Neue Untersuchungen gegen rechte Gewalt

  • http://www.noz.de/deutschland-…e-bei-749-totungsdelikten


    Laut dem Artikel wurde die offizielle Zahl von etwa 60 Todesopfern durch rechte Gewalt, durch Ermittlungen auf 749 hochgehoben.
    Damit ist die, wie von vielen Rechtsradikalen immer wieder betonte, fehlende Gewalt ihrerseits als (ohnehin offensichtliche) Lüge entgültig zerschlagen.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Damit ist die, wie von vielen Rechtsradikalen immer wieder betonte, fehlende Gewalt ihrerseits als (ohnehin offensichtliche) Lüge entgültig zerschlagen.

    Und das ergibt sich woraus??


    Zitat

    Weit mehr Todesopfer als bislang bekannt könnten auf das Konto rechter Gewalttäter gehen

    Zitat

    Das hat eine Überprüfung von 3300 vollendeten oder versuchten Tötungsdelikten ohne Tatverdächtige durch Bundeskriminalamt und Landespolizeibehörden ergeben.

    Zitat

    Bei 746 Taten hätten sich Anhaltspunkte für eine mögliche politisch rechte Motivation ergeben,

    Zitat

    Nach Auffliegen der NSU-Mordserie war eine generelle Überprüfung der ungeklärten Tötungsdelikte zwischen 1990 und 2011 ohne Tatverdächtige in die Wege geleitet worden. Ziel: die Verbrechen auf einen rechten Hintergrund zu überprüfen.


    Also bei einem Artikel, der nur aus Konjunktiven besteht, würde ich nicht gerade von "endgültig zerschlagen" sprechen.
    Übrigens wird auch Johnny K. als Opfer rechter Gewalt eingestuft. Der Mörder war Türke.

  • Hier wird mal wieder völlig ohne irgendwelche Anhaltspunkte ins Blaue hineingeschossen, nur damit die Zahl der Opfer "rechter Gewalt" bissl höher ist.


    Der Versuch ist ja aber mal sowas von durchschaubar. :roll:


    Ansonsten: Konjunktive, wie Irrwisch schon richtig erkannte.

    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendbrot gibt. Freiheit ist, wenn das Schaf eine Heckler&Koch hat.


    Konquistadore: Mit einem großen Knall auftauchen macht eben viel viel mehr Eindruck als wenn einer angeschlurft kommt und sagt:"Jo, denne bin euer Gott, läuft!"

  • Zitat

    Zu dieser Zahl gehören auch 137 Menschen, die nach Recherchen verschiedener Medien ebenfalls als Opfer rechter Gewalttäter eingestuft werden müssten.


    Diese Zahl gibt es schon länger und wird unter anderem auch von der Zeit genannt. Es handelt sich klar um Taten mit einem rechten Hintergrund, der von der Justiz ignoriert wurde.


    Übrigens wird auch Johnny K. als Opfer rechter Gewalt eingestuft. Der Mörder war Türke.


    Nein, der Täter ist Deutscher. Davon abgesehen hätte ich gerne einen Beleg für die Behauptung, das diese Tat als rechte Gewalt gewertet wird. Ich konnte grad auf Anhieb nichts dazu finden.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Zitat

    Nein, der Täter ist Deutscher.


    Wenn man überhaupt davon sprechen kann, ist er Deutsch-Türke. Dass Onur Ukal ein typisch deutscher Name ist, wäre mir neu. Genau, wie die anderen Mittäter ist Onur Ukal türkischstämmig.


    Es wäre also sinnvoll, hier keine Lügen zu verbreiten, die auf so dermaßen wackligen Füßen stehen.

    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendbrot gibt. Freiheit ist, wenn das Schaf eine Heckler&Koch hat.


    Konquistadore: Mit einem großen Knall auftauchen macht eben viel viel mehr Eindruck als wenn einer angeschlurft kommt und sagt:"Jo, denne bin euer Gott, läuft!"

  • Er hat die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Das er damit für dich kein "richtiger" Deutscher ist, sagt einiges über dich aus. Das heißt aber nicht, das ich lüge.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Ach? Und der Fakt, dass er nach dem Tötungsdelikt in seine Heimat Türkei abgehauen ist, wird geflissentlich ignoriert?


    Dass du nicht verstehst, worum es eigentlich geht, sagt einiges über DICH aus. Nur, weil es hier die (meiner Meinung nach) extrem sinnlose doppelte Staatsbürgerschaft gibt, heißt das nicht, dass so ein Fetzen Papier aus einem Türken einen Deutschen macht, oder andersrum.


    Das ist sehr wohl eine glasklare Lüge gewesen, nichts anderes.


    Dein Stöckchen kannst du übrigens behalten.

    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendbrot gibt. Freiheit ist, wenn das Schaf eine Heckler&Koch hat.


    Konquistadore: Mit einem großen Knall auftauchen macht eben viel viel mehr Eindruck als wenn einer angeschlurft kommt und sagt:"Jo, denne bin euer Gott, läuft!"

  • Er hat die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Ein Doppelpass ist in meinen Augen kein Deutscher. Sorry. Das gilt für mich übrigens auch für deutsche Nationalspieler, die nicht fähig sind, wenigstens die Lippen zur Nationalhymne zu bewegen!!


    Und weshalb sich Onur Urkal der deutschen Justiz gestellt hat, sollte wohl klar sein: er hatte die Wahl zwischen 5-Sterne-deutschen-Knast und Null-Sterne-türkischen-Knast.


    Davon abgesehen hätte ich gerne einen Beleg für die Behauptung, das diese Tat als rechte Gewalt gewertet wird. Ich konnte grad auf Anhieb nichts dazu finden.

    siehe z.B. hier:

    Zitat

    "Diese könnten im fehlenden oder allenfalls nichtigen Anlass für die Gewalttat begründet sein oder möglicherweise auch in rassistischen Motiven", sagte Steltner.

    http://www.welt.de/vermischtes…-rassistische-Motive.html


    Und das fließt in rechtsmotivierte Gewalt ein.
    Im bereits dem gestern genannten Artikel hatte ich ja bereits hervorgehoben: Ziel: die Verbrechen auf einen rechten Hintergrund zu überprüfen.
    Aber Hauptsache, der Michel wird stumm gehalten. Denn würde Michel was sagen, dann ist er ein Nazi, intolerant, Rassist.
    Wenn in Deutschland freie Meinungsäußerung erlaubt wäre, dann würde ich ganz anders schreiben. :evil:





    Edit:
    Hab noch einen Link vergessen, in Erinnerung an Jonny: http://www.iamjonny.de/warum-onur-u-nach-berlin-zurueckkam/

  • Ohje der eine thread ist zu und schon haben wir einen neuen. Das kann nur wieder schief gehen. Denn auf einen Konsens werden wir bei solchen Themen nicht kommen. Übrigens genau betrachtet war jonny k. auch kein deutscher der Abstammung nach. Aber mich hatte schon gewundert damals das keiner von den Grünen ein paar Kerzen hingestellt hat. Lag wohl tatsächlich daran das die Täter Türken waren. Wäre der Täter dem rechten lager zugehörig gewesen wäre das sicherlich erfolgt.

  • Erstaunlicherweise muss ich Takwando ausnahmsweise mal Recht geben. Im Moment wirkt es so, als ob zwanghaft versucht wird, hier Themen am Leben zu halten, obwohl bereits alles gesagt wurde und Threads geschlossen.
    Obwohl ich nun wirklich nicht Rechts bin, finde ich die Threaderöffnung den Vertretern der rechten Richtung hier im Forum gegenüber durchaus als provokativ. Leider zeigt sich dann auch, das eben jene gerne auf den Zug aufspringen und mit gleicher Münze zurückzahlen, an statt den Kopf einzuschalten, seufz.


    Extremismus und Gewalt sind immer verkehrt, egal ob rechts oder links motiviert.


    Können die ach so tolleranten Linken nicht akzeptieren, das es auch Menschen gibt, die anderer Meinung sind? Können die Rechten nicht einmal nicht sofort auf alles anspringen wie das HB Männchen? Schafft ihr es, mal nicht euren Klischees zu entsprechen?

  • Claxan


    Sorry Claxan, du bist in meinen Augen ein wirklich guter Mod, aber ich frage mich im Moment wirklich, was du mit diesem Thread und diesem Eröffnungspost erreichen wolltest :ratlos:


    Es ist schon korrekt was silver sagt, dass sich die verschiedenen Meinungsrichtungen, dieses Thema betreffend, nicht provozieren lassen solten, ganz klar.
    Aber wenn hier mit Zahlen die auf Konjunktiven wie "kölnnten/müssten" etc. basieren jongliert wird, dann bedingt das fast zwingend Widerspruch :nudelholz: .


    Jack

  • Sorry Silver, im Grundgedanken muss ich deinem Post natürlich zustimmen.


    Ich denke nur, wenn der Klügere (das ist natürlich keineswegs persönlich gegen Claxan gerichtet, mir geht es eher um die allgemeine Einstellung zur Diskussion) in einem Streit immer nachgibt, gewinnt der "Dümmere".


    Und dieser Thread, bzw der ganze Artikel sind mehr als nur lächerlich.


    Zitat

    Schafft ihr es, mal nicht euren Klischees zu entsprechen?


    Das hätte ich allerdings gern genauer erklärt. :mrgreen:


    Zitat

    Extremismus und Gewalt sind immer verkehrt, egal ob rechts oder links motiviert.


    :thumbsup:

    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendbrot gibt. Freiheit ist, wenn das Schaf eine Heckler&Koch hat.


    Konquistadore: Mit einem großen Knall auftauchen macht eben viel viel mehr Eindruck als wenn einer angeschlurft kommt und sagt:"Jo, denne bin euer Gott, läuft!"

  • Die Hinweise sind immerhin so deutlich, das wieder Ermittlungen durch die Behörden aufgenommen wurden.
    Und es zwingt euch ja niemand was dazu zu schreiben, ich versteh nicht wieso ihr euch so aufregt.


    Und es geht in dem Artikel um Opfer rechter Gewalt, das linke Gewalt auch falsch ist, steht ausser Frage, ich weiss nicht wieso ihr das jedesmal wieder als Alibiaussage ablassen müsst.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Weil es auch Opfer linker Gewalt gibt und jedesmal pauschalisiert die rechte Keule gezogen wird ganz so als gäbe es keine linken autonomen Gruppen. Desweiteren ist das hier eigentlich ein para board es sollte hier einfach weniger um solche Dinge gehen und zu guter letzt weil wir bei dem Thema sowieso auf keinen gemeinsamen nenner kommen werden. Da hat der silver schon recht.

  • Laut dem Artikel wurde die offizielle Zahl von etwa 60 Todesopfern durch rechte Gewalt, durch Ermittlungen auf 749 hochgehoben.
    Damit ist die, wie von vielen Rechtsradikalen immer wieder betonte, fehlende Gewalt ihrerseits als (ohnehin offensichtliche) Lüge entgültig zerschlagen.


    Komplett falsch! Die 60 sind Fakt, die 749 sind in der Ermittlungsphase. Da haben gewisse Lobbyisten sich durchgesetzt, damit das nochmal geprüft wird.
    Man sollte abwarten was raus kommt, nicht mehr und nicht weniger.
    Eine Aussage ist das nicht, nur eine Zielrichtung der Politik.


    Dieses Statement ist übrigens komplett neutral!


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • LT, eine Aussage wird nicht dadurch neutral, in dem du sie als solche bezeichnest. "Gewisse Lobbyisten" ist schon eine negative Wertung und völlig am wirklichen Thema vorbei.


    Fakt ist, im Moment gibt es mehr Opfer rechter Gewalt, als denn Opfer linker Gewalt (die es aber auch gibt). Ist es nicht egal, ob der Täter jetzt links oder rechts motiviert ist? Oder wertet ihr immer noch, das die eine Gewalttat vielleicht besser oder richtiger oder verständlicher ist, als die andere???

  • Das ist ja einer der Gründe dafür, dass es solche Gewalt (ob links oder rechts) überhaupt gibt: Dass Gewalt entschuldigt und damit indirekt gebilligt wird, wenn der Täter nur einen Grund vorschieben kann, der von irgendjemand anderem nachvollzogen werden kann. Und sei es nur, dass er aufgrund mangelnder Reflektionsfähigkeit und mangelnden Freizeitangeboten an die falsche Partei geraten ist.


    Warum kann Gewalt nicht einfach pauschal geächtet werden, außer wenn es sich um Notwehr handelt?

  • Weil Gewalt im Affekt leider in der menschlichen Natur liegen kann.
    Während politisch motivierte Gewalt (egal ob links oder rechts) eig. nie aus dem Affekt heraus entsteht sondern durch Gesinnung und auch Verblendung ein ständiges Potential auszubrechen hat.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • LT, eine Aussage wird nicht dadurch neutral, in dem du sie als solche bezeichnest. "Gewisse Lobbyisten" ist schon eine negative Wertung und völlig am wirklichen Thema vorbei.


    Neutral meinte, daß ich erst einmal den Ausgang dieser Ermittlungen abwarte und mich mit einer Wertung zurückhalte. Und anscheinend ist es jetzt auch schon falsch sich auf die Fakten zu beziehen: "Ermittlungsverfahren". Muss ich das gleich als Fakt sehen? Die Lobbyisten solltest Du auch kennen. Das ist ein politisches Ding, kein juristisches. Da kam kein Staatsanwalt drauf, das ist ein Auftrag der Landesregierung. Also: politisch!
    Der Rest Deines Posts geht am Thema vorbei!


    Natürlich ist es egal wer wen irgendwie körperlich schädigt, war aber nicht Thema. WEnn es "rechte" Gewalt war, würde mich das auch schockieren. Dann ist das Problem größer als ich dachte. Aber ich möchte gerne Fakten, keine Vorverurteilungen die einer Meinungsmache in die Hände spielt.


    LG
    Ltkilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus