Der Gantenbrink Schacht - Die Tatsachen

  • Ob es "kontraproduktiv" ist, sei jetzt mal so dahin gestellt. Und mit dem schmarn "man hat immer eine Wahl" musst du mir erst garnet kommen. In Dingen wie solchen hat man keine Wahl, entweder man spielt mit oder sie holen einen anderen Ägyptologen der mitspielt. Aber darüber möchte ich mich jetzt net mit dir streiten, dass können wir privat ausmachen und müssen es net ans Board hängen. Nun, zurück zum eigentlichen Thema. "Die Schächte".
    Das problem, an der ganzen Sache, ist doch das wir keine Ahnung haben was sich genau hinter dem Verschlussstein befunden hat. Vielleicht garnichts, vielleicht auch alles mögliche. Ich finde man sollte nochmal das ganze Schriftsystem durchgehen. Ich kann einfach net glauben das eine solche Hochkultur ein so "einfaches" Schriftsystem hatten. Da kann doch irgendwas net so stimmen.

  • Hallo.
    Da mich dieses Thema um die Gantenbrink-Schächte ebenfalls interessiert, schreibe ich mal ein paar Zeilen dazu.


    Zuerst einmal finde ich den Beitrag von Liloo sehr interessant, doch leider ist der angegebene Link tot (Hat jemand ein Linkfix?).


    Hier wurde bereits mehrfach erwähnt, dass weitere Kammern in der Großen Pyramide gefunden wurden. Ich denke, dass ist sehr gut möglich! Da es hierbei auch um politische Interessen geht, kann man meiner Meinung nach den Medien keinesfalls mehr vertrauen! Bei der angeblichen Live-Sendung wurde den Zuschauern so einiges vorgegaukelt, die Wahrheit aber verschwiegen.
    Angenommen, es sind weitere Schächte gefunden worden und man hat dort Dinge gefunden, die mit der Geschichte und den Weltreligionen nicht vereinbahr sind, dann würde eine Veröffentlichung dessen zu unvorhersehbaren, weltweiten Umbrüchen und evtl. Kriegen führen.
    Daher gibt es mit Sicherheit viele Politiker und Wissenschaftler, die das lieber im Verborgenen lassen und die Öffentlichkeit "für dumm verkaufen". Die Wahrheit wird wohl nur einigen wenigen Wissenschaftlern vorbehalten sein...


    Gruß,
    Ankh8

  • Hallo, ich finds auch schade das der Link von Liloo nicht funktioniert ist ja auch schon etwas her.


    Ich beschäftige mich zwar noch nicht ganz so lange mit dem thema aber ich denke ich hab schon ganz gut viel nachgeschlagen darüber.


    Allerdings wust ich nicht das es so viele kammern sein solllen ^^ da werd ich ganz zitterig.


    Die eine Kammern sollen übrigends mit Quarzsand gefüllt sein das konnte man irgendwie messen ( Japanische Elektroden Messung ) die diese 5 Meter hohe kammer gefunden haben soll. Was oder wozu soll man so etwas machen ? ohne sin und zweck bestimmt nicht da das ganze ungetüm eh ein recht großer bauaufwand ist. Ich hab das mal ausprobiert und habe eine kiste gebaut auch rechteckig habe unten ein wenig sand reingetan eine Vase reingestellt und sie mit sand gefüllt also alles mit sand befüllt. Dann habe ich einen deckel oben drauf montiert und habe das ding geschüttelt umhergeworfen usw dann alles ausgepackt und die vase war noch heile .... also wär das eine art Save .. toll werden wir eh nie erfahren .


    Naja was den Gantenbrig schacht angeht bin ich auch der meinung das da was nicht stimmt. Die Live Sendung war mehr als nur schlecht ..


    Man kommt auch noch anders hinter die tür ! Also in der Pyramide in der galarie gibt es keine nebengänge da sind so eine art Luftpuffer damit das alles irgendiwe stabil ist. Irgendwer hat das mal ausgemessen, wenn man in einem exaktem winkel bohrt das man direkt auf die stelle hinter die tür kommt und zwar nicht nur ein winziges loch sondern das man sich dahin durchgraben kann ohne das einsturzgefahr besteht ( wenn ich die quelle wieder finde werd ich diese hinzuposten )
    Ich bin halt der meinung das da alles rausgeholt wird nach und nach wie es halt möglich ist. Alles wird wohl nie möglich sein es sei denn man Baut die Pyramide ab, was irgend wan eh passiert oder die jagen das ding vorher in die luft da sie wissen was darin vorgeht.


    Seltsam ist das auch mit den 1000° in dem einem schacht also irgendwas muss ja von dem ganzem kram stimmen.


    Ich denke zwar nicht das die von Ausserirdischen gebaut wurde aber das sich da noch einige Geheimnisse drin befinden.


    Gibt es eigendlich ne 3D oder 2D zeichnung wo sich die anderen Räume befinden sollen ? Das wär mal interessant ich möcht mir das halt vorstellen . Es sollen ja bis zu 20 % Hohlraum darin befinden das ist eine beachtliche mänge wenn man vorher von 2% ausgegangen ist.


    Mit stahl und druck usw kann man das ganze nicht zusammnhalten da das viel zu schwach ist bei dem hohem druck .. nimmst da 1 - 2 Blöcke raus machts kawumm . Das wird wohl auch das problem sein warum da nicht weiter geforscht wird wegen den Räumen ich schätze das sie ansonsten wirklich die Pyramide einreissen würden.


    Ahh ich könnt noch soviel schreiben aber ich schreib jetzt schon alles durcheinander :)

  • Also ich möchte an dieser Stelle einmal anmerken, was meiner Meinung nach von Zahi Hawass zu halten ist:


    Diese Person, die sich als Chef, Verwalter, Oberbescheidwisser, Oberarchäologe oder sonstiges des Gizeh-Plateaus ausgibt, hat sich schon zuhauf in Widersprüchlichkeiten verstrickt!!! Dieser Mann, so habe ich den Eindruck, hat einzig und allein den Auftrag, Wissenschaftlern die Arbeit zu verwehren, wenn sie der Wahrheit zu nahe gerückt sind! Gleichzeitig verbreitet Zahi Hawass im großen Stil Desinformation um die Öffentlichkeit von den wahren Forschungsergebnissen abzulenken. Nach meinen langjährigen Beobachtungen und Recherchen macht er dies nicht aus freier Willkür, sondern ist speziell für diese Aufgabe von höherer Instanz eingesetzt worden. Und wenn Zahi Hawass eines Tages nicht mehr ist, wird es einen neuen Zahi Hawass geben.


    Ich gebe eines zu bedenken: Wer oder welche Institutionen hätten das größte Problem damit, wenn die Erkenntnis zutage käme, daß die Gizeh-Pyramiden nicht von Ägyptern gebaut worden wären? Ganz zu schweigen von Menschen überhaupt?????


    Traue nicht den Informationen, die den Anschein haben, "fundiert, wissenschaftlich, offiziell und allgemeingültig" zu sein! Schon gar nicht, wenn sie aus dem Mund oder der Feder Zahi Hawass stammen!!!


    Van Helsing

  • naja größtenteils wohl die Kirche das verstrickt sich dann weiter in die einzellnen Kategorien.


    Im Grunde wäre es ja nicht schlimm wenn die nicht von Menschenhand gebaut wurden wären. Ich glaube damit hätte nicht wirklich jemand ein Problem, nur die ungewissheit würde vielen angst machen.


    Schlimmer wirds halt wenn da noch was gefunden wird oder wurde und das an die öffendlichkeit kommt.


    Das Problem ist halt nur das wir das wohl nie erfahren es sei den es passiert ein missgeschick alles können die ja auch nicht verschleiern.
    Ich denke halt nur das man mit dem wissen was Herr Zahi Hawass in sich trägt könnte man bücher füllen. Oder auch nicht evt weiss er garnix.

  • Dieser Thread zeigt eindeutig, dass an der Gantenbrink Mission einiges geheimnisvolles ist. Fakt ist, der Welt wurde eine Aufzeichnung als Live-Übertragung vorgespielt und da ist doch die Frage des "Warum" berechtigt!


    Ausserdem gibt es bis heute keine eindeutige Theorie, wie die grosse Pyramide (v.a. die letzen 60m) erbaut wurden sind. Es gibt viele wunderschöne Theorien (die auf kleinere Pyramiden mit Sicherheit zutreffen) aber für die letzen 60m der grossen Pyramide haben wir immer noch keine Erklärung! Das gibt doch Spielraum für Spekulationen ..


    Ich gebe armoedia Recht, dass man die Pyramiden weder abtragen und schon garnicht sprengen sollte .. diesen Fehler haben leider schon andere Forscher begangen. Allein schon der Vorschlag sollte strafbar sein ;)


    Mal angenohmen in der Pyramide wurde tatsächlich etwas gefunden, dass unser Weltbild auf den Kopf stellen würde. Glaubt ihr wirklich dass die Kirche die Macht hätte, dies geheim zu halten?? Ich weiss das in den Geheimarchiven des Vatikans viel Zeugs rumliegt, was die meisten Menschen nie zu Gesicht bekommen werden, aber das bezieht sich doch wahrscheinlich auf die Geschichte der Kirche, oder ire ich???
    Frage: Glaubt ihr die Kirche hätte die Macht soetwas geheimzuhalten oder gibt es andere Organisationen, die dieses Ziel verfolgen und die Möglichkeiten hätten.


    Vielen Dank schoneinmal im voraus

  • Hallo!


    Ja, ich glaube das der komische Typ der angeblich der Oberarchaeologe Ägyptens ist und das "wissen der Pyramiden" hortet, rein GARNICHTS weiss. Er ist nur ein Handlanger von mächtigeren Leuten.


    Und.. JA ich glaube das z.B die Kirche solcherlei Informationen geheimhalten kann! Soetwas haben Logen z.B oft genug bewiesen. Und wenn Logen dinge geheimhalten können dann kanns die Kirche schon lange.

  • Bevor man sich in Annahmen stürzt, das etwas verborgen, verschleiert, vertuscht werden soll, sollte man zuallererst die logischten Therorien ausschalten:


    Stichwort "Live"-Übertragung: Schon Mal daran gedacht, das mit dem Wort ganz einfach die Einschaltquoten nach obengetrieben werden sollten. Es ist doch für die Zuschauer interessanter sowas "Live" mitzuerleben, als "nur" als Aufzeichnung.


    Stichwort Dauer/Wartezeit bis was neues veröffentlicht wird: Manche hier scheinen zu glauben, das Archäologie nach dem Prinzip: "Hingehen, Suchen, Aufmachen, Finden, Mitnehmen" funktioniert. Aber Tatsache ist, das es eine sehr zeitaufwendige Wissenschaft ist. Bevor irgendetwas verändert, weggenommen oder geöffnet wird, werden erst eine ganze Reihe an Fotos, Zeichnungen, Berechnungen u.s.w. gemacht.


    Stichwort "Tür": Es gibt ja viele Spekulationen, wie die Tür dort hingekommen ist. Aber schon Mal daran gedacht, das Sie ganz einfach schon beim Bau dort eingesetzt wurde?


    Stichwort Zahi Hawass: Das er was Vertuschen will, kommt reichlich übertrieben vor. Es scheint eher so, das dieses Gerücht daher kommt, das er kaum Grabungen von Ausländischen Forschern zulässt. Das hat aber ganz einfach 2 einfache Gründe, die er selbst fast schon Gebetsmühlenartig "abspult":


    Der erste ist, das er sagt, Ägypten hat das Personal, Mittel und Möglichkeiten ihre Geschichte selbst herauszufinden. Dazu brauchen Sie keine Ausländer. Dazu kommt wohl auch die Angst, das Fundstücke heimlich ins Ausland gebracht werden. Was nahtlos zu Punkt zwei führt.


    Er sagt auch, das es kein Problem wäre, mehr ausländische Forscherteams zuzulassen, aber erst müssten die Schätze und Gegenstände die zu Beginn der Ausgrabungen in Ägypten "geraubt" worden, und das im Grossen Stil (British Museum/London, Louvre/Paris, Ägyptisches Museum/Berlin usw. usw.), an Ägypten zurückgegeben werden. Das nennt sich dann POLITIK.
    Vlg. Beutekunstaustausch Russland / Deutschland.


    Also viele "Geheimnisse" bleiben da nicht übrig. Das einzige Geheimnis was es noch gibt, was befindet sich dahinter - und das wird sich auch noch klären.


    MFG darkliner

  • Jedoch deshalb sollte man den Hawass nicht als einen Wissenschaftler oder Forscher glorifizieren. Ich würde ihm wohl eher in die Marketingabteilung stecken. Wie schon einmal erwähnt, wurde das Arbeitergrab bei der Übertragung als unberührt verkauft (kann nich sein). --> Hawass hat keine Massnahmen ergriffen (bei der Öffnung) um die Leute vor eventuellen Giftpilzen zu schützen. Er labert manchmal nen Stuss, den gibt es nicht. Und manche machen sich über Däniken lustig, dann ist der Hawass wohl der Däniken der Archäologie.

  • Zitat von "SMOLORD"

    Jedoch deshalb sollte man den Hawass nicht als einen Wissenschaftler oder Forscher glorifizieren. Ich würde ihm wohl eher in die Marketingabteilung stecken. Wie schon einmal erwähnt, wurde das Arbeitergrab bei der Übertragung als unberührt verkauft (kann nich sein). --> Hawass hat keine Massnahmen ergriffen (bei der Öffnung) um die Leute vor eventuellen Giftpilzen zu schützen. Er labert manchmal nen Stuss, den gibt es nicht. Und manche machen sich über Däniken lustig, dann ist der Hawass wohl der Däniken der Archäologie.


    Hast recht, Hawass ist ne echte Bremse. Zieht alles in die Länge, lässt keine wirklichen Fachkräfte ran, niemand von denen würd Agypten was heute wegnehmen, wie es damals war.


    Es geht wohl mehr darum, dass er selbst ne grosse Nummer spielen will.


    Schad das man nicht schon weiter ist, das dauert ja Jahre und Jahrzehnte bis der nächste Schritt gemacht wird.

  • Zitat von "Ga$$i"


    Ich habe viel über diese 3 Räume gelesen und es steht 100% das sich dort Räume verbergen ...nun nenne mir einen Grund wieso keiner zu diesen Räumen durchstößt ?? Angst vor dem was sie finden ??? Vielleicht wurden diese Räume schon längst geöffnet......


    Ich habe mir über die Geheimniskrämerei der Ägypter in diesem Punkt auch schon meine Gedanken gemacht. Ich glaube dass man einfach die Erkenntnisse und Funde nicht mit der ganzen Welt teilen will. Wir dürfen in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass Artefakte aus den Pyramiden und anderen Ausgrabungen in Ägypten schon seit hunderten von Jahren immer wieder von Forschern anderer Länder gestohlen wurden und mittlerweile auf der ganzen Welt verstreut sind . Nun wachen die Ägypter die mittlerweile gute eigene Wissenschaftler und Forscher haben eifersüchtig auf alle Funde und Entdeckungen. Sachen die man nicht versteht und (noch) nicht analysieren kann, werden weggeschlossen und verschwiegen. Dies bezieht sich leider auch auf Funde die dem Islam oder Christentum Probleme bereiten könnten. Soweit es Indizien gibt, dass die ägyptische Kultur von anderen Völkern beeinflußt wurde, sind diese Erkenntnisse von den Ägyptern sowieso nicht gewollt.

  • Seufz, wieder mal fakten- und belegloses Heumspekulieren... Du solltest vielleich einmal weniger Ercivan durchlesen, sondenr mal vernünftige Literatur zum Thema in die Hand nehmen :) Wo Goldgießer nicht als Reaktorarbeiter angepriesen werden :D


    Kann Dir gerne Literaturtipps geben... Erciivans Kenntnisse von Ägypten sind auf jeden Fall unterm Nullpunkt. Eine Freundin von mir ist Ägyptologin mit einer eigenen Grabung im Nildelta, und sollte für sein aktuelles Werk das Vorwort schreiben und traf sich daher mit ihm - sie war völlig entsetzt über die eigene Welt, die er sich zusammenfantasiert hat, und an die er auch ganz fest glaubt. Nach einer Stunde wollte sie nur noch weg - sie sagte, mit der Realität ist man zu ihm überhaupt nicht mehr vorgedrugen.


    Übrigens gibt es haufenweise Bücher über die Beeinflussung der alten Ägypter durch andere Kulturen, überwigend der Mesopotamier, und nie hat sich irgendein Ägypter drüber aufgeregt.

  • Zitat von "ghostliner"


    Stichwort Zahi Hawass:
    Der erste ist, das er sagt, Ägypten hat das Personal, Mittel und Möglichkeiten ihre Geschichte selbst herauszufinden. Dazu brauchen Sie keine Ausländer. Dazu kommt wohl auch die Angst, das Fundstücke heimlich ins Ausland gebracht werden. Was nahtlos zu Punkt zwei führt.
    Er sagt auch, das es kein Problem wäre, mehr ausländische Forscherteams zuzulassen, aber erst müssten die Schätze und Gegenstände die zu Beginn der Ausgrabungen in Ägypten "geraubt" worden, und das im Grossen Stil (British Museum/London, Louvre/Paris, Ägyptisches Museum/Berlin usw. usw.), an Ägypten zurückgegeben werden. ...


    Genau das ist auch meine Ansicht. Leider hat mich Frank D. in dieser Hinsicht wohl missverstanden. Meine Ansichten zu diesem Sachverhalt beziehe ich nämlich nicht aus den Büchern von Ercivan.

  • Zitat von "Ankh8"

    Hallo.
    Hier wurde bereits mehrfach erwähnt, dass weitere Kammern in der Großen Pyramide gefunden wurden. Ich denke, dass ist sehr gut möglich! Da es hierbei auch um politische Interessen geht, kann man meiner Meinung nach den Medien keinesfalls mehr vertrauen!


    100 % Zustimmung


    Zitat


    Angenommen, es sind weitere Schächte gefunden worden und man hat dort Dinge gefunden, die mit der Geschichte und den Weltreligionen nicht vereinbahr sind, dann würde eine Veröffentlichung dessen zu unvorhersehbaren, weltweiten Umbrüchen und evtl. Kriegen führen.
    Daher gibt es mit Sicherheit viele Politiker und Wissenschaftler, die das lieber im Verborgenen lassen und die Öffentlichkeit "für dumm verkaufen". Die Wahrheit wird wohl nur einigen wenigen Wissenschaftlern vorbehalten sein......


    Auch das ist meine Ansicht.