Freundlichkeit gegenüber Migrationshintergründigen...

  • Zitat von "Takwando"

    Lese ich da eine Diskriminierung heraus. Du kannst nicht alle h4 so vergleichen. Viele sind unverschuldet da rein geraten. Schon als aufstocker fällst du darunter.


    STOP !
    Takwando, solche Fragen, bzw. solche Vermutungen darfst du nicht (auf)stellen, denn wie wir ja seit gestern wissen, wird es ja sonst lächerlich.

    ;)
    Jack

  • Zitat

    Du kannst nicht alle h4 so vergleichen. Viele sind unverschuldet da rein geraten.


    Richtig! Ich wuerde sogar sagen 90% aller Hartzer wuerden lieber arbeiten! Trotzdem gibt es welche, die nie arbeiten konnten und nie eingezahlt haben. Willst Du denen dann auch keine Leistungen zahlen?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Gute frage. Allerdings an der Thematik vorbei. Hier geht es um Zuzug aus dem ausland auf unsere kosten. Und hier sehe ich schon einen unterschied. Für diese Menschen ist in erster linie das Herkunftsland zuständig und nicht wir. Wie in meiner Rechnung schon dargestellt wird es sonst so enden. In der blöd zeitung steht heute die zahl 50 Prozent mehr h4 bezieher aus Rumänien und Bulgarien tendenz steigend. Dürfte mir ja recht geben diese zahl. Das es auch hier arbeitsscheue gibt hat glaub ich keiner bestritten.

  • Mädels, dieser Thread würde wesentlich angenehmer (auch für euch) verlaufen, wenn ihr nicht ständig krampfhaft versucht den anderen falsch zu verstehen und durch Sarkasmus zu schwächen. ;)


    Zitat von Takwando

    Gute frage. Allerdings an der Thematik vorbei.

    Nicht wirklich bzw. nur augenscheinlich.
    Wenn du keine 2-Klassen-Gesellschaft schaffen willst ("reine Deutsche und Zugereiste" :censored: ), dann darfst du auch nicht unterscheiden. Damit Gesetze und Vorschriften auch hieb- und stichfest sind muss man sie halt allumfassend schreiben.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Zitat

    Gute frage. Allerdings an der Thematik vorbei. Hier geht es um Zuzug aus dem ausland auf unsere kosten. Und hier sehe ich schon einen unterschied. Für diese Menschen ist in erster linie das Herkunftsland zuständig und nicht wir


    Die Frage ist dann, wie sieht Dein Gesetzesentwurf aus? Was muss jemand vorweisen koennen, um Sozialleistungen zu beziehen?


    Muss er deutsch sein? Dann wuerden Staatsbuerger anderer Laender, die jahrelang in Deutschland leben und auch einzahlen, nichts bekommen.
    Muss er eingezahlt haben? Dann wuerden Leute, die direkt nach der Ausbildung keine Anstellung finden oder krankheitsbedingt nie arbeiten koennen nichts bekommen.


    Muss er entweder Deutsch sein oder eingezahlt haben? Was ist dann mit Kindern von Staatsbuergern anderer Laender, die jahrelang eingezahlt haben, aber ihre Kinder finden nach der Ausbildung keine Stelle oder gar keine Ausbildung? Bekommen die Kinder dann nichts? Mit welcher Begruendung?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Die Frage ist dann, wie sieht Dein Gesetzesentwurf aus? Was muss jemand vorweisen koennen, um Sozialleistungen zu beziehen?


    Einfache Frage einfache Antwort " gar keine Sozialleistungen" ohne eine entsprechende Arbeitsleistung



    Damit stellt man 1. sicher das nur qualifiziertes Personal kommt und 2 unterbindet man die Einreise in das Sozialsystem. Ausgenommen bleiben davon Asylsuchende deren Anträge geprüft werden UND die selbstverständlich eine Arbeitserlaubnis bekommen müssen um die Kosten so gering wie möglich zu halten.
    Damit wird eine Einwanderung nur in die Sozialsysteme unterbunden.


    Für EU Bürger über nimmt das Herkunftsland die Kosten. Da heißt also wenn Rumänen sich hier niederlassen wollen bekommen sie die Gelder aus Rumänien natürlich in der jeweiligen Höhe.


    Du hast vorhin die USA mit deinem Kinderwunsch erwähnt, weißt du welche Anforderungen die USA an jemanden stellen der ein paar Jahre bleiben will ? Also wenn du das vorhast ( weiß ich ja nicht )


    1. Du hast einen US Bürger als Mann oder
    2. Du musst einen Job und eine Wohnung nachweisen + genügend auf der hohen Kante.


    Ansonsten kommst du da legal nicht rein.


    Zitat

    Wenn du keine 2-Klassen-Gesellschaft schaffen willst ("reine Deutsche und Zugereiste" :censored: ),


    Naja ich würde mal behaupten das wir die schon lange haben , und das nicht nur in diesem Bereich.

  • Garkeine Sozialleistung wenn man nicht einbezahlt hat? Also lassen wir kranke und behinderte Menschen einfach verrecken weil sie ja noch nicht einbezahlt haben. Ja das ist bestimmt der Gedanke hinter dem Sozialstaat.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Zitat von "Tina"

    Ach komm, bitte! Moechtest Du ein oeffentliches Bekennerschreiben dass ich was falsch gelesen und interpretiert habe?


    Nein, aber es gehört für mich einfach zur Netiquette und zur Fairness ( auch bei Diskussionen ), wenn man einfach mal 3-5 Worte schreibt, wie z.B. sorry, da lag ich wohl falsch.
    Warum fällt das vielen so unglaublich schwer ? Dabei ist so eine Geste so einfach und tut allen gut ( nicht zuletzt dem "Foren-Klima" ;) ).
    Man gewinnt eventuell ein wenig Achtung, wenn man den Anschein erweckt zu allem etwas zu wissen, und immer recht zu haben, aber man gewinnt viel, viel mehr, nämlich Respekt und Freundlichkeit uvm.,
    wenn man einfach auch mal einen Irrtum, was absolut jedem passieren kann, offen zugibt.


    So zum Thema:
    Ich denke das Takwando eine ganz einfache Rechnung aufmacht, wie sein Beispiel mit den 1000 Euro zeigt.
    Wenn immer nur gleich viele, oder sogar immer weniger in eine Kasse einzahlen, aber dafür immer mehr aus dieser Kasse raus nehmen wollen/müssen, dann entsteht zwangsläufig irgendwann ein totales Ungleichgewicht.
    Das darin mündet, dass immer mehr immer weniger bekommen, so daß im Endeffekt keinem mehr so richtig geholfen ist.
    Das "Problem" mit dem Kindergeld, ist nicht so einfach lösbar, wenn z.B. wie erst kürzlich ein deutsches Gericht entschieden hat, dass auch Ausländer die hier leben, auch für ihre KInder, die nicht hier in Deutschland leben, Kindergeld bekommen können. ( Bitte korrigieren, wenn ich falsch liegen sollte ).
    Nicht nur, dass man das gar nicht mehr kontrollieren kann, sondern man kann fast schon davon ausgehen, dass dann teilweise ganz einfach betrogen werden kann, da es schlicht zu einfach ist.


    Eine Patentlösung, besonders auch im Rahmen des EU-Rechts, die in allen Belangen gerecht ist, wird es mit ziemlicher Sicherheit niemals geben können.


    Jack

  • Zitat

    Garkeine Sozialleistung wenn man nicht einbezahlt hat? Also lassen wir kranke und behinderte Menschen einfach verrecken weil sie ja noch nicht einbezahlt haben. Ja das ist bestimmt der Gedanke hinter dem Sozialstaat.


    Ich würde mal sagen wieder falsch verstanden. Es geht hier um Zuwanderung in die Sozialsysteme, nicht darum bestehendes für deutsche Staatsangehörige zu ändern. Wobei ich hier doch noch was Änderungs würdiges anführen möchte und zwar die Tatsache das wir die Krankenversicherung für zum Beispiel in der Türkei lebenden Angehörigen eines hier lebenden Türken zur Zeit bezahlen . Auch das gehört meines erachtens geändert.


