Kontrollieren SIE unsere Landwirtschaft?

  • Das erste was man erblickt, wenn man hinter die Dinge schaut ist man selber. Wer hat dich denn zum Beurteiler unserer Threads ernannt? Auf Grund welcher Legitimation meinst du denn über Threads urteilen zu können?Bis jetzt kam von dir nur dein Kuhwitz und eine recht dünne Anmerkung in einem anderen Thread. Ich glaube DU musst uns erstmal zeigen, das es sich bei dir nicht um einen Troll handelt, bevor es dir zusteht Kritik am Portal und seiner Herangehensweise zu üben.

  • Das erste was man erblickt, wenn man hinter die Dinge schaut ist man selber.


    Das erste was man erblickt, wenn man diesen Satz liest, ist seine ungeheure Banalität und vor allem Stupidität, die jedoch angesichts des penetranten Ignorierens offensichtlicher Nazi-Propganda nicht verwundert.


    Wer hat dich denn zum Beurteiler unserer Threads ernannt? Auf Grund welcher Legitimation meinst du denn über Threads urteilen zu können?


    Die wesentliche Qualifikation dazu ist eigentlich nur die Verwendung des menschlichen Denk- und Lesevermögens. Die nur oberflächliche Betrachtung der genannten Threads bringt das von mir hier genannte Ergebnis zweifelsfrei zu Tage, selbst wenn du - um der guten alten Verschwörung denn die Ehre zu tun - die Worte "vielleicht" und "wahscheinlich" in meine Beurteilung einfügst, um daraus eine Plattitüde der von dir anscheinend bevorzugten Art zu machen, die du um weitere nichtssagende Weisheiten aus deinem Schatzkästchen ergänzen kannst. Aber: Selbst der vielzitierte Blinde mit dem Krückstock erkennt ohne weiteres die recht groß Anzahl tiefbrauner-Beiträge im "Deutschland-Thread", oder dass der Mond-Thread" eine simple Repetition bereits abgehandelter Behauptungen ist. Oder, um es in dir vielleicht zugänglicherer Weise zu formulieren: Auch wenn man 5000 Fruchtzwerge isst, schmeckt man doch immer wieder Quark.


    Bis jetzt kam von dir nur dein Kuhwitz und eine recht dünne Anmerkung in einem anderen Thread. Ich glaube DU musst uns erstmal zeigen, das es sich bei dir nicht um einen Troll handelt, bevor es dir zusteht Kritik am Portal und seiner Herangehensweise zu üben.


    Kann ich bei dir vielleicht den Test machen, der es eventuell gestattet, gewisse Verlautbarungen von rechtsextremer und geschichtsrevisionistischer Seite im Forum kritisieren und auf diese Problematik hinweisen zu können? Oder wäre dir so etwas nicht genehm? Und darf ich die kleine Bitte stellen, dass dieser Test ohne Plattitüden und Schwurbeleien im Stile eines schlecht kopierten Hermann Hesse auskommt?


    EDIT: Zitat-Kram korrigiert.

  • LOL Animus. Jaja der Ismail, das ist schon ein Komiker, bringt uns hier alle herzlich zum Lachen! Nebenbei wird ein bißchen Gutmenschengefasel und Naziparanoia eingestreut hurra!!!


    Genau das was unser Forum braucht....nicht! Du bist ehrlich gesagt nur leidlich amüsant. Wie ich schon sagte, such dir Freunde oder ein Hobby, oder leg dir ein Tamagotchi zu, dann haste wenigstens was zu tun. ;)

  • Ach, der Typ mit dem "Holocaustkredit Israels", der sich wünscht, dass die Juden sich nicht immer beschweren und findet, dass es eigentlich das gleiche ist, wenn sich Moslems über eine Star Wars-Spielzeug beschweren wie wenn sich Juden über die industrielle Ermordung beschweren. Und dass man da ja schon mal Nazi werden könnte und endlich mal ein Schlusstrich drunter gehört.
    Mit so jemandem sollte man eigentlich nicht diskutieren, die wunderbaren Argumente "Gutmenschen-Gefasel" (was soll das bitte sein? Kannst du mir das erklären? Ich verstehe es wirklich nicht und v.a. nicht, wo ich es angewendet haben soll), Naziparanoia und "geh weg" sind aber auch keine Grundlage.


    Animus :
    Deine Dummheit, deine Ignoranz und dein Nicht-Argumentieren muss man auch erst einmal haben. Du nimmst also nicht ernst, was ich geschrieben habe. Damit leugnest du also, dass der komische Deutschlandthread voller (Neo)Nazi-Propaganda steckt?

  • Zitat

    Deine Dummheit, deine Ignoranz und dein Nicht-Argumentieren muss man auch erst einmal haben.


    Dieser dumme Vollidiot ist daran schuld dass dein Thread hier überhaupt noch offen ist.


    Zitat

    Du nimmst also nicht ernst, was ich geschrieben habe. Damit leugnest du also, dass der komische Deutschlandthread voller (Neo)Nazi-Propaganda steckt?


    :stirnhau: Zeig mir einen stichfesten Beweis von Nazi- Propaganda. Das Forum hat und wird sich immer von nationalsozialistischem Gedankengut distanzieren.



    Zitat

    Du nimmst also nicht ernst, was ich geschrieben habe


    Du hast ernsthaft etwas anderes erwartet ?

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Du bringst mich zum Schmunzeln lieber Ismail, eröffnest hier eine Thread, der offensichtlich nicht ernst gemeint ist, falls doch, kann ich dir nur raten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn wer glaubt das Kühe Aliens sind, nun ja, laß es mich mal so ausdrücken. Das hört sich doch nach einem Problem an.


    Es ist eine typische Eigenschaft der GUTMENSCHEN, daß sie hinter allem und jedem, was nicht klar gegen Deutschland ist, die bösen (Neo-)Nazis vermuten. Dich muß man auch gar nicht in eine Schublade stecken, das tust du bereits selber.


    Deine Beiträge sind zwar auf unfreiwillige Weise höchst amüsant, aber geben auch genug Anlaß zu Sorge ;)

  • Halten wir fest: Du kannst den Begriff "Gutmensch" nicht vernünftig oder gar nach seinem vorherrschenden Gebrauch (der übrigens fast so dämlich ist wie deiner) definieren, sondern redest dir damit ein, irgendwelche bösen, bösen Menschen würden wollen, dass alle ganz fiese Sachen gegen Deutschland sagen und so. Ich habe übrigens gar nix gegen Deutschland gesagt, wie dir aufgefallen sein dürfte habe ich die bürgerliche Gesellschaft, die auch in diesem Staat zu finden ist, merhmals verteidigt. Und wenn man einen Begriff, den man nicht einmal korrekt definieren kann und in der eigenen Falschdefinition auch noch falsch verwendet dennoch als einziges Argument nutzt, dann sollte man mit der Sorge um's geistige Wohlbefinden erst einmal bei sich selbst beginnen.

  • Ok nun möchte ich auch mal etwas sagen, auch auf die Gefahr hin, dass es so endet wie bei meinen Vorrednern^^


    Zuallererstmal möchte ich sagen, dass ich durchaus glaube, dass du deine Theorien ernst nimmst Ismail :)
    Allerdings...Als ich mich durch den Thread gekämpft habe, musste ich mir mehr als einmal die Hand an den Kopf schlagen.
    Deine "Beweise" sind schon etwas recht weit hergeholt und deine Argumentation ist nicht wirklich nachvollziehbar^^
    Aliens als Kühe getarnt?
    Kühe, die Fliegen können?
    Und die EU, die das ganze zu vertuschen versucht?


    Ich kann mich wirklich nur meinen Vorrednern anschließen und für mich selber feststellen, dass deine ganze Theorie mehr als Schwachsinnig ist.


    Wenn du daran glaubst, dann bitteschön :) Habe ich kein Problem mit^^
    Allerdings bezweifle ich, dass du in diesem Forum auch nur eine einzige Person finden wirst, die dir uneingeschränkt zustimmt^^


    LG
    Amalia

  • Hallo liebe Leute, Hallo Ismail!


    Lieber Threadverfasser, ich hätte einige Fragen zu deinem Eingangspost… Einfach weil ich es nicht nachvollziehen kann bzw. neugierig bin.


