Was passiert, wenn die Erde aufhört sich zu drehen?

  • Sehr gut, danke für die Aufklärung silvercloud.


    Zudem, sollte die Erde aufhören sich zu drehen, halte ich das Leben hier für relativ unmöglich. Pflanzen würden zum großen Teil eingehen und keine Tierherden mehr ernähren können, somit überleben nur Kleinstorganismen, zu welchen wir definitiv nicht gehören. Die eine Seite der Erde würde vereisen, die andere Seite austrocknen und die Möglichkeit wäre gegeben, dass die Wassermassen am Ende schlichtweg zu gering sind um großflächiges Leben zu ermöglichen.



    Ich denke eher noch, dass die ganze Flora auf der Erde mit der Zeit sterben würde. Der Prozess würde schon einsetzen, wenn die Erde am "trudeln" ist, was ja auch so seine Zeit dauern wird, bis sie zum Stillstand kommen würde.
    An die Wassermassen würde es nicht liegen, um Leben zu ermöglichen; denn die Erde ist von Wasser (Weltmeere/Flüsse/Seen) mit 71 % bedeckt. Das Problem würde eher daran liegen, dass das Wasser nicht mehr trinkbar wäre, sondern würde beim Stillstand auch verderben - nehme ich mal an...


    Edit:
    Vulkanausbrüche oder Erdbeben würden außerdem noch aktiv sein und die Landfläche zerstören, denk ich mal...

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

    Einmal editiert, zuletzt von Dark Moon ()

  • Hallo, wenn die Welt sich aufhört zu drehen, werden alle Lebewesen sterben. Keine wechselnden Tage, nur noch hell oder dunkel usw. Wir sollten endlich beginnen, nachhaltiges Verhalten zu zeigen und z. B. den Stromanbieter wechseln (mein Favorit www.wemio.de), die Heizung öfters aus lassen, den Müll trennen, gut mit den Mitmenschen umgehen usw.

    Aber momentan sind es einfach noch zu wenig Menschen die da mitmachen :(

  • Und jetzt bitte eine Erklärung dazu was die Globale Erwärmung (wenn es sie überhaupt gibt wie es behauptet wird) mit der Erdrotation zu tun hat. Wenn du die Leute dazu auffordern möchtest mehr für die Natur zu tun, dann mach dazu bitte einen neuen Threat auf.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Was wäre wenn genau das Gegenteil der Fall wäre? Wenn die Erdrotation bestehen bleibt und die Erde sich aber nicht mehr um die Sonne dreht? Dann hätten wir doch einfach theoretisch einen ewigen Winter bzw. ewigen Sommer?

    Mit der Schwerkraft verhält es sich wie mit dem Wahnsinn. Manchmal reicht schon ein kleiner Schubser!

  • Dann hätten wir das Problem dass die Sonne uns einfach in sich hereinziehen würde weil ohne Tangenzialgeschwindigkeit hält uns nichts mehr auf der Umlaufbahn und wir werden ganz einfach ind ie Sonne hineingezogen und verbrennen elendig.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Ja das war mir ja schon klar, aber wenn die Erde plötzlich im Sommer sich nicht mehr um die Sonne drehen würde, dann hätten wir doch ewig Sommer oder? Gäbe noch Tag und Nacht aber ewigen Sommer bzw. ewigen WInter.


    Erklärung:


    Mit der Schwerkraft verhält es sich wie mit dem Wahnsinn. Manchmal reicht schon ein kleiner Schubser!

  • Ja das war mir ja schon klar, aber wenn die Erde plötzlich im Sommer sich nicht mehr um die Sonne drehen würde, dann hätten wir doch ewig Sommer oder? Gäbe noch Tag und Nacht aber ewigen Sommer bzw. ewigen WInter.


    Jup. Die Breitengrade entsprechenden Breitengrade würden auf ewig ihre Neigung gegenüber der Sonne beibehalten und hätten an diesen beiden spezifischen Punkten dann tatsächlich permanent Sommer / Winter. Im Grunde hat Silver das aber exakt so erklärt! :D

  • Ja ich weiß, aber der Punkt auf der Erdlaufbahn spielt ja auch eine Rolle. Auch wenn er nur entscheidet ob wir Winter/Sommer haben.


    Zitat

    Das Problem würde eher daran liegen, dass das Wasser nicht mehr trinkbar wäre, sondern würde beim Stillstand auch verderben - nehme ich mal an...

    Inwiefern würde es verderben? Erklär mal. :)


    Übrigens:
    Das Wasser würde ganz Europa, Nordamerika, Teile Asiens und die Antarktis überfluten.


    Was wäre eigentlich mit der Fliehkraft? Diese würde dann ja auch verschwinden weil sie die Erde ja antreibt und damit sie es nicht mehr tut, müsste sie nicht mehr existieren?



    Interessanter Bericht dazu: Hier

    Mit der Schwerkraft verhält es sich wie mit dem Wahnsinn. Manchmal reicht schon ein kleiner Schubser!

    4 Mal editiert, zuletzt von Joker ()

  • Nein Joker, kann sein das wir das unverständlich ausgedrückt haben. Der Punkt auf der Erdumlaufbahn hat KEINEN EInfluß darauf, ob wir Sommer oder Winter haben.


    Und das Thema Fliehkraft wurde auch schon erwähnt. Die Erde würde von der Sonne sofort angezogen werden und in die Sonne krachen. Wurde alles schon geschrieben. Manchmal sollte man nicht nur überfliegen was andere schreiben, sondern auch lesen.