Es wird einfach zu viel...

  • Hallo, ich bin 22 und habe seit ca. 2 Wochen jede Nacht grausame Albträume. Von flüchten bis Selbstmord war bis jetzt alles dabei. Eigentlich dachte ich, es geht nicht mehr schlimmer, aber letzte Nacht hatte ich einen noch schrecklicheren Albtraum. Ich habe geträumt, dass mein Ex-Freund (den ich sehr vermisse und immer noch an ihn denke) einen Unfall hat und stirbt. In dem Traum habe ich als letzte von dem Unglück erfahren. Ich wollte ihm noch sagen, dass ich ihn noch liebe und fragen ob wir es noch einmal miteinander versuchen, aber dazu hatte ich dann keine Gelegenheit mehr.Es war einfach grausam, ich habe im Traum fürchterlich geweint (und auch im Schlaf). Ich war so erschrocken, dass ich aufgewacht bin.Der Traum war sehr Verwirrend. Den ganzen Tag war ich noch sehr nervös und ängstlich...Was hat das zu bedeuten? Und ansonsten träume ich auch sehr oft von meinem Ex. Meistens aber nur gute Sachen, also dass wir wieder zusammen sind und alles wieder wie vorher ist.
    Mittlerweile habe ich wirklich Angst schlafen zu gehen, weil ich nicht weiß, was diese Nacht wieder an Albträumen für mich bereithält...
    Schon mal danke für eure Hilfe. ;)

  • Hey Melli ;)
    ist irgendetwas schlimmes in letzter Zeit passiert ?
    Oder stehst du unter Stress ?
    Oft sind es solche Dinge, die einen belasten, sogar im Schlaf.
    Hatte mal eine ähnliche Erfahrung.
    Ich habe vor dem Schlaf immer irgendetwas lustiges geschaut oder mir vorgestellt, dass ich keinen Alptraum haben werde.
    Hat echt geholfen :D
    Probiere es doch mal aus oder rede mit deinem Ex-Freund darüber.
    Gruß

    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.


    Albert Einstein

  • Hallo.


    Deiner Erzählung nach vermisst du deinen Ex sehr. Verständlich. Ich weiß zwar nicht warum und wie lange ihr schon getrennt seid (geht mich auch nichts an), jedoch solltest du versuchen dich damit abzufinden das ihr nun getrennte Wege geht. Ja, es ist hart und verletzend einen geliebten Menschen gehen zu lassen, aber es ist noch schmerzhafter und belastender wenn man sich daran festhalten möchte und die Person Aussichtslos zurückgewinnen will. Liebe soll immer von beiden Seiten ausgehen und kann nicht erzwungen werden.


    Dein Unterbewusstsein signalisiert dir mit den Albträumen das dir die Geborgenheit des Menschen fehlt um den Alltag alleine zu bewältigen. Es ist ja auch eine plötzliche Veränderung da, das man psychisch erst mal verarbeiten muss. Geschieht ja auch nicht einfach von heute auf morgen. Ich kann dich aber trösten und dir sagen, dass alles im Leben einen Sinn hat und wenn eine Türe zugeht, wird eine neue Türe aufgehen und wer weiß, vielleicht ist das der Richtige und dir wird erneut glückliche Liebe widerfahren.



    Bleib umsichtig und blicke nach vorne! Es werden bessere Zeiten mit schöneren Träumen kommen. Alles Gute für deine Zukunft!



    LG
    Teufelchen

  • Willkommen im Forum!


    Ich schliesse mich Teufelchen an...es klingt in der Tat, als ob diese Albtraeume mit der Trennung von Deinem Freund zusammenhaengen. Sowas kann schon grossen Stress verursachen, und davon kann man Albtraeume bekommen.


    Es wird Dir mit der Zeit wieder besser gehen.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hey Melli,


    erstmal Herzlich Willkommen hier bei uns :) ich hoffe wir können dir etwas helfen.


    Ich muss mich hier Teufelchen anschließen. Du scheinst ihn sehr zu vermissen und das ist natürlich, das ging denke ich auch jeden schonmal so, der ernsthaft in eine Beziehung Investiert hat. Man beginnt die Person zu vermissen, weil sie zu einem Teil des Lebens geworden ist. All diese Empfindungen, Gedanken die du im moment durchlebst und wiederhohlst werden Nachts im Traum verarbeitet und aufgearbeitet.


    Hier kann es z.B. auch vorkommen, das sich deine Albträume um deinen Ex drehen. Möglich wäre es, wenn du z.B. einen Filmgesehen hast denn du unbewusst mti Ihm verbindest. In diesem Film stirbt einer der Protagonisten durch einen Autounfall. So kann es sein, das in deinem Traum der Protagonist plötzlich dein Ex ist, da du diesen Film mit ihm in verbindung bringst im Unterbewusstsein.


    Ich hab vor einigen jahren ebenfalls so etwas durchgemacht, nur hat es sich mit Träumen bei mmir in grenzen gehalten.


    Ich habe das ganze dann einfach dadurch bekämpft, das man sich nicht alleine damit rumquälen muss, ich hatte zwei gute Freunde an der seite die mir sehr geholfen haben. Hab noch mehr Sport gemacht als vorher, als Kampfsportler kann man dann auch mal die "Sau" rauslassen am Boxsack und bin dann meist müde ins Bett gefallen und hab geschlafen. Nach einigerzeit konnte man klar denken und wieder klar Handeln und ich stellte fest, das meine Exfreundin mir nicht mehr fehlte, da ich begriff was vorgefallen war und das es wohl nicht sein sollte.


    Im Endefeckt hat jeder Mensch seine eigene Art mit solchen Sachen umzugehen. Du solltest nur nicht in Selbstmitleid oder ähnlichem ertrinken. Raff dich auf, geh mit bekannten weg. Nutze die energie die du hast für Sport, Basteln, oder ähnliches :) Und wenn du's noch nicht getan hast und es nicht zu schlimm für dich oder ihn ist, dann red mit ihm nocheinmal^^


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Mellli,ich bin z zt in der gleichen Situation,ich wünschte auch das ich mit meiner Frau wieder zusammenkommen würde,tatschächlich habe ich erst heute nacht davon geträumt.Ich muss das auch noch verkraften,dazu kommt das ich noch mit Ihr zusammen lebe,weil ich noch keine geeignete Wohnung gefunden habe.Aber es sit wohl besser sich von dem gedanken zu verabschieden,wieder mit ihr(oder in deinem Fall mit ihm)wieder zusammenzukommen.Auch ich begreife das immer noch nicht so richtig,wir waren 9 jahre zusammen.

  • Naja wünsche euch beiden viel Glück und Mister X, ich weiß was du meinst. Bei mir war es zwar die Ex-Freundin, aber ich habe auch nach der Trennung noch einen Monat mit ihr zusammengelebt, bis es richtig krachte, zwar nicht handgreiflich, aber dafür verbal. Naja, vom kaputten Spiegel und Aschenbecher ganz zu schweigen ;)

  • Zitat

    aber ich habe auch nach der Trennung noch einen Monat mit ihr zusammengelebt, bis es richtig krachte, zwar nicht handgreiflich, aber dafür verbal. Naja, vom kaputten Spiegel und Aschenbecher ganz zu schweigen ;)


    bei mir sinds jetzt 4 Moante,Sachen fliegen hier aber nicht rum,streiten tun wir uns auch nicht wirklich,aber ne seltsame Atmosphäre