    - Warum kann man Bekannten, die sich gerade in den USA aufhalten nicht trauen?


    - Abgesehen davon, dass die Kühe meiner Meinung nach von praktisch jeder Richtung zu diesem Platz spaziert sein könnten, wieso müssen sie zwingend geflogen sein?


    - Warum kann es nicht sein, dass sie ein Helikopter dort abgesetzt hat?


    - Woher wissen wir, dass diese Kühe echt sind? Könnte es nicht sein, dass man dort, einfach nur des Fotos wegen, Kunststoffmodelle platziert hat?


    - Stammt die Redensart „die Kuh fliegen lassen“ eigentlich von dieser Theorie ab?


    - Dass Windkraftanlagen auf eine windreiche Gegend schließen lassen, liegt natürlich sehr nahe, aber wieso fallen Kühe (sofern es sich dabei nicht um Pappkühe bzw. die von mir bereits genannten Kunststoffattrappen handelt) bei Wind um?


    - Warum sollte man auf dem Bild zwingend eine Fahne sehen müssen? Nur um Wind zu beweisen?


    - Sind die Überleitungsmasten (am Bild im Hintergrund) auch eine Ablenkung (also einfach, damit das gemeine Volk annimmt, dass da tatsächlich Strom von den Windkraftanlagen abtransportiert wird) ?


    Lg
    Botrytis

  • Zitat

    Eins vorweg: Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und glaube auch nicht an paranormale Sachen und so, sondern bin einfach ein kritischer Mensch.


    1.) Die Aussage du seist kein Verschwörungstheoretiker ist an sich schon selbst negierend, da du hier ja eine entsprechende Theorie formulierst, somit bist du also sehrwohl einer. Sprachlich richtiger wäre gewesen, du warst bis dato keiner.


    Zitat

    Früher dachte ich eigentlich, dass alles so ist, wie es uns erzählt wird, aber jetzt bin ich skeptisch. Ein Bekannter von mir, der gerade in den USA ist (schon verdächtig, weil man denen ja sowieso nicht trauen kann) hat folgendes Bild auf der Seite des deutschen Bundestags gefunden:


    2.) Dein 3. Satz, Bekannter in den USA, denen man nicht trauen kann. Sprachlich gesehen kann man also deinen Bekannten nicht trauen, insbesondere wenn sie sich in den USA aufhalten. Richtiger wäre es, du würdest den Einwohnern der USA das Vertrauen absprechen. Allerdings ist so ein Vorurteil ohne jegliche argumentative Begründung mehr als diskreditierend und durchaus rassistisch zu sehen. Damit tendierst du in den Bereich der Extremisten. Auch leuchtet mir nicht ein, wieso dein Bekannter erst in die USA reisen muss, um dann auf der Webseite des Bundestags besagtes Photo zu finden.


    Zitat

    Naja, zuerst mag man denken: Nichts besonderes, einfach ein paar Kühe. ABER! Wenn man ganz genau hinschaut, dann fällt auf: Das Gras um die unmittelbare Umgebung der Kühe ist überhaupt nicht platt gedrückt oder so. Sondern nur ganz woanders. Wenn das Gras aber nicht platt gedrückt ist - wie sind die Kühe zu ihren Standort gekommen?


    3.) Man merkt, du bist kein Landmensch, ansonsten wüsstest du, das Kühe ihr eigenes Futter nicht platt trampeln. Kühe können kein geplättetes Gras weiden, sie sind auf stehende Büschel angewiesen. Kühe verzehren zwar große Mengen an Gras, jedoch weiden sie, im Gegensatz zu Schafherden, eine Wiese nicht bis auf die Krume ab. Ich empfehle dir daher einen Urlaub auf dem Bauernhof und ausführliche Weidestudien.


    Zitat

    Es mag sich unglaublich anhören, aber es kann nur eine Antwort geben: Die Kühe sind geflogen. (Vielleicht kann man im linken Teil des Bildes anhand des Grases noch den letzten "Landeplatz" erkennen). Entgegen allem was uns erzählt wird können Kühe also fliegen. Das beweist das Bild eindeutig. Davon müssen die Bauern und auch die Wissenschaft wissen Warum erzählen sie uns nichts davon? Wer kontrolliert sie?


    4.) Wieso beweißt das Bild, das Kühe fliegen können? Das Bild sagt in seiner Darstellung lediglich aus, das das Gras um die Kühe herum weder abgeweidet, noch geplättet ist. Wie bereits erklärt, Kühe gehen nicht spazieren, sondern bewegen sich nur da hin, wo sie weiden. Und da brauchen sie dann ungeplättetes Gras. Wie so oft führt mangelndes Wissen zum Verdacht einer Verschwörung. Da das Bild keineswegs beweißt, das Kühe fliegen können sind die darauf folgenden Schlüsse das die Agrarwirtschaft und die Wissenschaft beteiligt seien ebenfalls hinfällig, da bereits die ursächliche Annahme widerlegt wurde.


    Zitat

    Schaut man sich außerdem die Windräder an ist klar, dass dies wohl ein sehr windreiches Gebiet ist. Wenn da nun viel Wind herrscht habe ich aber zwei Fragen:


    5.) Zweifelsohne handelt es sich um eine Aufnahme von einer Küstenregion. Jedoch sind keine Wischspuren an der Darstellung der Windrädern zu erkennen, daher stellt sich die Frage, wie kommst du darauf das dort Wind weht?


    Zitat

    1. Warum fallen die Kühe nicht einfach um?


    6.) Kühe sind Lebewesen die autonom auf sich verändernde Umgebungen reagieren. Weht ein eventueller Wind zu stark, wir reden hier bei einem durchschnittlichen Lebendgewicht von 800kg, von Orkanstärke, so legt sich eine freilebende Kuh ins Gras. Bei einer normalen Witterung mit üblichen Beaufortstärken bis 8bft werden Kühe in keinster Weise gestört. In der Regel werden Weiderinder bei stärkeren Windstärken in Ställe verbracht. Ferner existiert auch ein Herdeninstinkt der dafür sorgt, das Rinder sich bei Sturm zusammenrotten. Die umfallenden Kühe erinnern ein wenig an die Berichte Cäsars über die Elchjagd


    Zitat

    2. Warum sieht man keine wehende Flagge? Die würde doch Wind beweisen!!!!


    7.) Wieso soll man Wind beweisen? Das Bild hat ja nicht den Zweck Wind zu beweisen. Wieso sollte man also eine Flagge in das Bild bringen wollen? Deine Frage dient hier lediglich als rhetorisches Füllmittel um zum nächsten Themenabschnitt überzuleiten.


    Zitat

    Also ist da gar kein Wind und die Windräder sind nur da, um auf diese Klimasache hinzuweisen (alles ein Fake von ihnen) und von den Kühen abzulenken. Also ist dieser ganze Windenergiekram nur Ablenkung von fliegenden Kühen.


    8.) Ja, es ist kein Wind da, da die Räder sich nicht drehen, zumindest nicht in einer Geschwindigkeit die bei der gewählten Belichtungszeit ein drehen der Flügel erkennbar sein lassen würden. Gehen wir von ISO 400 aus, ist eine Belichtungszeit von ca. 1/200 sekunde bei einer Blendeneinstellung von ca. 8-9. Windkraftanlagen haben eine maximale Drehgeschwindigkeit von 340km/hWindkraftanlagen
    340km/h
    340km/3600sec
    340.000m/3600sec
    340m/3,6sec
    94,4m/sec
    0,472m pro 1/200sec
    rund 50cm hätten sich die Windräder während der Verschlusszeit weitergedreht, das hätte zu sehen sein müssen.

  • 9.)

    Zitat

    ...alles ein Fake von ihnen...

    , wer sind diese ominösen "ihnen"? Und welche Intention sollten sie haben etwas zu faken? Vielmehr ist es doch so, das die vermeintlichen Faker als undefinierte Menge in deine Ausführungen eingebracht werden, ohne das vorher ein Bezug auf sie zu finden gewesen wäre. Auch hier gilt wieder, da die initiale Annahme nicht statthaft ist und widerlegt wurde, sind auch alle darauf argumentatorisch aufbauenden Ausführen negiert.



    Zitat

    Es fällt noch mehr auf: Zieht man einige Linien von wichtigen Punkten des Bildes zu anderen, so ist so etwas wie eine Signatur denkbar! Etwa ein Pentagramm. (hab hier gerade kein Paint, kann aber jeder machen zu Hause!) Es ist also eindeutig, wer dafür verantwortlich ist!


    10.) Setze ich eine beliebige und freigewählte Anzahl von Punkten in ein Bild, so kann ich natürlich immer eine geometrische Figur in dieses Bild zeichnen. Bei der Vielzahl der Objekte und der unklaren Aussage der "wichtigen" Punkte ist dies rein subjektiv und entspricht in keinster Weise einer faktenbasierten Herangehensweise. Es gleicht dem Bildersehen in Wolken. Der Verweis auf ein Pentagram ist eine nette Anspielung auf eine eventuelle esoterisch angehauchte Verbindung, die jedoch wiederum durch das Fehlen echter Argumente widerlegt wird. Der Satz das es eindeutig ist appeliert an den Leser seine eigene Vermutung und das latente Unbehagen es gäbe etwas unheimliches, nicht verständliches, auf deine bisherigen Ausführungen zu projezieren und damit dem ganzen eine entsprechende Bedeutung zu geben. Der Leser "hat es ja schon immer gewusst"


    Zitat

    Mein Bekannter in den USA arbeitet auf einer jüdischen Farm. Und was wissen wir? Die Juden essen keine Schweine. Aha. Sie profitieren also am meisten von fliegenden Kühen.


    11.) Wieso profitieren Menschen, die keine Schweine essen, am meisten von Kühen denen unterstellt wird, sie könnten fliegen? Hier wird versucht einen Schluss zu ziehen und dabei das Bild des Weltjudentums bemüht. Dieses "Weltjudentum" wird seit den Prager Protokollen, die sich als schlimmste antisemitisch inspirierte Fälschung heraus gestellt haben, angeprangert. Ein beliebtes Bild, das gerne bei Verschwörungstheorien bemüht wird, in dem auf das abweichende Verhalten einer Religionsgruppe eingegangen wird.



    Zitat

    Aber wie können Kühe fliegen? die haben doch keine Flügel? Das Bild ist ja vom Bundestag und wie wir wissen sind die Regierungen bereits mit Aliens in Kontakt. Damit die uns beobachten können nehmen sie die Gestalt von Kühen an und fliegen zu den wichtigen Orten, davon lenkt uns die Windkraft ab und davon profitieren natürlich die Juden.


    12.) Eine Reihe von unbewiesenen Unterstellungen: Die Regierungen hätten Kontakt zu Aliens, die Aliens beobachten uns, sie tarnen sich als Kühe. Keine dieser Unterstellungen ist in irgendeiner Weise bewiesen oder motiviert. Die nächste Unterstellung ist allerdings schon eine Spur heftiger, das "die Juden" von der Ablenkung durch die Windkraft profitieren würden. Wieder finden sich eindeutige antisemitische Aussagen in deinem Posting!


    Zitat

    Außerdem hängt die EU auch mit drin. Wie man hier sieht hatten die alten Griechen (und die waren ja sehr schlau und hatten auch Kontakte mit Aliens) Münzen mit Kuh-Motiven!


    13.) Der Stier galt Altertum auf Grund seiner Stärke als beliebtes Wappentier und wurde verehrt, wie z.B. auf der Insel Kreta oder im alten Ägypten. Das die Völker des Alterums jedoch Kontakt mit Außerirdischen hätten ist wieder eine unbewiesene Behauptung, die jeglichen Beweises entbehrt, sowie sich bewußt auf gängige Paläoseti-Theorien bezieht. Von den Griechen des Altertums dann eine Verbindung zur EU zu ziehen ist entsprechend gleich zu bewerten.


    Zitat

    Sie wussten also davon. Um das zu verdrängen hat die EU also den Euro eingeführt und drängt Griechenland in eine Wirtschaftskrise nach der anderen, damit niemand mehr die Griechen ernst nimmt. Dabei waren die viel schlauer als wir und haben in ganz vielen Sagen auch Kühe drin. Aber das ist IHNEN ein Dorn im Auge.


