Probleme mit der Avatardarstellung

  • Hallo,


    wie wir ja wissen schraubt das Team am Forum. Was mir aufgefallen ist, das es bei den Avataren bei mir IE11 auf Windows 7 64bit ein Darstellungsproblem gibt. Avatare werden doppelt dargestellt und/oder tauchen erst auf, nachdem man mit der Maus über die entsprechende Stelle streicht.


    Super ist die Rechtschreibprüfung, die nun drin ist. Jetzt kann sich keiner mehr raus reden, genial. :boththumbsup:

  • Die Rechtschreibprüfung ist ein Feature deines Browsers, mit diesen Lorbeeren kann ich mich leider nicht schmücken.


    Eventuelle Anzeigefehler sind jedoch ebenso ein Browser-Problem. Das Paraportal ist für die Anzeige auf Mozilla Firefox und Google Chrome optimiert. Wenn die Avatarspiegelung mit dem IE fehlerhaft ist, solltest du die Funktion über dein Userprofil deaktivieren.



    Gruß,


    Exo

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Schade, dass der weit verbreitetste Browser mit dem dicksten Budget in der Entwicklung mit einfachem, validen HTML nicht nachvollziehbare Anzeigeprobleme hat, und deshalb von Webdevelopern boykottiert wird.

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Mal so zwischendurch:
    Ich nutze auch u.A. den IE-Browser auf 7, habe diese Probleme aber nicht. ;)
    Dafür hab ich sie auf meinem Smartphone (Windows)...
    Das Problem tritt also nicht allgemein im IE auf, sondern wohl nur bei Ausgewählten Exemplaren...


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Sorry für Spam, aber


    „Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“


    „Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“


    „Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“


    Erich Fromm