Das Geheinnis des Prozentzeichens. Einheit, Rechenvorschrift oder mehr?

  • Da es im anderen Thread viel zu sehr abschweifte, habe ich mal alle wichtigen Beiträge hier rausgetrennt.
    Es geht um das Prozentzeichen und seine Verwendung, denke ich mal.
    Viel Spaß beim Diskutieren.
    Feynûri
    -------------------------------


    Nehmen wir aber das Beispiel 9/11. Es gab auf der Welt zum damaligen Zeitpunkt ca.
    6.000.000.000 Menschen. Nehmen wir davon nur 1%, das vom Tod träumt, dann sind das immer noch
    600.000.000 Menschen. Nehmen wir davon wieder 1% oder auf die Gesamtzahl der Menschen ausgedrückt 1/100%, das vom Tod durch den Einsturz eines Gebäudes träumt, sind das
    6.000.000 Menschen. Nehmen wir davon wieder 1% oder auf die Gesamtzahl der Menschen ausgedrückt 1/10.000%, die das Ganze in New York verorten, sind das immer noch
    60.000 Menschen, die quasi in einer Nacht so etwas träumen. Du sagtest du hast es ca. 5 Tage vor dem tatsächlichen Einschlag visioniert. Also gibt es potentiell 300.000 Menschen mit einem ähnlichen Traum.
    Dazu kommt, der Mensch neigt dazu, Traumerfahrungen die er macht mit erlebtem zu Rekombinieren, da unser Gehirn in der Wachphase versucht, Traumbilder "logisch" zu bekommen. Das heißt die Erinnerung an deine Vision ist keineswegs so unverändert, wie du es dir selbst einredest.


    Warum dieser Diskurs?


    Erstens, die statistische Wahrscheinlichkeit zeigt, es gibt viele Menschen die eine ähnliche Erfahrung wie du gemacht haben, und es ist keineswegs etwas besonderes, noch bist du damit besonders begabt
    Zweitens, aus Träumen läßt sich nie die Zukunft vorher sagen. Statistische Auswertungen über Trauminhalte zeigen jedoch so etwas wie eine Schwarmintelligenz. Bedeutet, du nimmst am Tag Dinge auf die du im Traum verarbeitest. Nehmen viele Menschen ähnliche Informationen durch Nachrichten, Fernsehen o.ä. auf, gleichen sich auch deren Träume. Dies läßt sich auswerten um zu sehen, was beschätigt die Mehrzahl der Menschen.
    Drittens, du bist ein hochemotionaler Mensch, der sich in seinen Reaktionen und Äußerungen massiv durch Gefühle beeinflußen läßt und damit am ungeeignetsten für belegbare Tests, Auswertungen oder Prophetie.


    Tut mir Leid, aber nur selber von sich überzeugt zu sein, ist kein Beweis, das es andere auch sind.


  • Ich hatte ja den Diskurs mit Yen. Da ging es aber eher um Emotionen. Aber was Du hier schreibst, hat mit Mathematik rein gar nichts tun. 1/10.000%????? Entwerfe das mal als Gleichung? Hast du die Schule sehr früh verlassen? Man darf Prozentzahlen weder multiplizieren noch dividieren etc.! Und Statistik und Wahrscheinlichkeit sind getrennte Themen. Thema: Laplace-Experimente. Werf den Würfel, die Statistik liefert andere Werte als die Wahrscheinlichkeit. Das tut wirklich weh!


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Klar darf man mit Prozentzahlen rechnen. das "%" bedeutet einfach nur geteilt durch hundert. Nicht mehr nicht weniger. Damit darfst du jede Rechenregel anwenden die du magst.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Klar darf man mit Prozentzahlen rechnen. das "%" bedeutet einfach nur geteilt durch hundert. Nicht mehr nicht weniger. Damit darfst du jede Rechenregel anwenden die du magst.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Danke Ragnarsson,


    aber wenn sich jemand so erfolgreich selbst disqualifiziert, braucht man ihn ja eigentlich nicht verbessern, oder? ;-)


    Und wenn jemand statistische Wahrscheinlichkeiten nicht kennt, bestärkt das das ganze noch. Ich danke Yensaya für ihre wirklich nette Antwort und ich sehe das sie sich nicht persönlich angegriffen fühlte, sondern rein auf der Sachebene. Und das du deine Erinnerungen aufschreibst, spricht für dich.

  • Klar darf man mit Prozentzahlen rechnen. das "%" bedeutet einfach nur geteilt durch hundert. Nicht mehr nicht weniger. Damit darfst du jede Rechenregel anwenden die du magst.


    Ok, sachlich:
    das % bedeudet einfach nur durch hundert???? Die Schmerzen werden größer. Es ist eine Verhältniszahl aus einem Dreisatz die sich auf eine Grundgesamtheit bezieht. Wieviele mathematische Regeln kennst Du? Null? Man darf mehrere Prozentzahlen nicht einfach dividieren, addieren oder sonstwas. Man muß sich da immer wieder auf die Grundgesamtheit beziehen. Es ist eine Hilfsmaßeinheit, nicht mehr und nicht weniger. Und ein Bruch 1/10.000% existiert einfach nicht. Man könnte das etwas ausführlicher so darstellen und miteinander multiplizieren und damit eine nicht erlaubte mathematische Operation ausführen. Verhältniszahl multipliziert mit Verhältniszahl gibt eine Abweichung. Da eine Prozentzahl keine rationale Zahl ist (mit denen darf man fast alles). Es ist eine Verhältniszahl. Und ich muß immer auf das Verhältnis zurückkommen. Das Ganze ist Niveau 5.Klasse.
    Und "statistische Wahrscheinlichkeit"? Welche meinst Du? Symmetrieprinzip oder Häufigkeitsprinzip?
    Aber ich kann hier auch sonstwas schreiben, "das % bedeudet einfach nur durch hundert" :P . Und ich wundere mich wieso eine Kassiererin 3,- EUR plus 2,- EUR im Taschenrechner eingibt.
    Ist auch nicht so wichtig fällt mir gerade auf...... :)


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

    2 Mal editiert, zuletzt von Ltkilgor ()

  • Man labber keinen Bullshit. Prozent bedeutet wörtlich übersetzt Hundertstel. Nicht mehr hab ich gesagt. In deinem Kontext hast du Recht, man darf nicht damit herumrechnen, im allgemeinen darf man es aber sehr wohl. Erst wenn der Grundwert definiert ist, kannst du keine Rechenregeln anwenden, wenn die Prozent aber ein einfacher Faktor in einer Abbildung sind, kannst du damit machen was möchtest.


    Spiel dich net auf sondern mach präzise Angaben und erwarte nicht von anderen dass sie deine Aussagen interpretieren oder Rückschlüsse ziehen die du nicht erwähnst. Kurz: Halt den Ball flach und drück dich präzise aus.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Man labber keinen Bullshit. Prozent bedeutet wörtlich übersetzt Hundertstel. Nicht mehr hab ich gesagt. In deinem Kontext hast du Recht, man darf nicht damit herumrechnen, im allgemeinen darf man es aber sehr wohl. Erst wenn der Grundwert definiert ist, kannst du keine Rechenregeln anwenden, wenn die Prozent aber ein einfacher Faktor in einer Abbildung sind, kannst du damit machen was möchtest.


    Grundlegend falsch. Jetzt mal ehrlich: Man labber (das Wort kenn ich nicht) keinen Bullshit?? Bin ich hier im "Eintracht Frankfurt Chat" gelandet?
    Es gibt keine wörtliche Übersetzung von Prozent (kommt aus dem Lateinischen und von da ist nur der Wortstamm), es ist von pro centrum entlehnt.
    Das verbietet eine Addition schon von Grund auf. Sobald man Prozentzahlen in einem Dreisatz einfügt, verfälscht sich der Wert. Deswegen: Nicht zulässig.
    Evtl. meinen wir auch nur verschiedene Dinge. Wenn ich den Wert 5,5% nehme, darf ich in keiner mathematischen Operation mit diesem Wert weiter arbeiten. Mit 11/200 als Bruch sehr wohl. Wenn Du das gemeint hast, dann ok. Dann hab ich Dich falsch verstanden, aber dann war es aber auch von Dir nicht sehr klar definiert.


    Spiel dich net auf sondern mach präzise Angaben und erwarte nicht von anderen dass sie deine Aussagen interpretieren oder Rückschlüsse ziehen die du nicht erwähnst. Kurz: Halt den Ball flach und drück dich präzise aus.


    Oh, Sorry (streichel) :) : Du hast Dich hier in die Diskussion reingeschossen. Und meinen Ball spiele ich wie ich es will, machst Du ja auch. Und präziser kann man wohl kaum sein.


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Du hast natürlich recht, dass man die Prozent nicht einfach in einen Dreisatz packen kann etc, deswegen auch mein Verweis darauf, dass man einen Referenzwert geben muss und dann nicht mehr damit rechnen kann wie man möchte. Aber im allgemeinen vor diesem Schritt kann man das. Pauschal sagen dass man mit Prozent nicht rechnen darf, ist nicht passend. Mehr wollte ich garnicht ausdrücken.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Hallo ihr zwei, ich möchte nicht unhöflich werden, aber wollt ihr einen Mathekurs aufmachen (da bin ich dabei, ich habe nämlich die 5 Klasse, äh... nicht so regelmässig besucht) oder zurück zum Thema kommen?


    Mal ganz sachte angeklopft...
    Grüße von Yen.



    PS. Ich weiß man kann sich in solchen Sachen verlieren... nur schade wenn dabei der Kopf flöten geht... ;O))

  • Hi


    Zitat von leutnant

    Es gibt keine wörtliche Übersetzung von Prozent (kommt aus dem Lateinischen und von da ist nur der Wortstamm), es ist von pro centrum entlehnt.


    centum heißt es. Als Zeichen: C Bedeutung, Wert: 100


    Gibt ja auch pro Mille z.B. ;)


    Falls du mir nicht glaubst:


    http://www.typolexikon.de/r/roemische-zahlen.html



    Davon abgesehen erscheint mir die Rechnung von silvercloud auch ein klein wenig befremdlich.
    Aber nicht etwa, weil man mit den Zahlen 1.) so nicht rechnen dürfte, sondern weil die Grundlagen für die Rechnung aus der Luft gegriffen sind (es sei denn, es sollte lediglich als allgemeines, grundlegendes, aber grundlagenloses Bsp. dienen) und sie 2.) in einem Teil eh falsch ist.


    zu 2.) 1% von 6.000.000.000 sind nicht 600, sondern 60 Mio. ;)


    zu 1.) 1/100 % heißt z.B. nichts anderes als 0,01 %, oder ein Prozent von einem Prozent der was auch immer.


    Natürlich kommt es dabei darauf an, welche Rechnungen man damit wie durchführen möchte.
    Mit Brutto und Netto Werten kann man z.B. nicht einfach wild herum rechnen.
    Oder aber, und das meinte Leutnant wahrscheinlich u.a. mit dem 3Satz, ergäbe 1 durch 100% etc. im Bezug auf das Bsp. auch Unsinn. Das war aber gar nicht Inhalt der Rechnung silverclouds.
    Grundlegend definiert man ja, wie erwähnt, vor der Rechnung die Bedeutung der Konstanten, Variablen, etc. (oder sie sind konventionell vordefiniert) und was Gegenstand der Rechnung ist, bla bla...


    *entfernt*


    MfG

  • centum heißt es. Als Zeichen: C Bedeutung, Wert: 100


    Gibt ja auch pro Mille z.B.


    Falls du mir nicht glaubst:


    Hey, hab mich vertippt! R und T sind bei meiner Tastatur nebeneinander. Wohl auf beide Tasten gleichzeitig gekommen.


    zu 1.) 1/100 % heißt z.B. nichts anderes als 0,01 %, oder ein Prozent von einem Prozent der was auch immer


    Nein, Nein, und nochmal nein! 1/100% gibt es nicht. Du kannst Deinen Nenner (hier 100%) gerne als Bruch darin integrieren. Ich weiß was Du meinst, und Du bist nicht weit von der Wahrheit entfernt.
    Aber 1/100% gibt es nicht. 100% ist keine rationale Zahl.


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Hi!


    Zitat von LK

    Nein, Nein, und nochmal nein! 1/100% gibt es nicht. Du kannst Deinen Nenner (hier 100%) gerne als Bruch darin integrieren. Ich weiß was Du meinst, und Du bist nicht weit von der Wahrheit entfernt.
    Aber 1/100% gibt es nicht. 100% ist keine rationale Zahl.


    Der Fehler den Du machst ist relativ simpel. Das Prozentzeichen steht gar nicht im Nenner, sondern hinter dem Bruch.
    Den Bruch kannst Du von mir aus auch erst in eine Dezimalzahl übersetzen, kommt das selbe bei rum.
    Hab ich so ja auch beschrieben:


    Zitat von DV

    zu 1.) 1/100 % heißt z.B. nichts anderes als 0,01 %, oder ein Prozent von einem Prozent der was auch immer.



    Grüße

  • Lach, finde ich schön wenn ihr euch an Mathematik aufzieht, und nicht an dem Inhalt. Mir ging es lediglich darum selbst bei sehr gering angenommenen Wahrscheinlichkeiten aufzuzeigen, das es jeden Tag Menschn auf dieser Welt gibt, die so ähnliche Träume haben, das sie als deckungsgleich betrachtet werden können. Ebenso das es jeden Tag Menschen gibt, die von Tod und Verderben träumen.
    Es handelte sich lediglich um eine statistische Betrachtung. Damit aber auch irgendwelche Möchtegern-Offiziere das verstehen, habe ich es in einer einfachen, auf Logik, nicht auf mathematischer Gesetzmäßigkeit beruhender Schreibweise niedergebracht.


    PS: Auch mit nichtrationalen Zahlen kann man rechen, sei es die Wurzel aus 2, die Zahl PI oder die Eulersche Zahl. Wenn man meint eine Meinung vertreten zu müssen, sollte man WISSEN wovon man redet.


    Ursprung war doch, das Yensaya davon ausging, das Osama nicht der Schuldige war, weil sie in ihrem Traum (ich weiß Yen, du siehst es als Vision an) ein bärtiges Gesicht sah, das ihr sagte ich war es nicht. Nun, ich erinnere gerne an die Challengerkatastrophe. Wo irgendwann jemand in der Wolke der Explosion auf einmal ein bärtiges Gesicht sah. Sofort bestätigten das auch andere und sagten, dies sei ein Zeichen Gottes.


    Jetzt haben wir zweimal bärtige Gesichter, einmal Gott, einmal Osama. Es liegt in der Natur des Menschen immer das zu sehen, was ihn beschäftigt.


  • Also, (ich geb es danach glaube ich auf): 1/100% ist 0.01% ? WTF! 1/100% ist 1 (da 100% immer 1 ist, Verhältniszahl! Aber das kapiert ihr irgendwie nicht.) Und die % jetzt neben den Bruch zu schreiben ist noch absurder. Die Prozentrechnung kann selbstverständlich als Bruch dargestellt werden, ist aber das Ergebnis.



    PS: Auch mit nichtrationalen Zahlen kann man rechen, sei es die Wurzel aus 2, die Zahl PI oder die Eulersche Zahl. Wenn man meint eine Meinung vertreten zu müssen, sollte man WISSEN wovon man redet.


    Ja klar, kann man. Aber es gibt übrigens keine nicht rationalen Zahlen. Es gibt Irrationale Zahlen (soviel zum WISSEN) und nicht rationale Funktionen. % ist weder das eine noch das andere.
    Wenn Du geschrieben hättest: Das ganze geht auf 1/10.000 x 1/10.000 x 1/10.000 wäre alles fein. Mit den Grundzahlen hätte man auch eine schöne Prozentzahl bekommen, aber von der Basis betrachtet.
    Ich weiß was Du wolltest und wir sollten diesen Disput hier mal beerdigen.


    Habe mich hier sehr OT aufgezogen (ich mußte mich mit dem Kram jahrelang rumschlagen ;) )


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Hi!


    Zitat von LK

    Also, (ich geb es danach glaube ich auf): 1/100% ist 0.01% ? WTF! 1/100% ist 1 (da 100% immer 1 ist, Verhältniszahl! Aber das kapiert ihr irgendwie nicht.) Und die % jetzt neben den Bruch zu schreiben ist noch absurder. Die Prozentrechnung kann selbstverständlich als Bruch dargestellt werden, ist aber das Ergebnis.


    1 durch 100 gleich 0,01 und 1 durch 1/1 gleich 1.
    Die Prozent hätten von Beginn an neben dem Bruch gestanden haben sollen.
    Anders ergäbe es keinen Sinn.


    Deshalb hab ich auch geschrieben:


    Zitat von DV

    Oder aber, und das meinte Leutnant wahrscheinlich u.a. mit dem 3Satz, ergäbe 1 durch 100% etc. im Bezug auf das Bsp. auch Unsinn. Das war aber gar nicht Inhalt der Rechnung silverclouds.


    Naja, was solls... ;)

  • 1 durch 100 gleich 0,01 und 1 durch 1/1 gleich 1.
    Die Prozent hätten von Beginn an neben dem Bruch gestanden haben sollen.
    Anders ergäbe es keinen Sinn.


    Zu allerletzt: Du kannst kein %-Symbol neben einen Bruch schreiben, niemals. Du kannst eine Einheit dahinter klemmen, aber % ist keine Einheit. Ein Prozentergebnis ist das Ergebnis, nicht die Operation. Du hast mit allem Recht, mußt nur das %-Zeichen hinter dem Bruch löschen.
    Dein Ergebnis war richtig.
    Rechnung = keine Prozentzahl; Ergebnis = Gerne!


    Lg
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Nein ist nicht latte.
    Das eine ist eindeutig. 0,5% von was auch immer.
    1/2 ist ein 1/2 (also nach dem Verständnis hier 50%), ist halt die Hälfte.


    Lg
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Ok jetzt hast du mich auch neugierig gemacht, ich hätte wetten können, das Ragnarsson recht hat. Kannst du das genauer erklären (du weißt ja meine schulischen Leistungen sind da begrenzt, also erklär es doch bitte so, wie du es einem Kind erklären würdest BITTEEE...)


    Ich würde das wirklich gerne verstehen.


    0,5 % von 100 % das ist schon logisch


    wie ist das mit der Bezugsgröße auf das man das 1/2 bezieht? Frag mich jetzt bitte nicht wie ich drauf komme... mein Gehirn arbeit manchmal ohne mich zu fragen....


    Grüße von Yen.