Neue Tierart beschrieben: das Olinguito

  • Nach 35 Jahren wurde endlich wieder eine neue Raubtierart auf dem Amerikanischen Kontinent entdeckt.
    (Quelle: Wikipedia)
    Der Anden-Makibär, auch Olinguito genannt, ist ein Vertreter der Kleinbärenfamilie und eng mit dem (eigentlichen) Makibären verwandt und erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von gut 40cm.
    Er lebt in den Nebelwäldern Kolumbiens und Ecuadors und kommt in Höhenlagen von 1.500-2.750m vor.
    Derzeit sind 4 Unterarten bekannt.


    Besonders interessant ist aber seine Entdeckungsgeschichte:
    Wissenschaftlich beschrieben wurde das Tierchen am 15.08.2013, entdeckt schon 2006, als dem Curator Kristofer Helgen das Exponat eines gemeinen Makibären spanisch vorkam.
    In der Öffentlichkeit steht der Anden-Makibär allerdings schon seit gut hundert Jahren - nur halt als normaler Makibär missinterpretiert.
    Er wurde sogar in den 60ern-70ern in Zoos gezeigt.


    Da stellt sich doch die Frage, welche Arten sich noch inkongnito in unseren Museen und Zoos verbergen. ;)


    Hier noch zwei Quellen:
    Wikipedia
    Grenswissenschften-aktuell


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Danke für den Beitrag!


    Letztens hatte ich erst von dieser Tierart im Fernsehen gesehen, doch leider den Namen vergessen. Lt. Doku die ich gesehen habe, ist er ein Allesfresser und kann eine Größe bis zu 70cm erreichen. Mir gefallen besonders seine schielenden Augen gut. :D


    LG

  • kann eine Größe bis zu 70cm erreichen.

    Jup, dass betrifft aber die Länge inklusive Schwanz. Und da das Tierchen zur Hälfte aus Schwanz besteht habe ich oben nur die Kopf-Rumpf-Länge angegeben, damit man sich das besser vorstellen kann. ;)


    War das, was du gesehen hast ne richtige Doku, oder nur ein Nachrichtenbeitrag?
    Wenn Doku, kannst du dich vielleicht an Sender und Namen erinnern? Würde mich sehr interessieren.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther