Der Snallygaster

  • Der Snallygaster ist eine Kreatur die in Nordamerika in Preston County West Virginia gesichtet wurde. Er soll ein den Flugsauriern Pteranodon und Pterodactylus ähnliches Wesen sein,welches grün-gräuliche Schuppen besitzt, angeblich eine Flügelspannweite von bis zu 6 Metern hat, bis zu schätzungsweise 360 Kilogramm wiegt und 13 bis 15 cm lange Krallen besitzt. Sein Schrei wurde bereits von vielen Leuten gehört,welche ihn immer als eine Art Lokemotivenpfiff beschrieben. Das erste mal wurde der Snallygaster von deutschen Einwanderen gesichtet,die ihn Schneller Geist nannten. Sogar Teddy Roosevelt wollte den Snallygaster einst jagen,er stand auf seiner Abschussliste sehr weit oben. In den 1990-er Jahren gab es die meisten Sichtungen in einem Gebiet namens Snallygaster Circel, das ist ein 50km breites Gebiet in dem Preston County, Pencilvania und Marrieland aufeinander treffen. In diesem Gebiet findet man überall Sterne an den Scheunen und Häusern,diese sollten dazu dienen den Snallygaster fern zu halten,da man von ihm dachte er sei ein Geist. Angeblich soll man sogar mal einen jungen Snallygaster gefangen haben. Jedoch ging dieser verloren und mit ihm soll angeblich ein Kollege verschwunden sein dessen Name nie genannt wurde. Verschwörung oder Rache der Snallygaster-Eltern??? Man weiß es nicht!!! Seit neuester Zeit existieren sogar Fotos die mit einer Wildkamera bei Nacht aufgenommen wurden.
    Hoffe der Artikel gefällt euch :ciao: :boththumbsup:

  • Woher weiß man denn, dass die Schreie von dem Snallygaster stammen? Außerdem, 6 Meter Spannweite und man hat ihn noch net öfters gesehen oder gefilm/fotografiert? Klingt alles sehr unglaubwürdig

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Hey,


    ahh okay, das heißt sein Erzfeind der Dewayo müsste auch bald vorbei schauen? :)


    https://en.wikipedia.org/wiki/Snallygaster mal für die Wikipedia - Faulen unter uns :)


    Dachte zuerst es geht in die Creepy-Pasta Richtung aber nein es ist ein Amerikanisches Tierchen ^^


    Noch n Link der etwas interessanter ist:


    http://wesclark.com/jw/snallygaster.html


    Ich bin der Meinung, das es sich hier um ein Wesen handelt,welches evtl. aus einer Legende stammt, da es in einer GEgend von hauptsächlich Deutsch/Niederländischen Menschen vorkommt, errinnert es stark an die Sagen über Lindwürmer usw finde ich. Teddy Roosevelt soll es gejagt haben hätte wollen ? o.OKonnte dazu ncihts finden, hast du dafür iwelche Quellen, wo man dies lesen könnte?


    Die Bilder würden mich interessieren, die einzigen die ich dazu gefunden habe, waren Bilder die Gemalt wurden zu Legenden. Und eines wo ich aber eher den Verdacht hege, das es sich um eine Versuchte Jersy devil Fälschung handelt.


    Aber bevor ichs vergesse: "Herzlich Willkommen im Forum und Danke für das Thema" :)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Hi,


    Ja nen Staat weiter unten ist der ja Hauptsächlich angesiedelt in West Virginia Ebenflals würde die der Jersy Devil in Frage kommen, der Befindet sich etwas weiter Ostwärts^^ in New Jersy. Evtl handelt es sich ja um ein und die Selbe Sagengestallt nur an die Örtlichen Völker und Einwanderer Angepasst? :) Ich mein Snellygaster hat was von nem Drachen und kommt der Mitteleuropäschen Sagenwelt recht nahe (Niederländer udn Deutsche/Nordische Einwanderer).


    Mothman hat was von mehr Indianischer Herkunft finde ich könnte für den Einschlag einer Indogenenkultur sprechen. Der Jersy Devil hat was religiöses (auch die Story hat nen Religiösen Toutch finde ich) evtl. waren die dortigen Siedler besonders Religiös als die Story aufkam? :)


    Ich könnte mir somit gut vorstellen, das es sich um die selben Wesen handelt, welche hier ihr unwesen treiben :)


    grüße


    Black crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • Snallygaster, intuitiv hätte ich mir unter diesem Namen irgend etwas Schneckenartiges vorgestellt. Snally-Snail, gaster-Gastropod.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

  • Hi Leute


    Was mir an solchen Posts immer wieder auffällt ist, dass es den Leuten hier scheinbar an gesundem Sachverstand fehlt bzw. manchmal die Fähigkeit zur Hinterfragung fehlt.
    Ein Wesen mit 6 Meter Spannweite und einer Masse von ca. 360 kg..........36 wäre ja noch eine sinnvolle Angabe gewesen. Aber Dreihundertsechzig ! Mon dieu.


    Nur mal so zum Nachdenken:
    Albatros: Spannweite ca 3,5m, Masse bis ca. 12kg
    Grösster jemals gefunde flugfähie Saurier Quetzalcoatlus: Spannweite ca 12m; Masse ca. 100 kg


    Es ist physikalish schlicht nicht möglich, einen Körper mit über 300kg bei einer Spannweite von 6 Meter in die Luft zu bekommen.


    Also Zahlen erst mal hinterfragen, bevor man so einen Post in die Welt setzt. Und falls es sich doch um einen Tippfehler gehandelt haben sollte, dann Sorry dafür.


    Ich wollte jetzt hier wirklich nicht Lehrermässig rüberkommen. Ich bin solche Zahlenspielereien eben gewohnt und von daher fiel mir diese Diskrepanz sofort auf. Anderen sagen die Zahlen evt. nicht sofort etwas.... Nicht böse sein ob meiner Worte. Sind nicht so heiss gemeint wie sie geschrieben wurden... ;-)


    Grüße,
    thorfynn aus dem schwarzen Wald.

  • @ thorfynn


    Es war rein technisch betrachtet nirgendwo die Rede davon, dass er flugfähig ist.


    Aber nichts desto trotz: mit 6m Flügelspannweite wird es sich um ein Segelflug handeln, den dieses Tier verwenden wird. Es wird also sehr lange und für jeden Menschen offensichtlich durch die Luft gleiten. Auch wird es Probleme mit dem Start und der Landung haben, um die Masse in die Luft oder auch wieder zurück auf den Boden zu kriegen. Daher kann er sich nicht mal einfach so verstecken und sich der Erkennung entziehen. Die Flugsaurier mit großen Flügelspannen waren meistens Fischfresser, die ihre Beute aus dem Flug heraus gefangen haben. Große offene Wasserflächen sind für das Leben also notwendig und würde einem kryptischen Lebensstil entgegen sprechen.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

  • Die Bilder wollte ich eigentlich noch dazupacken aber ging nicht. Das mit dem Gewicht ist reine Spekulation ich wollte es so schreiben wie ihn die Leute beschrieben haben. Die Leute haben ihn wahrscheinlich so schwer geschätzt weil er so riesig ist aber dabei wissen sie ja garnicht das ein Flugsaurier leicht sein muss um fliegen zu können. :) :)

  • Ja ich denke das Gewicht ist viel zu hoch angesetzt.
    Aber wenn man mal die 6 Meter Spannweite nehmen, dann könnte das Gewicht des Wesens so vielleicht bei 40 - 60 kg liegen. Und mit gewisser Phantasie kann man damit schon ein schön fieses Vieh kreieren....
    ;-)