Überwachungsstaat: Big Brother

  • Hallo


    Was ist den an der These des Treaderstellers bitte so abwägig?
    Das, wenn man wirklich will, den Wohnort usw. eines Nutzers rausfinden kann, sollte nicht erst seit gestern bekannt sein. Ich hatte mich mal eine zeitlang als webdesinger probiert, in den Statistiken meines Webspace könnte ich informationen über z.b. das Betriebssystem, den Browser usw. der Besucher entnehmen. Und das nur durch drücken auf den Button "Statistik anzeigen".


    Wer von euch kann mit 100% Sicherheit sagen nicht von gewissen organisationen ausspioniert zu werden? Siehe auch gewisse Pup ups, die autauchen wenn man eine I-Net Seite zum ersten mal betritt, beim zweiten besuch taucht es aber nicht mehr auf. Löscht man seine cookies ist es auf einmal wieder da....
    Tja.....
    Noch fragen?

  • Nun ja natürlich kann man jeden X-Beliebigen I-Net-Anwender überwachen, das ist das Privileg des Homo Sapiens Digitalus :D


    Es ist nicht mal schwer, die EU hat übrgens angeordnet das alle Telekommunikationsbetreiber die Verbindungsdaten ihrer User mindestens 6 Monate speichern müssen, natürlich nur um potentiellen Terroristen und Verbrecher auf die schliche zu kommen, :evil: oder ist es doch um den Überwachungsstaat zu perfektionieren? Aber das ist bei weitem noch nicht alles die Geheimdienste haben die Möglichkeit sämtliche deiner Telefongespräche aufzuzeichnen, entwerder alles was du so plauderst oder ab dem Moment in dem du eins von ich weiß ned wievielen vordefinierten Schlüsselwörtern sagst, Big Brother is kein Dorf, Big Brother ist allgegenwärtig und nein ich hab ned zuviel Staatsfeind Nummer 1 gesehen, jedes " doofe " kleine Scriptkiddie kann ne Website bauen die dir deine IP, dein Operating System, deinen Browser deine Hardware und installierte Software zeigt, also rechne dir mal aus was ein Profi über dich herrausfinden kann. Wo du bist kann man auch herausfinden weil jeder der ein Handy hat über das Providernetz gefunden werden kann, deine Simkarte bucht sich nämlich ständig wenn du deine Location wechselst in eine neue Sendeanlage ein, mit deinem unique Code. Hat wer von euch nen PC in der Arbeit der in nem Netzwerk läuft? Dann gratuliere ich, der SysAdmin kann wenn er will jeden Mausklick von euch zurückverfolgen.


    Naja noch mehr zu schreiben würde wohl den Rahmen sprengen, ausserdem möchte ich ja keinen von euch langweilen.


    MfG Diavolo

    Dass mir mein Hund das Liebste sei,
    sagst du o Mensch sei Sünde.
    Mein Hund bleibt mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde.
    (Franz von Assisi)

  • Also ich kann Euch beruhigen, momentan ist bei mir wieder Ruhe eingekehrt...
    Vor ein paar Wochen bin ich zu einer Autobahnraststätte gefahren und habe mein Handy unter einen litauischen LKW geklebt und seitdem habe ich keine Besucher mehr...
    Ob es einen Zusammenhang mit den Vorkommnissen der letzten Monate gibt, kann ich nicht beurteilen...
    Vielleicht steht es ja im Zusammenhang mit dem Verbot bzw. Einschränkung der Rasterfahndung durch das Bundesverfassungsgerichts....


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Das wir mit Goggle Earth uns die Welt ansehen können ist verdammt cool (hab ich erst letzte Woche runter geladen)
    In London oder Paris werden die Straßen überwacht und es gibt viele Web cams im Internet wo man sich berühmte Plätze auf der Welt mal eben von zu Hause aus ansehen kann. Unsere Handys können bis auf 5 m geortet werden. Schon beeindruckend. Was haltet Ihr davon und stimmt es wenn man telefoniert und man sich doppelt hört, das in dem moment das Handygespräch aufgezeichnet wird ?


    Gruß eure Carrie

  • Zitat

    Unsere Handys können bis auf 5 m geortet werden.


    Nicht ganz, unsere Handys können nur dann geortet werden wenn wir telefonieren, oder (wennvorhanden) GPRS im Gerät aktiviert haben. Wenn du das Gerät einfach nur in der Tasche hast, dann kann da gar nischt passieren.


    Zitat

    Was haltet Ihr davon und stimmt es wenn man telefoniert und man sich doppelt hört, das in dem moment das Handygespräch aufgezeichnet wird ?


    Nee, das stimmt nicht. Das hat was mit dem Rückkopplungseffekt zu tun, das kennst du bestimmt aus dem Fernsehen oder Radio, wenn Leute in einer Sendung anrufen, und dann so eine Art Echo von sich selbst hören, weil der Fernseher zu laut ist... Ist mit dem Telefon ganz ähnlich.


    Ganz generell gebe ich dir aber recht, wir sind schon erheblich leichter abzuhören als früher.
    Nur: Was will Vater Staat (oder sonst wer) denn mit meinen Telefongesprächen anfangen? Oder mit meinen SMS, oder mit der Information dass ich zur Uhrzeit X an Ort Y war?
    Ich sage dazu nur, dass Leute die nichts zu verbergen haben, auch keine Angst vor eventuellen Lauschangriffen haben müssen, mal ganz abgesehen davon dass man es sowieso nicht merken würde wenn einem einer abhört. Die Technik die für soetwas verwendet wird, ist ziemlich kompliziert und bestimmt nicht so billig dass du selbst etwas merken würdest. Wenn du es nachweisen könntest, würde irgendjemand wegen Verfassungswiedrigem Handeln hinter Gitter wandern.


    cya


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Zitat

    Nicht ganz, unsere Handys können nur dann geortet werden wenn wir telefonieren, oder (wennvorhanden) GPRS im Gerät aktiviert haben. Wenn du das Gerät einfach nur in der Tasche hast, dann kann da gar nischt passieren.


    Schön wärs ;) Du kannst jedes Mobiltelefon das eingeschaltet ist, und netz hat orten... Allerdings je nach Zelle in der du dich aufhälst im Schnitt nur auf 50M genau. Dafür muss mal allerdings weder Telefonieren, noch GPRS anhaben, es reicht schlicht und einfach ins Netz eingebucht zu sein.
    Das Orten ist ein ziemlich "einfaches" prinzip das Kreuzpeilung genannt wird. Es wird in dem fall geschaut auf welchem funkmast du eingeloggt bist und die signalstaerke gemessen, dann werden
    zwei umliegende funkmasten genommen und auch dort die
    signalstaerke gemessen. Daraus ergibt sich ein Dreieck um deine Position, wonach man je nach stärke ermitteln kann wo in diesem Dreieck du dich gerade aufhälst. Allerdings ist das wie schon gesagt nicht besonders genau...

  • Zitat

    Ich sage dazu nur, dass Leute die nichts zu verbergen haben, auch keine Angst vor eventuellen Lauschangriffen haben müssen, mal ganz abgesehen davon dass man es sowieso nicht merken würde wenn einem einer abhört. Die Technik die für soetwas verwendet wird, ist ziemlich kompliziert und bestimmt nicht so billig dass du selbst etwas merken würdest. Wenn du es nachweisen könntest, würde irgendjemand wegen Verfassungswiedrigem Handeln hinter Gitter wandern.


    Ich denke du solltest schon selber wissen, wie die Dinge wirklich sind, bevor du andere darüber informierst (Beispiel: Handyüberwachung).


    Zu dem anderen sage ich nur:


    Wer entscheidet, ob ich irgendetwas zu verbergen habe?


    Dieses Argument ist lächerlich.


    Ich habe immer etwas zu verbergen, z.B. meine Privatsphäre :wink:

  • Zitat

    Wenn du es nachweisen könntest, würde irgendjemand wegen Verfassungswiedrigem Handeln hinter Gitter wandern.


    Der Staat kann nicht hinter Gittern wandern....und Geheimdienste auch nicht....


    Also die die Gesetze machen müssen nicht deren auch befolgen....sonst machen sie einfach neue, die ihnen in den Kram passen

  • Ufogucker : Ja, das war leider eine Fehlinformation, aber es tut mir Leid, ich dachte was ich da schreibe ist korrekt.
    Außerdem, mal ehrlich, ganz so falsch lag ich ja nicht mal, die Ortung bis auf 5m genau ist nur mit GPRS oder ähnlicher Technik möglich, eine Ortung auf 50m ist nicht wirklich effektiv, und bedroht deine persönlihce Freiheit auch nicht.


    Zum Thema Privatssphäre: Wir sprechen über die Videoüberwachung von z.B. öffentlichen Plätzen. Hast du da Privatssphäre?! Da stehen andere Leute um dich herrum, also ist deine "Privatssphäre" ja von vorneherein schonmal eingeschränkt, die Kameras machen das nicht viel schlimmer (meine Ansicht), denn:


    Was mache ich anders wenn ich weiß: außer den 2000 Menschen beobachtet mich jetzt auch noch eine Kamera, deren Viedeobänder nicht wegen jedem Firlefanz durchforstet werden dürfen, sondern nur wenn es auf Grund von z.B. Verbrechensaufklärung dienlich sein kann?


    Außerdem: Wen zur Hölle interessiert es was ausgerechnet DU da machst? (Wenn du nicht Gerade irgendetwas verbotenes tust?)
    Versteh mich nicht falsch, bestimmte Dinge gehen tatsächlich zu weit was Datenschutz betrifft, aber vor den Kameras in der Öffentlichkeit Angst zu haben ist paranoid.


    Storm : Das ist ein anderes Thema. Wer bewacht die Bewacher?
    Und doch: Auch hochrangige Geheindienstmitarbeiter und Politiker können für falsches Handeln zur Verantwortung gezogen werden. Deswegen leben wir (und ja, auch wenn es einige nicht wahr haben wollen, es ist so) in einer Demokratie mit Verfassung. Die Zustände die ihr euch da als Realität hinbastelt sind nicht real und werden es in absehbarer Zukunft auch nicht werden. (meine Meinung)


    Ich bin für Kritik offen, aber denkt daran dass ich genauso Fehler machen kann wie ihr.


    cya


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • ...und ob es geht!
    Diese "Überwachung" hat auch positive Effekte. Hier mal ein Erlebnis von mir.
    Ich war auf einer Dienstfahrt und noch innerhalb meiner Stadt. Gegen 02 Uhr morgens fuhr ich eine gr0ße Ausfallstraße in Richtung Autobahn, als von rechts ein PKW herangeschossen kam. Trotz Vollbremsung rammte er mich leicht und fuhr dann mit einem Affenzahn davon. Ich stinksauer hinterher, dabei Handy genommen und Polizei-Notruf gewählt. Ok, war auch gleich drin, Ansage gemacht und gesagt das ich hinten an dem dranhing. Ich sollte das Handy anlassen und (ich habe Freisprecheinrichtung) die Richtung mitteilen. Als ich meldete, das wir ins Wohngebiet einbogen sagte man mir, das man es "sehe". In einer Verbindungsstraße standen dann schon zwei Funkwgen, dei den PKW vor mir stoppten. Kaum hielt ich an, war hinter mir der nächste Funkwagen da. Habe mich natürlich erkundigt, mir wurde bestätigt, das die Peilung des Handys zur Einweisung der Funkwagen verwendet wurde.

  • Das Problem ist nur. dass die allgemeine Überwachung mit Kameras oder im Internet oder mehr oder weniger Kundenkarten oder Ärtzekarten, Drogentests usw. und was alles noch kommt immer mehr erweitert wird und auch wenn es jetzt noch nicht zusammen zentralisiert und ausgewertet wird, wahrscheinlich irgendwann, irgedwo zusammenläuft, nachdem noch einige Bürgerrechte mehr abgeschafft wurden "im Rahmen der Terrorbekämpfung oder der Kriminalitätsbekämpfung" und wir irgendwann in nicht all zu ferner Zeit in einem Staat leben, von dem die Nazis und co. nur täumen konnten.


    Ich denke nicht, dass ich übertreibe.


    In USA hat es angefangen, spätestens seit 9/11 und es geht immer weiter.


    Die Frage ist nur, wie lange es dauern wird.


    Aber wer nichts zu verbergen hat!


    Ich rauche z.B. gerne ab und zu mal ein bißchen pures Gras, und das schon seit ca. 8 Jahren.


    Das ist z.B. so eine Sache, die ich zu verbergen habe neben meiner Privatsphäre, ausserdem sind Gesetze nicht immer (oft) sinnvoll und ändern sich mit der Zeit.


    Überlege doch mal, was damals bei den Nazis so alles verboten und geächtet war.


    Heute sagen die Leute alle: Gut das der oder diejenige sich nicht an diese und jene kranken Gesetze gehalten hat und z .B. Juden versteckt hat oder so(nur Beispiel. Bitte nicht mit Verhältnismässigkeit kommen, gibt ja noch genung Beispiele).
    Aber damals hätten die Meißten sich daran gehalten, weil es ja Gesetz war und sie nichts zu verbergen haben und somit zu befürchten haben wollten.


    :wink:

  • Zitat

    ausserdem sind Gesetze nicht immer (oft) sinnvoll und ändern sich mit der Zeit.


    Im Falle vom Marihuana-Verbot in Deutschland gebe ich dir recht, obwohl ich selbst noch nie Drogen genommen habe. Die schädliche Wirkung von Alkohol ist viel schlimmer als die von Marihuana, deshalb halte ich es auch für sinnvoll es zu legalisieren.
    Aber: Die meisten Gesetze sind sinnvoll, tragen zu unserer Sicherheit bei, und engen uns auch nicht übermäßig ein. Die Alternativen zu unserem derzeitigen System sind alle noch viel schlimmer als das jetzt, also beschweren wir uns nicht die ganze Zeit, es geht uns nämlich immernoch ziemlich gut hier in Deutschland.


    Und nochmal: Ich glaube nicht dass wir in einen totalitären Überwachungsstaat geraten können.


    @winbooster: Ich finde dein Beispiel sehr interessant, ich glaube dass diese Technik für solche Fälle genutzt wird und nicht für das grundlose ausspionieren von Privatpersonen.


    Carrie : Keine Angst, nur weil wir eine, ein bisschen "hitzigere" Diskussion führen schlagen wir uns nicht gleich die Köppe ein. ;-)


    Ufogucker nochmal: Du beschwerst dich lautstark über die mögliche Überwachung von allen und jedem in vielleicht einigen Jahre, dass deine Privatssphäre gefährdet ist, usw. Aber dass ich deine IP scannen könnte (und wenn ich das schon kann, dann können das auch Leute die die was damit anfangen können) dann den Ort bestimmen n dem du online gehst, indem ich überprüfe mit welchem Server du online gehst, dann also weißt wo du wohnst, und du mit freundlicherweise die Information gegeben hast dass du Gras rauchst, könnte ich dir damit auch einen Strick drehen.
    Wenn du schon so mega vorsichtig sein willst, dann solltest du hier anfangen. :D


    cya


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Grasskonsum ist nicht illegal, sondern nur der Besitz und Erwerb oder Anbau.


    Das mit den Ip´s ist mir schon klar.


    Aber die Bullen würden und könnten niemals etwas machen, nur weil ich hier
    behaupte, dass ich (nicht illegal) ab und zu was rauche.


    Ausserdem würden sie dich erst gar nicht ernst nehmen, kann ja jeder kommen mit so einem Kinderkram und es ist wie gesagt nicht illegal zu konsumieren und dies im Internet kund zu tun.


    Aber es wird z.B. bei positiven Verkehrs-Kontrollen, die auch nach tagelang zurückliegendem Konsum genauso wie nach ein paar Minuten einen Konsum anzeigen z.B. Schwierigkeiten mit dem Führerschein geben.


