• Sleepy
    Keine Ahnung wo Disney den Canon gekillt haben soll.Es ist derselbe Canon wie unter Lucas,nur mit der Ergänzung der neuen Filme und Serien,Romane usw.
    Thema Todessterngraben
    Wie jetzt?Warum Lück Shot?In der Besprechung wird ja gesagt das es möglich ist,sowas zu treffen.Undrgend jemand muss ja die Tie-Fghter in Schach halten.
    An einen Asteroiden Antriebe kleben?Wie soll das denn funktionieren?Können Steroiden einen Planeten zerstören?Ich glaube nicht Tim.
    @DavyJones
    Nur das sich Hamill hier nicht irrt.Luke ist einfach nicht jemand der seine Freunde im Stich lässt.
    Übers ist nicht alles bis auf die 6 Filme negiert,TCW zählt auch zum Kanon
    @Ronin
    Als Star Wars Fan hab ich mich natürlich mit Lucas beschäftigt.Die Story ist letztendlich von ihm,mag sein das andere da noch Ideen beigesteuert haben,aber
    Ucas Filme würden so verfilmt wie er das wollte.Natürlich kenn ich den Comic The Star Wars,und muss sagen nicht schlecht.
    Ich finde den Vergleich zwischen Riesenberry und Lucas nicht beleidigend,beide haben tolle Universen geschaffen.Rodenberry hat übrigens noch bei den ersten 3 Staffeln TNG mitgearbeitet

  • Keine Ahnung wo Disney den Canon gekillt haben soll.Es ist derselbe Canon wie unter Lucas,nur mit der Ergänzung der neuen Filme und Serien,Romane usw.


    Disney hat den alten Canon gekillt in dem sie gesagt haben "Extended Universe is nich mehr, wir machen unser eigenes Ding". Unter Lucas waren aber die Romane, Comics, Games und was weiss ich nicht noch alles auch Teil des Canons. Das hat Disney aber alles aus dem Fenster geworfen und nur Episode 1 bis 6 zum Canon erklärt. Damit sie sich halt irgendwas aus dem Hintern ziehen können, wenn sie es gerade brauchen. Und da kommt dann halt so ein Turd von Film bei rum -.-


    Thema TodessterngrabenWie jetzt?Warum Lück Shot?In der Besprechung wird ja gesagt das es möglich ist,sowas zu treffen.Undrgend jemand muss ja die Tie-Fghter in Schach halten.


    Möglich ist vieles. Wenn ich ne Münze senkrecht in die Luft werfe, besteht auch die Möglichkeit, dass sie auf der Kante stehend landet. Wäre trotzdem nichts auf das ich wetten würde. Erst recht nicht die Leben unzähliger Piloten. Und es ist einfach ein Luck-Shot. Sie fliegen den Graben entlang um dann die Protonentorpedos? in einen Tunnel zu feuern der sich genau im 90 Grad Winkel zu ihrem Kurs befindet. Mal davon abgesehen, dass der gesamte Grabenanflug eh mega hirnrissig ist.


    Und ich versteh grad nicht mal was der Einwand "Jemand muss die TIE-Fighter in Schach halten" für einen Sinn haben soll. Sind Hyperspeedrammmanöver eine Möglichkeit (wie der neue Film es zeigt) setz ich einen Droiden in einen X-Wing, der springt dann jwd irgendwo außerhalb der direkten Reichweite von Todesstern, Imperialer Navy und so weiter in das System, richtet den X-Wing genau auf die Schwachstelle des Todessterns aus und geht wieder auf Hyperspeed. BOOM. Todesstern down. Das dauert dann 1 Min max. In der Zeit sind die TIEs nicht mal gestartet. Und Porkins wär immer noch am Leben.


    An einen Asteroiden Antriebe kleben?Wie soll das denn funktionieren?Können Steroiden einen Planeten zerstören?


    Wenn die riesigen Steinbrocken vorher auf Hyperspeed beschleunigt wurden, wage ich mal zu behaupten, dass eine Kollision nicht gut für den Planeten ausgeht. Gut, vielleicht zerplatzt der dann nicht so schön wie durch die Todesstern-Hauptwaffe. Die Leute die auf dem Planeten leben sind trotzdem alle Toast. Und darum gehts dem Imperium ja.

    Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

  • Sleepy
    Nein,genau das nicht.
    Die Romane ,Comics usw zählte eben nicht zum G-Kanon.Lucas nahm sich auch die Freiheit raus ,Sachen zu überschreiben,wie einiges von Bba Fett,Mandols usw.
    Das EU interessierte ihn nie.
    Sein Kanon war Die 6 Filme,TCW und SOTE ,fertig
    Und deshalb hat Disney !einen Kanon kaputt gemacht,nur alles was mit dem EU zu tun hat getilgt.Was auch richtig war,denn wie sollte man sonst neue Stories bekommen?

  • Nein,genau das nicht.
    Die Romane ,Comics usw zählte eben nicht zum G-Kanon.Lucas nahm sich auch die Freiheit raus ,Sachen zu überschreiben,wie einiges von Bba Fett,Mandols usw.
    Das EU interessierte ihn nie.
    Sein Kanon war Die 6 Filme,TCW und SOTE ,fertig


    Was ich nicht verstehe...du verwendest explizit den Begriff "G-Kanon". Aber dann müsstest du doch auch das Kanon-System dahinter verstehen.


    G-Kanon steht nicht für "einzig gültiger Kanon und alles andere ist Käse". G-Kanon ist nur eine Wertigkeit innerhalb des gesamten Kanon-Systems. Aussagen oder Ereignisse aus irgendwas Star Wars Mässigen bekamen eine Kanon-Wertigkeit. Widersprachen sich nun zwei Aussagen oder Ereignisse wurde einfach auf die Kanon-Wertigkeit geschaut. Die Aussage oder das Ereignis mit der höheren Wertigkeit war nun "true" und die andere halt Bullshit.


    G-Kanon steht dabei für die alten Original-Filme., die Scripte zu den Filmen, die offiziellen Romane zu den Filmen sowie allem was Lucas jemals über Star Wars sagte oder sagen wird oder sonst irgendwie von ihm stammt. Kritzelt er beim Scheissen in nem Restaurant irgendwas über Star Wars an die Kabinenwand wäre das auch G-Kanon.
    T-Kanon sind dann TCW und diese andere Fernseh-Serie.
    C-Kanon sind alle anderen Romane, Comics, Games (auch SOTE) die irgendwie im Star Wars Universum spielen.
    Dann gibts noch ein paar Kategorien an die ich mich grad nicht erinnere.
    Letztendlich gibts sogar einen N-Kanon der explizit geschaffen wurde um Sachen als Nicht-Kanon zu klassifizieren. Das wurde gemacht weil sie zB in Star Wars Pen und Paper Rollenspielen ja Statuswerte vergeben mussten und so Diskussionen ala "Vader hatte aber Kanon ne 10 in Intelligenz während Boba Fett da nur ne 8 hatte. Kanon ist Vader also schlauer als Fett." zu vermeiden.


    Und während es zwar stimmt, dass Lucas kein Interesse am EU hatte muss man aber auch dazu sagen, dass er genauso wenig Interesse an den Werken hatte die du oben als "seinen Kanon" bezeichnest. Solange die Leute Lizenzgebühren abdrückten und er massiv Kohle scheffelte war für ihn alles dandy. Aber dann fingen an überall Widersprüche und Ungereimtheiten in Star Wars Werken aufzutauchen und die Leuten fingen an, ihm damit pausenlos auf den Sack zu gehen. Und weil er da keinen Bock drauf hatte, führte er erst eine Richtlinie ein, dass neue Werke alten Werken nicht widersprechen durfte. Da gabs extra Leute bei LucasFilms die den ganzen Tag nichts anderes taten als Star Wars Bücher und Games gegeneinander zu checken bevor neue Werke grünes Licht bekamen.
    Vor dem Erscheinen der 2. Trilogie gabs aber ungefähr 1000 Bücher, hundert Games und sonst auch einen arschvoll sonstigen Star Wars Materials, so dass das Gegenchecken einfach unmöglich wurde. Da wurde dann dieses Kanon-Wertigkeitssystem eingeführt.


    Und damit ist es egal ob G-Kanon oder C-Kanon. Widerspricht ein Roman keinen Sachen höherer Wertigkeit, ist er damit auch Kanon. So einfach.


    Und deshalb hat Disney !einen Kanon kaputt gemacht,nur alles was mit dem EU zu tun hat getilgt.Was auch richtig war,denn wie sollte man sonst neue Stories bekommen?


    Und Disney hat eben doch den Großteil des Kanons gekillt. Übrig geblieben sind nur die Filme. Aber dort wird nur was gezeigt aber kaum etwas tatsächlich etabliert. Die meisten Star Wars Fans haben auch ein rudimentäres Verständnis davon wie die Lichtschwerter funktionieren oder hergestellt werden.
    Dazu wird aber in den alten Filmen nichts gesagt. Wenn Disney jetzt also lustig ist, können sie hingehen und sagen "In den Griffen der Lichtschwertern sitzen so kleine Generatoren die mit Midichlorianer-Scheisse befeuert werden und so die Lichtklinge erzeugen." Und dann einführen dass es innerhalb des Jedi-Ordens Midichlorianer-Scheisse-Sammler als Rang gibt die ihr ganzes Leben lang nichts anderes tun als den Treibstoff für die Lichtschwerter zu sammeln...auf so kleinen Scheisse-Farmen.


    Letztendlich hat Disney ne Menge Kohle für das Franchise bezahlt, es gehört Disney. Disney kann also damit machen was es will. Nur ist es halt dämlich sich dann zu wundern, dass Leute die jetzt teilweise 20 oder 30 Jahre mit Star Wars aufgewachsen sind bzw sich damit beschäftigt haben da ganz einfach ne andere Vorstellung haben oder dumme Veränderungen nicht einfach akkzeptieren.

    Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

  • Sorry,aber das stimmt einfach nicht.
    kein Roman des EU war Kanon,auch kein Comic.
    G-Kanon steht für den Kanon des George Lucas,das waren aber nicht hat die Bücher zu den Filmen(da sie teilweise den Filmen widersprechen),aber im Gegensatz dazu gehört TCW ebendoch in diesen Kanon.
    Da muss man mit Leben,ich bin Fan seit1990,ich hätte auch lieber 7-9 von Lucas verfilmt gesehen ,aber es ist anders gekommen
    Da George sagte das TCW absolut dazugehört und zwischen 2 und 3 spielt.Au h wenn es Leute gab die Sachen gegen checkten,so spielte das EU für Lucas eine nicht so grosse Rolle.Ich mag es aber auch und lese gern darin,zb die Bane Trilogie

  • Zitat von misterX"

    ich bin Fan seit1990,ich hätte auch lieber 7-9 von Lucas verfilmt gesehen

    Für mich stehen diese beiden Aussagen im Kontrast zueinander. :P

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • *Kills your Franchise*



    Irre, wie aggressiv die Macher dieser Filme aktuell auf Twitter auf Fans losgehen, weil miese Quali ausnahmsweise mal mit dem Geldbeutel bewertet wird.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Wieso Davy Jones?
    Robin,das gefiel Hamill genauso wenig wie mir,und existiert auch unlogisch,das er einem Massenmörder verzeiht ,sei en Neffen aber für einen kurzen Moment umbringen will.Hamill hat nur gespielt was im Drehbuch stand

  • Luke setzt sich hin und verarbeitet Hans Tod: https://www.youtube.com/watch?v=N61S12HsHkU
    Das ist ne geschnittene Szene, und sie dauert weniger als 20 Sekunden. Sie ist durch Hamills Acting sehr kraftvoll. Da sie im Film fehlt, enthält Last Jedi niemals ne Stelle, an der Luke den Tod seines Freundes rund reflektiert.
    Das ist auch wieder n gutes Beispiel dafür, wieso Rian Johnson ein objektiv so schlechter Geschichtenerzähler ist. Die Szene wurde gedreht, aber schlussendlich hielt er diese 20 Sekunden, im Gegensatz zu diversen anderen Szenen, nicht für würdig, im Film zu sein. Das ist eins von diversen kleinen Problemen, die sich zu nem für die hohe Politur geradezu ungewöhnlich schlechten Film hochsummieren.
    Das erklärt btw auch, wieso Mark Hamill nach der ersten Sichtung des fertigen Films so starke emotionale Reaktionen zur Darstellung seiner Figur hatte - im Dreh war dieser Film durchaus noch etwas anders, und er konnte während des Drehs auch noch wertvolle Aspekte einbringen, die dann übergangen wurden.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes