Gerüche und Geräusche aus dem Nichts

  • Hallo liebe Paraportal-Community c:


    Nach langem Überlegen habe ich den Schluss gefasst, anderen Leuten von gewissen Erlebnissen zu erzählen, aus Hoffnung, eine Antwort zu finden.
    Ich würde euch gerne 5 Ereignisse schildern, die nicht nur mich, sondern auch meine Mutter momentan zum Rätseln bringen.



    1. Vor ein paar Monaten hatten zwei Freunde und ich eine Art DVD-Abend bei mir. Zwischendurch nahm ich meinen Hamster raus, damit meine beste Freundin ein bisschen mit ihr "spielen" konnte. Zwischen meinen Freunden war ein Platz frei. Als ich meinen Hamster auf der Hand hatte fing sie an die Wand hinter meinem Bett (gerade aus für sie) anzustarren. Anfangs war es noch ganz normal aber sie lies sich nicht aus der Art Trance befreien, erst nachdem meine beste Freundin ihre Hand für eine längere Weile vor ihre Augen hielt, war sie wieder "normal".
    Das Ganze kam mir ein wenig merkwürdig vor, hab mir aber nicht viel dabei gedacht.
    Seit 3 Wochen haben wir nun allerdings ein kleines Kätzchen. Merkwürdig daran ist allerdings, dass sie nach wenigen Tagen, die sie hier war, anfing die Wand in meinem Zimmer anzustarren, besonders wenn sie sich schlafen legt (sie schläft gerne auf der Bettkante oben), fängt sie an die ganze Wand über ihr zu mustern.
    Ich weiß wirklich nicht was ich darüber denken soll, vor allem da ich selbst aus der Richtung (die gemeinte Stelle ist relativ nah an einer Ecke) einige Sachen bemerken konnte, die mich jetzt doch ziemlich stutzig machen.



    2. Vormerken: Unser Kühlschrank gibt gerne mal merkwürdige Geräusche von sich, die nicht unbedingt irgendwas bedeuten müssen. Allerdings hört meine Mutter dasselbe Geräusch auch auf der Arbeit von den Druckern. Das Ganze geht schon seit einigen Jahren so, ist uns vorher aber nie aufgefallen.


    Vor 1-2 Tagen erlebten meine Mutter und ich dann etwas merkwürdiges mit unserer kleinen Katze. Ich hatte sie auf dem Arm und leider musste sie eine Weile auf dem Arm bleiben. Nach einer Zeit fing sie dann eben an zu Miauen und zu meckern, da sie runter wolle. Der Kühlschrank gab dann, wie eine Art Antwort das besagte Geräusch von sich, allerdings deutlich kürzer als sonst, mehr stoßartig. Luna (unsere Katze) gab darauf auch eine Antwort in Form von Miauen worauf der Kühlschrank wieder dasselbe, stoßartige Geräusch machte. Das Ganze wirkte wie eine Art Konversation.. wäre ich nicht dabei gewesen hätte ich es selbst wahrscheinlich auch nicht geglaubt.



    3. Ein paar Jahre her passierte meiner Mutter während der Fahrt auf die Arbeit etwas merkwürdiges. Sie fuhr und plötzlich spürte sie einen sehr penetranten Zigarettengeruch vom Beifahrersitz. Dort saß jedoch niemand und weder meine Mutter noch irgendwer, der in dem Auto zuvor hätte sitzen können, sind Raucher.
    (Wir haben uns ein wenig informiert und uns wurde gesagt, dass Geister sich oft in Form von Gerüchen bemerkbar machen und z.B. den Geruch von Zigarettenrauch annehmen, wenn sie in ihrem früheren Leben geraucht haben. Nach einigem Nachdenken fiel uns auf, dass ihr Vater viel geraucht hat und sie zusätzlich auch sein Lieblingskind war.. interpretieren wir hier zu viel rein oder gibt es dort tatsächlich Anhaltspunkte für die Anwesenheit von einem/mehreren Geistern? :/)



