


    DocMat danke von Buddhi. zu Buddhi.
    Ich werde die Lutusblüte sein Chaka!!!


    Also ich halt euch auf den Laufenden.


    Grüße von einer coolen Yen.


    PS: Es ist zu blöd das ich eine Bullin zur Frau habe, eine schöne Pfeife eingepackt und ich Joddel sogar auf dem Fest ... tja manchmal vermisse ich es....

  • Ich bin wieder unter den Lebenden!
    Die Feier war anstrengend und die Musik war mehr als lausig. Um 23 Uhr bin ich ins Bett, ich hatte eine Super Ausrede, meine Tochter war nämlich schon um 21 Uhr Hundemüde und wollte unbedingt hoch. Sie ist dann innerhalb 5 Minuten eingeschlafen. Ich bin dann wieder runter (so früh war es unmöglich oben zu bleiben) und im 10 Min. Takt wieder aufs Zimmer.
    Und um 23 Uhr konnte jeder meine Hibbeligkeit sehen (das war nicht gespielt), ich hatte solche Wahnvorstellungen wie: Es könnte ja jemand ins Zimmer einbrechen und meine Tochter entführen....


    Ich habe dann einfach gesagt: "Ich habe keine Ruhe, ich geh jetzt hoch!" PUNKT!
    Und damit mussten dann die Gäste leben.


    Ich habe wirklich NOCH NIE einen so lausigen Musiker erlebt. Das war der Kracher. An meinem Tisch saßen auch etwas "jüngere" Leute (etwas älter als ich), wir haben irgendwann angefangen uns die Toten Hosen (Tage wie diese.... das ist ja nun wirklich harmlos) zu wünschen und er hat ewig gebraucht bis er endlich das Lied spielte. Danach sind wir zu fünft auf die Tanzfläche und trällerten alle dieses Lied (das ich eigentlich gar nicht mag).
    Und danach spielte er wieder Peter Alexander... grausig.


    Aber ich habe es überstanden, meine Frau kam erst um 3 ins Bett, sie hat einige der älteren besoffenen Herrschaften nachhause gefahren...
    Sie erzählte mir, irgendwann sind sie im 10 Min. Takt zum Musiker und haben sich allen möglichen Mist gewünscht...
    Da wir beide keinen Alkohol trinken, viel es meiner Frau sehr schwer "lustig" zu bleiben... alle anderen waren zu letzt Sternhagel voll... Lach.. Anders haben sie den Abend wohl nicht ertragen...


    Gut ist, dass ich eine kleine Tochter habe auf die ich mich im Notfall immer verlassen kann!!!


    Was ich sehr spannend fand, viele der alten Anwesenden gehörten zur höheren Gesellschaftsschicht, und doch waren sie zuletzt sternhagel voll... Im besoffenen Zustand ist jeder gleich....


    Grüße von einer entspannteren Yen.


    PS: Dafür ist meine Tochter jetzt krank und ich merke das kratzen schon im Hals.... ätzend!

  • Ich bin wieder unter den Lebenden!


    Siehste und hast alles gut überstanden! ;)
    Man macht sich oft wirklich viel zu sehr einen großen Kopf über das was sein könnte und macht sich dadurch total irre.....


    (aber da bin ich selbst genauso, drum kann ich Dich gut verstehen :mrgreen: )


    Was ich sehr spannend fand, viele der alten Anwesenden gehörten zur höheren Gesellschaftsschicht, und doch waren sie zuletzt sternhagel voll... Im besoffenen Zustand ist jeder gleich....


    Jaaaaaa, und gerade in denen Gesellschaftsschichten ist es oft am schlimmsten. 8-)


    ....oder wie ich immer sage:
    die, die jeden Sonntag in der Kirche sitzen, sind die Scheinheiligsten unter uns ;)
    (Man will nicht hinter die Kulissen sehen, was da oft abgeht)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......