• Hallo!


    "was hat sie jetzt schon wieder vor?!", mag sich mancher fragen.


    Das werd ich euch sagen.
    Ich als Pflanzen-Fan würde euch gerne ein paar meiner Lieblinge zeigen und auch gerne mal sehen was ihr so Zuhause habt.
    Gerade in den kalten Jahreszeiten kann ein bunter lebendiger Thread mit schönen Impressionen nicht schaden.


    Ich weiß, was euch gerade durch den Kopf geht, aber bitte lasst den Schimmel in der Küche und das Hanf im Wandschrank! ;)
    Ich stell nicht alle meine (Topf-)Pflanzen rein, dann müsste ich ca. 30 Fotos mehr posten. :mrgreen:


    Auf gehts!


    Ein paar meiner carnivoren Lieblinge:




    Nepenthes alata x ventricosa



    Sarracenia flava (li.) und Drosera binata (re.)



    Unglücklicher Brummer in Sarracenia flava



    Junge Dionaea muscipula




    Mein Essen:




    Tomaten vorher



    Tomaten nachher



    Cherry-Tomaten-Monster



    Gruppenfoto von Kohlrabi, Bohnen und Brombeeren



    Und jetzt, zum Schluss, noch das übliche Standard-Sommerfoto. =)



    Und jetzt will ich sehen, was bei euch so rumwächst! :clap:



    Liebe Grüße, Sina

    "Man behauptet von mir, ich sei wahnsinnig - aber es ist doch die Frage, ob der Wahnsinn nicht die höchste Stufe der Durchgeistigung ist."

    -Edgar Allan Poe


    "Ausländer sollen anständiges Deutsch sprechen? Was ist "anständiges Deutsch"? Die meisten Kölner können schon in der Eifel nicht mehr nach dem Weg fragen."

    -Volker Pispers

    Einmal editiert, zuletzt von Corvus Corax ()

  • Hallo und guten Abend,


    ein spannendes Thema,da muss ich demnächst doch mal glatt mit der Kamera durch die Fensterbänke gehen :-)


    Wie überwinterst Du die Dionea und die Sarracenien? Angeblich sollen die ja in milden Lagen winterhart sein.


    Beste Grüße,


    DocMaT

  • Die Dionaea befreie ich komplett bis zum Rhizon von der Erde, wickel das ganze in feuchtes Küchenpapier und leg die pflanze in den Kühlschrank. Man kann sie auch einfach nach draußen pflanzen und hoffen, dass sie im nächsten Frühling wieder da ist, aber das ist mir zu riskant. ich habe eher ein Auge auf die Sache, wenn sie neben der Marmelade liegt, als wenn sie draußen im Beet von Blättern bedeckt ist.
    Man sollte sie nur nicht bei normaler Zimmertemperatur überwntern, weil sie sonst wachsen WILL, aber auf Grund der zu geringen Sonneneinstrahlung nicht KANN. Wenn man Pech hat stirbt sie dann an Unterversorgung mit Nährstoffen (Licht!). Manche halten sie unter künstlichem Licht, aber das ist sau teuer.


    Die Drosera kann man auch im Garten (Moorbeet) halten, aber ich halte sie auf der Fensterbank bei Zimmertemperatur. Wenn sie im herbst zu wenig Licht bekommt, stirbt sie so oder so oberirdisch ab, aber das macht nichts. Drosera binata sind nahezu untötbar. ^^ Im Frühling kommt sie einfach wieder. Wie Unkraut. :)


    Meinen Sarracenien passiert nicht viel. Vielleicht gehen hier und da ein paar Kännchen ein, aber mit einem guten Sonnenplatz kommen die problemlos durch den Winter.


    Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal erwähnen, dass ich Nepenthes alata x ventricosa-Stecklinge zu verschenken/tauschen habe, die Sache wächst mir nämlich langsam (im wahrsten Sinne) über den Kopf! ^^



    Jaaa, ich freu mich auf Bilder! :clap:


    Liebe Grüße, Sina

    "Man behauptet von mir, ich sei wahnsinnig - aber es ist doch die Frage, ob der Wahnsinn nicht die höchste Stufe der Durchgeistigung ist."

    -Edgar Allan Poe


    "Ausländer sollen anständiges Deutsch sprechen? Was ist "anständiges Deutsch"? Die meisten Kölner können schon in der Eifel nicht mehr nach dem Weg fragen."

    -Volker Pispers