• Ich denke schon dass das geht. Jedoch eher als Metapher. Sowohl die Asiaten wie auch einige Naturstämme haben uns das gut vorgemacht.
    So werden gewisse Kampfstile gerne Tieren zugeordnet um daraus den dem entsprechenden Vorteil zu erlangen.
    Auch haben sich besonders die nordamerikanischen Indianerstämme mit einigen Tierarten verbrüdert und nahmen im Geist deren Gestalt an um sie für die Jagd zu nutzen.


    Ich weis dass es funktioniert. Allerdings ohne wirklich die Gestalt zu wechseln.

  • Davy Jones: sicherlich hast du damit recht, wie auch in deinem vorletzten Beitrag.
    Ich wollte ja auch nur aufzeigen woher dieser Verwandlungsmythos stammt und welche Bewandtnis es damit auf sich hat.


    Andersich: welchem Stamm gehörte die Schamanin an, bei der du warst?

  • Zitat

    Ich wollte ja auch nur aufzeigen woher dieser Verwandlungsmythos stammt und welche Bewandtnis es damit auf sich hat.

    Klar, ich hab ja auch nicht ausdrücken wollen, dass das falsch war. ;)


    Zitat

    Andersich: welchem Stamm gehörte die Schamanin an, bei der du warst?

    Warum muss ich jetzt an die Whaazzuuuup-Indianer denken? :lol:


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Hallo =)
    Also, eine Lehrerin von mir hat mal erzählt, dass sie auch mal ein Experiment gemacht hat und irgendwann wirklich geglaubt habe, sie sein ein Löwe. Da kam bei uns natürlich sofort die Frage, ob sie dabei irgendwelche "Kräuter" genommen hat ^^ Ich erinner mich nicht mehr ganz genau, aber ich meine sie hat keine genommen. Also wirklich nur Konzentration darauf gelegt, wie ein Löwe zu sein und irgendwann ist sie dann wirklich rumgelaufen und hat gedacht sie sei ein Löwe.
    Ob das jetzt stimmt, weiß ich nicht, aber warum sollte man sowas denn erzählen und in kauf nehmen, dass sich, wie es heute halt ist, Schüler über einen lustig machen, wenn es nicht wirklich so war. Vielleicht ist es ja durch bestimmte Dämpfe, Hypnotisation und viel Konzentration möglich, das Gehirn dazu zu bringen, zu glauben, man sei ein Tier, aber dass der Körper dann wirklich so aussieht, das halte ich ebenfalls für nicht möglich.


    Grüße=)

  • Ob das jetzt stimmt, weiß ich nicht, aber warum sollte man sowas denn erzählen und in kauf nehmen, dass sich, wie es heute halt ist, Schüler über einen lustig machen, wenn es nicht wirklich so war.

    Weil Lehrer eben auch nur Menschen sind, mit allen Stärken und Schwächen. Der ehemalige Lehrer einer guten Freundin von mir war z.B. der Überzeugung, er sei ein Superheld und stehe in Kontakt mit Aliens (mal zum Guten, mal zum Schlechten), verwechselte seine Töchter mit seinen Katzen (und andersrum) etc. pp.


    Wer sagt denn, dass Lehrer nicht unter Neurosen oder Psychosen leiden?

  • Du hast aber gefragt, ob das möglich wäre. Und allein die Frage zeigt, dass du wenig Ahnung von Biologie, Physik und Chemie hast. Das ist auch nicht böse von mir gemeint, nur eine Feststellung.


    Libarian hast du noch nie was von Parapsychologie gehört?Das sind alle Ereignisse die man Naturwissenschaftlich nicht erklären kann.Also weder biologisch,chemisch noch physisch :klugsch:

  • Zitat

    Libarian hast du noch nie was von Parapsychologie gehört?Das sind alle Ereignisse die man Naturwissenschaftlich nicht erklären kann.Also weder biologisch,chemisch noch physisch

    Ist so nicht ganz richtig...wie im Wort schon enthalten geht es um rein psychologische Phaenomene, also alle, die irgendetwas mit den Sinnen (sprich "uebersinnlich") zu tun haben koennten. Und pauschal sagen "Man kann das naturwissenschaftlich nicht erklaeren", das gibt es nicht. Man kann es vielleicht mit unserem aktuellen Wissensstand nicht erklaeren, aber mehr auch nicht.


