Freundlichkeit gegenüber Migrationshintergründigen...

  • Zitat

    Davon ab, ging es mir darum, dass es im Artikel heisst, wir brauchen Akademiker und zwar nur die und die restlichen 75% müssen wir dann halt eben mit aushalten. Das kann doch nicht die Lösung sein.

    Schon mal dran gedacht, dass ein Akademiker Frau und Kinder mitbringt, die keine Akademiker sind?
    Dem sollte man dann wohl nen Riegel vorschieben: Nur Single-Akademiker, oder wie? ;)


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Auch wenn mir in diesem Thread Rodion so nett das Wort verdreht und Farbwechsel mich missversteht...


    Das macht Ihr auch ohne mich sehr gut und ich bin hier so lange obsolet...


    Ist es zum Beißen schon zu spät?


    Dann in einem anderen Thread...



    :winks: :sauger: :winks:

  • Billige Arbeitskräfte ist wohl auch der Hauptgrund warum soviele Zuwanderer gebraucht werden. Wie es wohl aussehe hätten wir einen gesetzlichen Mindestlohn? Dann wären die Zuwanderer für die Wirtschaft weit weniger attraktiv.
    Daß Akademiker nur einen geringen Anteil davon ausmachen, ist ja auch keine Überraschung.
    Bürokaufleute gibt es eh schon wie Sand am Meer, soviel zum Facharbeitermangel.

  • In ein oder mehreren Posts weiter oben hatte ich ja versprochen, Belege darzulegen für die These, dass Gewaltkriminalität in Deutschland großen Teils von Ausländern oder Migrationshintergruendigen ausgeht...
    :lookthere: Belege und Quellenangaben auf 270 Seiten oder auch auf der Website, auf welcher diese Gewaltansammlung stets
    aktualisiert wird!


    Klemmt Euch das Buch von Goetz Kubitschek und Michael Paulwitz,


    "DEUTSCHE OPFER FREMDE TAETER - Ausländergewalt in Deutschland - Hintergrund - Chronik - Prognose",


    ISBN: 978-3-935063-65-4


    Verlag Antaios, Schnellroda 2011


    http://www.antaios.de


    UND/ODER


    http://www.deutscheopfer.de


    Wer nach Lektüre dieser erschreckenden Faktensammlung noch immer das Vorhandensein von ausländischen oder migrationsstaemmigen Gewalttätern etc. In Deutschland leugnet, ist entweder schon behämmert naiv oder selber einer!



    Nun aber wirklich tschüssikowsky



    :winks: :ciao: :winks:

  • Danke für diesen Buchtipp!! ;)
    Ist bereits auf meiner Bestellliste. Und es passt zu den Büchern, die ich bereits habe ("Muslime erobern Deutschland", "Allahs Krieg gegen die Christen", "Warum ich kein Muslim bin", etc. ...)


    Ich kann zwar nicht sagen, dass diese "islamophobe" Literatur zu 100% verwertbar ist, aber wenigstens kann ich sagen, dass ich bescheid wusste! Nicht so, wie im Dritten Reich, als alle Nazis sagten "Wir wussten davon nichts!" !!!

  • Danke für diesen Buchtipp!! ;)
    Ist bereits auf meiner Bestellliste. Und es passt zu den Büchern, die ich bereits habe ("Muslime erobern Deutschland", "Allahs Krieg gegen die Christen", "Warum ich kein Muslim bin", etc. ...)


    Ich kann zwar nicht sagen, dass diese "islamophobe" Literatur zu 100% verwertbar ist, aber wenigstens kann ich sagen, dass ich bescheid wusste! Nicht so, wie im Dritten Reich, als alle Nazis sagten "Wir wussten davon nichts!" !!!


    Gähn, ein Verlag, der zur Neuen Rechten gezählt wird, veröffentlicht ein Buch über kriminelle Ausländer, wie originell.
    Wenn ihr eure politischen Informationen aus solchen Büchern gewinnt, ist es natürlich kein Wunder, wenn sich so eine Weltsicht festigt.


    Aber dafür wisst ihr ja Bescheid, im Gegensatz zu uns Schafen, die nur die "Systemmedien" kennen.

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Zitat von Rodion"

    Gähn, ein Verlag, der zur Neuen Rechten gezählt wird, veröffentlicht ein Buch über kriminelle Ausländer, wie originell.


    Gähn, schon wieder Pauschalisierungen ... :roll:


    Sicherlich sind die Zeitungen, oder zumindest die Verlage, deren Artikel ich hier mal nach 5 Sekunden Ixquick-Suche gefunden habe, auch alle von "rechtem Gesocks" unterwandert. :mrgreen:


    Um zu zeigen, dass es das für viele nicht als real zu erkennendes Problem der Ausländerkriminalität und die Problematik der "wahrheitsgetreuen" Darstellung, nicht erst seit gestern gibt:


    2008 Hamburg :lookthere:Die Welt


    2012 Berlin: :lookthere: Der Tagesspiegel - Berlin


    2013 Dortmund :lookthere:Dortmunder Echo


    Wenn noch mehr Links gewünscht werden ... kein Problem ;)


    Für mich sind das vorwiegend Probleme in Großstädten, da dort eher so etwas wie "Gettoisierung" möglich ist, wie auf dem Land.
    Dennoch kann und sollte man das nicht immer gleich als unwahr und rechtspopulistisch vom Tisch wischen, denn das ist, in meinen Augen, zumindest teilweise Realitätverleugnung bzw. schön reden von realen Problemen.

    Jack

  • Natürlich ist das Problem real, streitet ja niemand ab. Allerdings ist das doch auf unserem eigenen Mist gewachsen. Worauf die meisten raus wollen, ist die Tatsache, dass Kriminalität nicht abhängig von der Herkunft, sondern vielmehr von den Einkommensverhältnissen ist. Da die meisten Ausländer in Deutschland nicht als Universitätsprofessoren, sondern als Fließbandarbeiter geholt und nicht richtig integriert wurden, stehen wir heute vor einer einkommensschwachen Schicht Mitbürger mit Migrationshintergrund.


    Darüber muss jemand ein Buch schreiben? Ist das zu simpel und verlangt deshalb nach anderen Erklärungen, die irgendwie mit der Kultur oder Genetik der Zuwanderer zu tun hat? Fragt Euch mal kritisch wer davon profitieren könnte, dass irgendjemand so denkt.


    Die "Systemmedien" sind aber ein ganz anderes Thema.


    Gruß,
    Exo

    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
    -- George Bernard Shaw

  • Das Zentralorgan der Dortmunder Nazipartei "Die Rechte" ist jetzt also eine seriöse Quelle?
    Du musst ein wenig aufpassen beim Recherchieren, wenn Du dabei so unachtsam bist, dann erklärt das natürlich einige Ansichten. ;)

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Zitat

    Darüber muss jemand ein Buch schreiben? Ist das zu simpel und verlangt deshalb nach anderen Erklärungen, die irgendwie mit der Kultur oder Genetik der Zuwanderer zu tun hat?


    Es gab ja auch eine Studie darueber warum Discounter so beliebt sind. Und jetzt halte Dich fest, was dabei raus kam: weil die billig sind! SURPRISE!!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Gähn, ein Verlag, der zur Neuen Rechten gezählt wird, veröffentlicht ein Buch über kriminelle Ausländer


    Man könnte aber auch sagen es sind die einzigen die das Problem publizieren , in anderen Medien existiert das Problem anscheinend nicht, obwohl man es sieht. Also alles Friede Freude Eierkuchen ?

  • Zitat

    Man könnte aber auch sagen es sind die einzigen die das Problem publizieren , in anderen Medien existiert das Problem anscheinend nicht, obwohl man es sieht.


    Bullshit. Dazu gibt's Statistiken. Und selbst die sind nicht sonderlich aussagekraeftig.


    http://www.bpb.de/politik/inne…aenderkriminalitaet?p=all

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von "Rodion"

    Das Zentralorgan der Dortmunder Nazipartei "Die Rechte" ist jetzt also eine seriöse Quelle?
    Du musst ein wenig aufpassen beim Recherchieren, wenn Du dabei so unachtsam bist, dann erklärt das natürlich einige Ansichten. ;)


    Genau darum ging es mir auch, weil immer und immer wieder aus der Luft gegriffenes, dummes Geschwätz .... :roll:
    Danke für die "richtige" Reaktion :thumbsup:
    Nur weil eine von mehreren Quellen "nicht astrein" erscheint, werden die anderen Quellen überhaupt nicht erwähnt, die Fakten ignoriert.
    Das ist Meinungsmache und keine Diskussion.
    q.e.d.
    Wenn du diesen "unseriösen Artikel" einmal gelesen hättest, gibt es selbst in dieser "unseriösen Quelle" einen Link zur polizeilichen Kriminalstatistik 2012, damit man auch, wenn es interessiert, Fakten nachlesen kann. :taetschel:


    Zitat von Exodus"

    Natürlich ist das Problem real, streitet ja niemand ab. Allerdings ist das doch auf unserem eigenen Mist gewachsen. Worauf die meisten raus wollen, ist die Tatsache, dass Kriminalität nicht abhängig von der Herkunft, sondern vielmehr von den Einkommensverhältnissen ist. Da die meisten Ausländer in Deutschland nicht als Universitätsprofessoren, sondern als Fließbandarbeiter geholt und nicht richtig integriert wurden, stehen wir heute vor einer einkommensschwachen Schicht Mitbürger mit Migrationshintergrund.


    Völlig richtig.
    Deshalb habe ich auch das genau in dieses Thema reinspielende Thema der "Gettoisierung" in Großstädten erwähnt. ;) .


    Ob nun jemand darüber ein Buch schreiben muss ?
    Es wird über jeden Mist Bücher geschrieben, warum denn nicht auch über so ein im Prinzip sehr wichtiges Thema.
    Über die Umsetzung kann man natürlich, wie über alles, streiten.


    Jack


  • Wer nach Lektüre dieser erschreckenden Faktensammlung noch immer das Vorhandensein von ausländischen oder migrationsstaemmigen Gewalttätern etc. In Deutschland leugnet, ist entweder schon behämmert naiv oder selber einer!


    Ich empfehle dir mal die Lektüre deines eigenen Threads, dann würdest du unter Umständen bemerken, dass deine Behauptung, hier leugne jemand die Existenz von Gewalttätern mit Migrationshintergrund, schlichtweg aus der Luft gegriffen ist.


    Mir ist eher an offiziellen Statistiken gelegen als an irgendwelchen Büchern, deren wissenschaftliche Methode zweifelhaft ist. Der Titel selbst klingt jedenfalls schonmal nicht nach einer seriösen wissenschaftlichen Arbeit.

  • Genau darum ging es mir auch, weil immer und immer wieder aus der Luft gegriffenes, dummes Geschwätz .... :roll:
    Danke für die "richtige" Reaktion :thumbsup:
    Nur weil eine von mehreren Quellen "nicht astrein" erscheint, werden die anderen Quellen überhaupt nicht erwähnt, die Fakten ignoriert.
    Das ist Meinungsmache und keine Diskussion.


    Lol, spielen wir jetzt hier "finde die falsche Quellenangabe"?
    Ich hab überhaupt nichts ignoriert und die Probleme, welche sich durch mangelhafte Integration ergeben, auch nie bestritten.


    Und Du hast eine Naziseite verlinkt und wunderst Dich dann, wenn Deine Ansichten in Frage gestellt werden.
    Soll ich jetzt bei jedem meiner Beiträge zusätzlich irgendwelche Antifa-Seiten von Indymedia verlinken und dann nachher immer sagen "olol, ja das war falsch, aber der Rest den ich geschrieben hab ist voll richtig, typisch, so eine Reaktion hab ich ja erwartet, roflcopter!" ?

    Rise like Lions after slumber
    In unvanquishable number
    Shake your chains to earth like dew
    Which in sleep had fallen on you
    Ye are many - they are few.

  • Zitat

    Bullshit. Dazu gibt's Statistiken. Und selbst die sind nicht sonderlich aussagekraeftig.


    Stimmt sind sie nicht. Man sollte Statistiken der Bundesregierung allgemein kritisch sehen den ich behaupte mal , das diese nicht stimmen und außerdem beschönigend wirken sollen. Diesen Regierungsstil kann man schon seit etlichen Jahren beobachten. Übrigens kam heute in den (öffentlichen) Nachrichten das ca 250 Deutsche in syrien kämpfen. Die würde ich gerne mal sehen. Ich halte jede Wette das das keine sind der Abstammung nach.


    Ich hab mal aus deinem Link was rausgesucht :winks:


    Zitat

    Geißler hat die Kriminalität von ausländischen Arbeitsmigranten isoliert betrachtet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass es zwischen der Strafauffälligkeit dieser Kerngruppe und der deutschen Bevölkerung keine signifikanten Unterschiede gebe.


    Jetzt frag ich mal salopp in die Runde .. Was sollte er denn auch sonst sagen. Die können gar nicht anders als es abzustreiten. Alles andere wäre eine Bankrott Erklärung. Vor jahren stand in den Zeitungen wenn über Straftaten berichtet wurde meistens die Nationalität , oder die Umschreibung südländischer Typ. Das ist schon seit ein paar Jahren nicht mehr so . Warum wohl ? Anweisung von oben :verschwoer: