Von Aliens konstruierter Ring um einen Stern?

  • Es gibt diverse Erklärungen und ein "möglicherweise könnten es Aliens sein" Wenn man aber die Site genauer betrachtet (zum Beispiel das Video unten eingebettet) sieht man dass da alles Aliens sind und die Informationen im Video unten sind fehlerhaft denn die Aussage "sowas habe man noch nie gesehen" stimmt einfach absolut nicht und der Vergleich mit einem anderen Planeten ist auch totaler Bullshit da dort komplett unterschiedliche Himmelkörper genommen werden. Vergleicht man die Sonne mit dem Mond anhand der Lichtemissionen wird man auch ganz deutliche unterschiede sehen.


    Untern Strich ist das einfach wieder eine typische Alienwebsite die die Tatsachen selbst nicht begreift oder absichtlich auf Aliens hindeutet bzw manipuliert.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • OH JA hab ich auch gelesen auf GreWi,
    auch wenn Ragnar wahrscheinlich recht hat: spannend wärs, wenn es eine Dyson-Sphäre oder ähnliches wär. Mann wär das cool.


    Hier mal der Link, was ich gelesen hab:
    http://www.grenzwissenschaft-a…n-entdeckt-haben20151014/


    Auch hier - Konjunktiv in Mengen und alternative Interpretationen... bla bla.
    Das Leben beweist immer wieder: Wenn du Hufe trappeln hörst, rechne mit einem Pferd, nicht mit einem Einhorn.

  • Korrekt, im Link werden viele Fakten verdreht; dem ganzen eine nonexistente Einzigartigkeit angedichtet. Cooler wäre es aber, wenn da tatsächlich Aliens hocken würden die uns ebenfalls empfangen, und keine Seite erfährt es jemals.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ich hoffe ich vertue mich jetzt nicht, die Geschwurbelseiten zieh ich mir nicht rein, aber es geht doch um die Sonne (Stern) der sich nicht so regelmäßig verdunkelt, wie er das tun sollte, wenn ein Planet an ihm vorbeizog. Im Rahmen der Erklärungsversuche hat man auch Beeinflussung durch eine außerirdische Zivilisation in Betracht gezogen (z.B. durch eine Dysonsphäre oder etwas ähnliches)
    Gleichwohl erscheint aber in diesem Zusammenhang der Erklärungsversuch durch die Beeinflussung eines nahen Nachbarsterns schlüssiger, wenn auch die dabei auftretende Infrarotstrahlung fehlt. Es scheint so, als kreisten der oder die Planeten nicht in halbwegs regelmäßigen Bahnen um den Stern sondern eher chaotisch.
    Dieser Effekt kann durch eine starke gravitative Beeinflussung geschehen sein. Entweder durch einen Stern, den Vorbeiflug eines "wilden Planetens" der eventuell sogar eingefangen wurde, etc.


    Außerirdische sind hier nur eine Möglichkeit unter vielen, und, das betont die NASA ausdrücklich, die unwahrscheinlichste.

  • Ja ja, eben. Genau so ist es!
    Also (wenn ichs richtig verstanden habe) es geht darum, dass sich Objekte in der Nähe befinden, deren Existenz nur schwer erklären lässt, aber es z.B. möglich ist, dass Meteore oder ähnliches vor kurzem (in astronomischen Zeiträumen gedacht) kollidiert sein könnten, deren Trümmer nun dort herumschwirren. Nur wäre dann die Frage, warum sie nicht längst angezogen und verschluckt worden sind.


    Statistisch ist das (laut der 'Geschwurbelseiten') wohl unwahrscheinlich. Aber alles statistisch unwahrscheinliche ist natürlich wahrscheinlicher als eine Dysonsphäre :D diese rangiert sicher ganz ganz weit hinten, solange die Existenz von Außerirdischen nicht bewiesen ist.

  • Untern Strich ist das einfach wieder eine typische Alienwebsite die die Tatsachen selbst nicht begreift oder absichtlich auf Aliens hindeutet bzw manipuliert.


    Hier mal der Link, was ich gelesen hab:

    Nun ja. Gre-Wi Aktuell ist eigentlich eine gute Seite, die zumeist nur die englisch sprachigen News übersetzt und auf ihrer Seite platzieren. Die Quellen werden immer angegeben und es wird darauf geachtet eben nicht nur eine Art und Weise darzustellen. Der Betreiber ist aber ganz klar auch pro Alienexistenz. Gut und richtig.


    Insofern ist es nicht korrekt, wenn gesagt wird, dass die zuerst verlinkte Seite eine typische Alienseite ist, die alles auf einen Kern drückt. Ich lasse dabei jetzt ganz bewusst, denn letzten Satz der Seite weg, dieser drückt es nämlich auf den einen Punkt. Dementsprechen sind die Artikel auf Gre-Wi und disclose quasi deckungsgleich, von leichten Übersetzungsfehlern mal abgesehen.


    Andererseits ist die Quellenangabe auf Gre-Wi recht unbefriedigend diesmal. Der Link zu ArXiv.org ist logischerweise etwas umfangreicher (15 Seiten). Ist deutlich besser sich darüber die Meinung zu bilden. Nach dem lesen habe zumindest ich den Eindruck, dass es vermutlich keine Dyson-Sphäre sein wird. Wir wurden wohl nur Zeuge eines seltenen aber extremen Himmelsschauspiels.

  • Der erste Link auf den ich mich beziehe ist NICHT GreWi sondern disclose.tv


    Und mister x: Es wäre wirklich schön wenn du nicht einfach Youtubevideos hinklatschen würdest, sondern den Inhalt IN EIGENEN WORTEN zusammenfassen würdest.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Zitat

    Es wäre wirklich schön wenn du nicht einfach Youtubevideos hinklatschen würdest, sondern den Inhalt IN EIGENEN WORTEN zusammenfassen würdest.


    Ähm du weist ncht um was es geht hier?das sit nicht einfach ein hingeklatschtes Video sondern von lars Fischinger,den ich abboniert habe,deshalb bekome ich auch die Videos,und er äussert sich zu diesen Thema,ganz einfach

  • Zitat

    enn du einfach mal kurz und bündig schreiben würdest, was er da sagt und deine Meinung dazu sagen.


    dafür solte man es sich doch ansehen,und meine meinung ist das man nix ausschliessen sollte

    Zitat

    Ich schau mir nämlich ungern Videos auf YouTube an.


    ich habs doch hier eingebunden

  • Es geht einfach nur darum dass du den Inhalt des Videos zusammenfasst und vielleicht auch Stellung beziehst, da ich nicht denke dass das YT Video bzw die Person darin sich ganz genau und explizit zu diesem Thema hier äussert.


    Wenn du also ein Video hier hineinlinkst bitte fasse den Inhalt kurz zusammen und erklär und was genau von dem Video zu dem jeweiligen Thema passt. Das nennt man übrigens Argumentieren.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

  • Das du nichts ausschließt ist mir mittlerweile durch deine Kommentare sehr wohl bekannt, dass hilft mir trotzdem nicht, dass ich nicht weiß, was an dem Video für dich interessant ist. Gut dann sag ich es so: Ich schau mir ungern Videos von YouTube an, wenn ich nicht weiß, was sie aussagen sollen.


  • Ähm du weist ncht um was es geht hier?das sit nicht einfach ein hingeklatschtes Video sondern von lars Fischinger,den ich abboniert habe,deshalb bekome ich auch die Videos,und er äussert sich zu diesen Thema,ganz einfach


    Man stelle sich nur mal vor jede Diskussion wuerde so verlaufen. Jeder klatscht irgendwelche Videos von irgendwelchen YouTubern die man abonniert hat ins Feld und niemand hat mehr eine eigene Meinung.
    Uebrigens, nicht jeder hat Zeit sich ein 13 Minuten langes Video anzuschauen.

  • Scheinbar kannst oder willst du nicht verstehen worauf ich hinaus will. Wenn jemand möchte, dass man sich ein Video ansieht, dann erklärt man für gewöhnlich warum. Ist es Musik sagt man "Hey... schau mal. Das Lied gefällt mir ganz gut, kannst ja mal reinhören.". Du pappst einen Link hier hin, der wie du sagst, zum Thema passt, aber erklärst nicht mit eigenen Worten WAS der Herr sagen will. Würdest du es mit wenigen Worten erklären, was er sagt, dann würdest du das Video interessanter machen. Du erwartest allerdings, dass wir das Video ansehen, ob es nun mit dem Thema zusammen hängt oder nicht. Obwohl dir mehrmals gesagt wurde, dass du etwas dazu sagen sollst. Dennoch machst du das nicht. Also... woher, fernab vom Titel des Videos, sollen wir wissen, was DU oder der Herr im Video uns damit sagen will?

  • Geht es in dem Video zufällig darum, dass Wissenschaftler ein Objekt gefunden haben, das unnormal schwankende Lichtverhältnisse ins Weltall strahlt? Davon hätte ich nämlich vor ein paar Tagen gehört.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.