    14.) Und wieder die ominösen "IHNEN". Ein beliebtes Motiv in Verschwörungstheorien, die vermeintlichen Verschwörer nicht exakt zu benennen, sondern sie als unscharfe Menge darzustellen, damit der Leser seine eigene vermeintliche Vermutung entsprechend projezieren kann. Das ganze wird dann mit einem Bezug auf ein tagesaktuelles Geschehen vermengt und Bingo, haben wir durch ein tatsächliches Geschehen einen Beweis des vorhergeschobenen. Sprachtaktisch ein ganz alter Hut.


    Zitat

    Ich verstehe nicht, wie die Menschen so blind sein können, immerhin ist der Beweis schon auf der Bundesatgs-Homepage.


    15.) Als letztes dann noch ein Verstärkungshinweis um das vorhergesagte zu verstärken. Nur wenn man dem vorhergesagten glaubt gehört man zu denen, die die vermeintliche Wahrheit erkannt haben und erreicht damit ein Alleinstellungsmerkmal.


    Ismail, so leid es mir tut, wenn es sein muss nehme ich so jedes deiner Postings in jedem Thread auseinander. Ich hoffe der Unsinn hier findet damit dann mal ein Ende.

  • Sag mal, sei mal ganz ehrlich zu dir selber. Oder anders, und ernst gefragt (nicht bösartig), wie kommst du darauf? Mal ehrlich, bisher ja scheinbar nur anhand von Bildern und der Mythologie verschiedenster Volksgruppen. Bilder sagen aber nichts über deine These aus, schon garnicht dass Kühe in irgendeiner Art und Weise das Fliegen gelernt haben oder technische Errungenschaften in dieser Hinsicht hätten. Ebenso wenig sind Mythen dazu geeignet, objektive Schlüsse zu ziehen. Nur weil du kein niedergetrampeltes Gras siehst? Das kann ja nicht dein Ernst sein oder? Hast du schon mal eine Kuhwiese aus der Nähe gesehen? Da gibt es bestenfalls und auch nur bei zu kleinen Futterwiesen den ein oder anderen Trampelpfad. Auf ausreichend großen Wiesen ist das nicht der Fall. Darf ich dich bitten, von deiner Aussage ein oder zwei Schritt zurückzugehen. Nicht in dem Sinne das ich sie dir ausreden will, sondern in dem Sinne das du nochmal Abstand dazu nimmst und sie nochmal überdenkst. Ich tue das natürlich auch nicht immer und muss mich dazu selbst auch immer wieder "Überreden" aber nur auf die Weise kann man versuchen eine größtmögliche Objektivität zu erlangen.


    Ausserdem möchte ich dir nahelegen, dir mal die Schlachthöfe und deren "Opferzahlen / Tag" anzusehen. Da gibt es einschlägige Berichte. Der größte Schlachthof in Europa beispielsweise schickt am Tag rund 30.000 Tiere durch die Bank, davon sind es glaube ich 8.000 Schweine, der Rest besteht aus Rind.


    Ich muss zugeben das ich mich in den von dir genannten historischen Hintergründen nicht genug auskenne um dagegen ausführlich zu argumentieren. Für mich jedoch liegt die Verehrung dieses Tieres darin begründet, dass es leicht zu domestizieren ist, im Grunde vollständig verwertbar und zudem einen akzeptablen Reproduktionszyklus hat.


    Was mich allerdings nervt ist deine Art und Weise, wie du krampfhaft versuchst dich extrem gestelzt, sprachlich von deinen "Kontrahenten" zu distanzieren und sie auf pseudo-höfliche Weise angehst. So wenig wie du ihnen ihre argumentative Basis zugestehst, enziehst du sie dir selbst in gleichem Maße. Deine überdeutliche, differenzierte und gestellt wirkende Sprachweise steht in absolutem Gegensatz zu deiner hier vorgestellten These.

  • Ich finde, dass dieser Thread wieder dahin gesetzt werden sollte wo er hingehört. Andere finden ja da auch ihren Platz.
    Unter Komik und Kurioses es hier zu belassen finde ich nicht fair.


    Da dieser Thread nicht ernst gemeint ist, gehört er sehr wohl in diesen Bereich!

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde