Retro-Gaming

  • Hier kann über altes geredet werden,also retro halt
    Als erstes möchte ich das Gameplan heimcomputer und Konsolen empfehlen
    Spielkonsolen und Heimcomputer 1972 bis 2015: Vierte erweiterte Auflage: Von Atari zu Sega, vom Amiga zur Xbox – die Geschichte der Hardware und Spiele in detaillierten Kapiteln, Tabellen und 750 exklusiven Fotos Gut 40 Jahre Bildschirmspaß und digitale Action, chronologisch und fundiert in Klartext, Technik-Tabellen und über 750 Fotos: Die stark erweiterte und aktualisierte Neuauflage des beliebten Fachbuchs zu Videospiel-Hardware zeigt alle Konsolen, Handhelds und Computer aus Amerika, Japan und Europa, präsentiert klassische Software in authentischen Pixeln, nennt Hinter gründe und historische Facts. 500 Traumgeräte, Millionenseller vom Commodore 64 zum iPhone, Entgleisungen und exotische Varianten präsentiert Spielkonsolen und Heimcomputer in durchgehend farbigen Kapiteln und ausführlichen Anhängen – für alle, die ihr Leben lang spielen, sammeln und wissen wollen. Das Buch wird gelobt als „geeignetes Nachschlagewerk“ und „empfehlenswerte Lektüre“ (c‘t), als „sehr verständlich (…) sehr unterhaltsam“ (Gamestar) oder einfach als „Ass“ (ComputerBILDSpiele) und „Pflichtlektüre“ (PlayZone), und wächst von einst 144 auf 264 Seiten: Eine Zeitreise durch die Spielepochen, von der elektromechanischen Urzeit bis in die Ultra-HD-Zukunft! Der Autor Winnie Forster, Publizist und Fachmann für digitale Medien, sitzt seit 1982 an der Tastatur, seit 1990 in der Computer- und Videospielbranche. Er war leitender Redakteur beim legendären PowerPlay-Magazin, Mitbegründer von Video Games und – als Redaktionsleiter des Fachverlages Cybermedia – des Multiformat-Magazins Man!ac, das er 1995 ins Netz bringt. Im 21. Jahrhundert arbeitet und spielt Forster am bayerischen Ammersee.
    http://www.amazon.de/Spielkons…+heimcomputer+1972+-+2015
    ich habs vorbestellt,es agb schon mehrere Auflage davon,das sit mein erstes buch,es gibt das auch für joysticks
    http://www.amazon.de/Gameplan-…ywords=gameplam+joysticks


    AuserdemDIE Zeitschrift die jeder Retro Gamer lesen sollte,sie heisst Retrogamer
    hIER KANN SIE BESTELLT WERDEN ZB 3/2015 die neeuste Ausgabe
    http://shop.heise.de/katalog/retro-gamer-3-2015-pdf



    Ich habe an Retrokonsolen das N64,den GC,den Supergameboy,Gameboy Color und das Snes-allerdings ist das Nintendo 3ds auch sehr geeignet für Retrospiele,dort kann man Games für den GB,den GBC und andere Gbs und sogar den GG(wie zb Shining Force gaia)runterladen,ausserdem gibt es dort zelda 1+2,Metroid vom NES und GB viele mariotitel und noch mehr,der 3ds sist für retrogamer sehr zu empfehlen,die Wii und die WII U sowieso auch,die ps 3 und xbxo 360 auch(ich habe einige Retrogames aLS Download und auf der ultimate mega Drive Collection zb)wenn auch im geringeren Masse.Ich hatte Ende der 80er zwar auch einen C64 und nen Amiga 500,bin aber dann schnell auf Konsolen umgestiegen

  • Was mir gegen den Strich geht,wenn man eine ordentliche Retro-Snes-Sammlung aufbauen wiLl,muss man sCHon millonär sein,die meisten Snesgames besitze ich lose,weil ich zb für ein mega man X ovp nicht 200 Euro ausgeben möchte.Das war vor paar Jahren noch nicht so.
    Eine mega Drive sammlung hingeggen bekommt man sCHon für relativ wenig geld,ausser wirkliche Raritäten,das gleiche gilt für Gameboy und denDreamcast.WObei man beim DC aucxh shcnell fertig ist,wenn man nur die Topspiel haben wil.In meiner(persönlichen)Sammlung hätte ich noch gerne den SS,den DC,den MD;das NES,das MS auf jeden Fall,und evtl noch die PS1.Diw WII hätte ich auch ncoh gerne(wegen zelda usw)aber dei kann man noch nciht zu Retro zählen,oder?


    da gibt es auch einen guten Roman der die 80er und die Kultur sowie die Videospieel miteinbezieht
    Ready Player One
    Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er - wie die meisten Menschen - in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos - in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt!


    Hier ne kleine Review,ausserdem wird es verrfilmt,und ein Sequel kommt auch
    http://www.moviepilot.de/news/…-erhalt-ein-sequel-142448


    jetzt erscheint aber erstmal Armade von Ernest Cline
    http://www.amazon.de/Armada-Er…words=ernest+cline+armada


    Ready Player One zähle ich zu meinen Lieblingsbüchern

  • .Ich hatte Ende der 80er zwar auch einen C64 und nen Amiga 500,bin aber dann schnell auf Konsolen umgestiegen

    Wir haben mit nem Atari 600XL und nen Commodore 346er angefangen.
    Der Atari war eher für Spiele gedacht und mein Bruder hat auch Spiele programmiert. Die hatten manchmal ihre Macken.
    Der Commodore war in erster Linie für die Arbeit meines Vaters gedacht, aber hin und wieder hab ich dort auch in Basic programmiert oder "Police Quest" gespielt.
    Später hab ich mir nen Amiga 600 gekauft. Absoluter Fehlkauf. Kaum ein, zugegeben, raubkopiertes Spiel lief drauf. Auf dem Amiga 500 meiner Cousine liefen sie alle.
    Und weil Du den C64 ansprichst, das waren oft auch Highlights bei Netzwerksessions. Bei den großen Sessions (400 aufwärts) gab es immer eine C64-Ecke. Da traf man immer dieselben Leute. Die haben ihre Kästen so modifiziert, dass Raumschiff Enterprise dagegen wie ein Fluggleiter Ententeich aussieht.
    Auf der letzten großen Session (ca 1200 Leute) war ich 2002 in der Nähe von Saarbrücken. Beeindruckend, wenn man in einer Halle fast 1200 Monitore leuchten sieht. Es war aber auch sehr gut organisiert. Ich hatte einen 19"-Röhrenmonitor dabei und hab ihn mit Sackkarren rein gefahren. Die Leute haben gelacht. Aber ich war wenigstens so frühzeitig da, sodass ich nicht anstehen musste, und der Tisch war noch unbelegt. Meine Kameraden kamen erst ein paar Stunden später.



    ,es gibt das auch für joysticks

    Ja, die Joysticks. :roll: Wenn man so "Rüttelspiele" gespielt hat musste man den Joystick nach max 2 Wochen austauschen oder Löten. Dann hab ich mal nen Joystick für 25,- DM !! gekauft. Von meinem Taschengeld. Der hat ein halbes Jahr durchgehalten. Jetzt hab ich den Saitek Cyborg 3D Gold, den ich 1999 für 100,- DM gekauft habe. Der funzt heute noch und läuft sogar unter Win7. Diesen kauf bereue ich nicht, aber ich musste damals lange überlegen, ob ich für nen Joystick tatsächlich 100,- DM ausgeben will. Ich hatte ihn damals nur für das Spiel "IAF - Israeli Air Force" gekauft. Hab ihn aber auch für andere Flugzeug-Spiele benutzt, wie "IL2 - Sturmovik". Und jetzt eben auch für Online-Fliegerei.



    da gibt es auch einen guten Roman der die 80er und die Kultur sowie die Videospieel miteinbezieht

    Hier als Filmtipp "Wargames", falls Du ihn noch nicht gesehen hast.

  • [video]Auf dem Amiga 500 meiner Cousine liefen sie alle.[/video]
    ja,auch ich habe mir damals noch keine gedanken darüber gemacht,heute sieht das anders aus.ich nehme nur noch originalspiele,für mich als Sammler ist das ohne Frage.
    [video]Auf der letzten großen Session (ca 1200 Leute) war ich 2002 in der Nähe von Saarbrücken. Beeindruckend, wenn man in einer Halle fast 1200 Monitore leuchten sieht.[/video]
    Oh das glaube ich
    [videoWenn man so "Rüttelspiele" gespielt hat musste man den Joystick nach max 2 Wochen austauschen oder Löten. Dann hab ich mal nen Joystick für 25,- DM !! gekauft. Von meinem Taschengeld. Der hat ein halbes Jahr durchgehalten. Jetzt hab ich den Saitek Cyborg 3D Gold, den ich 1999 für 100,- DM gekauft habe. Der funzt heute noch und läuft sogar unter Win7. Diesen kauf bereue ich nicht, aber ich musste damals lange überlegen, ob ich für nen Joystick tatsächlich 100,- DM ausgeben will. Ich hatte ihn damals nur für das Spiel "IAF - Israeli Air Force" gekauft. Hab ihn aber auch für andere Flugzeug-Spiele benutzt, wie "IL2 - Sturmovik". Und jetzt eben auch für Online-Fliegerei. ][/video]
    Der Amiga 500 wat mit joystick dabei undd em Spiel terminator 2-Judgement day,verflucht war das schwer.
    Auf C 64 und Amiga hatte ich dann noch Games wie Turrican(einer meiner All Time faves)SWIFt ,und Adventures.Damals hate ich zwar nciht Monkey island aber das ahbe ich auf xbox 360 jetzt nach geholt,habe da 1+2 drauf.
    [video]Hier als Filmtipp "Wargames", falls Du ihn noch nicht gesehen hast.
    [/video]
    ja,kenne ich,danke.
    kennst du ihn hier
    [video]

    [/video]
    und Tron darf auch nicht fehlen,den wirste wahrrscheinlich auch kennen

  • .ich nehme nur noch originalspiele,für mich als Sammler ist das ohne Frage.

    So geht es mir bei Filmen. War schon schwierig "Grosse Point Blank" als Originaltitel aufzutreiben, weil er mittlerweile "Ein Mann - Ein Mord" heißt.



    Auf C 64 und Amiga hatte ich dann noch Games wie Turrican(einer meiner All Time faves)SWIFt ,und Adventures.Damals hate ich zwar nciht Monkey island aber das ahbe ich auf xbox 360 jetzt nach geholt,habe da 1+2 drauf.

    Monkey Island habe ich nur angespielt. Aber auf Amiga Indiana Jones gespielt. Und natürlich Laisure Suit Larry.



    kennst du ihn hier

    Den kenne ich nicht. Aber das Spiel im Trailer kenne ich. Hat mich auch viel Taschengeld gekostet.



    und Tron darf auch nicht fehlen,den wirste wahrrscheinlich auch kennen

    Natürlich. Tron und Tron - Legacy hab ich hier. Legacy hätte nicht unbedingt sein müssen. Da verflog die Nostalgie und es wird zu viel geschwätzt.


    Und bei "Ralph reicht's" kommen anfangs auch viele bekannte Spiele vor.

  • Zitat

    So geht es mir bei Filmen


    Bei mir ist es bei beiden

    Zitat

    Aber auf Amiga Indiana Jones gespielt. Und natürlich Laisure Suit Larry.


    Die habe ich nicht gespielt,hätte ich aber gern

    Zitat

    Natürlich. Tron und Tron - Legacy hab ich hier. Legacy hätte nicht unbedingt sein müssen. Da verflog die Nostalgie und es wird zu viel geschwätzt.


    bei legacy viel geschwätzt?Also ich hatte den EIndruck es war genug Action


    Es gibt da auch eien Trilogie von Constantin Gilles,die Romane heissen Extraleben 1-3,habe ich aber noch nicht gelesen

  • Einer meiIner Lieblingsgames auf SNES
    [video]

    [/video]
    Einer meiner Lieblingsgames(also ganze Serie )auf MD
    [video]
    [/video]
    Bei SOR ist der 2 mein Lieblingsteil,und hier sowas auf Snes,fand aber immer die SOr-Reihe besser
    [video]
    [/video]
    In Sachen Fantasybrawler gabs nix besseres als GA auf dem MD
    [video]
    [/video]
    ABer da gab es auch Games auf dem Snes wie dies
    [video]
    [/video]
    oder dies
    [video]
    [/video]

  • bei legacy viel geschwätzt?Also ich hatte den EIndruck es war genug Action

    Es gab zwar gut Action, aber die ganzen Gespräche waren am Stück einfach immer zu lange. Aber wenigstens lohnt sich das 3D halbwegs.



    Ich hab früher auf Amiga auch gern Double Dragon gespielt:
    [video]

    [/video]


    oder auch Barbarian (war in der BRD indiziert):
    [video]

    [/video]


    Hab die Spiele gern mit meinem Bruder gespielt. Bei Barbarian verging ihm aber bald die Lust, weil ich ihm immer recht schnell den Kopf abgeschlagen hab. ;)

  • kennst du DD-neon?Eine Homage an die 80er,für xbox 360 und Ps3
    [video]

    [/video]
    teil 2 habe ich auch für xbox ,sowie teil 1 für den GB
    babrian war quasi der MK-Vorgänger
    Ach noch eine zeitschrift die für retrogamer intresant sein könnten


    https://www.csw-verlag.com/RETRO-Magazin/
    Und die Return
    https://www.return-magazin.de/

  • Die Rocketbeans möchte ich euch auch noch vorstgellen-wer sei sind?
    Rocket Beans TV ist ein deutschsprachiger Livestream-Kanal der Rocket Beans Entertainment GmbH mit Sitz in Hamburg. Entstanden ist Rocket Beans TV nach der Absetzung der Computerspiele-Sendung Game One auf dem Sender MTV, welche bis zu ihrer Einstellung das maßgebliche Projekt der Produktionsfirma war.
    Bekannt wurde der Sender durch das Vorhaben der Mitarbeiter, nach der Einstellung des der Produktionsfirma bis dato einzigen Fernsehprojektes Game One durch Viacom[1] einen eigenen Internetkanal zu starten, der rund um die Uhr sowohl Liveprogramm, als auch aufgezeichnete Unterhaltungsformate sendet.[2][3][4] Besonders das in der Internet-Unterhaltungsszene zu diesem Zeitpunkt relativ ungewöhnliche Vorhaben, den Kanal maßgeblich durch freiwillige Spenden (sog. Crowdfunding) zu finanzieren, sorgte für Aufsehen.
    Hauptmoderatoren des Programms sind die ehemaligen GIGA- und Game One-Moderatoren Simon Krätschmer, Daniel Budiman, Etienne Gardé, Nils Bomhoff und seit dem 6. Mai 2015 der ehemalige GIGA- und Vorzocker-Moderator Colin Gäbel. Weitere feste Sendungen im Programm des Senders haben der ehemalige GIGA-Netzreporter Dennis Richtarski ("RB News", "Knallhart Durchgenommen", "GAME Plus" und weitere), Gregor Kartsios ("Nerd Quiz", "Retro Klub"), Sofia Kats ("Point & Chick"), Daniel Schröckert ("Kino+"), Johannes Ehrenwert ("News"), Widrian Budiman ("Ian isst..."), Gunnar Krupp ("Wir müssen reden") und Hauke Gerdes ("Pen&Paper", "After Dark"), sowie der ehemalige Profi-Spieler und Bonjwa-Gründer Niklas "Honor" Behrens (Gastmoderator für "Straight to Gold", "Call of Budi" und "Starcraft Academy"). Seit April 2015 wird Ingo Meß (ehemalig Sprecher bei Game One) als Sprecher für einzelne Formate eingesetzt. Weitere häufig wiederkehrende Gesichter gehören Tim Heinke, Dennis Heinrichs, Anabell Klindzan, Hannes Kersting und Benjamin Koch.
    ber einen Sendetag verteilt werden zahlreiche Unterhaltungsformate ausgestrahlt. Einige der Formate wurden schon vor dem Senderstart für den hauseigenen YouTube-Kanal produziert und veröffentlicht.


    Formate auf Rocket Beans TV (Auswahl)
    Format Thema Live
    Bohn Jour Eine thematisch vielfältige Unterhaltungssendung im Late Night-Stil. Es werden Einspieler gezeigt, Gäste eingeladen, oder Communityprojekte besprochen und konzipiert. Musikalisch begleitet wird die Sendung von der firmeneigenen Band, die stets unter neuem, oft auch humorvollem Namen vorgestellt wird. ja
    MoinMoin Ein Frühstücksformat, das werktags unter wechselnder Moderation ausgestrahlt wird. Es moderieren hier nicht nur die „Hauptmoderatoren“, sondern oftmals auch Redaktionsmitglieder, die üblicherweise eine andere Zuständigkeit im Sender innehaben. Es gibt keine feste inhaltliche Struktur; die Gestaltung der Sendung wird zu großen Teilen den jeweiligen Moderatoren überlassen. ja
    Almost Daily (bzw. Almost Plaily) Ein Talkformat, für das sich wöchentlich mehrere Mitarbeiter aus der Redaktion an einen für das Format charakteristischen vergoldeten Tisch setzen, und Diskussionen über ein zentrales, wöchentlich wechselndes Thema halten. Im davon abgeleiteten Format Almost Plaily werden stattdessen Gesellschaftsspiele gespielt. nein
    Wir müssen reden Eine wöchentliche Telefon-Talkradio-Sendung, moderiert von Gunnar Krupp und einem wöchentlich wechselnden Gast u.a. aus der Redaktion. Jede Sendung steht unter einem anderen Thema, zu dem die Anrufer Geschichten oder Gedanken erzählen. ja
    Pen & Paper Ein unregelmäßig erscheinendes Pen-&-Paper-Rollenspiel-Format, in dem Hauke Gerdes die vier Spieler Etienne Gardé, Nils Bomhoff, Simon Krätschmer und Daniel Budiman durch das Spiel leitet und das Abenteuer erzählt. Jeder Spieler hat sich im Vorfeld eine fiktive Figur ausgedacht, ihnen Eigenschaften gegeben, und stellt sie schließlich in der Sendung dar. An bestimmten Punkten der Geschichte bestimmen die Zuschauer mittels Online-Abstimmungen den weiteren Handlungsverlauf. Bisher lief eine Staffel, in der das von Gerdes selbst geschriebene Regelwerk 'T.E.A.R.S.' gespielt wurde (ein postapokalyptisches Szenario, in dem die Protagonisten mit Zombies - genannt Trauernde - zu kämpfen haben). ja
    GAME Plus Eine wöchentlich erscheinende Sendung über Videospiele, die inhaltlich, sowie stilistisch an Game One angelehnt ist. Es werden Trailer abgespielt und kommentiert, kommende Neuerscheinungen behandelt, und Diskussionen über verschiedene Themen der Videospielewelt gehalten. nein
    Kino+ Ein wöchentliches Live on tape-Format rund um Kinofilme und Geschehen in Hollywood, moderiert von Daniel Schröckert und Etienne Gardé, mit wechselnder Nebenbesetzung (oftmals auch Persönlichkeiten aus der Filmszene). nein
    Schröcks Fernsehgarten Hier empfiehlt Daniel Schröckert täglich bestimmte Einträge aus dem deutschsprachigen Fernsehprogramm und behandelt auf Basis seiner langjährigen filmjournalistischen Erfahrung sehenswerte Filme und Serien. nein
    RB News Ein täglich erscheinendes, kurzes Nachrichtenformat, in dem Neuigkeiten und Themen aus der Unterhaltungswelt vorgestellt werden. nein
    Zocken mit Bohnen Das Kernformat des Senders - es setzen sich wechselnde Redaktionsmitglieder (meistens eines, oft aber auch mehr) im Stile eines Let’s Plays vor die Kamera und spielen Live vielfältig variierende Videospiele an oder durch. Oft werden auch die Zuschauer dazu eingeladen, mitzuspielen, sollte es sich um ein Mehrspielerspiel handeln. Zocken mit Bohnen stellt mit großem Abstand den größten Teil des Liveprogramms aus Rocket Beans TV. ja
    Community Beef Die Redaktion von Rocket Beans TV tritt jeden Montag gegen die Community in einem vorher angekündigten Spiel an. ja
    Royal Beef Ein Nachfolger des bereits in Game One gestarteten Formats, in welchem die Moderatoren Etienne Gardé, Nils Bomhoff, Simon Krätschmer und Daniel Budiman in diversen Videospieldisziplinen wöchentlich gegeneinander antreten. Beliebt wurde das Format mitunter auch wegen der regelmäßig hochkochenden Emotionen, aufgrund derer die erste Staffel auch in eine längere Pause gehen musste. nein
    Spiele mit Bart Simon Krätschmer und Gregor Kartsios spielen ältere Spiele, die vergleichsweise schlecht gealtert sind. nein
    Straight to Gold Simon Krätschmer und Daniel Budiman spielen gemeinsam StarCraft II gegen zwei andere Spieler online. Ziel des Formats war es, den Gold-Status im 2on2 (2 gegen 2) in der Online-Rangliste des Spiels zu erreichen. ja
    Call of Budi Nachfolger von Straight to Gold. Der titelgebende Daniel Budiman spielt pro Folge gegen einen Spieler StarCraft II. Die Gewinner der Sendungen spielen in einem 'Showdown' um einen Preis. ja
    Retro Klub Der Retro Klub präsentiert "Nostalgie im modernen Gewand". Es werden alte Spielkonzepte anhand moderner Spiele gezeigt; anschließend werden auch die jeweiligen Klassiker gespielt. nein
    After Dark In diesem Format werden zu abendlicher Sendezeit atmosphärische und eher "dunkle" Spiele gespielt. ja
    Point & Chick Weibliche Mitarbeiter der Rocket Beans spielen Point-and-Click-Adventures. ja
    Nerd Quiz Wechselnde Teams müssen in sich in dieser Quizshow durch das Beantworten von teils sehr detailaffinen Fragen zu Videospielen gegeneinander durchsetzen. Über die Staffel sammeln die Mitspieler Punkte, je nach ihrer Platzierung; am Ende der Staffel treten schließlich die drei höchstplatzierten Spieler in einem Finale gegeneinander an. Moderiert von Gregor Kartsios. ja
    Mate Knights Zwei Teams bestehend aus je zwei Freunden aus der Redaktion treten gegeneinander an und müssen sich ihre Freundschaft in Form von Fragen und Spielen beweisen. Moderiert von Dennis Richtarski.


    Mich intresieren die Shows am meisten wie retroklub oder Game+,Montags komt auch immer zwischen 18-20 Uhr Star WARS Gamedown,dort werden bis zum Erscheinen von EP 7 SW-Games gespielt.ich gucke Rocketbeans über meine xbox 360,geht aber auch über Pc
    http://rocketbeans.tv/
    Ich habe die Jungs shcon zur Giga Games zeiten verfolgt
    http://rocketbeans.tv/wochenplan.jpg

  • [video]

    [/video]
    [video]
    [/video]
    Die VG habe ich bis zu ihrem Ende gelesen,die M-games lese ich immer noch


    [video]

    [/video]
    [video]
    [/video]
    Die Retrogamer und retro lese ich auch,das Sega magazin habe ich mir damlas jede Ausgabe geholt(ja ahbe mir viel mags geholt,regelmäsig waren es das SM,die VG,die maniac,die mega Fun und die total)

  • [video]

    [/video]
    So mal ppar Videos rausgesucht die für Retrogamer intresant sein könnten,hofentlich gefallen sie euch,im bereich der Computer bin ich da nicht so bewandert,das kann ja vielleicht Irrwisch machen wenn er Lust hat

  • Achso,das soll jetzt kein direkter kaufgesuche sein(wenn verboten bitte löschen(aber wenn ihr alte Konsolen rumliegen habt(ich sag mal alles vonm NES- PS2)die ihr nicht mehr braucht,schreibt mich per PN an,aber nur Konsolen,danke-das gleiche gilt für Games

  • Konsolen hatte ich als Kind nie; meinen ersten Handheld (Game Boy Advance SP mit Pokémon Blattgrün) habe ich mir 2004 selbst gekauft; meine erste Konsole (PS3 mit GTA IV) habe ich mir 2008 selbst gekauft. Die ältesten Games, an denen meine Erinnerungen hängen, habe ich am PC gespielt; z.B. Tomb Raider, Hugo und Jazz Jackrabbit.
    Ich liebe aber James Rolfe und eigentlich alles was er jemals gemacht hat; allen voran natürlich sein Angry Video Game Nerd.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ganz am Anfang hatte ich einen Game Boy mit dem Spiel Tetris und Batman.
    meine erste eigenen Konsole war der Sega Mega Drive mit dem Spiel Sonic 2
    https://www.youtube.com/watch?v=qBIH0XNepY8


    Danach hatte ich
    -Super Nintendo,
    -Sage Game Gear
    -Sega mega CD und Sega 32X was Erweiterungen für den Mega Drive waren,
    -Sega Saturn
    -Nintendo 64
    -Playstation 1
    -Sega Dreamcast
    -Playstation 2
    -Playstaion Portalble
    -Xbox
    -Nintendo Wii
    -Playstation 3
    -und aktuell Playstation 4 :nerd:


    Jo das wärs, das waren meine Konsolen. Eigentlich nicht mal so viele, bin nicht wirklich ein Gamer.