USOs - Unbekannte See Objekte

  • Hi


    Das ist der generell Neuschwabenlandthread: http://www.paraportal.de/viewtopic.php?t=1251, ist vielleicht etwas viel, zum durchlesen, ausser du hast viel zeit


    Worauf ich hinauswill, ist mein post auf Seite 4, : http://www.paraportal.de/viewt…=neuschwabenland&start=45, ich habe da diese Seite zitiert: http://www.lonlygunmen.de/ufo/…ntarktika/submarines.html


    Ich finde diese phänomene noch immer einfach wahnsinnig spannend..

  • ich nicht.das is nen bisschenkomisch.Warum denken alle das Ausserirdische fortgeschritener sind als wir?Ich wiederhole dies tausende mal.Vielleicht ist das alles nur einbildung.Vielleicht haben die Koks geraucht und hatten ein freak out und dabei haben sie die Lampenj in ihren zimmern als rund fliegend escheiben gesehen die von unten ihren antrieb bekommen(wenn ihr auch ne Lampe anschaut,kommt euch das nicht komisch vor ,dass sie einem "UFO" ehnält?).Also das können wir erklären.

  • Gut, also...sehen wir uns das einmal an..


    Ausserirdische: Nehmen wir einmal an, sie existieren, gut? Dann gibt es 3 Möglichkeiten: die erste ist, sie sind primitiver als wir, und vegetieren irgendwo auf einem lebensfreundlichen planeten dahin; die zweite ist, sie sind fortgeschrittener als wir, und haben uns noch nicht entdeckt; die dritte ist, sie sind fortgeschrittener als wir, und haben uns schon entdeckt..


    Da wir hier ja meistens über zeichen von ausserirdischen auf der erde sprechen, die sie hinterliessen, oder von unbekannten objekten, die wir mit ausserirdischem leben in verbindung bringen, gehen wir ja in diesen fällen erstmals davon aus, dass sie schon hier sind/waren...und dann müssen sie uns überlegen sein, in jeglicher hinsicht

  • Zitat von "$p!r!T"

    Aber vielleicht sind das auch einfach nur menschen aus der Zukunft die gekommen sind um die erde anzusehen wie sie n früherer Zeit war(von derer Sicht betrachtet)


    Das ist auch eine Möglichkeit, es gab hier mal einen wirklich sehr gute post, ich weiss nicht mehr von wem und wo, wo biologisch erklärt wurde, wieso die "Grauen" Menschen aus der Zukunft sein könnten...


    Aber das paßt jetzt nicht hier rein :) Beim Thema bleiben :)

  • diese USOgeschichten erinnern mich an den anfang von jules vernes roman 20.000 meilen unter dem meer. :)


    seltsam finde ich das es USOsichtungen sogar in binnengewässern gab.
    ist bekannt ob diese seen und flüsse durchsucht wurden?
    (schließlich wäre das um einiges einfacher als im meer) :roll:


    im artikel von lonygunmen.de heißt es das in den 80ern,im radio und in zeitungen über U-boote umbekannter nationalität berichtet wurde.
    erinnert sich jemand von euch an solche meldungen?
    :?:

    Liebe ist wie Wind,
    rasch und lebendig,
    ruhet nie, ewig ist sie,
    aber nicht immer beständig

  • Sorry $p!r!T aber was du bis jetzt in diesem Thread gepostet hast, ist meiner Meinung nach ziemlicher Müll.


    Wenn ich mir das so durchlese steht für mich fest, dass UFO ein falscher Begriff ist - da sie ja nicht nur fliegen können, sondern auch schwimmen und tauchen. Warum sollten sie das auch nicht können? Dass Außerirdische uns überlegen sein müssen (also die Außerirdischen von denen wir hier sprechen, die die unsere Erde besuchen) steht fest.


    Bei den Binnengewässern denke ich mir mal, dass die UFZ's (Unbekannte Fahrzeuge ;-) ) sich dort nur schnell mal versteckt haben um später wieder unbemerkt wegzufliegen.


    Die Erklärung mit den Grey als Menschen aus der Zukunft will ich unbedingt lesen? Wo steht das? Des ergibt meiner Meinung nach Sinn und würde auch die Behauptungen belegen, dass sie Menschen zum Kreuzen brauchen um sich wieder (ohne Klonen oder ähnliches) fortpflanzen zu können! Was ja bei den USA und auch bei den Nazis so sein soll, Tausch von Menschen gegen Technologie! Es sollen ja bei den Grey keine externen Geschlechtsmerkmale erkennbar sein, womöglich sind die Grey hochentwickelte, zukünftige Menschen (Untertassen sollen ja mobile ZEITmaschinen sein(?)) die sich nur durch Klonen vermehren können, da sich ihre Geschlechtsmerkmale zurückentwickelt haben => evtl. wurde ihnen das zu einem Problem und jetzt brauchen sie Menschen um ihre Art wieder fortpflanzungsfähig zu machen.. wer weiß, macht für mich großteils alles Sinn.


    Das alles als "Spaß im Drogenrausch" abzutun finde ich lächerlich, schließlich gab es solche Sichtungen in verschiedenen Ländern und bei verschiedenen Menschengruppen (Piloten, einfach Bürger, usw.).

    "Der Glauben ist das naive Mittel der Unwissenden das angeblich Unerklärliche zu erklären." -Lehner ;)

  • Hier noch 2 Ausschnitte die ich besonders interessant find aus dem freenet.de Artikel:


    1. Auch vor der Küste von Alcocebre an der Mittelmeerküste Spaniens kam es zu einem direkten Kontakt mit einem USO. Am 26. Juli 1970 waren Sporttaucher rund 60 Meter weit draußen auf dem Meer in nur maximal zehn Metern Tiefe auf einem Tauchgang, als sie sich plötzlich einem zylindrischen Körper von sechs Metern Länge gegenüber sahen.
    Neugierig versuchten die Taucher das Objekt zu bewegen, konnten es aber nicht von der Stelle rücken. Auch versuchten sie mit ihren Tauchmessern die Hülle des Objektes zu zerkratzen, erzielten aber keine Wirkung. Als die Sportler tags darauf erneut das USO aufsuchen wollten, sahen sie ein unbekanntes Fluggerät aus dem Wasser steigen und bei ihrem Tauchgang gelang es ihnen nicht, das USO wiederzufinden - es war fort.


    -Direkter Kontakt zu dem Objekt!


    2. Es war am 27. Januar 1962 in der fernen ANTARKTIS in der Admiralty Bay. In diesen Tagen waren dort einige Schiffe der US-Marine in geheimer Mission unterwegs. Zu diesem Verband gehörte auch ein Eisbrecher, dessen Besatzung eine ungewöhnliche Beobachtung machte. Plötzlich durchdrang ein Grummeln die Stille, und kurz darauf raste ein rund zehn Meter großes Objekt durch die sieben Meter dicke Eisdecke in den Himmel.
    Das USO ähnelte einem U-Boot, hatte einen silbernen Schimmer und flog mit einer unglaublichen Geschwindigkeit in den Himmel davon. Dabei riss es nicht nur gewaltige Eisschollen aus der geschlossenen Eisdecke, sondern auch ein riesiges Loch, und es zog eine 30 Meter hohe Wasserfontäne auf. Der Wissenschaftler Rubens Villela aus Rio de Janeiro war an Bord des Eisbrechers Zeuge dieses unglaublichen Ereignisses und berichtete in den brasilianischen Medien von diesem Phänomen. Die Beobachtung zog weltweit weite Kreise und auf Drängen von Journalisten gestand auch die Marine der USA letztlich ein, dass ihnen das Phänomen der USOs bekannt ist.


    -Womöglich wurde das UFO dort nur gelagert oder war ein Wachposten und als die Menschen ihm zu nahe kamen startete es plötzlich und verschwand..


    Messer, Minen, Raketen, nichts zeigte eine Wirkung.
    :shock:

    "Der Glauben ist das naive Mittel der Unwissenden das angeblich Unerklärliche zu erklären." -Lehner ;)

  • Zitat von "El Padrino"

    Wer weiß ob nicht unter Wasser eine große Geheimanlagen der Ausserirdischen gibt und die jedesmal ein und ausgehen können.



    edit Animus: Bild entfernt, es gibt noch User welche über eine gewisse Sehkraft verfügen. Abgesehen davon hatte dieses Bild rein gar nichts mit dem Thema zu tun


    das es so viele Fake r gibt und es mit den Ufos nicht mehr klappt macht man halt USOs daraus.
    ich für mein teil trink ja das Zeug mal in einer geselligen Runde. vielleicht gibts ja da unten ne Uso Fabrik.


    Und wenn man genung davon intus hat sieht man bestimmt auch welche aus dem Wasser aufsteigen, wer weiß.

  • Ich finde dieses Thema persöhnlich sehr interessant, zum einen da über 50% der UFO's die wir sehen eigentlich USO's sein könnten da die meisten Sichtungen ja über dem Wasser stattfinden...


    Wenn man den Gedankengang von Zivilisationen, die USO's bauen und unter Wasser Basen eingerichtet haben, weiter verfolgt dann kommt mir z.B die Frage in den Sinn ob wir wirklich die am meisten entwickelte Rasse auf diesem Planeten sind... Kann es nicht sein das schon vor Millionen von Jahren eine hochentwickelte Zivilisation auf der Erde gelandet ist und dort Städte errichtet hat (unter Wasser?)
    Das wäre eine mögliche Theorie die so einige Funde erklären könnte (Aluminium Keil von Aiud oder wie das ding heißt :/ ). Wenn das so wäre dann sind diese Wesen die eigentlichen Ureinwohner dieser Welt.
    Da wir auch mehr über die Oberfläche des Mondes als über die Tiefsee wissen ist es auch kein Wunder warum wir sie noch nicht entdeckt haben (falls es sie nun gibt, ist halt nur ne Theorie...)


    Ich denke dies wäre mal n ganz netter Anstoß zum überlegen, falls es dazu nen Thread gibt wäre es super wenn den jemand posten könnte=)


    Gruß, Gnom :)