Der Gantenbrink Schacht - Die Tatsachen

  • Nett, daß Du auch "allerlei Ansichten" hast, die aber dummerweise nicht auf Fakten basieren.


    Zur Information: Es gibt für Deutsche kein Problem, Grabungslizeznzen zu bekommen - trotz Nofretetestreit. Und weitere Kammern in der Großen Pyramide sind weder entdeckt worden noch wahrscheinlich. Das sind die Fakten. An denen Du offenbar wenig bis gar kein Interesse hast.


    Naja, bleib weiter in Deinem Erdoland :-D

  • Zitat von "Frank D"

    Und weitere Kammern in der Großen Pyramide sind weder entdeckt worden noch wahrscheinlich. Das sind die Fakten.


    Was macht Dich da so sicher, dass in der Zukunft nicht doch noch weitere Kammern entdeckt werden? Die Ägypter waren ja nicht dumm was den Bau von Pyramiden anging. Wäre durchaus vorstellbar, dass der Architekt weitere verborgene Kammern gebaut hat, die bis heute nicht gefunden wurden. Schlieeslich kennt man bis heute den Aufbau des Inneren der Pyramide, also Königskammer, Königinnenkammer usw. Wieso könnte sich nicht irgendwo im verborgenen noch eine Kammer befinden?


    Aber bei den Gantenbrink Schacht. Wenn der dazu diente, das die Seelen der Pharaonen gen Himmel aufsteigen sollten, warum ist dann ein Blockierstein in jenem Schacht, anstatt dass man am Ende Blick auf den Himmel hat. Wieso ist ein Blockierstein da? Wenn dieser Stein nur einer von den Blöcken sein soll, die zum Bau der Pyramide benötigt wurden, warum ist dann ein Schacht da? Diese Metallvorrichtungen dienten sicher dazu um diese Blöcke für den Bau zu transportieren. Aber der Gantenbrink Schacht ist letztendlich nicht erforscht.

  • Was mich so sicher macht? Nun, der Zweck der Pyramiden. Die wurden nicht planlos in die Wüste gesetzt um Hänschen Klein von heute zu erfreuen, oder Schätze wegzupacken, sondern um die Wiederauferstehung des Pharaos zu gewährleisten. Dazu wurde eine bestimmte Anzahl von Räumen in einer bestimmten Anordnung gebraucht. Dies findet man in allen Pyramiden des Alten Reichs. Es gab 3 Typen von Pyramiden: Kultgrab (fürs Sedfest), Königinnen- und Königspyramiden. Jede Bauform hat ihren eigenen Raumkanon - zeig mir das Raumsystem und ich sag Dir, was es für ein Pyramidentyp ist.


    Die Cheopspyramide hat alle Kammern, die zum Funktionieren dies Wiederauferstehungsrituals notwendig sind, sie ist vollständig. Mehr Kammern machen keinen Sinn.


    Was wir Pyramideneingang nennen, war immer schon in Wirklichkeit ein Ausgang - nämlich für pharaos Seele (sieht man z.B. daran, daß die Himmelsaustiegstexte in den PT-Pyramiden in den absteigenden Gängen zu finden sind) und die waren immer durch Fallsteine blockiert. Das hindert die Seele des Pharaos nicht, ihr reicht die symbolische Existenz des Gangs. So wie ihr auch eine massiv steinerne Scheintür ausreicht, um hindurchzutreten.

  • hey ich möchte dich nur daran errinnern, das die grosse Pyramiede laut überlieferungen nur einem zweck Diente, nämlich das allte Wissen damaliger Gelerter wie z.B Saurid ben` Sahluk dort hinein zu bringen und für die Menschheit nach der Flut zu erhalten.


    Ich Glaube das sich hinter diesem Schacht die Schriften der gelehrten befinden, oder warum sonst mach die Äqiptische Regierung so ein Teater um die Öffnung dieses Schachtes.


    PS. Die alten Schriften sollen angeblich Albanischer Herkunft sein.daher macht eben auch die Regierung so ein Terz darum

  • van Hellsing


    Ohje ohje ohje, da vermischt du aber ziemlich viel. Das angebliche Wissen das da immer hineingedeutet wird, ist völliger Humbug. Und das ist auch keine alte Überlieferung. Der Saurid, den du da anführst, als er die Pyramiden sah waren sie schon alt, uralt. Der wußte garantiert nicht, was sie wirklich für eine Bedeutung hatten.


