Hochzeit und Ehe

  • Wusste nicht genau ob es hier hin oder in "Dies und Das" reingehört. Ich habe es also hier gepostet, bitte verschieben falls es falsch ist.


    Ich wollte mal eure Meinung zum Thema Heirat und Kinder "hören".
    Wie denkt ihr darüber?
    Möchtet ihr mal heiraten? Oder seid ihr schon verheiratet?
    Möchtet ihr Kinder haben? Oder habt ihr welche?
    Findet ihr das überhaupt noch in Ordnung Heutzutage zu heiraten und Kinder zu bekommen?

  • Hey Cassandra


    Was ich nicht in Ordnung finde, ist dass in vielen Ländern die Homo-Ehe immer noch verboten ist. In der Schweiz können Homo-Paare nur standesamtlich heiraten. Und das mit dem Kinderkriegen-> wenn man homosexuell ist, ist es sehr schwierig, ein Kind zu adoptieren.


    Ich finde, wenn man sich Kinder wünscht, sollte man auch bereit sein Zeit für diese aufzuwenden. Ich kenne einige junge Eltern, die sich keine Zeit nehmen für ihr Kind, es muss tagsüber in die Krippe und am Abend sind die beiden meist so gestresst, dass sie gar nicht mehr mit ihrem Kind spielen mögen. So etwas finde ich absolut unverantwortlich.


    Heiraten sollte man sich auch gut überlegen. Heute gibt es viele Blitzheiraten... Solche, die sich nach 1 Jahr schon wieder scheiden lassen. Da frage ich mich, welchen Sinn sie im Heiraten sehen..


    Grüsschen

  • Ich bin schon verheiratet, habe mich recht jung dazu entschlossen, schon mit 22. Im April habe ich schon meinen dritten Hochzeitstag, und ich kann mir nicht vorstellen, dass wir uns irgendwann wieder scheiden lassen, obwohl wir uns natuerlich auch streiten und manchmal am liebsten gegenseitig umbringen wuerden. :)


    Kinder moechte ich auch wenn moeglich haben, aber nur dann, wenn mein Mann allein genug verdient, dass ich zu Hause bleiben und fuer mein Kind da sein kann, zumindest die ersten drei Jahre, ohne mir den Kopf zu zerbrechen, ob wir am Ende des Monats noch Geld genug zum Essen kaufen haben. Ich finde es naemlich auch nicht gut, wenn das Kind den ganzen Tag in der Krippe ist. Wenn ich eins kriege, will ich es auch aufwachsen sehen, sonst brauch ich keins!


    Zitat

    In der Schweiz können Homo-Paare nur standesamtlich heiraten.


    Ich glaube ueberall auf der Welt, wo Homo-Ehen moeglich sind, koennen sie nur standesamtlich heiraten, und wenn niemand einen Beweis bringt, dass Jesus schwul war, wird das vermutlich auch auf ewig so bleiben!


    Zitat

    Heiraten sollte man sich auch gut überlegen. Heute gibt es viele Blitzheiraten... Solche, die sich nach 1 Jahr schon wieder scheiden lassen. Da frage ich mich, welchen Sinn sie im Heiraten sehen..


    Naja, es ist ja nun nicht so, dass die Leute bei der Hochzeit schon damit rechnen, dass die Ehe nicht lange haelt. Das kann ja kein Mensch vorhersagen! Jedes Paar ist bei der Hochzeit (wenn sie denn freiwillig und ohne Zwang erfolgt) der festen Ueberzeugung, dass es niemals zu einer Trennung kommen wird. Waere das nicht so, wuerden sie gar nicht erst heiraten! :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hallo,ich bin auch verheiratet.Ziemlich frisch sogar.
    Kinder bekommen,warum denn nicht?Allerdings müsste die Versorgung schon sichergestellt sein.Wenn,dann möcht ich auch was bieten können für das Kind und nicht unbedingt die letzten 2 Wochen im Monat nur noch Nudeln essen, um es groß zu ziehen.


    Die Homoehe ist eine eingetragen Lebenspartnerschaft,die nur vorm Standesamt geschlossen werden kann,weil es ebend keine Ehe in dem Sinne ist.Zumindest in Deutschland.
    Aber ich glaub auch sonst ( in anderen Ländern ) geht das nur über das Standesamt.


    Ansonsten bin ich mit meiner Frau sehr glücklich und kann es mir auch nicht vorstellen,mich scheiden zu lassen.
    Aber Garntien gibt es nicht.

  • Was ist denn so schlimm an Nudeln die letzten zwei Wochen im Monat? :) Mich koenntest Du damit sehr gluecklich machen! :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hallo zusammen,


    ich selbst bin nicht verheiratet und habe auch keine Kinder. Aber was bringt das Heiraten heute noch. Zusammenleben kann man auch so und wegen den Steuern heiraten bringt heut zu tage auch nichts mehr (ihr könnt mich gern verbessern!).
    Wenn man ein Kind hat dann macht das Heiraten noch sinn, aber sonst. Und das Kinderkriegen sollte heute auch bedacht sein. Wie Andy schon schrieb, die Versorgung sollte sichergestellt sein.
    Also ich will kein Kind solange ich mir keine Familie leisten kann. Aber jeder denkt anders.

    "Das einzige Mittel gegen Aberglauben ist Wissenschaft."
    Henry Thomas Buckle (1821-62), engl. Kulturhistoriker

  • Wie zynisch! :) Was bringt Heiraten! :) Es macht gefuehlsmaessig einen Unterschied! Es ist ein Symbol! Es zeigt, dass man gewillt ist, nur diesen einen Menschen sein Leben lang zu lieben, komme, was wolle! Warum muss alles irgendetwas bringen??

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ich bin nicht Verheiratet (ist ja klar bin erst 17) würde es bestimmt mal tun und Kinder möchte ich 2. Verdienen möchte ich gut und ich möchte auf keinen Fall zu den Eltern gehören die sich immer beklagen wieviel ein Kind kostet. Und gegen Homoehen habe ich nichts.

    Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

    Albert Einstein

  • Immer noch keine Editfunktion :?


    Finde dei Ehe ist gefühlsmäßig wirklich was anderes als eine normale Beziehung.Fühl mich jedenfalls fester ver und gebunden und bin seit dem um einiges glücklicher.
    Und Steuermäßig hab ich auch net geheiratet.....ist halt ein netter Nebeneffekt,das man etwas mehr in der Tasche hat.

  • Wie gesagt ich bin nicht verheiratet, möglich das ich meine Meinung irgendwann mal ändern werde. Aber zur Zeit denk ich einfach so. Un ich möchte es denen, die es vorhaben, auch nicht ausreden.

    "Das einzige Mittel gegen Aberglauben ist Wissenschaft."
    Henry Thomas Buckle (1821-62), engl. Kulturhistoriker

  • Zitat von "Tina"

    Jedes Paar ist bei der Hochzeit (wenn sie denn freiwillig und ohne Zwang erfolgt) der festen Ueberzeugung, dass es niemals zu einer Trennung kommen wird. Waere das nicht so, wuerden sie gar nicht erst heiraten! :)


    da bin ich ganz anderer meinung. ich denke jeder der das ausschliesst ist etwas blauäugig oder eine frau. :)
    nicht wenige paare schließen einen ehevertrag ab das impliziert schon eine mögliche trennung und die klaren besitzverhältnisse.


    ich heirate höchstens wenn ein kind im spiel ist und dann auch nur standesamtlich und vielleicht noch irgendwo heidnisch. ansonsten habe ich kein problem mit einer festen beziehung. ich hatte schon eine 9 jahre und jetzt schon wieder eine sehr glücklich im 5. jahr.
    und ich kenne einige ehen die nicht mal 3 jahre gehalten haben.

  • Und weiter? Dafuer kenne ich andere, die ueber 50 Jahre gehalten haben! Ich sage, wenn ich schon von vornherein mit einer Scheidung rechne, heirate ich gar nicht erst! Wer natuerlich Bedenken hat, dass er nur wegen dem Geld geheiratet wird, der soll mit seinem Ehevertrag gluecklich werden. Ich hab kein Geld, von daher besteht die Gefahr nicht. :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von "Tina"

    Und weiter? Dafuer kenne ich andere, die ueber 50 Jahre gehalten haben! Ich sage, wenn ich schon von vornherein mit einer Scheidung rechne, heirate ich gar nicht erst! Wer natuerlich Bedenken hat, dass er nur wegen dem Geld geheiratet wird, der soll mit seinem Ehevertrag gluecklich werden. Ich hab kein Geld, von daher besteht die Gefahr nicht. :)


    ja die kenne ich auch aber neue ehen werde das wohl seltener schaffen.
    ich sage dass viele heiraten weil sie steuerlich begünstigt sind und ein kind haben. da ist es für den man schon aus rechtlichen gründen wichtig zu heiraten auch wenn man sich nicht sicher ist ob man ein leben lang zusammen bleibt. hahaha du bist gut! meistens sind eh die männer die gelackmeierten bei der scheidung.
    du kennst ja den spruch frauen sind wie ein Orkan es fängt mit blasen an und hinterher ist dein haus weg. :grins:

  • Sind mein Mann und ich denn wirklich die einzigen Deppen, die aus Liebe heiraten? Wir sind beide arme Schlucker, haben kein Kind, und kriegen auch keinerlei Steuervorteile durch die Ehe.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • warum bekommt ihr keine steuervorteile durch die ehe? wirst du nicht in deutschland besteuert?
    ich finde heirat aus liebe auch noch irgendwie unnötig. was soll das beweisen? ein stück papier wenn man nicht an gott glaubt.

  • Ich schon, aber mein Mann nicht. Ich gelte als verheiratet mit Ehepartner im Ausland lebend. Und das bedeutet Steuerklasse 1.


    Wieso, was hat das mit an Gott glauben zu tun? Ich haette mich auch nur standesamtlich trauen lassen koennen, das haette keinen Unterschied gemacht. Fuer mich ist es einfach ein Versprechen. Es zeigt den Willen, nur diesen einen Menschen fuer immer und ewig zu lieben. Hatte ich auch schonmal gesagt, glaub ich.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Tina, du hast gesagt:

    Zitat

    Naja, es ist ja nun nicht so, dass die Leute bei der Hochzeit schon damit rechnen, dass die Ehe nicht lange haelt. Das kann ja kein Mensch vorhersagen! Jedes Paar ist bei der Hochzeit (wenn sie denn freiwillig und ohne Zwang erfolgt) der festen Ueberzeugung, dass es niemals zu einer Trennung kommen wird. Waere das nicht so, wuerden sie gar nicht erst heiraten!


    Ich denke, dass es heute viele Paare gibt, die heiraten und eigentlech tief in ihrem Innersten wissen, dass sie sich wieder scheiden lassen werden. Vielleicht wollen sie es nicht wahrhaben..
    Eigentlich meinte ich mit, man sollte sich das gut überlegen eher dies:
    Meine Nachbarin hat ihren Freund geheiratet obwohl sie ihn erst seit *grübel* genau 1 Jahr kennt. Ich finde das sehr früh, man sollte zuerst erleben, wie es ist wenn man lange zusammenlebt. Nach einem Jahr Beziehung oder kürzer kann man kaum sagen, ob derjenige Partner der fürs Leben ist.



    Das Versprechen, das du ansprichst, könnte ich meinem Partner auch ohne diesen "Vertrag" geben. Wenn man liebt, denke ich, tut dies nichts zur Sache. Ok, ich habe es noch nie erlebt, sprich ich war noch nicht verheiratet, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ich nie heiraten werde, genau aus diesem Grund. Aber Vielleicht sieht es in ein paar Jahren schon ganz anders aus :wink:

  • Ich hab auch nur aus liebe geheiratet.Einen Ehevertrag gibt es nicht,wollten wir auch nicht haben.
    Und meine Meinung ist,das Gott damit gar nichts zu tun hat,oder hat er es schon geschafft,das sich keiner scheiden lässt?
    Für mich ist es ein Bund,der einen enger zusammenknüpft,als eine normale Beziehung.
    @ Tina:Wie lange kanntet ihr euch vor der Hochzeit? (Wenn das nicht zu persönlich ist )

  • Zitat von "Tina"

    Ich schon, aber mein Mann nicht. Ich gelte als verheiratet mit Ehepartner im Ausland lebend. Und das bedeutet Steuerklasse 1.


    Wieso, was hat das mit an Gott glauben zu tun? Ich haette mich auch nur standesamtlich trauen lassen koennen, das haette keinen Unterschied gemacht. Fuer mich ist es einfach ein Versprechen. Es zeigt den Willen, nur diesen einen Menschen fuer immer und ewig zu lieben. Hatte ich auch schonmal gesagt, glaub ich.


    ich brauche kein versprechen ich verspreche meinem partner bei ihm zu bleiben! ein papier vom staat brauch ich dazu nicht. und die kirche schon zweimal nicht.
    dieses immer und ewig kann keiner sicher sagen. ich halte das für glückliche zufälle. menschen verändern sich, situationen verändern sich. nichts ist für die ewigkeit. Und so lange Du dies nicht hast - dieses Stirb´und Werde - solange bist Du nur ein trüber Gast - auf dieser Erde