    Zitat

    Das "Problem" mit dem Kindergeld, ist nicht so einfach lösbar, wenn z.B. wie erst kürzlich ein deutsches Gericht entschieden hat, dass auch Ausländer die hier leben, auch für ihre KInder, die nicht hier in Deutschland leben, Kindergeld bekommen können. ( Bitte korrigieren, wenn ich falsch liegen sollte ).


    Ich glaube das wurde beim EUGH vorgelegt. Und so wie ich das mal gelesen habe liegt das im Ermessen der BR. Allerdings gibt es grenzüberschreitende Abmachungen bzgl. Kindergeld die aber in Höhe des jeweiligen Landes ausbezahlt werden. Die liegen so im Rahmen von 10 - 50 Euro. Für Marokko zum Beispiel gibt es ab dem 7 Kind gar nichts mehr.

  • Jack : Entschuldige, ich lag falsch. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich abgelenkt war und eigentlich noch mehr schreiben wollte, dann aber weg musste und spaeter irgendwie den Faden nicht mehr gefunden habe.


    Zitat

    Damit stellt man 1. sicher das nur qualifiziertes Personal kommt und 2 unterbindet man die Einreise in das Sozialsystem. Ausgenommen bleiben davon Asylsuchende deren Anträge geprüft werden UND die selbstverständlich eine Arbeitserlaubnis bekommen müssen um die Kosten so gering wie möglich zu halten.
    Damit wird eine Einwanderung nur in die Sozialsysteme unterbunden.


    Für EU Bürger über nimmt das Herkunftsland die Kosten. Da heißt also wenn Rumänen sich hier niederlassen wollen bekommen sie die Gelder aus Rumänien natürlich in der jeweiligen Höhe.


    Ich suche die ganze Zeit verzweifelt eine Regelung, die besagt, dass EU-Einwanderer unbefristet in Deutschland bleiben und Hartz beziehen koennen - und ich finde keine! Wenn es das in der Tat geben sollte, dann moege man mir bitte einen Link dazu geben. Ist in Planung, die bestehende Regelung zu aendern? Ich hatte vorhin einen guten Link, den ich aber nicht mehr finden kann, in dem stand, dass jeder Antrag einzeln ueberprueft werden muss und abgelehnt werden kann, und dass jemand, der sich laenger als eine gewisse Zeit in Deutschland aufhaelt des Landes verwiesen werden kann - sogar von der Arbeitsagentur. Ich verstehe also die ganze Aufregung im Augenblick nicht, denn im Moment ist die Situation genau so wie in den USA!


    Zitat

    1. Du hast einen US Bürger als Mann oder
    2. Du musst einen Job und eine Wohnung nachweisen + genügend auf der hohen Kante.


    Bei uns ist das aehnlich! Ich habe die Prozedur mitgemacht nachdem mein Mann aus der Armee ausgeschieden ist!


    Zitat

    Das "Problem" mit dem Kindergeld, ist nicht so einfach lösbar, wenn z.B. wie erst kürzlich ein deutsches Gericht entschieden hat, dass auch Ausländer die hier leben, auch für ihre KInder, die nicht hier in Deutschland leben, Kindergeld bekommen können


    An und fuer sich ist das auch ganz richtig so, weil das Kind ja auch wenn es im Ausland lebt versorgt werden muss. Mein Mann hat auch zwei Kinder in den USA, fuer die wir zwar kein Kindergeld beziehen, aber wir koennen den Unterhalt von der Steuer absetzen.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • http://www.sueddeutsche.de/mue…erden-toleriert-1.1060088


    Das Prinzip ist einfach:
    Eine Person aus dem Ausland wandert ein mit Frau und Anhang. Nachdem nach einem erfolgreichen Antrag eine Wohnung gefunden wurde, werden die restlichen Ehefrauen (mit Anhang) in eine andere Wohnung "zugezogen", die vorher zusätzlich angemietet wurde. Dann gehen diese Frauen zum Sozialamt und melden sich als Alleinerziehend mit "Vater unbekannt" an. Damit zahlt das Sozialamt mindestens zwei Wohnungen und die Ehefrauen mit "Alleinerziehungszuschlag" plus Kindergeld. Das kostet dem Steuerzahler im besten Fall "nur" 5000 Euro pro Monat.
    Das Geld wird aber nicht über Konten gebucht, sondern direkt am Schalter im Sozialamt. (Ja, dort gibt es einen speziellen Geldautomaten!)


    Hab nur mal so aus Spaß den Regelleistungsrechner laufen lassen mit der Vorgabe, dass eine Nebenfrau 5 Kinder unter 14 Jahren hat: Ergebnis war 2097,- Euro Netto.
    Das mal 3 ergibt ein ordentliches einkommen! Ich sollte auch zum Islam konvertieren und das Geschäft so machen! :twisted:

  • Zitat

    Dann gehen diese Frauen zum Sozialamt und melden sich als Alleinerziehend mit "Vater unbekannt" an.


    Entschuldigung, aber wie soll das denn gehen? Sie koennen ja nur nach Deutschland kommen, wenn sie mit jemandem, der hier ein Aufenthaltsrecht hat, verheiratet sind. Also wie koennen sie sich dann vorm Sozialamt als Alleinerziehend ausgeben?

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Nein, sie können jederzeit herkommen, wenn sie ein Flugticket oder ähnliches haben. Schau mal nach Berlin zum Oranienplatz. Der einzige Unterschied ist, dass sie eine bezahlte Wohnung haben. Abschiebung dadurch nicht notwendig. Da braucht es nicht mal nen Asylantrag. Und im schlimmsten Fall kann der Vater sich melden, die Ehe bestätigen, und dann fällt der "Alleinerziehungssatz" weg. Da der Vater auch H4 ist, wird quasi nur die Miete und der der Satz gestrichen.

  • Zitat

    Nein, sie können jederzeit herkommen, wenn sie ein Flugticket oder ähnliches haben.


    Das halte ich ehrlich gesagt fuer ein Geruecht! Mit welcher Begruendung sollten Sie jederzeit herkommen koennen? Auf welcher Basis? Ein Freund von mir wollte seine tuerkische Ehefrau nach Deutschland holen, und das ganze war so ein Aufwand, dass er letzten Endes in die Tuerkei gegangen ist. Ich Weiss also nicht, wie Du darauf kommst, dass da so einfach irgendwelche Leute einreisen und sich dann auch noch Sozialleistungen erschleichen koennen sollten? Auch wenn es fuer Aussenstehende manchmal so erscheint, haben wir hier keinen permanenten Tag der offenen Tuer!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Bei uns ist das aehnlich! Ich habe die Prozedur mitgemacht nachdem mein Mann aus der Armee ausgeschieden ist!


    Nö Hier ist das ganz anders.Bei uns wird das über Asyl gemacht bei Nicht EU Bürgern.


    Zitat

    Ich suche die ganze Zeit verzweifelt eine Regelung, die besagt, dass EU-Einwanderer unbefristet in Deutschland bleiben und Hartz beziehen koennen


    Warum denkst du wird soviel über Scheinselbständigkeit geredet ?


    Bitteschön dein Link ..Am erster Stelle bei Google


    http://www.its-pe.eu/126-die-n…gsfreiheit-in-der-eu.html


    H4 ist tatsächlich NOCH nicht so einfach für EU Bürger zu bekommen ausgenommen Scheinselbständigkeit. Allerdings laufen derzeit etliche Klagen und auch brüssel hat sich schon dahingehend geäußert das es gezahlt werden soll . Nun liegts bei EUGH und ich könnte wetten ich weiß wie das Urteil lauten wird :mrgreen:

  • Zitat

    Bei uns wird das über Asyl gemacht bei Nicht EU Bürgern.


    Aber auch nur dann wenn ein Asylgrund besteht. Wir nehmen nicht jeden, und manchmal werden sogar Leute nach Hause geschickt, die Asyl verdient haetten.
    Asyl kann man uebrigens auch in den USA beantragen, das nur mal so nebenbei. So geschehen durch eine deutsche Familie, die hier ihre Kinder nicht zu Hause unterrichten durften. Zuerst wurde ihr Antrag angenommen, spaeter dann aber in einer weiteren Instanz wieder abgelehnt.


    Zitat

    Warum denkst du wird soviel über Scheinselbständigkeit geredet ?


    Das ist dann aber Betrug und kein legaler Weg, sich bei uns versorgen zu lassen. Wenn unsere Behoerden zu dumm oder zu faul sind, dem nachzugehen, dann stimmt im Land was nicht!


    Zitat

    . Allerdings laufen derzeit etliche Klagen und auch brüssel hat sich schon dahingehend geäußert das es gezahlt werden soll


    Wie lange? An wen? Unter welchen Umstaenden? WENN das tatsaechlich so werden sollte, dass einfach jeder reinkommen und unbegrenzt Hartz beziehen kann, dann waere das natuerlich ein unhaltbarer Zustand, der dem Staat auch klar sein sollte. Solange das aber noch nicht so ist und es auch keine Regelung gibt, die man sich konkret anschauen koennte, worueber wird dann eigentlich diskutiert? Das sind doch ungelegte Eier.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von "Tina"

    Entschuldigung, aber wie soll das denn gehen? Sie koennen ja nur nach Deutschland kommen, wenn sie mit jemandem, der hier ein Aufenthaltsrecht hat, verheiratet sind. Also wie koennen sie sich dann vorm Sozialamt als Alleinerziehend ausgeben?


    Nee, leider nicht.
    Das Thema ist leider definitiv real und wird immer kostenintensiver, denn sobald so etwas funktioniert, gibt es genügend Nachahmer :X .


    :lookthere:Berliner Kurier polygamie auf Staatskosten


    :lookthere:Die Welt - Polygamie in der Migranten -Parallelgesellschaft


    Jack

  • So wie ich das verstehe sind das aber keine Frauen, die als Ehefrauen von Muslimen ins Land kommen, sondern die sich legal im Land aufhalten. Anders ist das doch auch gar nicht denkbar. Wenn jemand seine Frau herbringt, ist sie ja registriert. Und in dem Moment, in dem sie als Ehefrau registriert ist, kann sie sich unmoeglich irgendwo als Alleinerziehende ausgeben. Eins davon kann also nicht sein. Es sieht dann wohl eher so aus, als ob diese islamische Ehe in Deutschland weder registriert noch legal ist. Die Frau in dem einen Beispiel hatte ja selbst keine Ahnung, dass sie eine Zweitfrau ist. In ihrem Fall war ausserdem weder sie noch ihr Mann EU-Buerger, was bedeutet, dass sie gar nicht einfach haette herkommen koennen, genausowenig wie er! Darueber, wie genau sie ins Land gekommen ist, steht in diesem Artikel nichts.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Schau mal Tina , ich weiß du möchtest es nicht wahrhaben. Kann ich eigentlich auch verstehen wenn jemand prinzipiell an gute Sachen glauben möchte. Gibt ja auch viele die das tun. Nur leider muss man eben auch sagen das unsere Freundlichkeit sehr oft missbraucht wird. Das kannst du jeden Tag in irgendeiner Zeitung lesen. So kleine Meldungen dazu gibt es immer noch. Ich bin sogar bei dir , das man nicht alle pauschalisieren sollte. Es gibt durchaus auch Menschen die Hilfe bitter nötig haben , und denen sollte bzw muss man sogar helfen. Aber das was uns als Ausnahme oder Randerscheinung verkauft wird ist die Realität. Die anderen , denen man helfen muss/sollte die sind mittlerweile die Ausnahme geworden und haben das Pech das sie in einen Topf mit geworfen werden.


    So wie dieser Herr hier . Das traurige ist tatsächlich das er keine Ausnahme ist


    http://www.berliner-kurier.de/…sse,7169126,16780084.html


    So nun sag mir doch mal bitte wie er das macht. Arbeiten geht er nicht zu mindestens nicht offiziell , und von H4 1200,- kann er sich keine S-Klasse oder Audi A6 leisten. Auch kein älteres Modell. Das Alter steht ja leider nicht dabei . Und genau das ist der Alltag hier in Deutschland. Diejenigen Migranten die sich bemühen sind die Ausnahme und genau bei diesen habe ich auch keine Probleme zu helfen. Und dieser Mann ist für mich kein Deutscher , das ist ein Iraner.