Ein Kettenanhänger...

  • Vor einigen Jahren machte mich meine Frau auf ein interessantes Schmuckstück aufmerksam, das in einer Fernseh-Sendung gezeigt wurde.
    Einige Monate vorher war ich mit einem Bekannten auf einer durchaus sehr kunstvoll gestalteten Vernissage einer Freimauer-Ausstellung.
    Ich weiß nicht mehr wie die Sendung heißt, doch die läuft immer noch. Ich glaube es war 3Sat.


    Dort stellte eine ältere Dame einen kunstvoll hergestellten Kettenanhänger vor,
    der den Ehefrauen von Freimaueren zu besonderen Anlässen geschenkt wurde.


    Es handelte sich um einen Kettenanhänger in Form ein Kugel,
    der ausgeklappt die Form eines Kreuzes bildet und auf jeweils 4 seitigen kleinen pyramidialen Flächen, Symbole der Freimaurer trug.


    Die Symbolik ist überaus interessant und dürfte sicherlich auch ganz gut zu erörtern sein.


  • Ja sehr gut zu erörtern :ironie:


    Eine Kugel....hmm, die ist rund, vielleicht wegen der Erde? Ach ne, das verwenden die Freimaurer ja andauernd
    Ein Kreuz, oha, ein christliches Symbol, und das wo die Freimaurer sich expliziet mit auf das Christentum beziehen
    Eine Pyramide...wow, wer hätte gedacht das bei den Freimaurern, die die Pyramide als Symbol verwenden, eine Pyramide als Symbol vorkommt.


    So, was sollen wir dazu jetzt noch erörtern?

  • @ silvercloud


    Warum schreibst du solch einen unterschwellig sarkastischen Beitrag hier im Thema,
    wenn dich die eigentliche Symbolik nicht wirklich interessiert ?


    Vielleicht ergibt sich aus der Symbolik doch etwas mehr,
    als du es hier beschrieben hast ?


    Ich bin da leider nur Deutungs-Amateur, doch scheint sich mir da etwas deutlicher zu zeigen,
    was die eigentliche Symbolik betrifft, als das was du hier jetzt mal kurz beschrieben hast.


    Habe leider im moment einfach wenig Zeit hier zu schreiben, da ich beruflich gerade sehr viel zu tun habe.


    Um mal auf deine Deutungen der Grundstruktur einzugehen :


    Erstens finde ich es schonmal interessant, das sich die Symbolik des christlichen Kreuzes aus der
    Flächenabwicklung eines Würfels ergibt.


    Zweitens finde ich es überaus erwähnenswert, das dieser als Geschenk gedachte Anhänger einer Kugel entspricht.
    Eine natürlich perfekte Form, den Raum zu füllen.
    Ein Aspekt in diesem Männerclub, den man durchaus auf die Frau beziehen könnte, wenn dieses "Geschenk" in seiner eigentlichen Bedeutung den Ehefrauen eines Freimaurers geschenkt wird.
    Das ganze symbolisiert Achtung vor dem weiblichen Geschlecht und wahrscheinlich auch die Erkenntnis, das auch jeder Mann das Kind einer Frau ist.


    Was die eigentliche Symbolik betrifft, die auf den verschiedenen Flächen zu sehen ist,
    kann man ja einfach mal gemeinsam eingehen, wenn allgemein Interesse besteht dies tatsächlich zu erörtern.


    Das sich die Symbolik auch in der pyramidialen Form ausdrückt,
    hat schlicht und einfach den Grund, da dies die einfachste Möglichkeit ist, die Formen zu verbinden.


    Gruß
    Taogama

  • Zitat von Taogama

    Warum schreibst du solch einen unterschwellig sarkastischen Beitrag hier im Thema,


    Um genau die Reaktion zu provozieren, die nun gekommen ist. Du hast dem Anhänger und seiner Symbolik nämlich bereits eine Bedeutung und Interpretation zugewiesen. Wenn du diese gleich hier dargelegt hättest, dann hätte es in der Tat etwas gegeben, was man hätte erörtern können. Ob deine Schlussfolgerungen nun richtig sind, sei mal dahingestellt. In kann in deinen Symboldeutungen bis jetzt nichts Neues oder Unbekanntes entdecken, so Leid es mir tut.

