Kopfschuss vor mehreren hundertausend Jahren?

  • ...so unwahrscheinlich es sich anhört...
    ...es war doch von hochgeschwindigkeitgeschossen die rede, oda versteht man darunter nicht auhc hochgeschwindigkeitsmonition?!?


    ...wie auch imma, wie wäre es mit einem kleinen kometen (oda wie auch imma, die steine, die von oben kommen...*grinz*), der beide lebewesen getötet hat?!?
    ...kann ja mal vorkommen...
    ...wenne s damals wirklcih solche technelogien gegeben hätte (also schusswaffen), dann gäbe es garantiert mehr als nur 2 schädel (die auch noch aus verschiedenen zeiten stammen), die solche merkmale aufweisen. Außerdem, wiso solte eine so mächtige technologie verloren gehen???
    ...und zu den zeitreisenden:
    ...wiso nur ein schädel???
    ...wenn sich irgendwelche leutz aus der zukunft gegen leutz aus der vergangenheit gewehr haben, sollte es doch mehrere schädel geben, oda?!?
    ...ok, erruptionen, bla...
    ...die anderen wurden zerstört, aba ich glaub dat ned...
    ..so viele knochen von so vielen lebewesen von vor so vielen jahren wurden gefunden, aba ausgerechnet diese gehen im laufe der zeit verloren...kla, was denn sons?!?


    ...wobei: der menschenschädel wurde doch in eienr höle gefunden, oda?!?
    ...dh, es sieht mir irgendwie nach eienr beerdigungszeremonie aus, jedoch , dass nur ein schädel gefunden wurde, passt nciht dazu...
    ...kann essein, dass ein einzelner durch einen meteoriten (sies
    he oben) getötet wurde, udn andere ihn dann begraden haben?!?
    ...ok, wie auch imma...greetz 2501

    What you see now,
    is only like a blurred image
    in a mirror.


    But shall you see,
    from face to face...

  • Naja, verlorengehen kann eine solche Technologie schonmal! Ueberleg nur mal, was zwischen Antike und Mittelalter alles verlorengegangen ist und in der Renaissance muehevoll neu entdeckt wurde...

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von "Liloo"

    das mit dem stein wurde hier schon angesprochen und es ist einfach die frage, ob man das forensisch abklären kann (ich geh mal davon aus, man kann).


    hast du eigentlich die vorigen posts gelesen frank? :wink:


    Aber sicher doch, ich lese immer was vorher geschrieben wurde. :roll:
    Darum genügt mir auch ein:
    "ich gehe mal davon aus, man kann", auch nicht. :§

    Was sagt ein Eichhörnchen, um einen am betreten seiner Nahrungsvorräte zu hindern?
    "Geh mir nicht auf die Nüsse!"

  • na wenn du es genauer wissen willst wirst du wohl warten müssen ob tina ein antwortmail bekommt oder (was auch im bereich des möglichen liegt) selbst ein bissal nachforschen mhh?


    vielleicht kannst du uns ja dann die frage beantworten..


    was soll ich sonst sagen außer "ich gehe mal davon aus man kann"? ich war bei der untersuchung nicht dabei *schulterzuck*

  • Habe schon eine erste Antwort bekommen...allerdings wohl nur die "Deine Email ist angekommen"-Standard-Antwort. Ein Typ hat gemeint, dass er meine Anfrage an die Zoologische Abteilung weitergeleitet hat und dass ich mich wieder melden solle, wenn die mir nicht antworten wuerden.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Also ich HAB mich gemeldet, weil sie mir nicht geantwortet haben. Und er meinte, die haetten die E-mail wohl nicht bekommen und er hat sie heute nochmal geschickt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Vielleicht liegt es daran dass früher Menschen dachten dass man Kopfschmerzen mit löchern im Kopf heilen kann und haben eben ein Loch im Kopf reingebohrt.Das habe ich in der Schule gelernt.

  • solche trepanationen gibts, allerdings sind diese löcher soweit ich weiß meistens größer. außerdem, zumindestens so wie es aussieht, ist das loch an einer stelle, wo normalerweise das ohr ist, also äußerst ungünstig.
    und nachdem die nicht mit metallsägen o.ä. gearbeitet haben sieht man die schabespuren am knochen recht deutlich. wenn der knochen also nicht wieder "zugewachsen" wäre, was man auch sofort an der challus bildung sehen würde, müßte man solche spuren auf den ersten blick erkennen.

  • immerhin gab es auch schon speer und steinschleudern ...die könnten einen stein oder speer vieleicht schon entsprechend beschleunigen ?!


    ...oder ein Loch stammt von einem Oberkieferzahn , und das gegenüberliegende von einem Unterkieferzahn...wenn überhaupt nocnmal jemand in diesen alten tread reinschaut :)?

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Mal ein Beispiel aus jüngerer Zeit. Im Irakkrieg wurde ein amerikanischer Panzer von einem unbekannten Hochgeschwindikeitsgeschoss getroffen.Die Untersuchung konnte nicht ergeben um was es sich handelte,hat den Panzer einfach durchflogen,und die sind ja recht stabil.Zuletzt gaubte man an eine Geheimwaffe der Russen oder Chinesen,aber eher unwahrscheinlich.Es gibt auch Fotos davon.Vielleicht kommt es ja viel öfter vor als man denkt,nur beachtet es niemand.

    Wieviel Haß und Dummheit die Menschen doch - elegant verpackt - Religion nennen können! (Sri Aurobido, indisch-engl. Philosoph u. Mystiker, 1872-1950)

  • oiii das is ja höhere physik...vllt hat ja aus versehen jmd mal ne pistole abgefeuert und die kuegl is dann in dem schädel stecken geblieben.der,der geschossen hat,konnte dann halt nix mehr wiederfinden von der kugel...ok war scheisse erklärt-aba ihr wisst wat ich meine :roll: