Wissenschaftliche Methodik und Beweise

  • @Schütze:
    Inzuwischen gibts in der PS auch die wüste Spekulation, daß sich Cheops nach dem atlantischen Erbauer der Pyramide benannt hat, nachdem er dessen Namen in der Pyramide vorfand... da haben wir natürlich auch das Beam-Problem (denn wie sollte er von den Inschriften wissen), und andererseits sind die Inschriften ja in einer Schrift verfasst, die nur zwischen der 3. Dynastie (100 Jahre vor Cheops) bis zur 5. Dynastie (100 Jahre nch Cheops) verwendet wurde. Egal wie man es dreht und wendet, da wird kein Schuh draus.

  • Naja was aber besagt schon das eien grafitti,wieso soll Cheops sich nit die Pyramide unnter den nagel gerissen haben?Also nochmal:Wissenschaft kann taueschen und sich irren.Hm Frank D,diese Therorie mit dem Atlanter find ich ja sehr intressant.Und Schuetze ich kom mit dem Link nit zurecht ,da sind aj dutzende Buecher,kopier das doch einfach mal hier rein.

  • Zitat von "mister x"

    Naja was aber besagt schon das eien grafitti,wieso soll Cheops sich nit die Pyramide unnter den nagel gerissen haben?


    Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Es wurde doch schon mehrfach erwähnt, die Kammer mit dem Graffito war nach dem Bau VERSCHLOSSEN (ZU, DICHT, VERRIEGELT UND VERRAMMELT, weitere Synonyme bitte selbstständig ergänzen). Dieses Graffito enthält den Namen des Cheops. Was soll daran bitte so uneindeutig sein? Es gibt nur zwei Möglichkeiten, die hier in Frage kommen:


    1. Vor Jahrtausenden wussten irgendwelche Atlanter, dass Cheops lange nach ihnen irgendwann mal diese Pyramide übernehmen würde (sie konnten also in die Zukunft blicken). Sie schrieben also seinen Namen schon mal vorsorglich hinein und auch noch in einer Schrift die zu seiner Zeit verwendet geworden sein wesen wird (du siehst, ich komme bereits mit den Zeitformen völlig durcheinander).


    2. Cheops war der eigentliche Bauherr.


    Welche dieser Möglichkeiten ist wohl wahrscheinlicher?


    Deine Argumentationsweise ist hier ziemlich dünn. Du setzt dich nicht mit den Fakten auseinander, sondern ignorierst sie einfach wenn sie nicht in dein Weltbild passen. Wie schon gesagt. Cheops muss krampfhaft als Bauherr ausgeschlossen werden, "weil nicht sein kann, was nicht sein darf."


    Zitat

    Wissenschaft kann taueschen und sich irren.


    Natürlich kann sie das. Aber du argumentierst so, als wäre die Präastronautik im Gegenzug unfehlbar.


    Zitat

    Und Schuetze ich kom mit dem Link nit zurecht ,da sind aj dutzende Buecher,kopier das doch einfach mal hier rein.


    Also bitte, was tut man nicht alles, hier die entscheidende Textstelle, Mausala Parva, Sektion 7. Nach der Atombombe darfst du aber selber suchen:



    Für das vollständige Epos einfach auf der verlinkten Seite runterscrollen bis du beim Mahabharata landest, runterladen und entpacken, dann hast du die 18 Bücher des Werkes als Textdateien.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • @Schütze & Mr. X:
    Die Kammern mit den Graffities waren nicht nur verrammelt, sie warn von vorne herein ohne Eingang gebaut worden. Nach dem Aufsetzen des letzten Deckbalkens war ein Eintritt in die vier Kammern nicht mehr möglich ohne die Pyramide halb abzutragen.


    Zudem wurde ja nicht nur eine Kartusche mit dem namen gefunden, sondern auch Cheops' Thronname Horus Mededu. Der, als die Kammern per Sprengstoff geöffnet wurden, noch gar nicht bekannt war und daher auch nicht "hineingefälscht" werden konnte. Und beide Namen befanden sich mehrfach in den Kammern.


    Aber manche verschließen eben ihre Augen vor unbequemen Fakten, denn was nicht sein darf, das nicht sein kann :mrgreen::mrgreen:

  • Ja ok ich geb mich erstmal geschlagen was die Pyramiden angeht.ich habe aber andere pyramidem fuer euch;die suedamerikanischen,nein da bestreit ich nit das die von Menschen erbaut wurden,ABER das Wissen hatten sie vom GOOT Kukulkan-Quezacotl,der in einem BLINKENDEN EI herunterkam und ihnen alles in der Mathematik,Getreideanbau und Kultur lernte.Wer war denn bitteschoen dieser Kukulkan auch gefiederter Schlangengott genannt?

  • Ich hatte Dich oder Nager schonmal gebeten, die Stelle mit dem blinkenden Ei zu belegen - da kam nix. Ich habe in den entsprechenden Leenden, die ich hier habe, nichts darüber gefunden.


    Kukulcan war übrigens eine historische Figur, ein Olmeken-König der aus dem land geschmissen wurde und ins Reich der Maya kam, wo er denen in der Tat das beigebracht hat, was seine Kultur schon kannte. Hat aber nix mit Außerirdischen zu tun.

  • Naja Frank D wenn ichd as zu belegen versuchre kommst du ja gleich wieder an nachdem Motto: Das ist von eienr Para-seite das zaehlt nicht.ich werde es dennoch tun,denn ihr nimmt ja auch die Wissenschaft als den Status Quo,dann ist es genauso so legitim das ich von eienr Para-Seite zitiere,bitteschoen:



    http://langbein.alien.de/bericht11.htmllangbein.alien.de/bericht11.html[/url]

  • Mr. X, Du scheinst nicht zu wissen, was ein Beleg ist. Nicht das Geschwafel eines anderen Ahnungslosen, sondern die Stelle in der Originalquelle. Also z. B. "Popol Vuh Buch 3 Vers 5" oder so.


    Das hat nichts mit "Wissenschaft als Status Quo" sondern schlich was mit Überprüfbarkeit von Behauptungen anhand von Originalquellen zu tun.
    Wie ich Dir schon sagte, ich hab nen Stapel Maya-Mythen hier rumliegen, und auch alle gelesen und kann mich an ein blinkendes Ei nicht erinnern.


    Übrigens finde ich auch auf der (grottenschlechten) Langbeinseite nichts dazu, das nur am Rande.


    Also, kannst Du nun das blinkende Ei belegen? Mich würds wirklich interessieren.

  • So hier steht was ueebr Quezacotl alias kukulkan:
    http://www.geocities.com/Area51/Vault/9054/ancient.htmlhttp://www.geocities.com/Area51/Vault/9054/ancient.html[/url]


    Dann eine Diskussion in unseren forum dazu:
    http://www.paraportal.de/ftopic893.html">ftopic893.html[/url]


    Nein ich konte nit auftreiben wo bei denen das steht auch keine "Wissenschaftliche" Arbeit.


    @Schuetze
    In dem text steht nix von der Atombombe,bist du sicher das es die richtigen verse sind?Es ist ja nit nur die Atombombe,es werden legierungen von den Fluggeraeten beschrieben,dann eine schlange(Missile?)die ihr Ziel verfolgte und traf usw

  • @Mr. X:
    Gibts Dir gar nicht zu denken, daß Du nichts von nem blinkenden Ei finden kannst? :D Mal ne ehrliche Frage: Willst Du das jetzt in zukünftigen Diskussionen weiter verwenden, oder läßt Du das Blinkende Ei nun erstmal weg?


    Übrigens, die angeblichen Raumamzüge und Raumhelme auf der lLangbeinseite sind Tierfelle- und Häute, die sich Priester zu Zeremonien umlegten (die Jaguarpriester z.B. ein Jaguarfell) - und sie schauten aus den geöffneten Tierrachen heraus (auf vielen Bildern und Statuen kann man die Ohren (von Däniken als "Kopfhöer" bezeichnet - machen ja auch soviel Sinn AUSSERHALB des "Raumhelms) und die Reißzähne erkennen)... Das die Priester das machten haben wir sogar als Schilderungen der Spanier.


    Zum Mahabharata:
    Ja, es ist der richtige Abschnitt. Warum Du keine Atombombe findest? Weils im Mahabharata keine gibt :D
    Die PS-"Zitate" dazu sind schlicht wild zusammengewürfelte Versatzstücke, die erst in den 50er Jahren von Desmond leslei zusammengefrickelt worden sind. Dieser Mist wird seitdem als "Atombombenzitat im Mahabharata" weitertradiert.


    Der berühmte Spruch mit "Heller als 1000 Sonnen" hat z.B. nix mit ner Explosion zu tun, das passiert als der Gott Krishna, der sich als gewöhnlicher sterblicher Krieger ausgegeben hat, auf dem Schlachtfeld seine irdische Kleidung abstreift und sich in all seiner göttlichen Herrlichkeit präsentiert...


    Mit blindem Nachplappern von PS-Quellen kommt man in der realen Welt oft nicht sehr weit :D


    Und deswegen steh ich auch nicht auf billige Nachplapperseiten als "Quelle", denn da findet sich sowieso nur derselbe alte durchgequirlte Mist wieder. Generell sind Seiten ohne nachprüfbare Quellenangaben völlig wertlos.

  • Naja fuer dich sinds tierfelle.och ne ich lass das blinkende Ei nicht weg,daeniken sagt so stehts dadrin,warum sollte ich ihn nit glauben.Vielleicht kann mir mal jemand hier helfen zb nagerfreund oder so,und eine uebersetzung der maya-legende ueber kukulkan bzw Quezacotl anbieten,waer echt froh damit ich hier Frank D. das gegenteil beweisen kan.

  • Nee, Mister, das sind nicht für mich Tierfelle, das SIND schlicht und einfach Tierfelle. Kann auch jeder erkennen, der mal die rosa Astronautenbrille absetzt und sich so eine Figur mal komplett anschaut.


    Und ausgerechnet Nager soll was übesetzen? Ich lach mich scheckig :lol::lol::lol::lol:


    Aber Du bist echt faszinierend - kannst KEINE Quelle für das "blinkende Ei" finden, willst es aber dennoch weiter verwenden, weil Du dumpf im Hinterkopf hast, das mal irgendwo gelesen zu haben. Und Du wunderst Dich, daß euch niemand außerhalb eurer Schwurbelgruppen ernst nimmt?


    Naja, Deine Signatur sagt natürlich schon alles... aber wärst Du dann nicht in ner Kirche besser aufgehoben? :)

  • Naja, "I want to believe" ist, sorry, selten dämlich. "I want to know the truth" wäre sympatischer.


    Und Döniken ist nunmal keine Quelle, da der von Tuten und Blasen weniger als keine Ahnung hat, sorry das so sagen zu müssen.


    Im Übrigen herrscht hier auch wieder ein falsches Quellenvertändnis vor: Eine Quelle ist ein Beleg in einem Originaltext - wie ich es weiter oben schonmal gefordert habe. Ne echte Belegstelle, wie "Popol Vuh, Übersetzung XYZ, Buch 2 Vers 29" - das wäre ne Quelle.


    "Döniken hat, glaube ich, mal irgendwo geschrieben, daß..." ist hingegen, glaubs mir, KEINE Quelle.


    Und wenn man in der PS probiert, an die Quellen heranzukommen, bleibt man üblicherweise in dem Hörensagen-Treibsand hängen wie hier.


    Gibt Dir das nicht zu Denken???

  • Zitat

    Die Kammern mit den Graffities waren nicht nur verrammelt, sie warn von vorne herein ohne Eingang gebaut worden. Nach dem Aufsetzen des letzten Deckbalkens war ein Eintritt in die vier Kammern nicht mehr möglich ohne die Pyramide halb abzutragen.


    Zudem wurde ja nicht nur eine Kartusche mit dem namen gefunden, sondern auch Cheops' Thronname Horus Mededu. Der, als die Kammern per Sprengstoff geöffnet wurden, noch gar nicht bekannt war und daher auch nicht "hineingefälscht" werden konnte. Und beide Namen befanden sich mehrfach in den Kammern.


    Hey Frank


    Weißt du was genaueres zur öffnung der entlastungskammern? Sprengstoff klingt ja sehr nach Vyse...
    Woher kam die ahnung wo etwas zu finden sei? Der mann hat zwar viel herumgesprengt aber das zufällig da gesprengt wurde klingt erstmal merkwürdig.
    Die rote pyramide weißt ja einen ähnlichen gang an einer halbwegs ähnlichen stelle auf... in einer kammer die baulich an die große galerie erinnert. Wusste man davon?

  • Zitat

    Also: Was ist der Grund, daß Däniken & Co ein so blindes Vertrauen entgegen gebracht wird???


    Tja, ich glaube :mrgreen: , es ist nicht das "I want to believe". Es ist wohl eher die Tatsache, dass Däniken einfache Lösungen anbietet. Geistiges(?) Fastfood für Faule mit hübschen Seitenhieben gegen "die (pöse) Wissenschaft". Für Leute, die in Foren wie diesem aktiv sind, mag ggf. auch anderes gelten, aber die Masse der Konsumenten von Däniken und Co ist wohl auf Unterheltung aus, nicht auf Wissensgewinn.


    Grüße
    Hansuwe

  • Ich vermute auch, es ist viel cooler zu denken, Außerirdische hätte den primitiven und unwissenden Menschen all ihr Wissen gegeben und sie erst so zivilisiert. Statt den Menschen zuzutrauen, dass sie sich das Wissen selbst erarbeitet haben. Was ich persönlich für eine größerer Leistung halte und bewundere, statt sich alles von den außerirdischen Lehrmeistern vorplappern zu lassen.
    Wenn ich eine Pyramide nach eigenem Wissen baue, finde ich das Ergebnis wesentlich bemerkenswerter, als wenn sich Alien XY daneben stellt und sagt "so habt ihr das zu machen und so geht das".


    Was sollen das für Aliens sein, die von Planet zu Planet reisen und Landwirtschafts- und Mathematik-Seminare anbieten?

  • Also ich meine man sollte bei allem mit ein wenig Skepsis ragehen aber nicht so viel, weil ich glaube wenn Tatsächlich mal ein Ufo landet sagen alle bestimmt das waren verkleidete Leute, weil es ja sowas wie Aliens in unserer normalen mitläufer gesselschaft welt nich gibt.


    Was mich auch stört das Däniken- Kritiker ständing immer auf die selben Theorien von ihm eingehen z.B. die Linien von Nasca oder der Palenque Platte oder so eingehen wenn ihr mal seine Bücher alle mal gelesen hättet das wüsstet ihr das er noch auf viel mehr sachen eingeht. Zweitens heist es immer däniken BEHAUPTET das es Aliens waren dabei tut er das garnicht er hinterfragt doch nur ob es möglich war das die Menschen von damals das geschafft haben?

  • Zitat

    er hinterfragt doch nur ob es möglich war das die Menschen von damals das geschafft haben?


    Offensichtlich haben sie es geschafft, sonst stünden keine Pyramiden in der Gegend herum. :mrgreen:
    Ich war früher großer Däniken-Fan, aber heute halte ich nur noch wenig von seinen Theorien. Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass die Erde bereits Besuch außerirdischer Wesen hatte. Die Beweise hierfür stehen aber - jedenfalls meines Wissens nach - aus.