  • @ silvercload

    Zitat

    Um genau die Reaktion zu provozieren, die nun gekommen ist.

    Und was gibt Dir das ?


    Wenn Dir dieser Zusammenhang zu eng für dein Verständnis geworden ist,
    und du Dir völlig klar bist, was dann noch so kommt,
    dann laß doch anderen einfach mal die Chance hier etwas zu schreiben,
    anstatt das Thema gleich durch deine verspielte Erhabenheit in der Versenkung verschwinden zu lassen.

    Zitat

    Wenn du diese gleich hier dargelegt hättest, dann hätte es in der Tat etwas gegeben, was man hätte erörtern können.

    Du mußt hier ja nicht teilnehmen.


    Zitat

    Ob deine Schlussfolgerungen nun richtig sind, sei mal dahingestellt. In
    kann in deinen Symboldeutungen bis jetzt nichts Neues oder Unbekanntes
    entdecken, so Leid es mir tut.

    Ehrlich gesagt, ist mir das nicht wichtig, ob du da nun was neues entdecken kannst oder eben altbekanntes.
    Wenn du das Thema gut blickst, ist das für mich in Ordnung. Warst Du nicht der Theologiestudierte ?
    Komme ich gut mit zurecht.

  • Zitat von Taogama

    Wenn Dir dieser Zusammenhang zu eng für dein Verständnis geworden ist

    :?:

    Zitat von Taogama

    deine verspielte Erhabenheit

    :?::?:

    Zitat von Taogama

    Wenn du das Thema gut blickst...

    :?::?::?:


    Ey Aldder, blickst du das noch, oder wat?


    Jetzt mal im Ernst Taogama, du benutzt zwar deutsche Wörter, aber auf eine Weise wie sie keinen Sinn ergeben. Wie kann ein Zusammenhang zu eng sein? Für ein Verständnis? Wie kann Erhabenheit (weißt du überhaupt, was das ist?) verspielt sein? Und wie kann man ein Thema blicken?
    Weißt du, ein schlauer Mann hat mal gesagt, man solle so sprechen wie einem der Schnabel gewachsen ist. Das bedeutet man soll so reden und schreiben, wie man es kann und nicht versuchen etwas zu spielen und darzustellen, was man nicht ist. Denn das geht, wie man hier sieht, immer nach hinten los. Deine gebauten Sätze ergeben einfach keinen Sinn. Es wirkt so, als hättest du dir Adjektive und Substantive gesucht, die gut klingen und diese dann nach dem Zufallsprinzip arrangiert (angeordnet ;) ).

  • Muss denn hinter allem eine Symbolik stecken?


    Vielleicht haben die Freimaurer ja einfach nur praktisch gedacht, und die Kreuzform hat sich als die stabilste oder die am einfachsten wieder zusammenfaltbare ergeben. Die Pyramidenflächen erklären sich auch recht einfach, da jedes Teil nunmal in der Kugel mit 4 anderen zusammen trifft. Und wenn man dann schon Flächen hat, kann man die ja auch aufhübschen.


    Oder sie wollten zeigen, dass in so etwas vollkommenem wie einer Kugel das Symbol des Erlösers steckt, und die Pyramidenkörper dienen als Symbol für urlalte Kunst oder für Altes insgesamt, und die Verzierungen sagen, dass schon damals die Freimaurer dranrumgewerkelt haben. Oder, um ganz verschwörerisch zu denken: Das Kreuz als Religionszeichen besteht aus von Geheimzeichen geschmückten Pyramiden, den Meisterleistungen der Baukunst. Damit könnte man deuten, dass es Baumeister gab, die das Christentum geformt haben. Oder es ist einfach nur Schmuck. Um ganz sicher zu gehen, müsste man einen Freimaurer fragen.


    Aber wenn eine Deutung vorliegt, wie wäre es, sie vorzustellen? Ist doch besser als sich im geheimen über die Ratespiele zu amüsieren. Also für die Forengemeinde betrachtet. ;-)


    Grüße,


    DocMaT

  • @DocMaT

    Muss denn hinter allem eine Symbolik stecken?


    Vielleicht haben die Freimaurer ja einfach nur praktisch gedacht, und die Kreuzform hat sich als die stabilste oder die am einfachsten wieder zusammenfaltbare ergeben. Die Pyramidenflächen erklären sich auch recht einfach, da jedes Teil nunmal in der Kugel mit 4 anderen zusammen trifft. Und wenn man dann schon Flächen hat, kann man die ja auch aufhübschen.

    Wenn man in einen Kettenanhänger Symbole graviert, dürfte man schon davon ausgehen können, das dieser Symbolik eine Bedeutung zugrunde liegt.
    Die Symbolik in den unteren vier Flächen des Kreuzes ist noch relativ einfach zu erkennen.


    Dort sieht man :


    Zirkel, Winkel, Hammer und ein aufgeschlagenes Buch.
    Winkel und Hammer stehen sich, wie Zirkel und das aufgeschlagene Buch, in den Flächen gegenüber.

    Zitat

    Aber wenn eine Deutung vorliegt, wie wäre es, sie vorzustellen? Ist doch
    besser als sich im geheimen über die Ratespiele zu amüsieren. Also für
    die Forengemeinde betrachtet. ;-)

    Ich denke das man hier davon ausgehen muß, das hier eine Bedeudung vorweg geht.
    Wenn man die Symbolik, wie sie dort verwendet wurde, sinnvoll verstehen möchte, bleibt keine andere Möglichkeit als diese dort anzuwenden.


    Wir haben also schon mal 4 Symbole, die gedeutet werden können und
    scheinbar untereinander in Beziehung stehen könnten.

  • Die Bedeutung der Symbolik der untersten 4 Flächen im Kreuz :


    Hier lassen sich scheinbar die Grund-Werkzeuge des eigentlichen Freimaurertums wiederfinden.


    Die Symbolik des Winkel dient grob gesagt als rechtes Maß, der Zirkel gilt als Symbol des Kreises und dem eigenen Bezug zur Mitte des Kreises.
    Der Hammer als Symbol für die Arbeit an sich selbst und das aufgeschlagene Buch als Grundlage des Wissens der Arbeit an sich selbst.
    Hier beziehen sich die Freimaurer auf das alte Testament.


    Man könnte sehr detailiert auf diese einfache Symbolik eingehen,
    doch ist es wahrscheinlich kurz umrissen sinnvoller hier zu umschreiben.


    Auf den vier Flächen des angrenzenden oberen Teils des Kettenanhängers zeigt sich weitere Symbolik :


    Links und rechts sieht man zwei Säulen, die mit J und B gekennzeichnet sind.
    Hiermit sind die wohl die Säulen am Eingang des Tempels von Salomon gemeint.
    http://Jachin und Boas


    Die untere Symbolik, die eine Verbindung zu dem aufgeschlagenen Buch des 1. Abschnitts hat scheint ein gleichseitiges Dreieck zu sein, in dem sich ein umgedrehtes Anch Kreuz befindet.
    Demgenüber zeigt sich wohl ( ,auch wenn hier schlecht erkennbar) ein kleines demgegenüber spiegelverkehrtes kleines Dreieck, das mit einem kleinen Punkt in der Mitte und von Strahlen umgeben dort stilisiert ist.

  • Das Dreieck mit dem Strahlenkranz und dem Punkt steht für den Heiligen Geist oder die Erkenntnis, die über einen Menschen kommt. Das sind doch alles längst bekannte und geklärte Zeichen Taogama. Ja es ist ein nettes Schmuckstück aber nun sag doch mal bitte, was du so besonders daran findest? Es hat ja nun nichts unbekanntes an sich?

  • Vielleicht war es die Sendung, die auch hier auf dieser Seite zu finden ist: FOB

    Auf die Idee mal bei Youtube zu suchen, bin ich nicht gekommen.
    Ja, das war die Sendung :thumbsup:
    Hatte mir damals nur das Foto aus der Beitragsbeschreibung herauskopiert.
    Habe auf dieser Seite schon mal etwas dazu gesucht, doch hatte ich die von Dir verlinkte Seite noch nicht entdeckt.
    Danke.

  • silvercloud

    Das Dreieck mit dem Strahlenkranz und dem Punkt steht für den Heiligen Geist oder die Erkenntnis, die über einen Menschen kommt. Das sind doch alles längst bekannte und geklärte Zeichen Taogama. Ja es ist ein nettes Schmuckstück aber nun sag doch mal bitte, was du so besonders daran findest? Es hat ja nun nichts unbekanntes an sich?

    Mich fasziniert daran, wie kunstvoll die Freimaurer mit ihrer Symbolik umgehen.
    Vielleicht ist es die tieferliegende Bedeutung, die sich einem aus der zusammengesetzten Symbolik ergibt, die auf mich so faszinierend wirkt.
    Mir geht`s hier nicht um irgendeine VT, falls du irgendwie in so eine Richtung spekulieren solltest, was dieser Thread überhaupt soll.
    Um soetwas geht`s mir nicht.


    Natürlich sind einige Symbole durchaus bekannt und lassen sich deuten.
    Manche sind aber wirklich nur angedeutet, nicht so leicht zu erkennen und dennoch in der Gesamtbetrachtung wichtig.


    Vielleicht hättest du ja sogar etwas zu der Symbolik auf den Flächen in dem Mittelpunkt des Kreuzes zu sagen,
    wenn dort nichts unbekanntes für Dich vorhanden ist ?

  • Zitat

    Die untere Symbolik, die eine Verbindung zu dem aufgeschlagenen Buch des 1. Abschnitts hat scheint ein gleichseitiges Dreieck zu sein, in dem sich ein umgedrehtes Anch Kreuz befindet.

    Durch den Link und den dadurch wieder verfügbaren Sendungs-Beitrag zeigt sich, das die Symbolik hier eher ein Pendel darstellt.

  • silvercloud

    Zitat

    Das Dreieck mit dem Strahlenkranz und dem Punkt steht für den Heiligen
    Geist oder die Erkenntnis, die über einen Menschen kommt. Das sind doch
    alles längst bekannte und geklärte Zeichen Taogama. Ja es ist ein nettes
    Schmuckstück aber nun sag doch mal bitte, was du so besonders daran
    findest? Es hat ja nun nichts unbekanntes an sich?

    Ich frage mich ehrlich, was dich an/in dem Thema so angetriggert hat,
    das du hier mal geschrieben hast.


    Scheinbar interessierte Dich das nicht wirklich, oder ?

  • Schreib doch einfach, das Dich das Thema einen "Scheiß" interessiert,
    anstatt so einen sinnentleerten Vorgang über einen Fortgang zu beschreiten.


    Solche Statements disqualifizieren Dich für andere Zusammhänge, du "Überschlauberger"...
    Naja, falls dir ein Status Quo wie und wo wichtiger ist, dann noch viel Spaß damit,
    doch ehrlich gesagt interessiert mich deine Meinung eigentlich nicht mehr.

  • Was bisher noch nicht aufgefallen ist, ist das der Anhänger die 3 Grundformer der Mathematik verein Dreieck/Pyramiede, Vierecke/Quadrat und alle vereint in der unendlichen Form eines Kreises/Kugel.
    Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten aus einem Würfel oder hier Kugel ein Kreuz auszuklappen warum wurde grade diese Faltmethode gewählt? Das es ausgefaltet ein Kreuz ergibt ist also ganz bewusst gewählt und ergibt sich nicht von selbst den simpler wäre es vllt gewesen es in ein L auszuklappen oder Art Z aber wie gesagt es gibt mehrer Methoden hier wurde das "Kreuz" gewählt. Auch die Pyramieden sind bewustgewählt sie hätten die Kugel ja auch hohl machen können, abgerundete Trapeze und die Kugel gefüllt oder mit ein kleiner Hohlraum.
    Freimaurer haben ja ein Hang zur Mathematik und Symbolik mich wundert nur das dieses Symbol primär eine Kugel ist anstatt eine Pryramiede aber vllt ist das ja auch eine Symbolik um zu sagen "wir sind verborgen im Inneren" oder sie weiß vom bzw ist eine im "inneren Kreis/Kugel" wo dann auch wieder die Pyramieden dominieren

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    Liebe Grüße,
    Oli, Hamburg