Puma mit zweitem Gebiss

  • Hi Leute,


    habe in Amerikansichen Median folgendes rumgeistern sehen:
    http://edition.cnn.com/2016/01…-mountain-lion/index.html


    Hier geht es um einen gefunden Berglöwen, welcher ein zweites gebiss mit Zähnen usw entweckelt hatte am Hinterkopf.


    Die Medien und Wissenschaft tippen auf einen Zwilling der im Mutterleibverstorben ist, oder aber um eine Art Krebs.


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Zitat

    Krebs?? Wohl kaum.

    Kann ich mir auch nicht recht vorstellen, allerdings ist ja bekanntlich in der Medizin nichts unmöglich^^


    Aber mal ne andere Frage, haltet ihr es für möglich, das dieses zweite gebiss Verpflanzt wurde? o.O


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Inwiefern soll das verpflanzt worden sein, als eine Art Frankenstein-Versuch eines irren Wissenschaftlers? Die anderen beiden Erklärungen sind doch absolut plausibel und naheliegend, da braucht's keine Wissenschaftler für, um sowas zu erzeugen.
    Zu dem Tumor: Es wurde ja gesagt als eine Art Krebs. Dieser Tumor wird Teratoma Tumor genannt. Wikipedia hat einen Artikel dazu, "https://en.wikipedia.org/wiki/Teratoma".
    Bei diesem Tumor handelt es sich um einen Tumor, der aus mehreren Keimblättern besteht, also einer Ansammlung von Zellen. Dadurch kann es möglich sein, dass der Tumor zusammenhängende Gewebe, seltener auch erkennbare Strukturen wie Zähne, Haare oder auch Gliedmaßen ausbildet. Krebs kommt in endlosen Variationen vor aber oft handelt es sich um einzelne degenerierte Zellen, deren Wachstum außer Kontrolle geraten ist und dadurch ein undifferenzierter Zellhaufen entsteht.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

  • Zitat

    wiefern soll das verpflanzt worden sein, als eine Art Frankenstein-Versuch eines irren Wissenschaftlers?

    Ja und nein, ich wollte eigendlich nur wissen, ob es vom derzeitigen Stand aus möglich wäre^^ Also ob es jemanden gelingen könnte mit Medizinischen Kenntnissen oder präperatoren soetwas zu machen^^ Also seperat betrachtet, abseits vom Puma^^


    Also die Variante, mit dem geschluckten Zwilling wäre also eher unwahrscheinlich? :)


    grüße


    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Möglich wäre es wahrscheinlich schon.


    Hast noch nie die Maus mit dem Ohr eines Menschen auf dem Rücken gesehen?



    http://www.welt.de/print-welt/…aus-mit-Menschen-Ohr.html



    Wenn du etwas googelst, findest du auch schnell Bilder und weitere Artikel zu diesem Thema.
    Und ich denke, wenn es möglich ist ein Menschenohr auf ein Mausrücken wachsen zu lassen,
    warum dann nicht auch ein Gebiss eines Pumas auf dem Kopf eines Pumas?

  • Es ist ja auch möglich, Organe zu transplantieren. Nicht nur innerhalb einer Art, sondern auch zwischen verschiedenen Spezies. Also wäre es grundsätzlich auch möglich einem Löwenbaby ein zweites Gebiss an den Schädel zu nähen. Schwieriger wird es, dieses mit dem ursprünglichen Schädel verwachsen zu lassen, aber auch das ist mithilfe chirurgischer Methoden und irgendwelchen Hormonen möglich. Im Endeffekt gaukelt man dem Körper eine Verletzung vor, sodass er die beiden Komponenten zusammenwachsen lässt.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

    2 Mal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Zitat

    Hast noch nie die Maus mit dem Ohr eines Menschen auf dem Rücken gesehen?

    Doch doch ist mir bekannt^ aber dies wurde doch "nur" draufgenäht und angewachsen oder? :) Mich würde interessieren obs ich solche eingriffe auch proportional zumr estliche Körpers des Tieres entwickelt^^ sprich wächst das zusätzliche Maul + Zähne gleich schnell mit wie das Maul vorne^^


    Ich meine bei Modernen Transplantationen ist es ja möglich, das man Gewebe, Körperteile usw transferieren kann, welches ja bekanntlich auch nicht abstirbt. MEine Frage ist halt nun, wäre es möglich einen Aperat wie Gebiss + Kiefer + Zunge + Zähne so zu verpflanzen, das er FUnktionstüchtig wäre? :)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Zitat

    Ja und nein, ich wollte eigendlich nur wissen, ob es vom derzeitigen Stand aus möglich wäre^^ Also ob es jemanden gelingen könnte mit Medizinischen Kenntnissen oder präperatoren soetwas zu machen^^ Also seperat betrachtet, abseits vom Puma^^


    Die Frage ist doch eher, wieso jemand sowas machen sollte? :D So eine Fehlbildung ist ja jetzt nicht gerade sooo selten.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Knurzhart da biste mir zu vor gekommen^^ Danke^^


    grü+ße
    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Zitat

    Ich meine bei Modernen Transplantationen ist es ja möglich, das man Gewebe, Körperteile usw transferieren kann, welches ja bekanntlich auch nicht abstirbt. MEine Frage ist halt nun, wäre es möglich einen Aperat wie Gebiss + Kiefer + Zunge + Zähne so zu verpflanzen, das er FUnktionstüchtig wäre? :)


    Grundsätzlich ja. Das Problem wäre aber die Steuerung. Damit der Kiefer und die Zunge sich bewegen können, müsste man diese mit Nervenzellen verbinden. Dabei darf man die Nervenzellen und das transplantierte Gewebe nicht beschädigen. auch das ist bedingt möglich. Durch Hormone könnte man Nervenzellen dazu veranlassen, dass sie eine Verbindung zu dem neuen Gewebe herstellen. Eine ganz andere Fragestellung ist aber, inwieweit man dann das neue Gewebe steuern könnte. Auch diese Bewegungen müssten erlernt werden und das kann eine sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Bei unbewussten Steuerungen, wie Speichelfluss wäre es sogar noch schwieriger, weil die neuen Strukturen in ein bereits bestehendes System integriert werden würden und damit das gesamte Steuerungssystem für die ganzen unbewussten Prozesse durcheinander geraten. Unser Körper ist eine gewachsene Struktur. Der Aufbau basiert auf grundlegenden Regeln die aber in einem feinen Zusammenspiel agieren, dass man nicht ohne weiteres künstlich nachbilden kann.


    Was aber möglich wäre, wenn man bereits in die Embryonalentwicklung eingreift. Wenn man dann die Zellen im richtigen Moment manipuliert, ist es möglich zusätzliche Organe zu bilden. So entstehen auch viele verschiedene Missbildungen bezüglich Zwillinge, bei denen einer der beiden absorbiert wurde. Das bringt die Embryonalentwicklung durcheinander, da nun mehr Zellen da sind oder Zellen an der falschen Stelle innerhalb des Organismus. Die überzähligen Organe können dann auch funktionsfähig sein, weil sie mit dem Organismus zusammen wachsen. Aber sowas ist nur bedingt steuerbar, weil einfach viel zu komplex.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

  • Hast noch nie die Maus mit dem Ohr eines Menschen auf dem Rücken gesehen?

    Das war aber weder ein Teratom noch eine fötale Inklusion sondern eine in vitro Züchtung, nur mal so als Anmerkung.




    Zitat


    Ich meine bei Modernen Transplantationen ist es ja möglich, das man Gewebe, Körperteile usw transferieren kann, welches ja bekanntlich auch nicht abstirbt. MEine Frage ist halt nun, wäre es möglich einen Aperat wie Gebiss + Kiefer + Zunge + Zähne so zu verpflanzen, das er FUnktionstüchtig wäre? :)

    Das Ohr auf dem Mäuserücken ist gewachsen, war aber nicht hörfähig.

