Wovor habt ihr Angst?

  • Ahoi!


    Erst wollt ich diesen Threat in die Rubrik "Psychiologie" packen, dachte aber das ist vielleicht doch zu allgemein. Wenn falsch bitte verschieben. Danke!


    Vor was habt ihr Angst? Welche Phobien habt ihr? Vielleicht auch skurrile, die ihr Euch nicht erklären könnt?
    Mal ganz davon ab dass ich im Moment ein wenig agoraphobisch bin, habe ich Angst vor Leichen und Höhenangst. In einem Flugzeug bekommen mich auch keine 10 Pferde ;-)


    MfG, Loxa :winks:


    Edit Ricya: Thread doch in die "Psychologie" verschoben!

  • Hm...also so richtig Angst....hm. Es gibt viel, was mich aufregt (eigentlich fast alles kann mich nervoes machen), aber heute habe ich eigentlich vor beinahe nichts mehr so richtig Angst. Ich war frueher wegen Panikattacken in Behandlung, aber auch da konnte ich nie richtig festmachen, wovor ich denn nun eigentlich Angst hatte.


    Ich war allgemein ein aengstliches Kind, und habe wohl deshalb von Anfang an gelernt, mit dieser Angst zu leben und sie zu ueberwinden.


    Es gibt allerdings einiges, was mir ein mulmiges Gefuehl gibt, wo andere denken ich hab nicht mehr alle Latten am Zaun. :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ja. In langfristigen Stresssituationen kann es ab und zu noch zu Attacken kommen, die mit Dissoziationen verbunden sind (nicht schoen - gar nicht schoen!), ist aber etwas gaenzlich anderes wie das, was ich frueher hatte.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • So richtig Angst? Lediglich davor das die mal vor mir sterben müssen, die mir lieb und teuer sind. Das ich selbst sterbe ist voll okay, damit kann ich lebe (Wortwitz schnack schnack ;) ), aber das eventuell einige gehen müssen, bevor ich gehen kann, ist etwas das für mich persönlich ne ziemliche Horrorvorstellung ist.
    Große Menschenmengen behagen mir nicht, aber Angst habe ich davor nicht.

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • Jop! Aber denke bin gut davor.. habe nun keine klassische ptbs mitn Bilder und Filmen, sondern bei mir sinds Gefühle.. die Ursache musste erst gefunden werden. Tue mich auch noch schwer mit den Imaginationsübungen... mein Thera möchte bei mir Emdr machen.


  • Da kann ich dir in einigen Punkten zustimmen; denn auch ich habe Angst vor Leichen und auch Höhenangst. Aber nicht (komischerweise) beim fliegen - im Gegenteil: Der Start und die Landung faszinieren mich immer wieder.


    Mal ne blöde Frage: was ist PTBS?? Was muss ich mich hier vorstellen?

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

  • Mal ne doofe Frage, habt ihr zwei schonmal direkten Kontakt mit einer Leiche gehabt, oder ist das eine abstrakte Angst?


    PTBS ist eine Posttraumatische Belastungsstoerung.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Danke Tina ♥


    ich habe auch schon einige Leichen gesehen.
    - Eine Frau, die sich auf dem Boden in ihrem Haus erhängt hatte,
    - einen Ertrunkenen (die Leiche war ziemlich aufgebläht,
    - und jemand, der verstorben ist.


    Ich kann euch sagen... so ein mulmiges, grausiges Gefühl hatte ich beim Anblick noch nie vordem gekannt!! Ich konnte es nicht über mich bringen eine der Leichen zu berühren :shock:


    Noch hinzufügen möchte ich, dass ich auch furchtbare Angst davor habe, das Menschen, die ich liebe, vor mir sterben könnten.
    Ich selbst habe auch panische Angst vorm Sterben direkt. Darf gar nicht daran denken!! :shock:

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

  • Ich finde Leichen eigentlich nicht so tragisch. Ist zwar nicht besonders angenehm damit in einem Raum zu sein, aber ich habe keine größeren Berührungsängste mit sowas. Ist auch nicht mehr als ein totes Stück Fleisch wie man es beinahe täglich verzehrt.

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • Hallo,


    ich bin auch ein Angsthase :)


    Meine Ängste sind:
    .) Höhenangst
    .) Angst vor Gewässer (wobei hier die Angst vor Unterwassertiere bei mir ausschlaggebend sind, angefangen bei kleinsten Unterwasserlebewesen bishin zum größten Unterwasserlebewesen)
    .) Aufzüge, ich mag diese beengende Gefühl nicht
    .) Angst vor Spinnen (ist schon eher eine Phobie), sei sie noch so klein


    Meine Ängste äußern sich durch:
    .) Panikattacken
    .) Schweißausbruch
    .) Schwindelgefühl
    .) Herzrasen
    .) starkes Zittern
    .) Übelkeit


    Wie äußern sich eure Ängste?


    Vor Leichen hab ich keine Angst (hatte leider auch schon welche zu Gesicht bekommen :().



    LG
    Teufelchen

  • Das mit den Gewaessern kann ich nachvollziehen, ich bekomme bei groesseren, tiefen Gewaessern auch ein mulmiges Gefuehl.


    Leichen machen mir absolut keine Angst. Ist immer noch ein Mensch, bloss ist keiner daheim! :)

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Also, ich habe eigentlich nur Angst, dass mir der Himmel auf den Kopf fällt.


    Aber auch das kann manchmal "irre" nerven :P .


    O.K. Scherz bei Seite.
    Wir sind vor einiger Zeit nach Oz ausgewandert.
    Da ist man, wenn man vor zuvielem, vor allem vor zuvielem Viehzeugs Angst hat, verloren, denn Verbundenheit mit der Natur wird dort groß geschrieben, auch innerhalb der Städte.
    Zum Glück habe ich nur vor, großen, brummenden, fliegenden, stachelbewährten Insekten, ziemlich großen Respekt :? Wenn mich so ein Vieh auch noch attakiert, bekomme ich allerdings regelrecht Panik.


    cu

    Womit man auch immer schreibt, das Wunder bleibt das Selbe:
    Schrift macht die Gedanken sichtbar, so dass man sie dauernd verfügbar hat.
    Da ist nichts als Text, Zeile für Zeile. Doch im Kopf entsteht eine ganze Welt, Voller Schönheit, Dramatik, Leidenschaft.
    ( Autor unbekannt )

  • Danke erstmal fürs Verschieben! Habt recht!
    Also Ängste wirken sich insofern bei mir aus: Panikattacken, Schwindel, Depersonalisierung/Derealisierung. Ist bei einer Angststörung besonders nervig ;-)
    Leichen habe ich durch die Arbeit von meinem Papa zu häuft gesehen, daher finde ich das eher gruselig dass sie überhaupt nicht mehr menschlich aussehen. Besonders angefangen hatte es erst als mein Opa starb. Da bekam ich Angst und wollte die " Puppe" die malmein lieber Opa war nicht sehen. Leichen in Filmen stören mich nicht, da das ja nicht echt ist und die bei weitem nicht aussehen wie Leichen ;-)
    Zu Ptbs: das ist ein ziemlich komplexes Thema, was eigentlich ein seperaten Threat benötigt. Sehr interessante Sache, da viele sich nicht einmal bewusst sind daran zu leiden. Genauso wie generell Traumafolgestörungen.. auch die Therapie ist interessirrt. Also wer Interesse hat..

  • Als ich im Ausland gearbeitet habe, gab es eine Käferart, die mich regelrecht entsetzte! Die Käferart war pechschwarz mit langen Fühlern und Beinen. Er ähnelte etwas unseren Hirschkäfern.. :shock:
    Einmal stand ich mit einigen Leuten vor dem Eingang unseres Küchentracks, bekleidet mit Jeans und weißem T-Schirt - und so ein Viech kam mit hell schnurrenden Lauten geflogen und landete auf meinem T-Schirt.
    Ich verfiel in fast maßloser Panik. Mein Herz pochte mir fast bis zum Hals und mir wurde fast übel.
    Der Körper des Viechs war ca. 10 cm lang, ebenso seine Fühler... (also insges. ca. 20 cm!)
    Es gab zwar dort seltsame Insekten; aber diese Art hat mich am meisten aus der Fassung bringen können!!


    Ein Kollege von mir fing mal so einen Käfer ein und wollte ihn preparieren. Weil er im Moment kein Gefäß zur Hand hatte, stach er eine Stecknadel durch den Leib des Käfers und befestigte ihn auf ein kleines Stück Pappe.
    Der Käfer entwickelte eine enorme Kraft und die Nadel löste sich von der Pappe. Mit der Nadel im Leibe flog er dann auf und davon.


    Puh... ich bekomme noch heute eine meterhohe Gänsehaut wenn ich mir das Bild in Erinnerung rufe... Bäh.... :shock:

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

    Einmal editiert, zuletzt von Dark Moon ()

  • Bäh!! Pfuuuh! :D Ich kann dich voll verstehen! Ich hatte mal ein ähnliches EErlebnis mit einer Welsart.
    Ich stand nichtsahnend vor einem Aquarium in einem Gemeindehaus wo wir einen Auftritt hatten. Dort war ein länglicher Fisch der eigentlich ziemlich normal aussah. Naja, halt nur auf den zweiten Blick ;-) plötzlich sah ich dass dieser Fisch ellenlange "Fühler" hatte die wie Spinnenbeine aussahen :shock:
    Ich hab mich vielleicht verjagt.. seit dem mag ich Welse generell nicht mehr, obwohl sie meistens gar nicht so schlimm aussehen ;)

  • Die Angst vor tiefen Gewässern hat auch meine Freundin ebenfalls wegen den "Wassertieren" ich hingegen niicht, muss ich ehrlich sagen... das einzige wovor ich mich (weshalb auch immer) hüte sind Seeegel ich find sie einfach widerlich.. würde es als Ekel aber nicht als Angst empfinden, wenn ich aber z.b in der Ostsee schwimme, schwimm ich auch gern mal ein paar hundert Meter vom Land entfernt. Klar kann was passieren, aber das kann auch wenn ich am ufer bin und ne Welle mich mitreißt ;)


    So aber eigentliche Angst habe ich wenn überhaupt


    Vor Puppen die Unnatürlich aussehen (z.b Porzellanpuppen) kurz und knapp.. würde man mich eine Nacht mit diesen Teilen in einen Raum einsperren würde ich sie kaputtmachen bevor sie mir was tun.. *grins


    Und teilweise vor dem Tod.. klingt bekloppt.. meist kann ich locker drüber reden aber MANCHMAL lieg ich nachts im Bett, gern auch mit Tränen in den Augen und denke darüber nach undk komme nicht drauf klar, ich versuch einfach nur zu schlafen.. am nächsten Tag ist wieder alles easy.. *rolleyes*


    Naja.. und vor den typischen Sachen, Dunkelheit etc hab ich eher weniger Angst, finde sie eher faszinierend und gehe auch gern allein im Wald auf eine "Nachtwanderung" *gg* Auch wenn da schon ziemlich mysteriöse Dinge geschehen sind bzw. ich mir eingebildet habe.



    Gruß Paul

  • Also bei mir kommen und gehen die Ängste wann sie wollen :D


    Dunkelheit spielt da ne große Rolle. Manchmal liebe ich sie und sitz einfach nur im Dunkeln und hör Musik oder gehen gern Nachts ein wenig raus und dann an anderen Tagen liege ich im Bett und bekomm schon panische Angst wenn ich nur die Augen zu mache (selbst wenn Licht an ist!) Ich fang dann an zu heulen und sammel alle Decken, Kissen und Kuscheltiere um mich rum damit ich mich da rein kuscheln kann.
    Ich muss dann das Licht an lassen um irgendwann nach stunden langem rumliegen einschlafen zu können.


    Zusätzlich dazu kommt dann Angst vor offenen Schränken/ Türen die ich nicht abschließen kann und jemand oder etwas dahinter sein könnte wo nicht da sein sollte. Teilweise hab ich sogar in so Situationen Angst zu weinen weil ich dann verschwommen sehe oder die Augen zu mache und ja dann nichts sehen kann :D echt schlimm - kommt gott sei danke nicht so oft vor.


    Und dann hab ich noch so Angst verletzt zu werden (körperlich (unschöne Erfahrungen gemacht)). Im Internet mit Jungs zu schreiben - kein Problem, aber sobald es auf ein Treffen hinaus läuft oder ich weiß dass ich die Person bald wieder sehe versuch ich den Kontakt so wenig wie möglich zu halten und vermeide eher irgendwelche Gespräche weil ich einfach auch so allgemein Misstrauen gegenüber den meisten Menschen habe und denke es könnte jederzeit wieder passieren.


    wenn ich wirklich richtig Angst hab äußerst sich das durch:
    - nervosität/ zittern
    - schwitzen (auch wenn mir kalt ist)
    - ich nehm die umgebung und mich selbst irgendwie ganz anders wahr.. keine ahnung wie man das beschreiben soll
    - und ich vergess zu atmen bzw atme sehr flach und ungleichmäßig