    4. Vor einer Weile erzählte mir meine Mutter dass sie auf der Arbeit einen jungen Mann im Anzug von der Eingangstür zu einem Büro hat gehen sehen. Merkwürdigerweise war sie allein in dem Gebäude und als sie der Person folgte, war niemand im Raum aufzufinden.
    Vor ein paar Wochen passierte dasselbe erneut, diesmal allerdings bei uns zu Hause. Die Gestalt die sie aus dem Augenwinkel sah, war ihrer Meinung nach dieselbe Person, wieder ein junger Mann im Anzug und er ging am Wohnzimmer vorbei.
    Seit einer Weile erfahre ich ähnliche Dinge.. ich schiebe Dinge, die ich z.B. aus dem Augenwinkel sehe gerne auf die Katze, was oft leider schiefgeht, da die Kleine meistens auf dem Bett liegt und schläft.. Gestern wurde es dann "extremer".. Ich saß auf dem Bett und schaute auf die Lampe an meiner Tür (gerade aus) und aus dem Augenwinkel sah ich irgendetwas, das sich im Bilderrahmen an der Wand rechts von mir spiegelte (es ist ein ziemlich großer Bilderrahmen). Das ganze war mehr wie eine lange Schliere und sie bewegte sich Richtung Bett/ besagte Ecke. Aus dem Fenster konnte sich nichts im Bilderrahmen spiegeln, da es draußen sehr nebelig war und man seine eigenen Füße nichtmal wirklich sehen konnte.



    5. Seit einer Weile merke ich nachts merkwürdige Berührungen wenn ich z.B. in der Küche stehe und irgendetwas hole. Die Berührungen sind immer eine Art streichen am Bein, die leicht kitzeln. Ich denke meistens dass es die Katze ist, da es sich wie ein Katzenschwanz anfühlt, allerdings ist die Katze weit und breit nirgends zu sehen. Dasselbe erfahre ich manchmal auch morgens, wenn ich vor meinem Spiegel stehe und mein Make-Up mache, auch hier ist die Katze nirgends in der Nähe, so dass sie es sein könnte.



    Das sind bisher die markantesten Dinge, die sich in unserer Anwesenheit ereignet haben.. Ich und meine Mutter sind nicht von dem Gedanken abgeneigt, dass etwas paranormales dahinter stecken könnte, haben allerdings auch keine Angst vor dem Ganzen (wobei es einen mittlerweile doch stutzig macht.) Mein Vater hält uns jedenfalls für verrückt (ich habe manchmal auch schon das Gefühl ich würde durchdrehen) und meint wir sollen aufhören zu spinnen und nicht an so einen Quatsch wie Geister glauben.
    Uns stellt sich jedenfalls jetzt die Frage, wenn es sich nicht um Geistern handelt, wie sollen wir uns diese Dinge dann erklären?
    Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe dass mir irgendjemand hier weiterhelfen kann


    Liebe Grüße Blumentopf :)

  • Erstmal: willkommen im Forum!


    Zu den Begebenheiten:


    1. Tiere koennen viel viel besser hoeren als wir. Moeglicherweise verlaufen in der Wand Wasserrohre, und Dein Hamster und die Katze reagieren auf das Gluckern darin. Vielleicht habt ihr aber auch Ungeziefer in den Zwischenwaenden. Dort nisten sich sehr gerne Maeuse, Ratten oder Siebenschlaefer ein.


    2. Das ist zwar niedlich, aber nicht wirklich irgendwie geisterhaft oder paranormal. :D Oder glaubst Du tatsaechlich, ein Geist hat euren Kuehlschrank besetzt und unterhaelt sich mit der Katze? :D


    3. Der Geruch kann sonstwo hergekommen sein. Ein offenes Fenster, ein anderes Abteil, ein Mitreisender, der gar nicht neben ihr sass sondern irgendwo sonst im Abteil. Bei entsprechender Windrichtung koennen Gerueche sehr weit getragen werden.


    4. Solange sie den Mann nicht direkt sieht, sondern nur im Augenwinkel, ist ziemlich sicher, dass da gar nichts ist. Ich sehe fast taeglich aus dem Augenwinkel irgendwelche Leute stehen, und wenn ich dann hinschaue, ist keiner da. Das Gehirn sucht sich Formen und wandelt sie in etwas Vertrautes um. Deshalb sehen wir auch Tiere, Gesichter etc. in Wolken, Felsen und ganz einfach Maserungen.


    5. Haptische Halluzination. Du weisst, dass Du eine Katze hast, deshalb fuehlst Du gelegentlich ihre Beruehrung, auch wenn sie nicht da ist. Passiert mir staendig wenn ich irgendwo unterwegs bin, wo es viele Stechmuecken gibt. Ich habe permanent das Gefuehl, irgendwo landet eine, auch wenn gar keine da ist.


    Nicht eins dieser Erlebnisse braucht auch nur annaehernd einen Geist als Erklaerung, aber ich wuerde empfehlen, nicht bei jeder Kleinigkeit davon auszugehen. Ihr macht euch nur verrueckt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Sei herzlich Willkommen, Blumentopf!


    Auf Grundlage einer Erzählung kann man schlecht die tatsächlichen Zusammenhänge definieren. Deshalb bitte ich dich, es mir nachzusehen, dass meine Antwort entsprechend schwammig rüberkommt: Pareidolie, Scheinkorrelationen und paranoide Angst können durchaus eine logische Erklärung für deine Erlebnisse liefern.


    Solange keine mehr oder weniger handfesten Indizien oder gar Beweise in Form von Bildern oder Tonaufnahmen vorliegen, bleibt das und alles Weitere Spekulation.

    Fürwahr, was ich lernte in diesem Leben.

    Was eben noch warm ist und am Beben,

    wird als bald nur mehr starr und kalt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Hallo auch von mir.


    Auf das meißte wurde ja bereits schon eingegangen...


    1. Vor ein paar Monaten hatten zwei Freunde und ich eine Art DVD-Abend bei mir. Zwischendurch nahm ich meinen Hamster raus, damit meine beste Freundin ein bisschen mit ihr "spielen" konnte. Zwischen meinen Freunden war ein Platz frei. Als ich meinen Hamster auf der Hand hatte fing sie an die Wand hinter meinem Bett (gerade aus für sie) anzustarren. Anfangs war es noch ganz normal aber sie lies sich nicht aus der Art Trance befreien, erst nachdem meine beste Freundin ihre Hand für eine längere Weile vor ihre Augen hielt, war sie wieder "normal".
    Das Ganze kam mir ein wenig merkwürdig vor, hab mir aber nicht viel dabei gedacht.
    Seit 3 Wochen haben wir nun allerdings ein kleines Kätzchen. Merkwürdig daran ist allerdings, dass sie nach wenigen Tagen, die sie hier war, anfing die Wand in meinem Zimmer anzustarren, besonders wenn sie sich schlafen legt (sie schläft gerne auf der Bettkante oben), fängt sie an die ganze Wand über ihr zu mustern.
    Ich weiß wirklich nicht was ich darüber denken soll, vor allem da ich selbst aus der Richtung (die gemeinte Stelle ist relativ nah an einer Ecke) einige Sachen bemerken konnte, die mich jetzt doch ziemlich stutzig machen.

    Was macht dich denn stutzig?


    2. Vormerken: Unser Kühlschrank gibt gerne mal merkwürdige Geräusche von sich, die nicht unbedingt irgendwas bedeuten müssen. Allerdings hört meine Mutter dasselbe Geräusch auch auf der Arbeit von den Druckern. Das Ganze geht schon seit einigen Jahren so, ist uns vorher aber nie aufgefallen.

    Ja und??? Was hat das mit der restlichen Geschichte zu tun, das beide (scheinbar) die gleichen Geräusche machen?

    Vor 1-2 Tagen erlebten meine Mutter und ich dann etwas merkwürdiges mit unserer kleinen Katze. Ich hatte sie auf dem Arm und leider musste sie eine Weile auf dem Arm bleiben. Nach einer Zeit fing sie dann eben an zu Miauen und zu meckern, da sie runter wolle. Der Kühlschrank gab dann, wie eine Art Antwort das besagte Geräusch von sich, allerdings deutlich kürzer als sonst, mehr stoßartig. Luna (unsere Katze) gab darauf auch eine Antwort in Form von Miauen worauf der Kühlschrank wieder dasselbe, stoßartige Geräusch machte. Das Ganze wirkte wie eine Art Konversation.. wäre ich nicht dabei gewesen hätte ich es selbst wahrscheinlich auch nicht geglaubt.

    Naja, zunächst einmal miauen Katzen nur mit Menschen. Das liegt daran, weil sie unsere Sprache imitieren wollen, ergo mit uns "reden" wollen. Vielleicht kamen ihr diese Geräusche ja wie eine Sprache vor, auf die sie geantwortet hat. Übrigens, wie kam es zu dem Namen Luna?

    3. Ein paar Jahre her passierte meiner Mutter während der Fahrt auf die Arbeit etwas merkwürdiges. Sie fuhr und plötzlich spürte sie einen sehr penetranten Zigarettengeruch vom Beifahrersitz. Dort saß jedoch niemand und weder meine Mutter noch irgendwer, der in dem Auto zuvor hätte sitzen können, sind Raucher.
    (Wir haben uns ein wenig informiert und uns wurde gesagt, dass Geister sich oft in Form von Gerüchen bemerkbar machen und z.B. den Geruch von Zigarettenrauch annehmen, wenn sie in ihrem früheren Leben geraucht haben. Nach einigem Nachdenken fiel uns auf, dass ihr Vater viel geraucht hat und sie zusätzlich auch sein Lieblingskind war.. interpretieren wir hier zu viel rein oder gibt es dort tatsächlich Anhaltspunkte für die Anwesenheit von einem/mehreren Geistern? :/)

    Ich hatte es schon öfters, das ich es gerochen habe wenn z.B. Leute im Fahrzeug vor mir geraucht haben. Das zieht z.B. durch die Klimaanlage und als Nichtraucher riecht man das.Und dieser Information vonwegen Geister könnten sich in Form von Geruch zeigen, brauchst du keine Beachtung zu schenken. Bisher hat noch niemand die Existenz von Geistern beweisen können und somit weiß auch niemand wie sich Geister bemerkbar machen.


    Das sind bisher die markantesten Dinge, die sich in unserer Anwesenheit ereignet haben.. Ich und meine Mutter sind nicht von dem Gedanken abgeneigt, dass etwas paranormales dahinter stecken könnte, haben allerdings auch keine Angst vor dem Ganzen (wobei es einen mittlerweile doch stutzig macht.) Mein Vater hält uns jedenfalls für verrückt (ich habe manchmal auch schon das Gefühl ich würde durchdrehen) und meint wir sollen aufhören zu spinnen und nicht an so einen Quatsch wie Geister glauben.
    Uns stellt sich jedenfalls jetzt die Frage, wenn es sich nicht um Geistern handelt, wie sollen wir uns diese Dinge dann erklären?
    Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe dass mir irgendjemand hier weiterhelfen kann

    Wollt ihr denn, dass es was paranormales ist?

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Vielen Dank schonmal für die ganzen (hilfreichen) Antworten :)
    Ich denke mal, dass wir da bei vielen Sachen (zu) viel reininterpretieren.. unsere Phantasie ist immerhin grenzenlos, besonders nachts.

    Was macht dich denn stutzig?



    Naja manchmal hab ich einfach das Gefühl, dass mich aus der Ecke irgendwas beobachten würde z.B. und irgendwie in Verbindung mit so Sachen, vor allem da Tiere ja angeblich Geister wahrnehmen können sollen, treibt mich irgendwie in den Wahnsinn :D


    Naja, zunächst einmal miauen Katzen nur mit Menschen. Das liegt daran, weil sie unsere Sprache imitieren wollen, ergo mit uns "reden" wollen. Vielleicht kamen ihr diese Geräusche ja wie eine Sprache vor, auf die sie geantwortet hat. Übrigens, wie kam es zu dem Namen Luna?


    Hmpf, naja sonderlich ähnlich zu unserer Sprache klang da nicht wirklich was, aber vielleicht war sie ja auch verwirrt und hatte keine wirkliche Ahnung wo sie das Ganze einordnen soll.. Komischer Zufall wird es für mich trotzdem bleiben :p

    Und der Name kommt von einem Anime :) Meine Eltern wollten einen etwas "leichteren" Namen und da sie der Luna aus Sailor Moon recht ähnlich sieht (sie hat leider keinen Mond auf ihrem Kopf :p) fand ich den Namen ganz passend c:

    Wollt ihr denn, dass es was paranormales ist?


    Gute Frage.. ich würde eher nein sagen. Irgendwo reizt es einen natürlich, weshalb besonders meine Mum und ich da so oft drüber diskutieren, es weckt irgendwo eben unser Interesse.

    Trotzdessen gehe ich hier erstmal davon aus, dass mir meine Phantasie & die Katze da wohl ein paar Streiche spielen :P

  • Also zuerst einmal ist es physikalisch nicht möglich zu spüren wie man beobachtet wird, ergo brauchst du hier keine Angst zu haben. Du hast es schon gesagt, Tiere können ANGEBLICH Geister wahrnehmen. Da es aber wie gesagt noch keinerlei Beweise für Geister gibt, gibt es auch keine Beweise ob und vor allem womit (!!) Tiere Geister besser wahrnehmen könnten.
    Man merkt allerdings das dich das fasziniert, also das es paranormal sein könnte, weswegen man natürlich "empfänglicher" für solche Dinge ist. Aber wie gesagt, mach dir keinen Kopf, bei dir spukt es mit Sicherheit nicht ;)

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Also zuerst einmal ist es physikalisch nicht möglich zu spüren wie man beobachtet wird, ergo brauchst du hier keine Angst zu haben. Du hast es schon gesagt, Tiere können ANGEBLICH Geister wahrnehmen. Da es aber wie gesagt noch keinerlei Beweise für Geister gibt, gibt es auch keine Beweise ob und vor allem womit (!!) Tiere Geister besser wahrnehmen könnten.
    Man merkt allerdings das dich das fasziniert, also das es paranormal sein könnte, weswegen man natürlich "empfänglicher" für solche Dinge ist. Aber wie gesagt, mach dir keinen Kopf, bei dir spukt es mit Sicherheit nicht ;)

    Hallo :)
    Also ich habe mir die geschichte und die antworten durchgelsen und es liegt sehr nahe das die oben genannten antworten sehr logisch klingen.
    Aber ich muss einigen von euch wiedersprechen, es ist nicht physikalisch nicht möglich zu spüren das man beobachtet wird dazu gibt es viele experimente wo testpersonen in einen mit menschen gefüllten raum dazu gebeten worden sind star auf ein bild in ihrer hand zu sehen und die anderen menschen sollten nach einer bestimmten zeit alle auf diese testperson starre sofort spürte diese testperson beobachtet zu werden und sieht sich verwundert um.
    Das tiere darunter besonders katzen laut mythen dazu in der lage sind geister oder paranormale Dinge wahrzunehemen könnte mehr an der geschichte dran sein als wir denken.
    Ich bitte um verständniss das das ich hier andere theorin vorschlage da ich in diesem forum viel mehr kritiker aufhalten als menschen die wirklich an etwas glauben.


    Meiner meinung solltet ihr zuerst alle logischen möglichkeiten nachgehen die es gibt und wen keine erklärungen mehr vorhanden sind, meldet euch wieder hier :)


    Mit freundlichen Grüßen pascal :)

  • Kannst du bitte ab und zu ein paar Kommas benutzen, damit man deine Texte besser versteht. Sollte auch mit dem Handy machbar sein ;)


    Darüber, dass Tiere mehr wahrnehmen können als wir Menschen, brauchen wir wohl nicht groß diskutieren, nehme ich an. Wobei das noch nichts Paranormales bedeuten muss. Man wird es Ihnen aber zugeschrieben haben, bevor man das mit Wissenschaft erklären konnte. Ein Hund beispielsweise riecht und hört Dinge, die wir nicht bemerken. Er nimmt auch das Herannahenden eines Gewitters oder Erdbebens wahr, bevor es losgeht. Das mag uns ungewöhnlich erscheinen, ist aber normal.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Zitat

    ist nicht physikalisch nicht möglich zu spüren das man beobachtet wird dazu gibt es viele experimente wo testpersonen in einen mit menschen gefüllten raum dazu gebeten worden sind star auf ein bild in ihrer hand zu sehen und die anderen menschen sollten nach einer bestimmten zeit alle auf diese testperson starre sofort spürte diese testperson beobachtet zu werden und sieht sich verwundert um.


    Davon habe ich noch nie gehoert. Bitte eine Quelle!
    Wovon ich allerdings schon gehoert habe, ist, dass es zahlreiche Experimente gab, die widerlegt haben, dass man spueren kann, wenn einen jemand beobachtet. Und selbst wenn das Experiment so wie Du es beschreibst wirklich durchgefuehrt wurde, gibt es dafuer eine ganz einfache Erklaerung, naemlich, das die Testperson hoeren kann, wenn die Leute im Raum sich zu ihr hinwenden! Selbst wenn es nur ein minimales Rascheln ist! Die Blicke selbst spuert sie auf keinen Fall.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Wie sollte man Blicke auch spüren können? Die Augen sind reine Sensoren, da geht nichts davon aus, sie nehmen das Licht auf und senden es nicht aus. Wie will man bitte warnehmen können dass jemand hinter einem das Licht genau aus dieser Richtung aufnimmt?

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Das ist dasselbe Thema das grad anderswo diskutiert wird. Selbstverständlich spürt man nicht die Blicke; gerade beim geschilderten Experimentaufbau merkt man aber natürlich aus den Augenwinkeln dass plötzlich alle Personen zeitgleich den Kopf bewegen und es peinlich still wird. Das sind ja so kleine Merkmale; man merkt es ja z.B. auch sehr gut wenn man in einem Raum kommt, in dem bis vor ner Sekunde noch über einen geredet wurde. Die Aufmerksamkeit shiftet subtil; die Köpfe verfolgen einen, unnatürliche Stille.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Hallo :)


    Ja ich werde versuchen ein paar komas zu benutze ist aber schwerer als es klingt :D


    Ich bin stehts für andere meinungen offen und möchte nicht das mich jeder für einen neunmalklugen hällt :)


    Ich will mit meiner antwort sagen es gibt viele logische dinge die zu dieser geschichte passen und versuche euch auch keinen bären aufzubinden ich weiß aber das es durchaus möglich ist *blicke zu spüren*.


    Ein beispiel:
    Auch wen wie gesagt augen ein reiner sensor ist heißt das noch lange nicht das unser gehirn sich nur auf die augen verlässt, man kann kopfschmerzen bekommen wen ein gewitter sich nähert oder ein in einer gruppe die einem nicht wirklich dabei haben will ein gefühl der ausgeschlossenheit zu haben, das gehirn nimmt viele dinge wahr darunter ist es auch durchaus möglich blicke zu *spüren* :)


    Ich würde gerne eure meinungen dazu hörn und hoffe das ich hier nicht als idiot dargestellt werde :S


    Mit freundlichen grüßen pascal :)

  • Richtig natürlich hat der Mensch diverse Sinne, aber der Punkt ist, das Auge sendet nichts aus was man spüren kann. Du kannst nicht spüren wenn dich jemand anschaut da wie gesagt der Blick nicht aus dem Auge heraus kommt sondern das Auge nur ein "Eingang" ist.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Eine Gruppe, die dich nicht dabei haben will, wird dich - vielleicht nur unbewusst - ausgrenzen. Du merkst das vermutlich zuerst unterbewusst, etwa durch ihre Körpersprache dir gegenüber. Das ist rein psychologisch aber natürlich. Genauso ist das mit den Blicken. Du hast ja schon treffend festgestellt, dass die Sinneswahrnehmungen vom Gehirn interpretiert werden.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Zitat

    das gehirn nimmt viele dinge wahr darunter ist es auch durchaus möglich blicke zu *spüren*


    Nein, ist es nicht. Pure Blicke kann man nicht spueren. Wurde experimentell nachgewiesen.


    Klick


    Wuerde man es tatsaechlich spueren koennen, wenn man beobachtet wird, gaebe es keine Privatdetektive. Und Opfer von Stalking bemerken in der Regel erst etwas von ihrem Stalker, wenn dieser auf irgendeine Art mit ihnen in Kontakt tritt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Nein, ist es nicht. Pure Blicke kann man nicht spueren. Wurde experimentell nachgewiesen.

    Naja, als absolut nachgewiesen würde ich es nicht bezeichnen. Sheldrake hatte bei seinem "Blick-Experiment" immerhin eine Quote von 56%. Es ist zwar unbedeutend und später schrumpfte es auf 53%. Allerdings muss man bei diesen Experimenten auch sagen, dass es eine 50/50-Chance ist. Genau genommen also wertlos! Negativ ist zu werten, dass bei seinen ersten Versuchen die "Blickende Person" im Raum war. In den weiteren Versuchen waren die Personen räumlich getrennt und die "Blickende-Person" war hinter einem Spionspiegel.
    Ich würde also erstmal nicht alles von der Hand weisen. Aber derzeit spricht ein "ich werde angestarrt" eher für Paranoia, als für Paraphänomene.

  • Ich bin nicht sicher ob Geister sich durch Gerüche bemerkbar machen aber wenn Menschen sich lange und intensiv genug auf einen konzentrieren, vielleicht AKE haben, kann man ganz deutlich sogar ihr Parfüm riechen falls Sie sich was aufgetragen haben.


    Paare die lange Jahre zusammen gelebt haben spüren für eine längere Zeit die Gefühlslage ihrer Expartener/in.

    Extrem unangenehm ist es, wenn Sie z.B Sex haben. Kann sein dass Sie die Gefühle in dem Expartner auch auslösen oder verstärken

    können wenn Sie sich bewusst auf den /die Ex dabei konzentrieren.


    Es gibt sicher noch magische Techniken um diese Gefühle noch weiter zu verstärken.


    Wenn die emotionale Bindung sich mit der Zeit auflöst, und der Fokus beim Sender und Empfänger sich verändert

    hören auch die Empfindungen aus.


    Es ist nicht, ob aus dem Organ "Auge etwas hinaus geht" , sondern wohin und mit welcher Intensität die Aufmerksamkeit gerichtet ist.

    Was der angeblickte spürt sind die Emotionen, die Absichten des Blickers. !


    Im Idealfall bräuchten wir nicht mal das Internet.


    Fazit; Gerüche, auf jeden Fall !

  • Sie erzeugen die Gerüche nicht, sondern nur die Information dazu, die Du selbst in deinem Speicher hast.

    Die Gasmaske ist also keine Barriere gegen die Gerüche. Höchstens vielleicht wenn Sie selbst Gerüche erzeugt und

    den Bereich für die Geruchswahrnehmung besetzt und blockiert.

    Die Oma die Gerüche von Blumen wahrnimmt und daraus schließt dass bald jemand aus der Umgebung sterben werde,

    tut dies nicht weil Geister ihr unsichtbare Blumen unter die Nase halten, sondern ihr Geist die nahe Zukunft abtastet, bereist, wie ihr

    Körper in ihrer nahen Umgebung spazieren geht oder den Hund Gassi führt.

    Sie hat bereits den Geruch von Blumen bei einer Beerdigung in ihrem Speicher.

    Wenn Sie vorher immer eine bestimmte Nahrung bei den Beerdigungen gegessen hätte, würde Sie beim abtasten der nahen Zukunft

    von dem Geschmack auf eine baldige Beerdigung schließen.