Seltsames Raumschiff plötzlich dicht über mir!!!

  • 1. Doch
    2. Doch
    3. Lesen->Verstehen->Poste.


    War mein letzter Post hier zu dem Thema, diese Diskussionen führen eh immer zu rein garnix, weil du Argumente die eben auf nichts beruhen nicht entkräften kannst.
    Schönen Tag noch

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • Lieber Pinhead erklär mir doch mal bitte warum unter den Ufogläubigen immer einfach alles zusammengefasst wird. Wenn man die einzelnen Ufo "sichtungen" vergleicht, findet man kaum 2 oder 3 die sich ähnlich sind, die meisten unterscheiden sich gravierend, werden jedoch einfach alle zusammen addiert damit eine Masse an "Sichtungen" besteht.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Zitat

    1. Doch


    2. Doch


    3. Lesen->Verstehen->Poste.

    1. nein
    2. nein
    3. genau ich verstehe... und recherchiere und berichte... solltest du eventuell auch mal versuchen...


    Zitat


    War mein letzter Post hier zu dem Thema, diese Diskussionen führen eh
    immer zu rein garnix, weil du Argumente die eben auf nichts beruhen
    nicht entkräften kannst

    Es ist ja nichts entkräftet, diese Phänomene sind echt und bleiben es auch. Befass dich doch selbst mal mit besagten fällen! Sie sind als ungeklärt eingestufft!

    Zitat

    Schönen Tag noch

    dito , gehab dich wohl




    Zitat

    erklär mir doch mal bitte warum unter den Ufogläubigen immer einfach
    alles zusammengefasst wird. Wenn man die einzelnen Ufo "sichtungen"
    vergleicht, findet man kaum 2 oder 3 die sich ähnlich sind, die meisten
    unterscheiden sich gravierend, werden jedoch einfach alle zusammen
    addiert damit eine Masse an "Sichtungen" besteht.

    1. Ufogläubiger hört sich an wie eine Sekte oder eine Art Religion und das ist es nunmal nicht. Es ist ein Reales Phänomen und keine glaubenssache... verwende doch bitte den Begriff Ufologie!


    2. da liegst du leider falsch fast alle Ufo Fälle weisen die gleichen eigenschaften auf...


    Da hat sich jemand die mühe gemacht... du brauchst Dir auch nur die ersten 10 min angucken... damit deine Frage beantwort wird...ob Du dann damit zufrieden bist....? Das liegt allein an deiner erwartungshaltung!

  • Ich muss Pinhead in einem Punkt recht geben. So zu tun, als wenn alle Ufo-Sichtungen erstunken und erlogen sind, oder irgendwelche Hirngespinste irgendwelcher Menschen sind, ist falsch. Die Leute, die solche Sichtungen hatten, sind Individuen, wie jeder andere Mensch auch, deren Meinung genauso viel Wert ist wie die eigene. Sehr wahrscheinlich haben sie auch etwas gesehen und versuchen es natürlich zu erklären. Ihnen dann aber unverhohlen ins Gesicht zu sagen, dass sie Falsch liegen und dass alles nur erlogen ist, führt unweigerlich zur Blockierung, und damit zwangsläufig zur Verhärtung der Fronten. Es ist also absolut SINNLOS


    Man kann sich die Argumente oder die tatsächlichen Beweise der anderen Seite anhören, ansehen oder whatever, seine eigene Meinung bilden und sachlich und VORALLEM vorsichtig Fragestellungen aufwerfen, keine festen Tatsachen in den Raum schreien. Das bringt einfach nichts.


    Ich weiß, das klingt langweilig. Ist es auch, aber die einzige Möglichkeit.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

  • So ich hab es mir angeschaut und es bestätigt mich auf ganzer Linie. Es werden dort irgendwelche Lichter mit sich sehr schnellen Objekten bestimmter Form und starren sich kaum bewegenden Objekten einfach zusammengefasst und dann der Alienstempel drauf gedrückt. Es wird einfach alles was am Himmel ist zusammengefasst und nicht differenziert und das schon bei der gröbsten Einteilung. Dann wird alles was auch nur entferntesten eine Dreiecksform hat zu Dreieckform zusammengefasst ohne jede differenzierung zwischen Grösse, Verhalten etc. Und genau das ist in meinen Augen auch der Fehler weil einfach alles zu "UFO" zusammengefasst wird.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Nein es wird nicht ein Ailenstempel draufgedrückt...


    er sagt doch es wird unterschieden,

    Zitat

    Es wird einfach alles was am Himmel ist zusammengefasst und nicht differenziert und das schon bei der gröbsten Einteilung.

    also ganz ehrlich da gibt man dir schon bild und tonmaterial...und selbst das wird ignoriert! ab 3:00 minuten erzählt er es doch ganz klar und deutlich!

    Zitat


    Dann wird alles was auch nur entferntesten eine Dreiecksform hat zu
    Dreieckform zusammengefasst ohne jede differenzierung zwischen Grösse,
    Verhalten etc.

    Naja Dreieck ist Dreieck und das wurde eben über Belgien über 1 Jahr lang gesichtet!


    Zitat


    Und genau das ist in meinen Augen auch der Fehler weil einfach alles zu "UFO" zusammengefasst wird.

    Wie gesagt da wird zwischen Beobachtungen von „UFOs im weiteren Sinne“, die nach




    genauerer Überprüfung als bekannte Objekte oder Phänomene identifiziert
    werden können, und Beobachtungen von „UFOs im engeren Sinne“, die auch
    nach genauerer Überprüfung nicht identifiziert werden können,
    unterschieden.



    Ich möchte hier eigentlich auch keine Grundsatzdebatte führen... mit Menschen die bewusst Beweise und Forschungsarbeiten Ignorien, das netz bietet euch so viel zum selbst recherchieren!


    Also ich möchte das nicht hier ausdiskutieren, das ist der falsche Bereich!