  • Ist zwar alt, aber deine Skepsis ist berechtigt. Der mentale Einfluss auf physischer Ebene ist sehr schwer zu erreichen und diesen voll und ganz in die physische Ebene zu projizieren, ist schlichtweg unmöglich. Was aber funktioniert ist, dass du deinen Ätherkörper die Form des Totemtiers geben kannst. Die Menschen, die dich dann sehen, würden zwar immernoch einen Menschen sehen, aber das astrale Empfinden (also die Gefühlswelt) wäre definitiv anders. Bspw. beim Ätherkörper eines Tigers würde eine andere Person evtl. starken Respekt, deine Augen als stechend, Angst etc. empfinden. Bei stärker Projizierung könnte man sogar tatsächlich die Person optisch täuschen lassen und diese würde annehmen, dass tatsächlich ein Tiger vor einem steht. Aber man beachte: Es ist eben NICHT physisch, sondern feinstofflich. Die Möglichkeiten sind hier schier unendlich. Aber sich auf physischer Ebene zu verwandeln, ist leider nicht möglich. Der Aufwand ist extrem groß, nahezu Billiarden von Faktoren im eigenen physischen Körper müssten eingehalten werden, Dinge, die ein Mensch nicht vollbringen kann. Es ist etwa das Gleiche wie mit der Totenbeschwörung. Was tot ist, ist tot. Wenn der Körper noch nicht allzu verwest ist, ließe sich darin nochmal dieselben Astral- wie auch Mentalkörper binden, aber wenn der physische Körper Schimmel und Dreck ist, dann kann da nichts mehr rein. Alles ist voneinander abhängig. Der physische Körper ist der Verhikel für den astralen und mentalen Körper. Funktioniert einer der Körper nicht richtig, ist die Handlungsweise eingeschränkt und die Person würde evtl. gleich wieder sterben.


    Das war die hermetische Darlegung. Ich könnte ins Detail gehen, aber dann müsste ich mit hermetischen Fachbegriffen um mich werfen, was wohl einige nicht verstehen werden.


    MfG,
    Astreos.

  • Zitat

    Ich könnte ins Detail gehen, aber dann müsste ich mit hermetischen Fachbegriffen um mich werfen, was wohl einige nicht verstehen werden.


    Statt uns von vornherein gleich Erfahrung mit Okkultismus und Hermetik abzusprechen, versuch's doch einfach mal und geh bitte ins Detail.


    Du koenntest damit anfangen, zu erlaeutern, was der haeufig und gern gebrauchte Begriff "feinstofflich" eigentlich bedeuten soll. Was Du da erzaehlst klingt mir eher nach Selbstsuggestion. Kann dazu fuehren, dass man selbstbewusster rueberkommt, aber sofern man nicht der Hypnose maechtig ist, wird wohl eher keiner auf die Idee kommen, dass da ein Tiger vor einem steht.


    Uebrigens, von dem TE wirst Du wohl kaum noch Antworten bekommen, der Thread ist ein paar Jaehrchen alt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Was ist dein Totem?


    Zu 40 % sind Sie: Dein Totem ist der schnelle und wendige
    Falke. Du liebst die Freiheit und die freie Natur, außerdem bist du sehr
    fantasievoll und kreativ. Die wenigen Freunde, die du hast werden dir treu bleiben,
    denn sie wissen, was sie an dir haben.


    Dieses Profil hatten 10 % der 19908 Quizteilnehmer! Profil A


    Sie hätten noch das folgende werden können:


    Zu 30 % sind Sie: Dein Totem ist der freundliche Delphin. Du
    bist meistens gut gelaunt und liebst es Zeit mit deinen Freunden und deiner
    Familie zu verbringen. Dein Leben findet im Hier und Jetzt statt, außerdem bist
    du sehr kreativ und ein fröhlicher und beliebter Mensch. Profil B


    Oder aber auch:


    Zu 20 % sind Sie: Dein Totem ist der graue Wolf. Du bist
    vielseitig und klug, wenn du etwas erreichen willst, weißt du immer genau, was
    zu tun ist, und wer dir dabei helfen kann. Du bist außerdem kontaktfreudig und
    weißt, was du an deiner Familie und deinen Freunden hast Profil C


    Oder aber auch:


    Zu 10 % sind Sie: Dein Totem ist der schleichende und
    gefährliche Jaguar. Du bist ein Naturmensch und Überlebenskünstler, außerdem
    besitzt du einen sehr starken Willen, wenn du auch manchmal etwas zur Arroganz
    neigst. Profil D


    Oder aber auch:


    Zu 0 % sind Sie: Dein Totem ist der stolze Hirsch. Du hältst
    gern die Zügel in der Hand, jedoch kümmerst du dich gern um alle, die deine
    Hilfe brachen und würdest nie einen deiner Freunde im Stich lassen. Du bist
    sehr beliebt, auch wenn du manchmal zur Arroganz neigst. Profil E
    ---



    Was bin ich nun ein..



    Falkenwolfhirschdelphin?



    Meine armen Kinder!



    BTT:


    Eine Verwandlung im Geiste ist eine Sache für sich. Körperliche Verwandlung wäre ein langer Prozess.. der wohl auch schmerzhaft wäre (Andere Anatomie).
    Möglich wäre dies vielleicht durch Gen-Engineering.. aber das wäre gruselig.