    Nur gut, dass ich keinen habe :lol::lol::lol:

  • Darum geht es ja gar nicht, mal ganz davon abgesehen dass ich dich sowieso niemals anzeigen würde. Aber um es zu konsumieren, muss du es besitzen, und dazu musst du es erworben habe. Klar gibt es da Gesetzesschlupflöcher.
    Und zu dem Thema: Niemand nimmt den kleinen Freak ernst;
    Den größten Fehler den Leute bis jetzt gemacht haben, war der, mich zu unterschätzen.
    Obwohl ich dass ja eigentlich recht nützlich finde, denn wenn man unterschätzt wird, kann man nur den Überraschungsmoment besser ausnutzen. Was wenn ich dir sage dass mein Vater Polizist ist? :)


    Aber zurück zum Thema: JA ich finde es ist viel zu einfach uns abzuhören, aber NEIN, ich kümmere mich nicht groß darum WEIL es sicher nicht zu unserem Nachteil betrieben wird und schon gar nicht aus Spaß an der Freude.


    greetz


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Wenn dein Vater Polizist wäre, dann wäre es mir ziemlich egal, ob du es ihm sagst.


    Das wäre nämlich genauso schlimm für mich, als ob du ihm sagen würdest, dass ihn China jemand den berühmten Sack Reis umgeworfen hat.


    Übrigens hat das nichts mit dir persöhnlich zu tun, von wegen Unterschätzen, es würde bei Niemandem was bringen.


    Es kann ja auch sein, dass ich bei jemanden mitrauche, und zwar immer.


    Mir kann Niemand das Gegenteil beweisen.
    Darum geht es.


    Aber lass uns doch mit diesem kindischen Sch.... aufhören.


    Die Überwachung ist vielleicht jetzt noch relativ ungefährlich für uns normale Leute, aber das kann sich sehr schnell ändern.


    Man kann schneller zum Kriminellen gemacht werden, als man denkt.


    Wenn die Maut für alle erst mal da ist und jeder so verfolgt werden kann im Auto durch die Technik, dazu übers Handy und die Videokameras und die Chips in Lebensmitteln, worüber gerade neulich ne Reportage lief, wo gesagt wurde, dass diese bald kommen werden und dann jeder Einkauf vom Laden genau aufgezeichnet und mit deinem Namen ausgewertet wird und sogar in anderen Läden automatisch festgestellt wird, wo du vorher warst und was du in deinen Taschen hast und die Ärztekarte für alle da ist und die Internetüberwachung ausgeweitet usw. usw., dann ist nur noch eine Zentralisierung nötig, die bestimmt irgendwann kommen wird.
    Vielleicht mal wieder unter dem Vorwand der allseits beliebten Terrorbekämpfung oder so.


    Und die Politiker sind sowieso die grössten Verbrecher, die haben da garantiert keine moralischen Probleme damit, ausser vielleicht ein paar Ausnahmen, wie z.B. Christian Ströbele oder so.


    Ich hoffe ja auch, dass es nicht soweit kommt, aber sicher bin ich mir da nicht.


    Das mag vielleicht für dich paranoid klingen, aber du solltest auch nicht zu gutgläubig sein. :wink:


    Hoffe auf das Beste, erwarte das Schlimmste.


    Ach ja, ich kenne mich damit nicht wirklich aus, aber wie würdest du meine IP jetzt eigentlich rauskriegen?


    Ich dachte, dass können nur die Mods?

  • Zitat

    Aber lass uns doch mit diesem kindischen Sch.... aufhören.


    Ja. Guter Plan.


    Zitat

    Ach ja, ich kenne mich damit nicht wirklich aus, aber wie würdest du meine IP jetzt eigentlich rauskriegen?


    Ich dachte, dass können nur die Mods?


    Nee, im Grunde kann jeder deine IP rauskriegen. Es gibt dafür diverse Tools und Anleitungen im Netz. Das einfachst wäre allerdings zu warten bis du online bist, und dann ein Scan-Programm über all momentanen User dieser Seite laufen zu lassen. Dann muss ich nur noch schauen welcher du bist, und dann deinen "IP-Pfad" bis zu dem nächstgrößeren Server zurückverfolgen über den du eingeloggt bist.
    Aber mal ehrlich, die Leute die behaupten sie könnten sich auf deinen PC einhacken um dir dort zu schaden, sind Lügner. Das ist schon wesentlich komplizierter als so ein IP-Scan, und ohne vorher einen Zugang gelget zu haben (z.B. eine Backdoor, einen Trojaner o.ä.) ist es sogar beinahe unmöglich.


    greetz


    ~€X~

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw