Tote Freundin schreibt über Facebook

  • Ja, und ne ganze Menge von dem Zeug, was auf Facebook rumgeht erlangt auch "Berühmtheit".
    Diesmal ist es eine schlechter Geistergeschichte.
    Ich sehe das so nüchtern wie Zeitfenster...


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Ich für meinen Teil finde die Story wirklich gruselig. Aber da sie in verschiedenen Foren als Creepypasta angepriesen wird, gehe ich auch mal stark davon aus dass es eine ist ;-) trotzdem gut gemacht!
    Mittlerweile habe ich bei Facebook auch 2 Tote in meiner Fl.. das finde ich eigentlich noch viel gruseliger. Da kommen manchmal so Sachen wie xy gefällt die und die Seite. Das Profil, weil nicht umgewandelt als Memorialseite, schaut bis auf paar Trauersprüche noch genauso wie zu Lebzeiten. Nachriten kann man noch versenden, sowie alte Nachrichten und Post des Verstorbenen durchlesen. Nur geantwortet wird halt nicht mehr. Ich verstehe auch nicht warum solches von den Angehörigen nicht gelöscht wird. War schon öfters am überlegen diese Profile von meiner Liste zu entfernen und zu blockieren. Aber irgendwie bringt man das nicht übers Herz.
    Auch bin ich der Meinung dass solche Schandtaten wie in der Geschichte tatsächlich passieren können. Irgendein Vollpfosten hat Langweile und crackt sich in das Profil ein und verschickt Nachrichten in dessen Namen.. nicht auszudenken was für ein Schreck ich bekommen würde.. :shock:

  • Zitat von Loxarde

    Ich verstehe auch nicht warum solches von den Angehörigen nicht gelöscht wird.

    Weil wir in einer Zeit leben, in der glücklicher Weise noch nicht alle Facebook-Zombies sind.
    Als ob es nach dem Tod eines angehörigen nichts wichtigeres gäbe, als dessen Online-Leben zu deaktivieren. Viele wissen doch gar noch wo die angehörigen so überhaupt unterwegs sind. Und vielen ist es auch egal, was dann aus der Online-Präsenz wird...


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Die Verwandten sind auch bei Facebook... nicht umsonst wird von denen ständig auf das Profil gepostet als wäre er noch anwesend. Daher ist es für mich umso schwerer nachzuvollziehen. Na gut, jeder hat seine eigene Art zu trauern und seinen eigenen Umgang damit. Aber ich finde es umso schwieriger, wenn dort ein Teil ist der so ist als würde er noch leben. Was nun anders ist, dass die Seite halt nicht mehr aktualisiert wird. Leider gibt es mittlerweile schon sehr viele Facebookzombies und diese unterscheiden das Reale Leben nichtmehr von dieser fiktiven Welt. Gerade deswegen ist es ja so abartig..

  • Haben die Angehörigen nicht gelöscht, weil FB zu einem kostenlos ist zum anderen weil sie die Zugangsdaten von dem nicht haben.


    Anders wäre es schon wenn der Verstorbene was im Internet über Kreditkarte abbonniert hat, z.B. Onlinepornos usw. Dann wird aber einfach die Kreditkarte gekündigt, und solche Abbos werden dann auch autom. gekündigt.

  • Das ist so nicht ganz richtig, man kann als Angehöriger Facebook benachrichtigen und der Account wird gelöscht oder als Art Gedenkseite geändert.. wenn keiner der Angehörigen Zugang zu Facebook hat, könnte ich das ganze ja noch verstehen.. Ich würde das machen, schon alleine weil ich sonst damit nicht ganz zurecht kommen würde. Aber da ist ja jeder anders.

  • Also ich denke Geister haben besseres zu tun, als jemandem über Facebook immer wieder zu schreiben wie kalt es ist, und dass sie den Pullover in der Waschmaschine haben.
    Zur Sicherheit lasse ich mich trotzdem genügend Pullover mit ins Grab geben...


    Ne jetzt mal ernsthaft, ich denke genau solche Geschichten sind der Grund, dass niemand mehr wirklich an etwas übernatürliches glaubt.
    Weil man dann immer mit solchen blöden Geschichten in Verbindung gebracht wird, wenn man sagt, ich glaube an Geister.

  • Nimmt man an, dass Geister transzendent sind, würde das zeitgeschichtlich Sinn machen. Früher haben Geister in großen Schlössern gewohnt, heute wohnen sie in sozialen Netzwerken. Facebook an sich ist, wie bereits erwähnt, ja auch ne Art Spukschloss; abertausende Bewohner sind im Laufe der Jahre bereits verstorben; niemand kennt alle Winkel...

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes