• Wenn jemand Wünsche äussert dann schenk ich schon gern das was gewünscht wurde.
    Prinzipiell such ich aber immer was supermegaindividuelles, nicht immer ganz leicht aber dafür sind die freudenhopser beim auspacken dann schön anzuschauen :D


    Ich persönlich wünsch mir eig. nie was und freu mich über alles.
    Auch über Kleidung ;)

  • EMP issen Musik-Katalog. Verkaufen hauptsächlich Bandshirts, Fun-Shirts, Szene-Klamotten, CDs, DVDs, Scherzartikel usw.

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • na nun isses ja bald soweit...
    Weihnachten naht.


    Mal zeit einen Thread zu eröffnen..


    Wie werdet ihr weihnachten verbringen?
    Was wünscht ihr euch?


    ich für mich werde Weihnachten zu hause verbringen, familie ist nich mehr. Nur meine Kids und ich.


    Wünsche?


    hm...


    Villeicht das alles besser wird
    Das meine Kids gesund bleiben
    Das meine scheidung gut durchgeht
    Und villeicht irgendwann nen neuen Partner, der mich und die Kids so nimmt wie wir sind...
    Villeicht legt mir der Weihnachtsmann ja nen feschen kerl untern Baum.. :mrgreen::mrgreen:


    wie siehts bei euch aus?


    lg

  • Also ich werde Weihnachten bei meiner Oma verbringen (bleibe vom 24. Dezember bis zum 2. Januar weg), ich treffe da auch einige meiner Verwanden (Hl. Abend sind wir beisammen).


    Ich wünsche mir und allen Anderen Gesundheit, Glück und einen guten Rutsch.

  • Ich feier nur mit meinen Eltern und meinem Bruder. Die Verwandten kommen ein paar Tage später.
    Meine zwei besten Freunde und ich treffen uns dann aber auch nochmal um Geschenke auszutauschen, bin noch nicht dazu gekommen was zu besorgen...
    Ich bekomm zu Weihnachten schon mal das Playstation Spiel "Scarface", das reicht mir. Hab ja gerade erst die Spiele "Mafia" und "Hitman" bekommen.
    Ich wünsche mir, dass ich mich noch ein wenig in der Schule verbessere, um dann nächstes Jahr mit guten Voraussetzungen in die Oberstufe zu kommen
    Ich wünsche mir, dass meine Eltern sich mal bald im Klaren werden, ob sie sich endlich trennen oder friedlich miteinander leben wollen

  • Ich werde Weihnachten bei meiner Familie in Berlin verbringen,
    wo ich mit gemischten gefühlen eine hoffentlich friedliche Zeit haben werde.
    Das einzige was ich mir wünsche ist, dass Familiär alles wieder ein wenig harmonischer wird.



    Ich wünsche auch allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

  • Sorry Leute, auch ich hatte die letzten beiden Tage absoluten Weihnachtsstreß.....


    Aber natürlich wünsche ich allen Paraportal-Usern schöne Weihnachten (wenn auch eher nachträglich) ;)


    Genießt noch den zweiten Weihnachtsfeiertag bevor der Alltag uns wieder einholt. :D


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Wie fast jedes Jahr zu Weihnachten schreibe ich eine kurze Geschichte und verschicke sie an alle Menschen die ich kenne.
    Dieses Jahr ist es eine alte Geschichte von mir, eine die ich kurz nach der Geburt meiner Tochter schrieb (ihr erstes Weihnachten 2007).


    In Gedenken an alle Kinder die kein Weihnachten feiern können/dürfen/sollen.





    Der Fuchs und die Schwänin


    Wie winternächtliches Glatteis,
    die Blumen die sich binden mit dem Glas.
    Wollweiße Luft um mich herum ...


    Zart gleitet die Schwänin im Teich ... ihre Federn weit von sich gestreckt ...
    es war der Mond noch nicht aufgegangen. Als ich sie sah.
    Das Märchen von der Schwanenkönigin wurde zur Wahrheit.
    Ob sich unter dem Eis ihr Palast verbirgt?


    Ich sah die Lichter weit in hinterem Waldstück erleuchten.
    Sie wird erschrecken, dachte ich noch ...
    und da kamen die Menschen auch schon mit den Laternen, hinterließen Abdrücke im weißen Schnee.
    Und der Jagdhund bellte laut in die Finsternis.
    Sie hatten Gewehre in der Hand, ein Rebhuhn sollte die Beute sein.
    Die Schwänin aber sah ängstlich aus.
    Sie reckte den Kopf und verschwand eine weile zwischen dem Eis.
    Oh ich war so furchtsam wie sie ...
    denn das rot meines Fells leuchtete im aufgehenden Mondenschein
    und so versteckte ich mich hinter einem kahlen Busch.


    eine Füchsin sollte nicht die Beute des frühen Morgens sein, dass wusste ich schon, dennoch
    - eine Trophäe in der Hand eines freudigen Jägers und mein schweif verzog sich schnell hinter meine Läufe.

    Nein, dass sei mir nicht vergönnt.
    Leben sollten die Welpen in der Höhle tief unter einem Stamm, der letzten Sturmsommmer brach.


    Und trinken sollten sie meine Milch.

    Mein Blick ging wieder zurück zur Schwänin.

    Ihr Gefieder hatte nun die Sachtheit ihres Hauptes bedeckt,
    sie war nur für kurze Zeit aufgeschreckt, nun da sich die Jagdgesellschaft entfernte,
    steckte ihr Kopf tief unter dem Flügel und sie schlief, während der aufgehende Mond das Wasser glitzern lies.


    Ich hatte nun Hoffnung.
    Es war so kalt heute Nacht, ein Mahl einer Maus nur, würde mich nicht sättigen.
    aber die Schwänin ...

    Doch bevor ich meinem Gedanken Gestalt geben konnte,
    wurde ich von erneuten Geräuschen erschreckt.

    Ich verzog mich wieder zurück in den kahlen Busch um dort in Sicherheit zu sehen,
    was dem Mondschein nur mühevoll durchbrach.
    Es war eine Taube die sich im Geäst verfing, wohl alt und schwach,
    denn sie wehrte sich nicht lange gegen meine Zähne.
    Ich brach ihr das Genick mit einem Biss.


    Die Schwänin aber wachte nicht auf. sie hatte ein Loch im Teich, durch ihre Wärme hinterlassen.
    Das Eis aber war hart, und es brach kein einziges mal als ich darüber hinweg lief.


    Zurück zu meiner Behausung, zu den kleinen Knäuel der Welpen, dort erst wurde mein Herzschlag langsam.
    Ich fraß während sie sich an meiner Milch labten.


    Während der Morgen mit weißbläulichem Licht über die Lichtung nahte.
    Die Bäume wieder zu einem weiß in der Landschaft wurden.
    Ein einziger Stern strahlte noch am Firmament.


    Und tief im Wald wurde eine Füchsin müde, tief im Teich erwachte eine Schwänin, weit außerhalb lachten Kinder
    ... es war Weihnachten.





    Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachten, einen friedvollen Umgang miteinander.


    Ein Lachen das tief in der Kehle erklingt, seid Achtsam miteinander und lasst die Freude in euer Herz.



    Alles liebe zu Weihnachten!

    Lokah Samastah Sukhino Bhavantu

    "Sanskrit: Mögen alle Lebewesen überall frei und glücklich sein und möge ich mit meinen Gedanken, Worten und Handlungen auf bestmögliche Weise dazu beitragen"



    Namasté
    eure Yensaya





    Bild Quelle: Christiane Schwarz: Schwäne im Winter



  • Ich wünsche euch allen hier ein gesundes und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".