    Welche Schriften der Gelehrten denn? Wenn ich was verstecken will, dann nehm ich doch kein Bauwerk an dem Tausende Menschen gebaut haben. Die Erbauer haben ja jede Kammer gesehen. Was will ich da also verstecken.
    Jetzt mal ehrlich, wer Ägypten kennt, der weiß das ein Korb, vergraben in der Wüste, viel schwerer zu finden ist, als jetzt so eine Pyramide oder das was in ihr ist. Ich meine hey, da steht ein Riesentrum in der Wüste rum, das sieht man kilometerweit. Da könnte ich auch ein Schild aufstellen: "Achtung, das geheime Wissen ist genau HIER!"


    Und die Regierung macht da keinen Terz drum, die will eben nur vermeiden das irgendwelche Verschwörungs- Geheimniswitterungspotentaten da wild durch die Gegend marodieren und die Verkleidungen von den Wändern reißen.


    Muss man denn immer und überall Geheimnisse und Verschwörungen wittern?

  • hat jemand was von verstecken gesagt, nimm mal n finger aus,m Anus und lies richtig was man schreibt.ich habe gesagt erhalten.
    Achse und wen du hochrangige wissenschaftler Geheimniswitterungspotentaten nennst, weiß ich ja nicht was du bist.wo steht das die Pyramiden schon standen alls Saurid lebte?

    Welche Schriften der Gelehrten denn?
    damit meine ich das allte wissen, das er von denn Göttern erlernte.

  • van Hellsing


    Ohje ohje ohje. Na gut, dann muss ich wohl nochmal die Schulbank drücken, was so die geschichtlichen Abläufe anging. Aber auch egal. Deine Ausdrucksweise weist zur Genüge auf deinen Bildungsstand hin, also entschuldige das ich mich mit meiner Wortwahl an dich wand.
    Ansonsten kann Dazee nur Recht geben.


    Pyramiden haben keine Geheimnisse. Welches Wissen soll denn in ihnen sein?

  • van Hellsing
    Die Pyramide wurde von Cheops gebaut und zwar als Grabmal. Dafür gibt es genug altägyptische Originalquellen.


    Saurid hingegen ist eine mythische Figur, die erst in mittelalterlichen arabischen Überlieferungen vorkommt. Zu dieser Zeit war das Wissen über die ägyptische Kultur längst untergegangen. Da wurde einfach Nichtwissen mit ein paar biblischen Überlieferungen kombiniert und schon hatte man eine gute, wenn auch falsche, Erklärung für den Bau der Pyramiden.


    Und wieso sollen die angeblichen geheimen Schriften eigentlich aus Albanien kommen?

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Leider verfügt van Helsing über ungefähr dieselbe Portion Halbwissen wie sein großes Vorbild... und ich tippe mal, er hat es auch von ihm.


    Ich hab das Wesentliche dazu auf einer meiner Seiten, nämlich hier:


    http://fdoernenburg.de/alien/alternativ/pyramide/pyr08.php


    Kurz: Saurid ist eine arabische Erfindung, ein mythischer König der erstmals im 6. JH n. Chr. erwähnt wird.
    Insgesamt 32 arabische Autoren haben bis zum Mittelalter über die Pyramiden geschrieben, diese wurden vom arabischen Historiker al-Makrizi im Pyramidenkapitel seines Hitats zusammengefaßt. Von denen, die einen Bauherrn erwähnen, nennen nur 3 Saurid, 2 nennen einen Henoch, und die Mehrzahl der Autoren meint, der Eroberer Ägyptens, General Saddam b Ad, habe die Pyramiden erbauen lassen... Somit ist die Aussage, "die Araber" würden Saurid nenne, vom Tisch, das sagt nur eine Minderheit.


    Zum Zweck der Pyramiden äußern sich 16 Autoren - 15 davon sagen "es waren Königsgräber" - nur ein einziger, al-Haukali, behauptete um 977 herum, die Pyramiden seien Wissensspeicher - ein zeimlich dünnes Fundament für die generalisierte Aussage, "die Araber" würden sagen, es seien selbige.


    Ach ja, und nochwas (steht nicht auf meiner Seite): die Aufzeichnungen des Wissens, von dem Helsing hier redet, befindet sich demnach nicht in der östlichen (Cheops) oder westlichen (Chefren) Pyramide, sondern in der "bunten" = Mykerinos-Pyramide! Somit hat sich auch dieses Helsing-Argument erledigt :)

  • Mensch Frank,
    mit deinem wissen kannst du ja aus dieser Paranormalen Seite ne normale machen.


    Ich bin so neidisch, daß ich das Wissen nicht habe!
    Aber manchmal ist es vieleicht auch besser so.
    Du tust gerade so, alls wenn alles ganz normal abläuft auf diesem Erdball.
    Das was du in der Schule gelernt hast ist das einzig wahre, du berufst dich auf Fakten.
    Es gibt aber auch Menschen, die über die Fakten hinausgehen und einfach weitere mögliche Erklärungen für die Entstehung und den Geschichtlichen Verlauf unserer Erde suchen.


    Eigendlich auch eine Absicht dieser Seite.


    Anderseits ist es auch nicht schlecht wenn es jemanden gibt der sich mit denn Fakten auskennt, sonnst wären hier viele schon durchgeknallt.


    Was ich dir damit sagen will ist das es einfach zu viele Mythen, Bräuche und Ungereimtheiten zu diesem Thema gibt das man wenigstens mal darüber nachdenken sollte.


    was sagst du dazu.


    MfG

  • Naja, ich beschäftige mich ja mit den alten Legenden, sonst hätte ich das Wissen nicht :D :D :D


    Das Faktenwissen kommt auch nicht von irgendwo, sondern ist hart erarbeitet :) Weil ich mich nicht damit zufrieden gebe, daß irgendwer behauptet dortunddort würde diesunddas stehen, sondern mich auch persönlich davon überzeugen will, daß dies auch wirklich da steht und in dem behaupteten Zusammenhang...
    Und das gilt für mich für Behauptungen von Wissenschaftlern genauso wie für die von Autoren wie Däniken.


    OK, ich kann kein Arabisch und von Hieroglyphen nur die Basics, aber wenn man auf Grabungsberichte und akademische Übersetzungen zurückgreift, kann man sich schon ein Bild machen.

  • Klar - hihihihi.


    OK, ich darf keine Einzeiler schreiben, daher: Das ist definitiv quatsch, da selbst die Ägypter geschrieben haben, daß die Pyramide "die letzte Ruhestätte des Königs Khufu" ist. Also die Erbauer selbst.


    Ich finde es ziemlich dreist von unseren Esoterik-Freaks das zu ignorieren,was die Leute selbst über ihren Zweck geschrieben haben.

  • Nun Frank,


    ganz klar. Diese Menschen gehen davon aus, das die Inschriften ja nur zur Ablenkung vom wahren Zweck angebracht worden sind. Aber ich habe noch eine nette Deutung. Früher ging man auch mal davon aus, das die Pyramiden die Kornspeicher Ägyptens gewesen seien, die Joseph in der Bibel erwähnt hat.


    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist das auch der Grund für den mysteriösen Pyramidenweizen.

  • viel Platz ist doch gar nicht gar nötig. Wir wissen doch alle, welche Auswirkungen die geheimnisvollen Kräfte der Pyramide auf organische Materialien haben. Man braucht doch nur ein paar Säcke Weizen in die Pyramide zu stellen und wenn man sie anschließend aussäht führt der Pyramideneffekt zu einem solchen Riesenwachtum, dass man damit halb Afrika ernähren kann. :D


    Ok, genug der Ironie, zurück zum eigentlichen Thema (falls es eins gab.)

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Nunja, dieser Pyramideneffekt ist eine lustige Sache. Erstaunlich finde ich, das es dazu ja sogar höchst wissenschaftliche Experimente gab, die eine Wirkung zeigten. Das Problem war, das sie nicht reproduzierbar waren, was für die damals beteiligten Physiker ein großes Problem darstellte. Das waren ja nicht irgendwelche Hobbyforscher, sondern ordentliche Physikprofessoren. Und da sie ihre eigenen Experimente nicht verifizieren konnten, haben sie diese Thesen auch nie als Faktum veröffentlicht, sondern eben auf dieses Manko hingewiesen.
    Wird leider von den Verfechtern dieser Theorie gerne außen vor gelassen.


    Dazu fällt mir noch ein, das es vor kurzem bei den Mythbustern, einer Serie auf RTL2, ein Experiment gab, in dem eben dieser Effekt untersucht wurde und man feststellte, es gibt keinen. Über manchen Sinn dieser Serie kann man streiten, aber wenn es um das Beseitigen von Urban Legends geht, sind die unschlagbar.