  • Zitat

    Das Ohr auf dem Mäuserücken ist gewachsen, war aber nicht hörfähig.


    Auf dem Ruecken ist ja auch nur eine Ohrmuschel gewachsen, mit der hoert man sowieso nichts. Funktionsfaehig als Schalltrichter waere sie auf jeden Fall gewesen.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Doch doch ist mir bekannt^ aber dies wurde doch "nur" draufgenäht und angewachsen oder? :) Mich würde interessieren obs ich solche eingriffe auch proportional zumr estliche Körpers des Tieres entwickelt^^ sprich wächst das zusätzliche Maul + Zähne gleich schnell mit wie das Maul vorne^^

    also so wie ich das verstanden habe, ist dieses Ohr gewachsen.


    also eine Zeitung schreibt sie sei auf dem Rücken gewachsen einen andere man habe den Knorpel des Ohres auf den Rücken transplantiert, wo es dann zu ende gewachsen ist.
    So habe ich dass zumindest verstanden :)

    Das war aber weder ein Teratom noch eine fötale Inklusion sondern eine in vitro Züchtung, nur mal so als Anmerkung.


    ganz genau in Vitro. Steht ja auch so im Artikel. Aber wie ich jetzt noch herausgefunden habe eben nicht das Ganze Ohr wird im Glas gezüchtet.
    Zuerst wird ein Knorpel, NICHT DAS GANZE OHR, im Reagenzglas (was in Vitro bedeutet) gezüchtet und dann auf die Maus transplantiert
    und wachsen dann in vivo (Also an der Lebenden Maus) zu einem Kompletten Ohr heran! Transplantiert wird somit nur der Knorpel.
    Währe somit sicher auch bei einem Puma und einem Gebiss anwendbar.


    Hier noch ein Video dazu, und nicht nur ein Artikel da wird es noch etwas besser beschrieben
    http://www.welt.de/wissenschaf…s-Ohr-in-einer-Ratte.html

  • Zitat

    Währe somit sicher auch bei einem Puma und einem Gebiss anwendbar

    Ja, theoretisch schon aber praktisch nicht machbar weil ein Gebiss als solches aus vielen Geweben aufgebaut ist und damit wesentlich komplexer als der Knorpel eines Ohres ist.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

  • Und nun nochmal die Frage, wenn es ein Absorbeirter Zwilling wäre, wäre es möglich das sich das Gebiss ausbildet? :)


    grüße Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Schaut einfach mal nach "Januskatze". Oder auch nach Diprosopus.


    Kommt ab und an mal vor, dass bei der Entwicklung was schief läuft. Einige Tiere sind durchaus lebensfähig, ein Januskater soll über 10 Jahre alt geworden sein.

  • Hi DocMaT,


    danke das wollte ich wissen^^ klingt sehr interessant :) Die Geschicht evon Lali Slingh ist einzigartig und unglaublich Interessant.


    Auch der Name des Proteins welches dafür verantwortlich ist: Sonic Hedgehog. Ist ja schon mehr als besodner^^


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • @ black crow


    Der Knorpel ist nicht von alleine in die Form eines Ohres gewachsen um Argumente bezüglich eines Gedächtnisses oder einer feinstofflichen Vorgabe, wie ein Körper auszusehen hat den Wind aus dem Segel zu nehmen. Es wurde eine Art Schablone benutzt nach der sich das Wachstum richtete. Ich weiß nicht mehr ob es sich um ein Plastikgestell oder ein organisches Gerüst gehandelt hatte aber die Knorpelzellen wuchsen einfach, nicht mehr. Bevor es dann zur Wucherung wurde, hat man den Wachstumsprozess gestoppt. Das ist aber nur eine Vermutung meinerseits. Ich glaube nicht, dass die Zellen von alleine aufhörten zu wachsen.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland