Die faszinierendsten Dokumentationen

  • Hiermit möchte ich einen neuen Sammelthread starten, in dem Dokumentationen vorgestellt werden können, die deutlich aus der Masse hervorstechen und euch zu längerem Nachdenken bewogen oder euch nachhaltig beeinflusst haben. Beginnend möchte ich mit:


    All Watched Over by Machines of Loving Grace


    Wiki


    Die 3-teilige Doku wurde 2011 von der BBC produziert. Zentrales Thema ist die Frage, wie Computer unsere Sicht auf die Welt verändert haben. Die Antwort fällt leider recht pessimistisch aus. Anstatt ein Instrument zur Befreiung der Menschheit zu werden, haben sie dazu geführt, dass wir die Welt zunehmend auf Grundlage stark vereinfachter Computermodelle beurteilen, was zu teils fatalen Konsequenzen führt.


    Folge 1 beschäftigt sich mit dem heutigen Wirtschaftssystem, seiner Beeinflussung durch die Philisophie Ayn Rands und den Finanzkrisen der 1990er und 2000er.


    Folge 2 beschäftigt sich mit dem Einfluss von Kybernetik und Systemtheorie auf die Biologie und wie sich daraus ein falsches Verständnis des ökologischen Gleichgewichts entwickelte. Letzteres, obwohl mitlerweile längst widerlegt, beeinflusst fatalerweise auch heute noch unsere Sicht auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse.


    Folge 3 behandelt die Frage, ob wir Menschen selbst nur Maschinen sind, die lediglich die Aufgabe haben, unsere egoistischen Gene weiterzugeben und was die Kriege im Kongo und in Ruanda damit zu tun haben.


    Die Folgen dauern jeweils 60 Minuten und sind meines Wissen bisher leider nicht auf deutsch erschienen. Ich möchte sie aus rechtlichen Gründen hier nicht direkt verlinken, sie sind aber auf englisch alle in voller Länge ganz leicht über Google zu finden.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Eine meiner Lieblingsdokumentationen ist "Zug um Zug in den Wahnsinn: Die Legende Bobby Fischer" (im Original "Bobby Fischer Against the World", siehe Wiki). Müsste es noch auf Youtube geben. Faszinierendes Charakterporträt und Milieustudie der Schachwelt.

  • Es werde Stadt


    Jedes Jahr wird im nordrhein-westfälischen Marl der Adolf-Grimme-Preis verliehen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums drehten Martin Farkas und Dominik-Graf eine preisgekrönte Dokumentation, in der fast schon parabelhaft Aufstieg und Niedergang der Stadt Marl und der deutschen Fernsehlandschaft gegenübergestellt werden.



    @Wissbegierig
    Cosmos ist eine wahnsinnig tolle Reihe. Das Begleitbuch gehörte zu meinen Lieblingsbüchern in meiner Kindheit. Die jüngst erschienene Neuaflage der Reihe mit Neil deGrasse Tyson finde ich ebenfalls absolut gelungen.


    ad_santiago
    Die Doku hatte ich mal zufällig im Fernsehen mitbekommen. Danke, dass du sie mir wieder ins Gedächtnis gerufen hast.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Der Maya-Code


    Archäologie-Dokumentationen sind häufig sehr oberflächlich, vereinfachend und teils verfälschend. Glücklicherweise gibt es aber hin und wieder auch löbliche Ausnahmen, bei denen auch Menschen, die bereits etwas Hintergrundwissen besitzen, etwas lernen können. Zu diesen Ausnahmen gehört "Der Maya-Code". Hier wird hervorragend erklärt, wie die Maya-Schrift funktioniert und wie sie entziffert wurde.


    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -