• Von Arthur A. am 20. Oktober 2015
    Star Wars: Das Erwachen der Macht pulverisiert Vorverkaufsrekorde!



    Quellen: Variety, Deadline


    Sollte irgendjemand aus unerklärlichen Gründen gezweifelt haben, dass Star Wars: Das Erwachen der Macht an den Kinokassen einschlagen wird wie eine Bombe und mit großer Wahrscheinlichkeit alle anderen Filme in diesem überaus erfolgreichen Jahr (mit Megahits wie Jurassic World und Avengers: Age of Ultron) in den Schatten stellen wird, so sollten sie spätestens jetzt eines Besseren belehrt werden. Passend zur Trailer-Veröffentlichung vor 18 Stunden begann in den USA auch offiziell der Vorverkauf der Kinokarten für die Previews am 17. Dezember und die erste Startwoche. Der Run auf die Tickets war in den ersten Stunden so groß, dass sämtliche Vorverkaufsseiten wie Fandango und MovieTickets sowie die Websites der einzelnen Kinoketten unter dem Ansturm mehrfach zusammengebrochen sind. Ganz genau – Star Wars „brach das Internet“.


    Dass dabei sämtliche Vorverkaufsrekorde gebrochen wurden, sollte niemanden überraschen. Was aber wirklich beeindruckend ist, ist, dasS die Rekorde nicht einfach nur gebrochen wurden, sondern sie teilten das Schicksal von Alderaan und wurden schlichtweg pulverisiert.



    Nachdem Fandango, das größte Portal zum Kauf der Kinotickets in den USA, sich von dem Besucheransturm erholte (Der Traffic auf Fandango war zuweilen siebenmal höher als sonst zu den Spitzenzeiten), vermeldete die Seite, dass sie mehr Tickets für Star Wars: Das Erwachen der Macht verkauft hat als für irgendeinen anderen Film zuvor am ersten Tag des Vorverkaufs. Damit brach Star Wars: Episode VII einen seit drei Jahren bestehenden Rekord, den bislang Die Tribute von Panem – The Hunger Games innehatte. „Brach“ drückt es jedoch zu milde aus, denn der bisherige Rekord wurde von Star Wars ums ACHTFACHE übertroffen. Die Tribute von Panem – The Hunger Games startete 2012 mit knapp $152 Mio am ersten Wochenende in den USA und spielte insgesamt mehr als $400 Mio ein. Man kann sich nur ausmalen, wie hoch die Zahlen von Star Wars: Das Erwachen der Macht ausfallen werden.


    MovieTickets.com, das andere große Portal für den Erwerb von Kinokarten in den USA, gab keine Zahlen bekannt, doch auf der offiziellen Seite des Unternehmens kann man sehen, dass Star Wars: Das Erwachen der Macht aktuell 95% der vom Portal verkauften Tickets ausmacht – zwei Monate vor Kinostart!


    Ihr wollt noch mehr Rekorde? AMC Theatres, die zweitgrößte Kinokette der USA, vermeldete ebenfalls einen neuen Rekord für den ersten Vorverkaufstag. In den ersten 12 Stunden seit Beginn des Vorverkaufs hat die Kette bereits über 1000 Vorstellungen restlos ausverkauft! Insbesondere die IMAX-Vorstellungen werden mit Lichtgeschwindigkeit aufgefüllt.


    Für alle Box-Office-Fanatiker wird es im Dezember extrem aufregend sein, mitzuverfolgen, welche Kassenrekorde Star Wars: Episode VII knacken kann. Dass er unter die erfolgreichsten Filme aller Zeiten einziehen wird, steht außer Zweifel. Kann er vielleicht sogar James Camerons Avatar schlagen und zum umsatzstärksten Film aller Zeiten in den USA werden? Auch jener Film ist im Dezember vom Stapel gelaufen.


    In Deutschland läuft der Vorverkauf seit gestern auf Hochtouren und auch wenn bislang noch keine Zahlen veröffentlicht wurden, reicht ein Blick auf die Vorstellungen von großen Kinos in Deutschland, um zu sehen, dass auch bei uns der Star-Wars-Hype spürbar ist. Seinen Höhepunkt wird er wohl am 17.12. erreichen, wenn Episode VII bei uns in die Kinos kommt.
    QUELLE
    http://www.filmfutter.com/news…hen-der-macht-vorverkauf/

  • nur,warum ist mein Lieblingsjedi Luke nicht drauf?

    Würde mal hart drauf wetten, dass er in diesem Film keine Hauptrolle spielt; maximal zehn Minuten Screentime hat, und dann in Episode VIII deutlich relevanter wird - und dann auch auf dem Plakat zu sehen ist. Auf VIII freue ich mich auch schon sehr; vermutlich macht der Film einen auf V und wird der düsterste seiner Trilogie.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Radio Tatooine üer ESB part 1
    http://www.starwars-union.de/n…Imperium_zurueck_Teil_1_/
    Radio Tatooine kommt zum Ende von Das Imperium schlägt zurück


    Pünktlich zum Episode-VII-Trailer gab's bei den Kollegen von Radio Tatooine Teil 1 der Besprechung von Das Imperium schlägt zurück, pünktlich zum Wochenende folgt nun Teil 2:
    http://www.starwars-union.de/n…mperium_schlaegt_zurueck/
    Radio Tatooine widmet sich dem Trailer
    Mittwoch, den 21. Oktober 2015 um 10:58 Uhr von Aaron
    Gestern morgen galt es, bei Radio Tatooine über Das Imperium schlägt zurück zu sprechen, heute folgt die vielstimmig bunte Trailerdebatte von gestern abend:
    http://www.starwars-union.de/n…_widmet_sich_dem_Trailer/
    http://radiotatooine.de/2015/1…aegt-zurueck/#t=26:28.721

  • Anfang diese Woche erschien endlich der lang ersehnte dritte Trailer zu Epsiode VII. Ein Grund zur Freude möchte man meinen, oder? Offensichtlich nicht für alle. Im Internet formierte sich Widerstand, über den man nur den Kopf schütteln kann. Da Star Wars: Das Erwachen der Macht angeblich anti-weiße Propaganda sei, wurde unter den Hashtags #BoycottStarWarsVII und #WhiteGenocide zum Boykott des Films aufgerufen.




    Mit John Boyega als Finn hat der neue Star Wars Film Episode 7 einen Schwarzen als männlichen Hauptdarsteller. Dies erregte den Unmut einiger Rassisten, die sogar so weit gingen zu behaupten, der Film rufe zum Genozid an Weißen auf. Stattdessen forderten sie weiße Hauptdarsteller, die weißen Kindern ein Vorbild sein können. Auch das mit Daisy Ridley als Rey der zweite Hauptcharakter eine Frau ist, wurde kritisiert und Regisseur J.J. Abrams als Jude eine anti-weiße Einstellung vorgeworfen. Sicherlich hat der Beitrag und das brisante Thema auch einige Trolle angelockt, die primär versuchen mit aggressiven Posts zu provozieren und den Boykott aufzublähen, dennoch ist der Trend eines so offen ausgelebten Rassismus äußerst bedenklich.



    Glücklicherweise blieb die Netzgemeinde ob dieser Ausschreitungen nicht lange untätig. Inzwischen nutzen viele Gegner der rassistischen Bewegung den Hashtag #BoycottStarWarsVII, um ihre Ablehnung gegen diese hasserfüllte und menschenverachtende Haltung auszudrücken oder meinten, es sei ihnen eh viel lieber, wenn sie keine Gefahr laufen, im Kino auf irgendwelche Rassisten zu treffen.




    Außerdem verwiesen sie wiederholt darauf, dass bereits an den vorherigen Star Wars-Filmen nicht-weiße Schauspieler mitgewirkt haben, wie zum Beispiel Billy Dee Williams als Lando Calrissian oder Samuel L. Jackson als Mace Windu. Auch Darth Vader wurde im Original von dem schwarzen Schauspieler James Earl Jones gesprochen. Und Frauen waren man mit Carrie Fisher als Prinzessin Leia und Natalie Portman als Königin Amidala bereits in beiden vorherigen Trilogien unter den Hauptrollen zu finden.


    Gleichzeitig wurde unter #CelebrateStarWarsVII eine Gegenkampagne gestartet, in der Fans sich über ihre Erwartungen zum Film austauschen und die Produzenten in der Wahl ihrer Darsteller für die Hauptrollen bestärken. Schaut doch mal rein!


    Quelle: gamona.de

  • Diese Bewegung besteht vermutlich aus fünf bis sechs Leuten. Ich erinnere mich noch, als es neulich Berichte darüber gab, dass die Netzgemeinde Mad Max 4 für männerfeindlich halten und zum Boykott aufrufen würde - und dann stellte sich heraus, dass es auf dem gesamten Planeten exakt einen Frauenhasser gab, der dieser Ansicht war. Er schrieb dazu nen Blogartikel, und das wurde dann von diversen Berichterstattern gnadenlos und ohne Quellen aufgeblasen, weil das einfach was ist, worüber sich jeder normaler Mensch gerne aufregt.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Wer auch nur entferntes Interesse an Filmen hat und diese Woche nicht gerade mit der Besteigung der Himalayas oder einer Wanderung durch den Amazonas-Regenwald verbracht hat, hat sicherlich mitbekommen, dass Star Wars aktuell ein heißes Thema ist. Nicht nur wurde diese Woche der offizielle finale Trailer zu Star Wars: Das Erwachen der Macht veröffentlicht, weltweit ging auch der Ticket-Vorverkauf zum Kinostart im Dezember (in Deutschland am 17.12.) los. Egal wo man hinblickt, dem Star-Wars-Hype kann man sich nicht entziehen – es ist fast wie 1999 vor dem Release on Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung, nur diesmal ohne Jar Jar Binks, mit Han Solo, Luke und Leia und der begründeten Hoffnung, dass das der Star-Wars-Film ist, auf den wir seit 1983 gewartet haben. Also nur kein Druck, J.J. Abrams, nur kein Druck!


    Während der Vorverkauf in den USA jegliche Rekorde zerschmetterte und sämtliche Websites, die Kinotickets vertreiben, in der ersten Nacht unter dem Traffic zusammenbrechen ließ, hat jetzt auch der Trailer einen neuen Rekord aufgestellt – und damit einen bestehenden Rekord von Star Wars gebrochen. Laut der offiziellen Meldung von Lucasfilm wurde der Trailer zu Star Wars: Das Erwachen der Macht binnen 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung sage und schreibe 112 Millionen Mal über sämtliche Plattformen (v.a. Facebook und YouTube) online aufgerufen. Dazu kommen noch 16 Millionen Menschen, die den Trailer live bei der Übertragung des Football-Spiels im US-Fernsehen am Montagabend sahen, insgesamt also 128 Millionen Sichtungen, was schon eine Hausnummer ist. Der bisherige Rekord für Online-Views gehörte übrigens – wie konnte es auch anders sein – dem zweiten Teaser von Star Wars: Episode VII, der im April veröffentlicht wurde, und zwar mit 88 Millionen. Dem neuen Trailer gelang es also, einen weiteren Rekord regelrecht zu vernichten. Vor Star Wars gehörte der Rekord übrigens dem Trailer zu Fast & Furious 7, der 62 Millionen Aufrufe über 24 Stunden verzeichnete (wobei man einräumen sollte, dass diese Art von Schätzungen aufgrund der unglaublichen Verbreitung der Trailer nicht sehr präzise sein kann). Im Vergleich: der Trailer zu Avengers: Age of Ultron wurde „nur“ 34 Millionen Mal über die ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung angeschaut.


    Obwohl wir immer noch keine Vorverkaufszahlen aus Deutschland haben, können wir auch vermelden, dass der Vorverkauf der Karten für Episode VII auch in Großbritannien einen neuen Rekord aufstellte. Insgesamt über 200,000 Tickets wurden in den ersten 24 Stunden im Vereinigten Königreich gekauft. Damit ließ Star Wars auch Skyfall, Die Tribute von Panem, Fifty Shades of Grey und den neuen Bond-Film Spectre weit hinter sich. Hut ab!
    quelle
    http://www.filmfutter.com/news/star-wars-rekord-trailer/

  • Es erinnert ein wenig an das Originalplakat.
    X, weißt du eigentlich, warum auf sehr viel Promo-Material keine VII zu sehen ist? Ich frag mich das schon seit Ewigkeiten. Die Erstveröffentlichungstitel der Reihe sind sehr inkonsistent.


    Star Wars
    The Empire Strikes Back
    Return of the Jedi
    Star Wars Episode I: The Phantom Menace
    Star Wars Episode II: Attack of the Clones
    Star Wars Episode III: Revenge of the Sith
    Star Wars: The Force Awakens


    Das folgt weder der Logik der ersten, noch der der zweiten Trilogie.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • [video]

    [/video]
    [video]
    [/video]
    [video]
    [/video]
    Disneyversary: Per Zeitreise zurück in die Sequel-Zukunft
    Freitag, den 30. Oktober 2015 um 07:07 Uhr von Aaron
    Vor genau drei Jahren war die Welt noch wenige Stunden lang in Ordnung: In der alten Ordnung, in der der Krieg der Sterne im Fernsehen weiterentwickelt, aber im Kino, von 3D-Neuveröffentlichungen einmal abgesehen, abgemeldet war, in der Romane zwar große Ereignisse behandeln durften, diese aber letztlich unerheblich blieben und in der eine bunte Vielfalt an Videospielen entwickelt wurde, um dann allzu oft doch nicht fertiggestellt, geschweige denn veröffentlicht zu werden. Gute alte Zeit? Schlechte alte Zeit?


    So oder so hat sich am 30. Oktober 2012 alles verändert und das nirgendwo so sehr wie beim Thema Episode VII. Seit George Lucas an seinen Prequels arbeitete, gab es dazu immer nur eine Aussage: Die Sequels kommen nie, die Saga ist abgeschlossen, die Geschichte des Anakin Skywalker ist erzählt. Und jetzt? Geht die Saga in kaum mehr 50 Tagen weiter.


    Zum Auftakt des vierten Jahres dieses neuen Zeitalters wollen wir euch deshalb auf eine Zeitrundreise einladen, um noch einmal das aufleben zu lassen, was über drei Jahrzehnte zur Saga jenseits der Rückkehr der Jedi-Ritter gesagt wurde:


    zum ganzen Artikel-quelle http://www.starwars-union.de/n…ck_in_die_Sequel-Zukunft/
    [video]

    [/video]

    Zitat

    X, weißt du eigentlich, warum auf sehr viel Promo-Material keine VII zu sehen ist? Ich frag mich das schon seit Ewigkeiten. Die Erstveröffentlichungstitel der Reihe sind sehr inkonsistent.


    Nein,kein Plan
    PS harrions Ford verspricht uns also das der Film sehr gut ist und wir nicht enttäuscht werden,ok ich bin gespannt Han Solo

  • Die Saga bleibt bei ProSiebenSat.1
    Donnerstag, den 29. Oktober 2015 um 10:06 Uhr von Aaron
    Während die Zukunft der Saga in ständiger Bewegung bleibt, gibt es nun zumindest etwas mehr Klarheit für Deutschland: Disney hat mit ProSiebenSat.1 einen Lizenzvertrag geschlossen, der die Sendergruppe auf Jahre zur Heimat des Kriegs der Sterne machen wird. Aus dem "Noch einmal" der letzten Saga-Ausstrahlung wird so ein "Noch viele Male":


    ProSiebenSat.1
    Erstmalig garantiert der Vertrag ProSiebenSat.1 exklusive Vorführrechte auf allen betriebenen Plattformen: Enthalten sind neben Free-TV-Lizenzen auch ausgewählte Pay-TV- und Video-on-Demand-Rechte für Videoportale wie Maxdome.


    Auf Filmseite sichert sich ProSiebenSat.1 mit dem Vertrag die Ausstrahlung von Highlights wie Captain America: Civil War, der neuen Realverfilmung des Dschungelbuchs, Pixars Findet Dory und den künftigen Krieg-der-Sterne-Filmen von Lucasfilm.


    Dazu kommen TV-Serien von ABC wie Quantico, Code Black und das Criminal-Minds-Spin-off Beyond Borders. Außerdem erhält ProSiebenSat.1 Zugriff auf den Disney-Katalog mit Filmen wie Die Eiskönigin und Die Monster AG.
    quelle
    http://www.starwars-union.de/n…bleibt_bei_ProSiebenSat1/