Überwachungsstaat: Big Brother

  • Kommt es nicht auf die diplomatischen Beziehungen an, worüber man eher berichtet?
    Die Russen wissen sicherlich auch, wie man Leute lautlos beseitigt ...


    peace

    Es gibt kein Gut. Es gibt kein Böse. Es gibt den Zweck.
    Es gibt keine Wahrheit. Es gibt keine Unwahrheit. Da ist der Weg.

  • Pro: Kinderporno-Ring konnte zerschlagen werden.


    Contra: Die Hälfte aller Deutschen würde keine elektronischen Kommunikations-Mittel verwenden, um zu einer Eheberatungsstelle, einem Psychotherapeuten oder einer Drogenberatungsstelle Kontakt aufzunehmen.


    Hier steht ein aktueller Artikel zu dem Thema.


    "Verfassungshüter prüfen Vorratsdatenspeicherung"
    http://www.spiegel.de/netzwelt…tik/0,1518,666592,00.html

  • Naja, das Gesetz ist ja noch nicht ganz vom Tisch. Es wird nur überarbeitet.Aber ich bin auch froh das die generelle Speicherung von allen Daten verboten wurde.
    Und vor allem bin ich froh das im überarbeiteten Gesetz das ganze wohl so geregelt wird das nur bei schwerem Delikten etc. gespeichert wird und dann auch nur mit Richterlichen Beschluss auf diese Daten zugegriffen werden darf. Also alle Rapidshare Nutzer atmen jetz sicher auf ^^.
    Je

  • Jesus, was ist daran so toll? Dass das jetzt illegal ist, bedeutet schliesslich nicht dass die Regierung damit aufhört - es bedeutet, dass sie es heimlich machen wird.
    Und worin da der Vorteil liegt, kann ich nicht sehen; ich finde das eher schlimmer, da jetzt ja ganz offensichtlich viele Leute wieder ihren Glauben in die Demokratie zurückgewinnen, und sich sicherer fühlen. Unberechtigterweise selbstverständlich.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Du denkst wirklich das die Regierung jetz völlig willkürlich und ohne jedliche gesetzliche Grundlage prinziepell alle Telefondaten und Internet verbindungen speichern wird?


    Das glaube ich nicht. Das wäre ohne eine enge zusammenarbeit mit allen Telefon und Internanbietern gar nicht möglich. Und denkst du nicht das da irgendwas durchsickert an die öffentlichkeit wenn man solche Serverzentren wieder nutzt? Das ganze ist ja auch ein großer fininazieller und personeller Aufwand der dafür betrieben werden muss. Auch müssten ja sogut wie alle Ermittler davon bescheid wissen das es was nutzt und die sind ja nicht alle dem Staate hörig. Auch wären Beweise die auf diese Weise illegal beschafft wurden vor Gericht ja nichtig und ich denke nicht das der deutsche Staat dies riskieren will...


    JE

  • Willkürlich bestimmt nicht, eher aufgrund kleinster und lächerlicher Verdachtsmomente. Deswegen gehe ich auch davon aus, dass sich im Vergleich zu vorher überhaupt nichts ändern wird.
    Gesetze werden schliesslich von der Regierung für die Bevölkerung gemacht; und beim Durchlesen gerade des Grundgesetzes fällt einem deswegen auch gleich auf, dass sich Vater Staat selbst das Recht vorbehält, all seine Gesetze zu brechen.
    Und wenn dann doch was rauskommt und ein Aufschrei durch die Bevölkerung geht, wird jemandem auf die Finger geklopft oder gar jemand rausgeschmissen, und danach ist die Sache gegessen. So funktioniert Politik.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Mhm laut Gerichtshof darf das nur bei schweren Verbrechen und bei Terrorverdacht gemacht werden. Dann auch nur mit Richterlichen Beschluss und die Daten dürfen nur in zusammenhang mit diesem Fall genutzt werden.


    Klar, das gesetz wird jetz überarbeitet und wer weiß ob es so stehen bleibt. Aber wenn mir die Verfassung diese Rechte schützt dann sollte das nicht so kritisch sein. Und das die Regierung ihre eigenen Gesetze bricht und die Grundrechte der Menschen einfach Missachtet ist ja in Deutschland auch nicht üblich. Also denk ich nicht das es so kritisch wird. Und wenn man im Mittelpunkt von Ermittlungen um ein schweres Verbrechen steht dann ist man ganz selten auch wirklich unschuldig.


    Weil ich versteh ja auch die andere Seite: Polizei, Ermittler, BND ... Die können damit wirkliche Verbrecher und Terroristen auch sehr gut verfolgen und gegen diese ermitteln. Es ist ja nicht so das dieses Gesetz nur negativ ist. Klar ist es für mich unangenehm wenn man mich so aussipioniert, aber bis auf ein paar Kleinigkeiten hab ich nichts zu verbergen. Versteht mich jetz bitte nicht als befürworter, ich bin gegen dieses Gesetz. Aber wenn es etwas entschärft wird und richterlicher Freigabe bedarf kann man damit sicher auch einige Kriminelle dingfest machen oder auch Terroristen verfolgen.


    Je

  • Zitat von "Jagd Elite"

    ... aber bis auf ein paar Kleinigkeiten hab ich nichts zu verbergen.


    Wer nichts zu verbergen hat ... Genau das ist eines der Argumente mit denen dieses Gesetz in der Öffentlichkeit immer gerechtvertigt wurde ( Schäuble lässt grüßen ).
    Nur, darum geht es nicht.
    Es geht darum, dass mit der grundsätzlichen Speicherung bestimmter "persönlicher (Bewegungs)Daten" :Wann, wohin, wer, ... ohne das sich der Bürger wehren kann,
    d.h. egal ob er es erlaubt, oder nicht, es wird gespeichert, das Grundgesetz verletzt wird.
    Mal abgesehen davon, dass damit schon mal grundsätzlich jeder unter Verdacht gestellt wird, ... jeder ?
    Natürlich nicht :mrgreen: Die Abgeordneten haben sich dabei natürlich als erstes gleich eine Ausnahmegenehmigung erteilt, so dass ihre Daten natürlich nicht gespeichert werden, klar oder :roll: -.


    Zitat von "Jagd Elite

    Aber wenn es etwas entschärft wird und richterlicher Freigabe bedarf kann man damit sicher auch einige Kriminelle dingfest machen oder auch Terroristen verfolgen.


    Terroisten oder Großkriminelle wirst du damit niemals bekommen, auch ohne Entschärfung nicht. Es geht eindeutig um Kontrolle und allenfalls um Kleinkriminelle, die man damit eventuell erwischen könnte.
    Irgendwo stimme ich Rönin zu, denn gemacht wird es sowieso. Jetzt halt nicht in dieser breiten Masse, aber dafür heimlich :roll: .

    Womit man auch immer schreibt, das Wunder bleibt das Selbe:
    Schrift macht die Gedanken sichtbar, so dass man sie dauernd verfügbar hat.
    Da ist nichts als Text, Zeile für Zeile. Doch im Kopf entsteht eine ganze Welt, Voller Schönheit, Dramatik, Leidenschaft.
    ( Autor unbekannt )

  • Dieser etwas längere Post soll euch zeigen, welche "Waffen" heute so üblich sind...auch über unsere Welt und Überwachungsmöglichkeiten der Moderne werde ich hier schreiben...


    Zuerst mal eine Seite, wo man jede Menge "Geräte" kaufen kann, welche "neuen" Schutz gegen so gut wie jede Tierart bieten...der humane Weg...natürlich legal...


    http://www.tierabwehr.com/shop/index.php?cPath=4


    Stellt euch mal vor, jeder zweite in Europa hat so ein Gerät im Garten...300m Reichweite...mit Batterie betrieben...


    Dann gegen Menschen, zuerst mal eine "Steinzeitwaffe":


    Da gibt es auch ein Klangbeispiel, bitte sehr sehr sehr leise anhören :-)


    http://paedagogik-news.stangl.…geraet-gegen-jugendbanden


    Hier kann man das Gerät auch kaufen...legal natürlich, in der Schweiz und UK werden sie schon in Masse eingesetzt, in Deutschland erst im kommen...


    http://www.compoundsecurity.co.uk/mosquito-mk4-multi-age


    Kann natürlich auch gegen alle Menschen eingesetzt werden...per Knopfdruck einstellbar...wer sich genauer über den Mosquito informieren will, google benutzen...oder folgenden Link anklicken...


    http://www.aba-fachverband.org…eitgeschehen/Teenager.pdf


    Einige Beispiele, wie nützlich solche Geräte für fast jeden von uns sind, außer für Kleinkinder...


    1) Ich bin Mieter in einem Hochhaus und schalte nachts dieses Gerät 10-mal 30 Sekunden lang in meiner Wohnung ein, gegen Jugendliche gerichtet...da kann man jungen Menschen so richtig den Schlaf rauben...und Hobby-Terrorist spielen...


    2) Ich bin Discobesitzer, aber in der Stadt gibts noch weitere Discos...da installier ich doch schnell mal in der Nähe der Konkurrenz ein paar dieser Dinger...das bringt Gewinne und alle fühlen sich wohl, natürlich in meiner Disco :-)


    Beisagi


    Dann weiter, Hypersonic-Sound...geziehlt mit Schall schießen, moderne Waffen...


    Zuerst mal ein kleines Video, damit ihr wisst, worum es geht, um Hypersonic-Sound...


    http://vodpod.com/watch/328778…onic-sound-future-weapons


    Dann zur ursprünglichen Idee des Erfinders und was das Militär so plant...


    http://www.spiegel.de/wissensc…sch/0,1518,354671,00.html


    Hier die drei Firmen wo man diese Waffen kaufen kann, natürlich schon etwas ausgereiftere Modelle mit einigen Extras:


    http://www.lradx.com/site/content/view/15/47/
    http://www.holosonics.com/products.html
    http://ultra-hyperspike.com/products.html


    Natürlich auch für den privaten Gebrauch erhältlich, um ca. 18.000$ (sehr billig, wenn mehrere Personen zusammen kaufen), Angebote gibts auch bei E-Bay...(Link zu E-Bay auf meiner Seite)


    Mit diesen Waffen kann man eine Person über ca. 3000m "beschallen" und verfolgen usw...Affirmationen eingeben, Stimme des Opfers imitieren, Musik einspielen, jedes Geräusch einspielen, natürlich auch durch Wände hindurch oder noch viel "härtere" Dinge:


    http://www.mentalpsychologie-n…krowellenwaffenteil1.php4


    Über Satellit lässt sich wahrscheinlich so ein Befehl an sehr viele Menschen senden...denkt ihr gerade an China oder an das Fussballspiel nächste Woche?


    Oder an eine bestimmte Person...was es da heutzutage für Techniken gibt...


    Etikettiersysteme, damit kann jedes Produkt jederzeit geortet werden...man lese Einsatzbereich...RFID ist möglich...denkt ihr gerade an eure Kleidungsstücke?


    http://www.xpertgate.de/produkte/Etikettiertechnik.html


    Wikipedia über RFID...


    http://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Frequency_Identification


    Beisagi


    Durch Wände schauen:


    Zuerst was lustiges...der Nacktscanner...tolle Grafik...al-Qaida hat auch schon ein Exemplar...???


    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,669462,00.html


    Dann ein kleines Video...dann weitere Seiten zu lesen...


    http://www.youtube.com/watch?v=U_BIWdBPJ9k&feature=related
    http://info.kopp-verlag.de/new…n-durch-waende-sehen.html
    http://www.nahost-politik.de/israel/wissenschaft/radar.htm


    Und dann noch ein kombiniertes Sensorensystem aus Ultraschall und Mikrowellen zur fast perfekten Ortung und Überwachung von Personen...sehr ausführlicher Text...aber sehr wichtig, wie ich finde...auf Seite 48 kann man da lesen, Bewegungen von Vorhängen seinen ein Störeinfluss...


    http://deposit.ddb.de/cgi-bin/…df&filename=982381301.pdf


    Dann abhören durch Wände...


    http://www.shop-alarm.de/Laser…age_Laser_Monitoring.html


    Dann zum Gedankenlesen...was für Möglichkeiten es da schon gibt...


    http://www.pressetext.at/news/…ll-terror-gedanken-lesen/


    Geht das auch über Satellit? Ich denke schon...aber noch ist es zu früh sich Sorgen zu machen, funktioniert ja noch nicht perfekt...


    Noch so eine Seite, welche beunruhigen sollte...


    http://www.sciencedaily.com/re…/2001/09/010928071529.htm


    Was man da mit LRAD dann so alles programmieren kann...auf bestimmte Gedanken der Zielperson wird eine Standartantwort oder ein elekromagnetischer Befehl eingegeben...usw.


    Impantierte Chips...bei vielen Tieren schon standart...natürlich mit Peilsender...laut folgendem Link haben bereits Millionen Menschen Chips implantiert...einige natürlich auch etwas unfreiwillig...


    http://www.us-government-torture.com/


    Weiterer Link über implantierte Chips...


    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,394217,00.html


    Beisagi


    Weitere alternative Methode, Sound geziehlt zu erzeugen, diesmal ist Luft der Lautsprecher...


    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-28415146.html


    Hier noch eine Interessante Seite über Mind-Control und menschliche Frequenzen...


    http://www.airyu.com/


    Dann hier noch eine Seite, welche vor LRAD-Waffen warnt...leider auf Englisch...da gehts auch um Gedankenlesen...


    http://www.stoppsywar.com/#com…l_mind-reading_technology


    ...


    Könnte natürlich noch viel mehr schreiben (Nanotechnik, Haarp, Handys...basieren auf Mikrowellen-Technik...), aber wozu, mehr brauch ich nicht mehr schreiben, wir leben in einem kompletten Überwachungsstaat...aber wisst ihr, generell ist alles was uns gesagt wird mindestens 30 Jahre alt...aber macht euch bloss keine Sorgen, in der Hand unserer sehr verantwortungsvollen Politiker kann da ja nix passieren, dient ja alles unserer Sicherheit...oder doch deren Machterhalt?


    Hier noch ein Zitat: Mind Control bedeutet „eine Welt, in der jeder menschliche Gedanke, jede Emotion, jede Wahrnehmung und jedes Bedürfnis kontrolliert werden können durch elektrische Stimulation des Gehirns.“ (Aussage des Forschungsdirektors der CIA, 1972)


    Dieses Zitat dürfte wohl das Ziel gewisser Organisationen auf unserem Planeten sein...was sie nicht nettes für uns planen, da kann man sich dann richtig sicher fühlen...keine Verbrecher mehr, keine korrupten Geschäfte, keine aufmöpfigen Bürger, kein Leben...aber dafür leben wir ja in einer Dummokratie und dürfen "frei" wählen gehen...wisst ihr, wie wichtig das Wahlrecht heutzutage ist?


    ...zumindest ich liebe den Gedanken, frei zu sein, ihr etwa nicht? Ich kämpfe für meine Freiheit, das ist mein Recht als Mensch...steht auch in der Verfassung meines Landes...


    Ihr fragt euch, wieso es dann noch immer Kriege, Hungersnöte (Gen-Technik könnte man auch noch erwähnen), Verbrechen gibt? Sonst hätten sie ja keinen Grund weiter zu forschen um unsere Welt noch "sicherer" zu machen...


    Beisagi


    Edit Dazee: ein ganz dreister Versuch seine Werbung zu platzieren.. Link entfernt... Verwarnung hiermit erteilt.. Werbung ausschliesslich in dem dafür vorgesehenen Forum!

  • Zitat von Beisagi


    Ihr fragt euch, wieso es dann noch immer Kriege, Hungersnöte (Gen-Technik könnte man auch noch erwähnen), Verbrechen gibt? Sonst hätten sie ja keinen Grund weiter zu forschen um unsere Welt noch "sicherer" zu machen...


    Aha...
    Es arbeiten also irgendwelche geheimen Zirkel von Illuminaten zielstrebig darauf hin, durch eigens verursachte Kriege, Hungersnöte, Gen-Technik und andere "Verbrechen", einen Vorwand zur Erforschung neuartiger Technologien zu liefern, die nur den einen Zweck haben, einen Überwachungsstaat zu etablieren.
    Hab ich das so richtig verstanden?


    Zitat von Beisagi

    ...zumindest ich liebe den Gedanken, frei zu sein, ihr etwa nicht?


    Du bist nicht frei, sondern gefangen in einem Konstrukt paranoider Wahnvorstellungen. Lass dich mal untersuchen.

  • Es soll ja eine EU-weite Volkszählung stattfinden in deren Rahmen unter anderem auch persönlihce Daten erhoben werden sollen, die niht zwansläufig vonnöten sind für die Durchführung einer Volkszählung.


    Es besteht Auskunftspflicht, bei Verweigerung können Bußgeldzahlungen in Höhe von 5000 EUR angeordnet werden.


    Auf der offiziellen Homepage des Projekts (http://www.zensus2011.de/ ) werden folgende Ziele genannt, die man mit der Volkszählung erreichen möchte:

    QUELLE: http://www.zensus2011.de/der-z…r-der-zensus-gut-ist.html


    Gegner des Projekts vom AK Zensus (http://www.vorratsdatenspeicherung.de/ - wie verlinke ich nur diese WEB-Adressen? Ich kann die Buttons nicht anklicken) führen folgende Kritikpunkte ins Feld:

    QUELLE: http://www.vorratsdatenspeiche…tent/view/450/55/lang,de/



    Wie denkt ihr über den Zensus 2011? Haltet ihr es für eine gute
    Sache oder steht ihr dem ganzen misstrauisch gegenüber oder lehnt ihr es
    sogar völlig ab und warum?


    Ely

  • Zitat

    Wie denkt ihr über den Zensus 2011?

    Mal davon abgesehen, dass diese Aktion an mehreren Stellen grob die Grundrechte missachtet und außerdem gegen verschiedene Gesetze verstößt, die Strafandrohung bei Nichtkooperation an Methoden aus dem Mittelalter erinnern, und kein anderer logischer Sinn ersichtlich ist, als die Selbstverständlichung des ohnehin schon größtenteils etablierten Überwachungsstaates - lässt sich daran doch überhaupt nichts aussetzen. ;)
    Bin mal gespannt, ob ich jetzt wieder ein böser Revoluzzer bin, weil ich die guten Absichten von Papa Staat nicht erkennen will.
    Oben erwähnte verletzte Grundrechte und gebrochene Gesetze reiche ich bei Bedarf gerne nach; obwohl ich natürlich hoffe, dass jeder selbst genug über seine "Rechte", oder zumindest das was in den deutschen MärchenGesetzbüchern darüber geschrieben steht, Bescheid weiß, um zu merken, wenn sich die Staatsform heimlich, still und leise von der Demokratie zur Diktatur gewandelt hat.
    Wie lächerlich und übertrieben kann das eigentlich noch alles werden, bevor jemand was merkt?
    ...und wer waren jetzt nochmal die Terroristen?

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Also, wenn ich ehrlich bin, verstehe ich das Problem dabei überhaupt nicht......


    Auch wir haben so ein Formular bekommen, daß man ausfüllen muß.
    Was wird da schon großartig gefragt?


    Ich finde nichts verwerfliches daran.
    Es wäre etwas anderes, wenn gefragt würde, wieviel man monatlich verdient, wie oft man Sex hat oder wie oft man am Tag auf Toilette muß.


    Aber die wollen wissen, wie groß das Haus ist, wieviele Personen dort aktuell leben und was die bevorzugte Heizungsart ist.
    Herrje.....das sind wahrlich Angaben, die wahnsinnig "geheim" sind. :roll:


    Jeder Depp der gerade vor dem Haus steht, wenn wir nach Hause kommen, sieht, daß wir 4 Personen sind und da wir einen Kamin haben (der auch von außen ersichtlich ist, genauso wie der Holzstapel im Garten) bemerkt, daß wir wohl mit Holz heizen.
    Ehrlich, sind das Angaben, bei denen es ein Problem ist, sie freizugeben, wenn solche Dinge eh jeder Vollspacko auf den ersten Blick sehen kann???


    Lustig an der ganzen Sache finde ich eigentlich nur, daß außergerechnet die Generation Angst vor einem Überwachungsstaat hat, die der ganzen Welt per Twitter oder Facebook mit Freuden ihre aktuelle Gefühlslage mitteilt.
    Man kann Dinge darin lesen, wie z.b. welche Unterwäsche bevorzugt getragen wird, oder ob einem der aktuelle Lover gerade sitzengelassen hat.
    Schön!


    Aber dann ein Problem damit haben, wenn man bei einer "Volkszählung" mitmachen muß.
    Finde ich reichlich schizophren....ehrlich. ;)


    Und überhaupt.......zum Thema Überwachungsstaat.....
    Der Traum vom "Frei" sein, wird ein solcher bleiben.


    "Frei" war der Mensch schon seit der Sippenbildung nicht mehr.


    Im Mittelalter wurde auch den Bauern nachspioniert, welche Ernte sie hatten, damit auch ja die dementsprechenden Abgaben an den Herrscher gezahlt wurden.
    Bei der Christenverfolgung im alten Rom wurde den Leuten nachspioniert, um heraus zu finden, wer welcher Religion fröhnt......


    Wer also denkt, er könnte in irgendeiner Hinsicht "frei" sein, der irrt. ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat

    Also, wenn ich ehrlich bin, verstehe ich das Problem dabei überhaupt nicht......

    Das Problem ist, dass du bis zu 5000 Euro abstecken musst, wenn du dich weigerst. Und wenn du dich weigerst das Geld abzustecken, kommst du in den Knast. Bei der Volkszählung nicht zu kooperieren, wurde also einfach mal schnell als Straftat definiert - und das, obwohl (und jetzt kommt der Kracher) vielleicht nicht jeder so wie du denkt, und sich nicht jeder wohl fühlt, wenn er seine Daten an eine Regierung rausgeben muss, die mehrfach bewiesen hat, dass sie sogar noch weitaus vertrauensunwürdiger als Facebook und Google ist. (Übrigens hat ein Bekannter bei der Post bereits von einigen Fällen erzählt, in denen die Leute die Umfragezettel anderer Personen bekommen haben, und sie zurückschicken mussten. Was, wenn sie sie nicht zurückschicken würden?) Vielleicht stört sich jemand auch nur an einer bestimmten Frage, verweigert jegliche Kooperation aus Prinzip - und wird somit zum registrierten Straftäter gemacht.


    Und wieder die Frage: Wo ist denn der Sinn? Einfach dabei mitzumachen, weil es ja gar nicht sooo schlimm ist, finde ich etwas blauäugig. Hinterfragen wir die Volkszählung doch mal. Wie gesagt; ich persönlich sehe in der Aktion keinen weiteren Sinn, als den Leuten zu zeigen, dass der Überwachungstaat nicht sooo schlimm ist - was ja anscheinend einwandfrei funktioniert. Die Volkszählung zum Selbstzweck also. Wenn dann der nächste Schritt kommt, denken sich die Leute wiederum: "Ach, was solls. Wir haben ja schon bei der Volkszählung mitgemacht, also ist das ja auch nicht sooo schlimm."
    Und nur mal so nebenbei, die oft herangezogenen Chip-Implantante sind schon längst keine Zukunftsvision mehr, auch darüber sind wir schon hinaus: Klick.
    Nenn mir doch mal einen vernünftigen Grund, warum man da nicht misstrauisch sein sollte.


    Zitat

    "Frei" war der Mensch schon seit der Sippenbildung nicht mehr.

    Milchmädchenrechnung. Natürlich muss ich in einer funktionierenden Gesellschaft meine Freiheiten etwas einschränken; ich renne ja nicht einfach auf die Straße und bringe alle um - auch wenn das manchmal reizvoll wäre. ;) Weil es nicht nur den Opfern schadet, sondern schlussendlich auch mir. Und auch wenn es mir nicht schaden würde, ist die logisch beste Lösung in einer Gesellschaft immer die, die den wenigsten Schaden für alle bringt. Sowas wären praktisch Regeln auf logischer und freiwilliger Basis.
    Aber nur weil absolute Freiheit deshalb niemals möglich sein wird (obwohl man die freiwillige Befolgung von Regeln durchaus so bezeichnen könnte), macht es doch überhaupt keinen Sinn, dem Staat jeden weiteren Schritt in Richtung Überwachungstaat wortlos zu gestatten - nach dem Motto "der Anfang ist eh gemacht, also lassen wir die da oben halt einfach so lange weitermachen, wie sie es für gut halten. Ist ja nicht so, dass schon jemals ein Politiker seine Macht missbraucht hätte."
    Genauso merkwürdig sind deine Argumente mit Mittelalter und Christenverfolgung; genau solche Zustände sollten wir doch eigentlich vermeiden wollen. Du erkennst also tatsächlich, dass diese Methoden der Inquisition gleichen, aber es ist dir einfach egal? Und selbstverständlich hat der Staat heute sehr viel mehr Macht als im Mittelalter. Auch die Inquisition ist noch nicht zu Ende, ich erinnere an die Tanzverbote (schon mal an die Leute gedacht, die an genau diesem Tag Geburtstag haben?).
    Woher kommt es eigentlich, dass wir es gar nicht mehr merken, wenn uns so viel von unseren Freiheiten genommen wird? Und dass wir gleichzeitig rüber nach Italien schauen, und uns wundern, dass die nichts davon bemerken, was bei ihnen vorgeht?
    Einfach weil wir fast alle unserer Freiheiten gegen Sicherheit und Bequemlichkeit eingetauscht haben - der Konservative verwechselt das dann schonmal, und kommt sich vor wie im Schlaraffenland. Man muss den Wunsch nach Freiheit nur genug unterdrücken, und sich einreden, dass alle die mit etwas unzufrieden sind, stupide Paranoiker sind. Und das immer aufs Neue, jedesmal wenn ein weiter Nacktscanner und eine weitere Volkszählung kommt, wird damit argumentiert, dass dieses eine Ding sowieso nicht sooo schlimm ist, und wir sowieso schon schlimmere Zustände hatten. Die Summe daraus wird natürlich ignoriert.
    Eine Diktatur kann heute auch anders funktionieren als früher... Wenn sich alle Leute durch die angebotene Sicherheit und Bequemlichkeit wohlfühlen und ihre Freiheiten gerne hergeben, geht der Machtwechsel durchaus gemütlich und unmerkbar vonstatten. Wenn jeder kooperiert muss auch theoretisch niemand unterdrückt werden; alles ist so wie früher, nur dass wir halt etwas weniger Freiheiten haben. Aber das ist ja nicht sooo schlimm, immerhin war das schon während der Christenverfolgung so. ;)
    Der eindeutige Beweis dafür, dass all das keine Zukunftsvision sondern Realität mehr ist, ist übrigens die Tatsache, dass sämtliche Klagen einfach ignoriert, und Gegner der Volkszählung wie Straftäter behandelt werden. Aber diese Paranoiker sind ja auch selbst schuld, nicht?
    Die Räder drehen sich, wenn ich das mal mal so ausdrücken darf.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

    3 Mal editiert, zuletzt von Rônin ()

  • Der Sinn der Aktion? Die Politik muss mit den quantitativen Verhältnissen und der gesellschaftlichen Dynamik als einer Variable rechnen können, wenn sie gegenwarts- und zukunftsorientiert arbeiten möchte. Das betrifft zahlreiche Themen, vom Bau von Kindergärten und Altenheimen bis zur Integrationspolitik. Bislang finden derartige Überlegungen nicht nur ohne statistische Basis statt - was Demografen seit Jahren bemängeln - sondern können auch nicht regional bedarfsorientiert optimiert werden. Nichts für ungut, aber wer glaubt, dass der Zensus irgendwelchen sinistren Zwecken diene und den demokratischen Staat untergraben solle, der ist in meinen Augen ein wenig paranoid. Mich wundert nur, dass nicht schon wieder George Orwell zitiert wurde, der wird doch bei solchen Gelegenheiten sonst immer als allverlässliches Menetekel hervorgekramt ... seit 40 Jahren.


    santiago

  • Das ist soweit richtig, santiago und eine "Volkszählung" macht ja auch Sinn. Zu bemängeln ist aber durchaus die angedrohte Strafe bei Ablehnung der Zusammenarbeit und den daraus resultierenden strafrechtlichen Konsequenzen. Weder bei Wahlen besteht eine Teilnahmepflicht noch vor Gericht, wo man das Recht hat sich nicht zu äußern.


    Darüber sind einige der Fragen recht sinnfrei. Wer das Schreiben per Post zugestellt bekommt muss zum Beispiel bereits beim Einwohnermeldeamt gemeldet sein. Diese Informationen liegen also bereits vor, genauso wie Familienstände und Kinderzahl (Alter).
    Warum nach Wohnraum und -ausstattung gefragt werden soll ist mir vollkommen schleierhaft.


    Ansonsten kann ich nur sagen, dass bei mir bislang noch kein solches Schreiben aufgetaucht ist. :|

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Ansonsten kann ich nur sagen, dass bei mir bislang noch kein solches Schreiben aufgetaucht ist.


    Weil nur ein Drittel der Bevölkerung dieses Schreiben bekommt. ;)
    (Na, herrlich...meine Familie wurde zu diesem Drittel gewählt :mrgreen: )


    Wie gesagt, da ich eben diesen Umfragebogen zur Wohnsituation erhalten habe, kann ich klugscheißen. ;)
    Und die gestellten Fragen sind wirklich PillePalle.


    Deshalb:

    Zu bemängeln ist aber durchaus die angedrohte Strafe bei Ablehnung der Zusammenarbeit und den daraus resultierenden strafrechtlichen Konsequenzen


    Verstehe ich auch wiederrum den Wind nicht, der um diese Strafe gemacht wird.


    Vielleicht stört sich jemand auch nur an einer bestimmten Frage, verweigert jegliche Kooperation aus Prinzip


    Na, also bitte....wenn sich einer an der Frage stört, wieviele Personen im Haushalt leben , oder wie er bevorzugt heizt, dann muß ich sagen, hat der wohl sowieso Dreck am Stecken. Entweder einen illegalen Einwanderer im Hinterzimmer sitzen, oder er zapft die Stromleitung vom Nachbarn an. ;)
    Ansonsten gibt es für mich keinen Grund, warum ich mich bei einer dieser beiden Fragen "unwohl" fühlen sollte. :roll:


    Weder bei Wahlen besteht eine Teilnahmepflicht noch vor Gericht, wo man das Recht hat sich nicht zu äußern.


    Überfällt Dich dabei die Logik nicht selbst? ;)
    Wenn Leute nicht wählen gehen, dann sind sie selber schuld, wenn eine Partei an die Macht kommt, die sie nicht ausstehen können......


    Wenn aber die Hälfte aller Leute bei der Volkszählung nicht mitmachen, kann man sich die Zählung gleich sparen, weil man nie eine realistische Zahl dabei herausbekommt.Von daher leuchtet mir das mit der Strafe schon ein.


    die mehrfach bewiesen hat, dass sie sogar noch weitaus vertrauensunwürdiger als Facebook und Google ist.


    Noch vertauensunwürdiger als Facebook?
    Ehrlich gesagt halte ich von dieser Website gar nichts, weil es mir schon reicht, wenn die verlangen, daß ich mich mit meinem echten Namen anmelde......das ist also vertrauenswürdiger als der Staat?
    Na, lieber Herr Gesangsverein. :roll:
    Außerdem wurde erst vor kurzem bekannt, daß Facebook ganz toll die Daten seiner User verschleudert hat......wunderbare Sache. In der Tat vertrauenswürdiger!


    Genauso merkwürdig sind deine Argumente mit Mittelalter und Christenverfolgung; genau solche Zustände sollten wir doch eigentlich vermeiden wollen. Du erkennst also tatsächlich, dass diese Methoden der Inquisition gleichen, aber es ist dir einfach egal?


    Das ist so nicht richtig. Du drehst mir die Worte im Munde herum.
    Ich sagte lediglich, daß es Spionage von der "Obrigkeit am Volk" schon gibt, seit die Menschen angefangen haben Siedlungen zu bauen und ein Stammesoberhaupt zu haben.


    Ich habe mit keinem Satz gesagt, daß es egal ist, noch daß ich es gut finde.


    Aber hier so ein Faß aufzumachen, wegen einer Volkszählung, bei der nichtige Fragen gestellt werden und das auch noch als Teil einer Überwachungsstaatverschwörung zu sehen, finde ich schon fast krankhaft paranoid.


    Wie gesagt; ich persönlich sehe in der Aktion keinen weiteren Sinn, als den Leuten zu zeigen, dass der Überwachungstaat nicht sooo schlimm ist - was ja anscheinend einwandfrei funktioniert. Die Volkszählung zum Selbstzweck also. Wenn dann der nächste Schritt kommt, denken sich die Leute wiederum: "Ach, was solls. Wir haben ja schon bei der Volkszählung mitgemacht, also ist das ja auch nicht sooo schlimm."


    Also bitte....mal die Kirche im Dorf lassen.
    Es ist doch ein himmelweiter Unterschied, ob der Staat z.b. eine Konteneinsicht auf mein Vermögen haben will, oder ob er fragt, wieviele Personen in meinem Haus leben!(Was, wie gesagt, der ganze Ort weiß und täglich sieht)


    Und wie gesagt, hat auch das Eine nichts mit dem Anderen zu tun.
    Warum Volkszählungen ab und an wichtig sind, hat ad_santiago ja schön erklärt:


    Der Sinn der Aktion? Die Politik muss mit den quantitativen Verhältnissen und der gesellschaftlichen Dynamik als einer Variable rechnen können, wenn sie gegenwarts- und zukunftsorientiert arbeiten möchte. Das betrifft zahlreiche Themen, vom Bau von Kindergärten und Altenheimen bis zur Integrationspolitik. Bislang finden derartige Überlegungen nicht nur ohne statistische Basis statt - was Demografen seit Jahren bemängeln - sondern können auch nicht regional bedarfsorientiert optimiert werden


    Jedem Bürger, der daran interessiert ist, daß auch weiterhin auf die Bedürfnisse des Volkes eingegangen werden kann, sollte einleuchten, wie wichtig aus diesem Standpunkt heraus eine Volkszählung ist.


    Aber ist halt leichter auf die Regierung zu schimpfen und hinter jedem Pfurz eine Hinterfotzigkeit des Staates zu vermuten, als auch mal im Ansatz anzunehmen, daß manche Dinge die die Regierung tut durchaus nütze sind. (Wenn auch nicht oft ;) )


    Wer das Schreiben per Post zugestellt bekommt muss zum Beispiel bereits beim Einwohnermeldeamt gemeldet sein. Diese Informationen liegen also bereits vor, genauso wie Familienstände und Kinderzahl


    Das ist zwar richtig, aber auch andererseits nicht gerade verläßlich.
    Es gibt genug Leute, die einen Zweitwohnsitz angemeldet haben, oder im Ausland leben, aber noch in Deutschland gemeldet sind.
    Geschiedene Ehepaare, die zwar noch unter einer Adresse laufen, aber getrennt leben....etc....es gibt genug Beispiele.
    Diese Fakten auseinanderzupfriemeln würde Jahre dauern....und das auf Kosten des Steuerzahlers.


    Da geht es doch weitaus schneller und kostengünstiger Umfragebögen rauszuschicken, die direkt beantwortet werden und bei denen die Angaben konkret sind.


    Warum nach Wohnraum und -ausstattung gefragt werden soll ist mir vollkommen schleierhaft.


    Könnte z.b. mit dem Lebenstatus zu tun haben. Nur wenn ich weiß, wie der deutsche Durchschnittbürger lebt, kann ich das als Ansatz nehmen, wenn ich z.b. an einem der Sozialgesetze etwas ändern will.


    Genauso die Frage nach der bevorzugten Heizart.
    Gerade bei der aktuellen Diskussion um alternative Energiequellen doch eine interessante Frage, oder nicht?


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von Ricya

    dann muß ich sagen, hat der wohl sowieso Dreck am Stecken.

    Gefährliche Art der Argumentation. Wenn zu mir jemand sagt "es geht dich nichts an wie ich heize" würde ich nicht zuerst vermuten dass er Dreck am Stecken hat, sondern schlicht dass er der Meinung ist, dass es mich nichts angehe, wie er heizt. Dabei ist es auch völlig egal ob er das bei Facebook oder sonstwo postet, aber wenn er glaubt, dass es mich nichts angeht, ist das doch sein gutes Recht, oder nicht? Und ist es dir noch nie passiert, dass es dir schlicht zu blöd war, auf eine bestimmte Frage zu antworten?
    Ich würde wie gesagt eher vermuten, dass ein Staat der solche Fragen stellt, und die Leute die darauf nicht antworten wollen schlicht einkerkert, Dreck am Stecken hat. Ansichtssache, oder?


    Zitat

    Noch vertauensunwürdiger als Facebook?

    Facebook ist freiwillig. Und bei Facebook musst du erstmal bis auf Name, Alter und E-Mail gar nichts eingeben; und alles 3 kannst du auch problemlos fälschen. Außerdem hat Facebook massive Sicherheitseinstellungen - die Leute die dort ausspioniert werden, sind prinzipiell alle selbst schuld.
    Mal ganz davon abgesehen, dass Mark Zuckerberg nicht seine Schergen zu dir nach Hause schickt, wenn du es versäumst, deinen Beziehungsstatus anzugeben.


    Wie schon erwähnt, die Organisation dieses "Zensus" gleicht einem Sauhaufen. Unterlagen werden falsch verschickt (besagter Bekannter bei der Post hat mir bereits von weiteren Fällen erzählt), und für den Datenschutz interessiert sich kein Aas. Aber gleichzeitig wird hart wie Kruppstahl und zäh wie Leder gegen die Gegner vorgegangen.


    Zitat

    Aber hier so ein Faß aufzumachen, wegen einer Volkszählung, bei der nichtige Fragen gestellt werden

    "Nichtig" ist der Stichpunkt - wieso sollte man da kein Fass aufmachen? Über den Inhalt des Fasses lässt sich selbstverständlich diskutieren, aber aufmachen sollte man das Fass überall und zu jederzeit.
    Das hier ist nämlich nicht mehr nur eine Volkszählung, sondern auch ein politischer Streitpunkt. Und darüber, wie sich die Regierung in diesem Streitpunkt verhält, kann man sich durchaus so einige Gedanken machen. Und wenn "die da oben" dann merken, wie problemlos sie mit ihren fragwürdigen Methoden durchkommen - warum sollten sie halt machen? Ist es wirklich paranoid, wenn manche Leute auch mal auf den Worst Case hinweisen? Und man bemerke, der Worst Case neigt in der Politik dazu, immer recht schnell einzutreten.
    Für dich sind das ein paar Fragen... andere betrachten es im Zusammenhang und nehmen es als eine Sache des Prinzips.


    Zitat von Santiago

    Der Sinn der Aktion?

    Ja, ich habe die Plakate gesehen, z.B. zwecks Studienplätzen und so; wobei gerade dieser Punkt eine völlige Farce ist. Aber gut, Merkel und Co. sind sicher kompetent genug, um unser Land mit dieser Volkszählung in ein besseres Morgen zu führen... :roll: Ich glaube, weniger Einmischung wäre hier wirkungsvoller als immer noch mehr.


    Zitat

    aber wer glaubt, dass der Zensus irgendwelchen sinistren Zwecken diene und den demokratischen Staat untergraben solle, der ist in meinen Augen ein wenig paranoid. Mich wundert nur, dass nicht schon wieder George Orwell zitiert wurde

    Zu dem paranoid, siehe oben. Wer schwarz sieht, kann nicht negativ überrascht werden. Außerdem wusste Orwell recht gut wovon er spricht, ich sehe also nicht warum es schlecht sein sollte, ihn zum tausendesten mal zu zitieren. Manche Leute lernen ja auch aus der tausendsten Geschichtswiederholung nichts; so ist die Menschheit halt.
    Soll ich lieber aus 1984 oder Animal Farm zitieren? :mrgreen:

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

    Einmal editiert, zuletzt von Rônin ()