  • Der Punkt um der es mir geht ist, dass du in der Ufologie eben wie gesagt einfach alles zusammen mischst wie es ja auch im video gesagt wird. Und das ist eben der Punkt der absolut unwissenschaftlich ist. Das wäre als würde in der Medizin einfach alles Pauschal als Krankheit zusammengefasst und in der Forschung würde man nur ein Heilmittel gegen alle Krankheiten und Verletzungen der Welt gleichzeitig suchen anstatt zu differenzieren. Irgendwelche Lichter am Himmel einfach mit kleinen schnell pulsierenden Dreiecken und langsam gleitenden Kugeln gleichzusetzen ist einfach absolut unwissenschaftlich.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Zitat

    dass du in der Ufologie


    1 mal vielen dank das Du rücksicht bezüglich deiner wortwahl genommen hast.

    Zitat

    Der Punkt um der es mir geht ist, dass du in der Ufologie eben wie
    gesagt einfach alles zusammen mischst wie es ja auch im video gesagt
    wird. Irgendwelche Lichter am Himmel einfach mit kleinen
    schnell pulsierenden Dreiecken und langsam gleitenden Kugeln
    gleichzusetzen ist einfach absolut unwissenschaftlich.




    hier nochmal in Bild und text


  • Ja liebe Paraportal User das ist der Weg wie hier heutzutag Forschung betrieben wird bzw. UFO Fälle behahndelt werden, schön vorm Pc sitzen und zitieren was die Schule einen beigebracht hat...


    das ist doch kein Weg um dieses Phänomen aufzuklären...!


    Er hat die Frage hier im Forum gestellt, an Leute die eben nummal vor dem PC sitzen :)


    Wie sollte man denn das deiner Meinung nach aufklären? Das dieses Raumschiff, oder was immer es war, an der Stelle nochmal auftaucht ist sehr gering. Es lohnt sich nicht gerade da jeden Abend zu warten ob das nochmal auftaucht, soviel Zeit ist hier wohl keiner bereit zu investieren.


    Wenn jemand eine unglaubliche Behauptung aufstellt braucht es ebenso unglaubliche Beweise damit man das ernst nehmen kann. Dagegen kann man einem Zeugen z.B. ein Verbrechen gesehen hat eher glauben weil es eben nicht so unwahrscheinlich ist.

  • braucht es ebenso unglaubliche Beweise


    Na, das würde ich so nicht formulieren. Ich weiß was du sagen willst, aber es könnte falsch verstanden werden. Betreibt man Wortklauberei, ist die Formulierung "unglaublicher Beweis" ein Widerspruch in sich^^ ;)



    Pinhead :


    Hallo und willkommen im Forum.


    Ich habe da noch ein paar weitere Fragen, die auch Konquistadore schon gestellt hat auf die es aber keine konkreten Antworten gab.


    Genau wie Konquistadore bestreite ich nicht, dass es diese ungeklärten 5% an Sichtungen gibt für die es keine vernünftige Erkärung gibt.


    Aber bezogen auf diesen hier geschilderten Fall möchte ich dann doch mal wissen, wie man jetzt da ran geht. Der TE hat ja geschildert, dass er auf einer Brücke lang ging, mit Beads in den Ohren und er stehen blieb, weil es anfing zu brummen.


    Mehr Daten haben wir nicht. Und jetzt sagst du, hier wird gleich alles zerrissen und kaputt geredet und das alles wäre unwissenschaftlich und so weiter und so fort. Was genau soll da jetzt deiner Meinung nach gemessen werden? Welches Gerät braucht man? Welche Grundlagen bringst beispielsweise du jetzt mit, denn nur mit einem Messgerät rumlaufen kann beinahe jeder, es bedienen schon eher weniger und die gewonnenen Daten auswerten noch weniger.
    Jetzt kommt ja noch dazu, dass man all das Equipment üblicherweise nicht bei hat, wenn man auf solch ein Phänomen stößt, noch hat man meist die Kapazität um es mitzuführen, da leider auch der allseitsbeliebte Geiger-Zähler, der korrekterweise ein Zählrohr ist, nicht in einen Rucksack oder die Hosentasche passt. Nebenbei bemerkt ist dies sogar ein Klischeenachweisgerät.


    Also konkret auf diesen Fall bezogen:
    Wie weise ich jetzt nach, dass der gute TE tatsächlich das von ihm geschilderte gesehen hat?


    1. Das UFO ist nicht gelandet
    -> Messungen auf der Brücke und auf Bodenhöhe liefern demnach ausschließlich Ergebnisse die erklärbar und bekannt sind.


    2. Es war mitten in der Nacht, die Brücke war beleuchtet und unser Auge kann ausgesprochen schlecht Dinge erkennen die, wie in diesem Fall, durch Lampenlicht überstrahlt werden.
    ______


    3. Die Deduktion ist eine durchaus vom PC ausführbare Tätigkeit, deren Wahrheitsgehalt und Stichhaltigkeit nicht dadurch geschmälert wird, dass man selbst zu dem Zeitpunkt nicht vor Ort war. Die Deduktion kann gleichzeitig natürlich nur eine Argumentationskette hervorbringen, die der Qualität der Quellen entspricht. Wenn diese schlecht sind, oder vollkommen unzureichend wie hier, dann kann man der damit argumentierenden Seite keinen Vorwurf machen. Demnach ist deine polemische Aussage, wir Skeptiker wären Ignoranten und dem Außergewöhnlichen gegenüber nicht aufgeschlossen, aus rein deduktiver Argumentation bereits ad absurdum geführt, da deine Aussage über uns keinen einzigen Beweis enthält.


    Das Problem dieses Themenkomplexes allgemein ist, dass immer wieder gefordert wird, dass die Skeptischen unter uns die Beweise vorzubringen haben. Der umgekehrte Fall ist jedoch zu berücksichtigen. Klingt unglaublich bequem oder? Mag sein aber es ist eine Tatsache, dass es keine Skeptiker gibt, wenn richtige Beweise vorliegen. Wenn ich jetzt jemanden umbrächte vor 100 Zeugen, die unmittelbar bei mir ständen, dann haben nicht die das Problem zu beweisen, dass ich der Täter bin sondern ich hätte das Problem zu beweisen, dass dort 100 Lügner stehen.

  • Und um das kurz hinterher zu werfen:


    Natürlich sind Zeugen nicht automatisch Lügner. Aber Augenzeugen sind grundsätzlich anzuzweifeln, Studien die genau das belegen gibt es zu Hauf ebenso wie die Überlegung überhaupt noch "Zeugenaussagen" zu berücksichtigen, zumindest dann, wenn diese als alleinige Quellen vorliegen.

  • Eben genau das! Zwei Zeugen des selben Ereignisses können felsenfest von ihren Geschichten überzeugt sein, obwohl sie unterschiedliche Aussagen machen. Einer oder vielleicht beide irren sich dann wohl, aber das hat rein gar nichts mit lügen zu tun. Lügen ist etwas, das man bewusst und in voller Absicht macht. Eines Irrtums ist man sich, wenn er passiert, nicht bewusst, noch ist er beabsichtigt. Man ist in dem Moment einfach überzeugt, dass man das Auto auf der zweiten Ebene des Parkhauses abgestellt hat. Das dem nicht so ist, merkt man spätestens, sobald man vor dem leeren Parkplatz steht.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • @ Manetuwak

    Zitat

    Aber bezogen auf diesen hier geschilderten Fall möchte ich dann doch mal
    wissen, wie man jetzt da ran geht. Der TE hat ja geschildert, dass er
    auf einer Brücke lang ging, mit Beads in den Ohren und er stehen blieb,
    weil es anfing zu brummen. Mehr Daten haben wir nicht.

    Falsch


    Der TE hat folgendes wahrgenommen...


    Ist doch schon ein bisschen mehr... als nur ein Brummen.


    Wie ich schon schilderte hatte der TE eine Begnung der 1 Art. (Visuelle Sichtung eines UFOs aus der Nähe)


    Zitat

    Was genau soll da jetzt deiner Meinung nach gemessen werden? Welches Gerät braucht man? 1. Das UFO ist nicht gelandet


    -> Messungen auf der Brücke und auf Bodenhöhe liefern demnach ausschließlich Ergebnisse die erklärbar und bekannt sind.

    Es hätte auf/an der Brücke nach einem sehr hohen Magnetfeld gemessen werden können, dazu wird benötigt ein Gaussmeter!


    Es wurden schon 1 millionen Gauß nach Ufo sichtungen gemessen / Wir können mit Teilchenbeschleuniger 300.000 - 400.000 Gauß erzeugen.


    Im Prinzip ist die Sichtung des TE ohne Messungen unbrauchbar...Leider! Was aber nicht heißt das er keine hatte...!


    Zitat

    2. Es war mitten in der Nacht, die Brücke war beleuchtet und unser Auge
    kann ausgesprochen schlecht Dinge erkennen die, wie in diesem Fall,
    durch Lampenlicht überstrahlt werden.

    ich zitiere:



    wie bereits erwähnt hat der Te ganz klar beschreiben können was er gesehen hat.


    Nun zur Deduktion


    zitat von Manetuwak:





    zitat von Silvercloud:

    Zitat


    Ich denke du hast den LKW der an dir vorbeizog nicht bemerkt, hast dich
    erschreckt und dann reflexartig nach oben geguckt. Deine Augen haben dir
    dann einen Streich gespielt und du hast dich erschreckt. Also alles
    ganz harmlos.

    zitat von Rönin:


    Zitat

    Laute Musik =/= Taub sein für absolut alles, was in der Umgebung passiert.


    Die Erklärung mit dem Display macht aber absolut Sinn; wenn man im
    Dunkeln dauerhaft auf ein leuchtendes Viereck glotzt und dann seinen
    Blick abwendet, sieht man das Viereck als matte Rekonstruktion natürlich
    noch immer. Jeder, der schonmal ausversehen in Richtung einer Glühbirne
    geschaut hat, kennt diese eingebrannten Nachbilder.

    zitat von Rönin:


    Zitat

    Okay, ne neue, viel bessere Erklärung, die dir eventuell besser gefällt:
    Es waren Außerirdische. Stellt dich das zufrieden und ist weniger
    pessimistisch?

    da sind wir aber sehr sachlich unterwegs gewesen...!



    zitat von Tina:


    Zitat

    Wenn das Ganze in Berlin stattgefunden hat, muesste dieses Phaenomen
    doch von deutlich mehr Menschen beobachtet worden sein als nur von Dir

    kann, muss es aber nicht... wie gesagt selbst nicht dabei gewesen aber mutmaßen...



    zitat von Aragon70:



    Zitat

    Und auch wenn ein Handydisplay hell ist so ist man davon ncht
    unbedingt gleich so geblendet das man gar nichts mehr sieht.


    stimmt ich habe es selbst ausprobiert... und mir haben meine Augen keinen Streich gespielt...wie hier beschrieben wurde!





    wie Du sicherlich nachlesen konntest trifft die Deduktion von einigen Usern hier nicht zu... weil



    ich zitiere nochmal den TE:

    Zitat

    konnte ich die Oberfläche des
    Objektes sowie die Farbe erkennen. Die Oberfläche war wie tausende
    Platten, die übereinanderlappend dicht an dicht lagen. Die Farbe des
    Ojektes war tief dunkelgrau, eher ins schwarze gehend. Aber leicht
    metallisch.

    Es wurde ganz klar beschrieben was gesehen wurde... es mit einen Phantasiestreich oder irgendwelchen Mutmaßungen was der TE gesehen haben könnte, ist keine Lösung!




    und zum Schluß noch!



    zitat von Dir Manetuwak


    Zitat

    Das Problem dieses Themenkomplexes allgemein ist, dass immer wieder
    gefordert wird, dass die Skeptischen unter uns die Beweise vorzubringen
    haben. Der umgekehrte Fall ist jedoch zu berücksichtigen. Klingt
    unglaublich bequem oder? Mag sein aber es ist eine Tatsache, dass es
    keine Skeptiker gibt, wenn richtige Beweise vorliegen.

    und jetzt meine Antwort, auch ein zitat von Dir...!




    Zitat

    Genau wie Konquistadore bestreite ich nicht, dass es diese ungeklärten
    5% an Sichtungen gibt für die es keine vernünftige Erkärung gibt.

    ich bin unglaublich bequem oder? :)


    und Beweise gibt es genügend hier im Forum!



    zurück zum eigentlichen Thema vielleicht gibt es ja noch Augenzeugen die auch gerne Ihre Sichtung schildern möchten... und einach nur durch so viel falsche Deduktion unsicher sind, Angst davor haben als Thread-Troll abgestempelt zu werden!



    denn ernstgemeinte Möglichkeiten sind hier nur sehr selten zu lesen


    Gehabt Euch wohl

  • Also erstmal, diese ganzen Widersprueche.


    Fangen wir mal an.



    Zitat

    Nur wenige Meter über den Autobahnlaternen glitt ein unbeleuchtetes Flugobjekt ganz langsam direkt über mir Hinweg.

    Bis hierhin ist das ja alles noch total logisch und nachvollziehbar, klar, was sollte man dazu auch grossartig sagen ? Ausser, das dieses Objekt keine eigene Beleuchtung hatte. Doch dann.....


    Zitat

    Dadurch, dass es sehr nahe über mir und somit nur wenige Meter dicht


    über den Autobahnlaternen hinweg glitt, konnte ich die Oberfläche des


    Objektes sowie die Farbe erkennen

    Hier stellen sich mir die ersten Fragen. Ein Objekt, das dicht ueber dir flog und durch die Laternen leicht angestrahlt wurde, und dennoch konntest du die Oberflaeche dieses Objektes erkennen ? DIE OBERFLAECHE ???!! Wie das denn bitte ? Also, wenn ich mir das in Gedanken vorstelle, dann stelle ich mir das ungefaehr so vor, das du unter diesem Ding steht und quasi nur die Unterflaeche sehen muesstest. Um die Oberflaeche sehen zu koennen muesstest das Ding ja theoretisch irgendwie ne Drehung gemacht haben, oder ist die Oberflaeche bei dir gleichsetzen mit der Aussenseite, sprich dem, woraus das Ding gemacht wurde ? Aber dann spricht man ja theoretisch nicht von einer Oberflaeche, zumindest ist das ziemlich verwirrend.



    Zitat

    Ich blickte dem Objekt nach, wie es noch vielleicht 100 Meter derart
    tief wieterflog, ehe es dann allmählich zunehmend steiler und schneller
    Richtung Himmel verschwand.

    Es flog also noch gute 100 Meter weiter im Tiefflug ueber die Autobahn, aber keinerlei Zeugen und du warst auch nicht in der Lage mit deinem Handy ein Foto zu schiessen ? Obwohl es direkt in deiner Hand lag und du dem ganzen Spektakel noch gute 100 Meter weit zusehen konntest ? Ernsthaft ?


    Ausserdem waere ich ja mal interessiert um welche Bruecke es sich gehandelt hat. Waren da vllt sogar Tankstellen ? Kameras ? Ein Objekt, das im Tiefflug ueber ne Autobahn fliegt sollte wohl bemerkt worden sein. Und wenn ich mich nicht irre haben sogar einige Autobahnen Kameras.

  • Mit Oberfläche wird einfach die oberste Schicht sprich die Außenhülle gemeint sein. Finde ich jetzt nicht falsch ausgedrückt, auch wenn der TE nur die Unterseite sehen konnte.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Hallo Pinhead,

    ich gehe dann mal auf den Text im Ganzen ein:
    Fakten:
    1. erschrocken
    2. durch den Schreck und das Bild vor Erstaunen "gelähmt"


    Eins und zwei ergeben natürlich Sinn und dem ist nichts weiter hinzuzufügen. Eine erwartbare Reaktion auf ein ungewöhnliches Ereignis


    3. Wenige Meter über den Autobahnlaternen!


    Ein wichtiger Punkt der eine Menge an Information liefert die man näher betrachten kann:


    4. unbeleuchtetes Objekt Ein wichtiger Punkt, da so ausgeschlossen werden kann, dass der Beobachter zusätzlich geblendet wurde
    5. langsam Nützlich, denn darauf bauen die weiteren Beobachtungen auf. Mehr nicht.
    6. sehr groß "Sehr groß" ist eine subjektive Schilderung, die quasi alles bedeuten kann. Aufgrund der weiteren Darstellungen gehe ich aber mal davon aus, dass es mehrere Dekameter groß war. Mindestens von einer Autobahnseite zur Nächsten. Bei einer beideitigen, dreispurigen Autobahn gehe ich dann mal davon aus, dass es mindestens 25 Meter waren, eher mehr. Also schon nicht mehr so leicht zu übersehen.
    7. länglich rechteckig Gut, mag sein. Irgendeine geometrische Form muss es haben. Stuztig machen sollte einen aber der nachfolgende Punkt
    8. flach Eine Beurteilung die er nicht machen kann, wenn er doch gleich darunter stand. Stand er seitlich versetzt, hätte er eine Höhe angeben können. Also setze ich auch hier einmal voraus, dass er die Angabe über die Höhe machen kann, weil es sich über ihn hinweg bewegt hat.
    9. keine Tragflächen
    10. keine sicht- oder hörbaren Antriebe Das Fehlen von Tragflächen und nicht sicht- oder hörbarer Antrieben deutet entweder auf eine extrem weit entwickelte Technologie hin, die eine nicht terrestrische Herkunft vermuten lässt oder aber diese Elemente wurden überhört durch Umgebungslärm. Eine Möglichkeit die man in Betracht ziehen muss, weil das Objekt langsam flog. Da müssen Triebwerke nicht auf 100% Schub laufen. Auch wichtig ist der Umstand das er mit In-Ears Musik hörte. Die Erfahrung zeigt, dass diese Kopfhörer zum einen Umgebungslärm ausschließen, andererseits ein gutes Klangerlebnis garantieren. Meist hört man Musik über Kopfhörer deutlich lauter als man es normalerweise täte und jeder der das schon mal über auch nur 10 Minuten gemacht hat, weiß dass man auch nach dieser kurzen Zeit einen vorübergehenden Tinitus hat. Ein Überlagerungsgeräusch das die von ihm wahrgenommen Information durchaus verfälscht haben kann.
    11. Oberfläche erkennbar Nichts besonderes. Er hats ja gesehen also muss auch eine Oberfläche da sein.
    12. Farbe erkennbar
    13.Oberfläche gekachelt, überlappend
    14. Farbe: tief dunkelgrau - eher schwarz
    15. metallisch


    12-15 sind Punkte die nicht sonderlich aussagekräftig sind. Er beschreibt eine Farbe, nennt dann aber dunkelgrau - schwarz. Schon eher merkwürdig. Die Punkte hätte er auch weglassen können. Denn bei den Lichtverhältnissen hätte das Objekt auch rosa gestrichen sein können. Üblicherweise ist die Straßenbahnbeleuchtung neonweiß, was bekanntlich nicht sonderlich zur Erhellung der Umgebung dient, oder eben gelblich, was eine vorhandene Farbe verfälscht. In beiden Fällen sind die Strahler aber auf die Fahrbahnfläche gerichtet und nicht nach oben. Das heißt, dass er in gewissem Maße "geblendet" gewesen sein muss und das das Objekt lediglich durch Streulicht "beleuchtet" wurde. Nicht so, dass er die Augen hätte zusammenkneifen müssen aber eine exakte Beobachtung unter den Umständen ist schlicht nicht möglich. Durch die Halos der Lampen wurden Segmente sicherlich überstrahlt und verfälscht. Demnach ist auch die Formgebung nicht eindeutig zu erfassen und daraus abgeleitet das Vorhandensein von Tragflächen.


    Die Deduktion ist also durchaus anwendbar. Zieht man jetzt die Punkte zusammen, dann hat er etwas gesehen, dass er nicht eindeutig beschreiben kann auf Grund der Umstände. Punkte die eine Eindeutigkeit des Objektes unterstützen würden gibt es im Grunde nicht.

    Es hätte auf/an der Brücke nach einem sehr hohen Magnetfeld gemessen werden können, dazu wird benötigt ein Gaussmeter!


    Es wurden schon 1 millionen Gauß nach Ufo sichtungen gemessen / Wir können mit Teilchenbeschleuniger 300.000 - 400.000 Gauß erzeugen.


    Im Prinzip ist die Sichtung des TE ohne Messungen unbrauchbar...Leider! Was aber nicht heißt das er keine hatte...!

    Was habt ihr immer alle mit euren "!"? Dadurch werden Aussagen weder wahrer noch dienen sie als argumentatives Element. Üblicherweise bedeutet dieses Zeichen, dass der Schreiber gerade die Stimme anheben würde.


    Okay. Hätte man machen können. Aber was hätte das nützen sollen? Magnetfelder sind (immer) das Ergebnis eines elektrischen Flusses. Es gibt keine Magnetfelder ohne fließenden Strom (außer bei Permanentmagneten), insofern ist das nicht zielführend und außerdem lässt es deine Aussage von gemessenen 1.000.000 Gauß fragwürdig erscheinen. Wo und wann nach solchen Sichtungen wurden denn solche Werte gemessen? Solche Werte wären im Übrigen nicht sonderlich gesund. Ich bezweifle sogar, dass die Schaltkreise in den Messgeräten solche Felder unbeschadet verpacken würden.
    Zusätzlich gehe ich davon aus, dass UFO's im engeren Sinne keine Permanentmagnete für ihre Überlandflüge benutzen. Das wäre nicht zweckdienlich. Damit kann man nämlich nicht die Gravitation umkehren.


    Hier hat keiner gesagt, dass der TE keine Sichtung hatte.

    Zu wiederholen ist nicht nötig.


    kann, muss es aber nicht... wie gesagt selbst nicht dabei gewesen aber mutmaßen...

    Mutmaßen wie auch du es tust. Deduktiv spricht aber recht viel gegen ein konkretes UFO im engeren Sinne. Es mag aber durchaus ein UFO im weiteren Sinne sein. (Ja, ich achte die von dir gewünschte Definition wirklich und will dich nicht veralbern.)


    Ich verweise einfach mal auf die von mir oben genannten Punkt. In's Phantasiereich hat das niemand verschoben und die gemachten Mutmaßungen berücksichtigen lediglich die Umstände. Du hast nämlich absolut überlesen, dass er ein dunkel eingefärbtes Objekt vor einem dunklen Hintergrund gesehen hat, während er gleichzeitig seine Augen von unten darauf richten musste und sicherlich zu einem Teil gegen das Licht der Lampen "ankämpfen" musste. Durch die Befähigung des Gehirns, fehlende oder gerade nicht sichtbare Strukturen oder Elemente einfach hinzuzudichten kann die reine Aussage an sich nicht den Ausführungen der User hier standhalten.
    Ich habe hier nicht einen Kommentar gelesen der den TE veralbert oder verunglimpft. Ihr UFO-Gläubigen seit immer gleich so aufgeregt und fühlt euch stellvertretend für die "Betroffenen" angegriffen. Verstehe ich nicht.


    Der Sarkasmus zieht nicht. Komm doch einfach mal mit den Tatsachen klar. Auch verstehe ich nicht, was du mit diesem Auszug sagen möchtest? Versuchst du mich selbst mit meinen Aussagen zu widerlegen? Hat nicht geklappt.


    Ja. Für die übrigen 5% gibt es keine Erklärung und auch die Herleitung der Tatsachen lässt einen nicht zu einem anderen Schluss kommen, als das diese 5% ungeklärt sind. Ich persönlich fänd's super, wenn hier mal wer anders landet und sich uns vorstellt. Hätte ich kein Problem mit. Sollen sie doch. Weder ich noch jemand anderes könnte es verhindern. Der Planet ist groß.


    Beweise gibt es hier keinen einzigen. HINweise ja, aber keine eindeutigen, unwiderlegbaren Beweise. Nicht einen. Was ich, wie bereits gesagt, sehr schade finde.

    und einach nur durch so viel falsche Deduktion unsicher sind, Angst davor haben als Thread-Troll abgestempelt zu werden!

    Nochmal. Die Deduktion kann nur aufgrund der Faktenlage falsch sein und ist nicht an sich falsch. Leider ist es so, bis der TE vielleicht noch etwas hinzufügt, dass unser Ausschlussverfahren bisher die logischsten Möglichkeiten angibt. 100% richtig wird sie dadurch auch nicht. Es fehlt einfach zuviel dafür.


    Der TE wurde im Übrigen nicht als Thread-Troll abgestempelt. Schon mal darüber nachgedacht, dass interessierte Leser das hier nicht alles lesen aber ggf. an genau diesem Kommentar hängen bleiben und deswegen nicht schreiben? Ne, offenbar nicht. Lieber Menschen versuchen anzufeinden und als Idioten hinzustellen die du gar nicht kennst :supergut:


    denn ernstgemeinte Möglichkeiten sind hier nur sehr selten zu lesen

    Doch. Tonnenweise. Wie lange liest du hier mit? Wie viele der Aussagen zu dem Thema hast du gelesen? Was ist deine Grundlage für diese vermutlich absolut haltlose Behauptung?

  • um es kurz zu machen...weil es ja eigentlich nicht hier hin gehört.







    zitat von Manetuwak

    Zitat

    Der Sarkasmus zieht nicht. Komm doch einfach mal mit den Tatsachen klar.
    Auch verstehe ich nicht, was du mit diesem Auszug sagen möchtest?
    Versuchst du mich selbst mit meinen Aussagen zu widerlegen? Hat nicht
    geklappt.

    Zitat

    Das Problem dieses Themenkomplexes allgemein ist, dass immer wieder
    gefordert wird, dass die Skeptischen unter uns die Beweise vorzubringen
    haben. Der umgekehrte Fall ist jedoch zu berücksichtigen. Klingt
    unglaublich bequem oder? Mag sein aber es ist eine Tatsache, dass es
    keine Skeptiker gibt, wenn richtige Beweise vorliegen.



    Zitat

    Beweise gibt es hier keinen einzigen. HINweise ja, aber keine
    eindeutigen, unwiderlegbaren Beweise. Nicht einen. Was ich, wie bereits
    gesagt, sehr schade finde.

    Wie soll ich das jetzt verstehen, Du verlangst als Skeptiker nach Beweisen kannst aber 5% als ungeklärt befürworten.?



    jetzt meine Frage an Dich, was untermauert Deiner Ansicht nach das 5% ein ungeklärtes Phänomen sind?



    Was sind Deine Beweise oder Hinweise wie Du es so schön entkräftet hast, für die 5% der ungeklärten Phänomene?






    Zitat

    Zusätzlich gehe ich davon aus, dass UFO's im engeren Sinne keine
    Permanentmagnete für ihre Überlandflüge benutzen. Das wäre nicht
    zweckdienlich. Damit kann man nämlich nicht die Gravitation umkehren.

    Wenn beispielsweise starke Magnetfelder gemessen werden und Bäume sich
    unterhalb einer schwebenden Scheibe charakteristisch verbiegen, kann auf
    den UFO-Antrieb zurückgeschlossen werden. Wegweisend hierzu ist die
    Heim'sche Theorie.


    Besagte Ufo Fälle kann ich gerne noch in dem dazu gehörigen Thread posten.


    Zitat

    Ihr UFO-Gläubigen seit immer gleich so aufgeregt und fühlt
    euch stellvertretend für die "Betroffenen" angegriffen. Verstehe ich
    nicht.

    Keineswegs fühl ich mich angegriffen.




    zitat

    Zitat

    Ihr UFO-Gläubigen

    Achte doch bitte auf deine Wortwahl ich habe es einige post vorher schon erwähnt, das es nicht zu einer gepflegten diskussion gehört wenn das Ufo Thema als Sekte oder Religin abgestempelt wird, denn 5% sind nunmal ungeklärt, wovon Du ja selbst ausgehst.




    Zitat

    Doch. Tonnenweise. Wie lange liest du hier mit? Wie viele
    der Aussagen zu dem Thema hast du gelesen? Was ist deine Grundlage für
    diese vermutlich absolut haltlose Behauptung?

    hier Beispielsweise


    sehr sehr sehr lange, sehr sehr sehr viele. Wenn ich über die häufige fehl Deduktion hinwegsehe muss ich befürworten das dieses Forum den für mich am geeignetsten austragungsort einer gepflegten Unterhaltung bietet.

  • Du verlangst als Skeptiker nach Beweisen kannst aber 5% als ungeklärt befürworten.?

    Falsche Wortwahl. Ich verlange gar nichts. Ich frage danach und bitte darum. Meiner Frage muss man nicht antworten und eine Bitte kann man ausschlagen.


    jetzt meine Frage an Dich, was untermauert Deiner Ansicht nach das 5% ein ungeklärtes Phänomen sind?

    Eben genau dieser Umstand. Sie sind ungeklärt. Es gibt einfach keine andere Möglichkeit der Beschreibung des aufgetretenen Phänomens, in dem Sinne, dass alle Erklärungsmodelle die gleiche Wahrscheinlichkeit für ihre jeweilige Richtigkeit einfordern.


    Was sind Deine Beweise oder Hinweise wie Du es so schön entkräftet hast, für die 5% der ungeklärten Phänomene?

    Die Frage zielt auf folgenden ehrliche Antwort ab:
    Auch ich habe keine BEweise für das bsplw. durch mich Geschilderte aber ich bediene mich der HINweise auf eine "normale" Erklärung die unter Berücksichtigung des Materials wahrscheinlicher sind. Aber genau das, nämlich das es auch nur Wahrscheinlichkeiten sind, wird als Gegenargument in der UFO-Szene verwandt und der unlogische Umkehrschluss gezogen, dass wenn die Skepsis keine Beweise vorbringen kann, das man als Befürworter auch keine liefern muss.


    Wenn beispielsweise starke Magnetfelder gemessen werden und Bäume sich unterhalb einer schwebenden Scheibe charakteristisch verbiegen, kann auf den UFO-Antrieb zurückgeschlossen werden.

    Sorry. Das ist mir zu dünn. Magnetfelder haben nämlich keinen spürbaren Einfluss auf diamagnetische Elemente, zu denen Lebewesen gehören. Wenn ein Baum sich derart neigt und beugt, ist wohl eher davon auszugehen, dass ein Triebwerk die Ursache ist. Das ist nämlich ganz einfach mit dem Impulserhaltungssatz zu erklären.
    Und wie verbiegt sich denn ein Baum unter einer Scheibe charakteristisch?
    Warum sollte ein UFO-Antrieb soviel anders sein als das was wir kennen? Nur weil wir noch nicht alles wissen oder teilweise "nur" über die mathematischen Modelle verfügen aber noch nicht die Technologie um etwas entsprechendes zu bauen?


    Wegweisend hierzu ist die
    Heim'sche Theorie.

    Die werde ich mir umgehend zu Gemüte führen. Danke dafür.


    Keineswegs fühl ich mich angegriffen.

    Dann ist gut. Ist nämlich auch nicht meine Intention.


    Achte doch bitte auf deine Wortwahl ich habe es einige post vorher schon erwähnt, das es nicht zu einer gepflegten diskussion gehört wenn das Ufo Thema als Sekte oder Religin abgestempelt wird, denn 5% sind nunmal ungeklärt, wovon Du ja selbst ausgehst.

    Kann ich gerne machen, wobei ich persönlich "Glauben" ohnehin nicht mit Sektenkram in Verbindung setze. Ich kann bestimmte Dinge auch nur glauben...


    sehr sehr sehr lange, sehr sehr sehr viele.

    Nein. Stimmt schlicht nicht. Die TE dort hat ganze 2 Beiträge geschrieben und offenbar eine Weile zuvor bereits mitgelesen. Fakt ist jedoch schon das was Konquistadore und auch Ragnarsson als direkte Antworten dazu schreiben. Dies hier ist ein Forum für solche Themen, von der Stammbelegschaft werden diese auch angenommen aber es ist einfach falsch, wenn man mit der Erwartungshaltung hierher kommt, hier Ja-Sager zu finden. Ich persönlich finde es sehr gut, dass hier kritisch mit solchen Schilderungen umgegangen wird...Die Stammuser hier mögen manchmal harsch erscheinen (ich wahrscheinlich auch), sind sie aber nicht. Sie sind schlicht keine leichtgläubigen Menschen.


    Es freut mich allerdings, dass du schon länger hier unterwegs bist und auch Mitglied wurdest. :)

  • Zitat

    Wie soll ich das jetzt verstehen, Du verlangst als Skeptiker nach Beweisen kannst aber 5% als ungeklärt befürworten.?


    Richtig, wenn ich etwas behaupte, kann ich einen Beweis dafür bringen, oder es zumindest argumentativ soweit untermauern das es keine haltlose Theorie mehr ist. Weder du noch der TE haben irgend eine argumentative Kette, ausser:"Ihr wart nicht da!" "Ihr habt ja keine Messgeräte!" "Ihr seid doof und wollt uns alles kaputtreden!". Das 5% der Phänomene ungeklärt sind kann tausend Dinge bedeuten, ausserirdische Lebewesen als Verursacher sind da noch die kleinsten. Vor 1000 Jahren gabs noch Zeichen und Wunder, weil die Menschheit die Natur nochnicht gut verstanden haben. Heute verstehen wir sie gut, aber eben nochnicht sehr gut und das ist eben das was uns noch von den berühmten Einserschülern trennt.
    Ausserirdische sind die letzte Erklärung die ich für "seltsame" Phänomene suche, da es schon soviele "Beobachtungen" gab, aber nie wurde ein (nachweislicher!) Kontakt hergestellt. Komisch oder?


    Zitat

    jetzt meine Frage an Dich, was untermauert Deiner Ansicht nach das 5% ein ungeklärtes Phänomen sind?


    Es gibt 5% die logisch nicht ohne weiteres zu erklären sind... da brauch man nix untermauern, dass ist doch ne Tatsache. Heißt aber trotzdem nicht das es ausserirdische sind. Nicht zu erklären bedeutet ja genau das, man weiß es nicht!


    Zitat

    Besagte Ufo Fälle kann ich gerne noch in dem dazu gehörigen Thread posten.


    Poste, ich bin gespannt. Ich bezweifle nämlich das Aliens, die sich uns ja offenbar nicht zeigen wollen so strunzdumm sind und charakteristische Spuren auf unserem Planeten hinterlassen. Zu 98% ist das wieder das selbe wie mit den Kornkreisen, das waren ja auch die Aliens, bis man 20 Jugendliche im Keller gefunden hat, alle totgelacht, die "Aliens".


    Zitat

    Keineswegs fühl ich mich angegriffen.


    Kaum, deswegen schlägst du ja auch um dich wie ein verletztes Tier


    Zitat

    Achte doch bitte auf deine Wortwahl ich habe es einige post vorher schon erwähnt, das es nicht zu einer gepflegten diskussion gehört wenn das Ufo Thema als Sekte oder Religin abgestempelt wird, denn 5% sind nunmal ungeklärt, wovon Du ja selbst ausgehst.


    Aber genau das seid ihr doch. Wie eine Sekte glaubt ihr die "ultimative" Wahrheit zu kennen, haltet uns für Weltfremd, verbohrt und blind. Ihr glaubt ohne einen Beweis zu sehen, lasst euch ein paar schöne Geschichten erzählen und dann gehts schon irgendwie, wie bereits oben beschrieben heißt ungeklärt noch tausend mal nicht das Aliens was damit zutun haben. Wenn du dir jetzt einen imposanten Gleitflieger baust, damit Nachts irgendwo rumgondelst, landest und verschwindest ohne das du wirklich als Mensch an nem Gleitschirm erkannt wurde, bist du auch einer der ungeklärten Fälle.
    Ich raff einfach nicht warum du dich weigerst das zu begreifen. Es ist sowas simples, aber nein, es muss aufgebauscht werden, die ungeklärten Fälle waren selbstverständlich die Aliens, warum auch an das naheliegenste Denken wenn ich doch ne abwegige Theorie dazu aufstellen kann.
    Wenn morgen deine Mülltonne vorm Haus verschwindet, dann gehst du auch davon aus das irgend ein Idiot sie geklaut hat und nicht das die Mülltonnenwichtel sie für ihre Mülltonnenburg geholt haben. Selbes Schema, Ockhams Razor.



    Was ist den mit dem von dir verlinkten Thread? Da war wieder das Gejammer groß, weil Leute nicht das gehört haben was sie wollen. Willst du sehen wie es ist wenn alle Skeptiker sich raushalten? Dann könnt ihr Gläubigen euch hierhin setzen, euch gegenseitig erzählen wie toll euer Geigerzähler ausgeschlagen hat oder der Gaussmeter fast durch die Decke gejault ist, euch gegenseitig auf die Schulter klopfen und in eurer Welt leben, wie ihr sie euch ausmalt.

    'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
    'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'


    Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister



    Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor


    Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

  • @ Konquistadore

    Zitat

    Kaum, deswegen schlägst du ja auch um dich wie ein verletztes Tier

    lol



    Zitat

    War mein letzter Post hier zu dem Thema, diese Diskussionen führen eh
    immer zu rein garnix, weil du Argumente die eben auf nichts beruhen
    nicht entkräften kannst.


    Schönen Tag noch

    wie ich feststellen muss hat das verletzte Tier wieder seine vollständige genesung erlangt!


    willkommen zurück

    1.Ich kann deine Argumentationsweise nicht nachvollziehen.... Ich kann hier nichts von Aliens lesen... unerklärlich ja aber Aliens?
    2. Bist Du dann nicht auch ein Gläubiger, wie Du es so schön beschreibst weil Du auch diese 5% nicht erklären kannst!?




    Zitat

    Das 5% der Phänomene ungeklärt sind kann tausend Dinge bedeuten, Es gibt 5% die logisch nicht ohne weiteres zu erklären sind... da brauch
    man nix untermauern, dass ist doch ne Tatsache. Heißt aber trotzdem
    nicht das es ausserirdische sind. Nicht zu erklären bedeutet ja genau
    das, man weiß es nicht!

    eben und um etwas andere geht es mir auch nicht! Das diese Phänomen echt sind und nichts anderes!



    Zitat

    Poste, ich bin gespannt. Ich bezweifle nämlich das Aliens, die sich uns
    ja offenbar nicht zeigen wollen so strunzdumm sind und charakteristische
    Spuren auf unserem Planeten hinterlassen. Zu 98% ist das wieder das
    selbe wie mit den Kornkreisen, das waren ja auch die Aliens, bis man 20
    Jugendliche im Keller gefunden hat, alle totgelacht, die "Aliens".


    oha da ist aber einer sehr von sich überzeugt!!!! Woher hast du die Info, die mit dem Keller? ich möchte es auch gern nachlesen!


    Du bist Leider kein ernstzunehmender Skeptiker, schade!




    Zitat


    Ich raff einfach nicht warum du dich weigerst das zu begreifen. Es ist
    sowas simples, aber nein, es muss aufgebauscht werden, die ungeklärten
    Fälle waren selbstverständlich die Aliens, warum auch an das
    naheliegenste Denken wenn ich doch ne abwegige Theorie dazu aufstellen
    kann.

    Kann ich an Deiner Argumetationsweise sehr gut nachvollziehen das Du es nicht verstehst!



    Zitat

    Wenn morgen deine Mülltonne vorm Haus verschwindet, dann gehst du auch
    davon aus das irgend ein Idiot sie geklaut hat und nicht das die
    Mülltonnenwichtel sie für ihre Mülltonnenburg geholt haben. Selbes
    Schema, Ockhams Razor.

    Ach echt jetzt, wie ich dachte wirklich es gibt diese Wichtel-Männer , so ein mist ich hätte wetten können davon schoneinmal gelesen zu haben.


    Nee sorry aber Hier muss sich das "verletzte Tier" ersteinmal zur vollständigen genesung zurück ziehen!


    Du hast mich gut zum Lachen gebracht ;)