Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2016

  • Gab zwei Roosevelts, gell?
    Ich meine Teddy (1901-1909), nicht Franklin (1933-1945).

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Trump kann ja auch jetzt schlecht sagen "Okay, wir ziehen jetzt sofort alle Soldaten ueberall ab und hoeren mit allen Kriegen umgehend auf." Die USA ist aktuell bereits in Kriege verwickelt, und das wird sich nicht von heute auf Morgen aendern. Er ist also gezwungen, Kriege zu fuehren bzw. fortzufuehren. Allerdings kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er auf mehr Unterstuetzung von der NATO pochen wird!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • was mich persönlich wirklich erstaunt, ist, das die USA, trotz angeblicher Beweise der Wahlmanipulation, an das Ergebnis der Wahl festhalten. Das kann und wird nicht gutgehen!


    und wenn es dann doch so kommt, das der Trump seine hirnrissige Politik durchsetzt (wo ich noch eine kleine Hoffnung habe, das irgendjemand diesen Mann aufhalten wird) dann muss Europa ganz fix den Kniefall vor den Russen üben, um den Putin dann alsbald gemeinsam die Füße zu küssen, ansonsten wird das ganz böse für Europa enden.

  • was mich persönlich wirklich erstaunt, ist, das die USA, trotz angeblicher Beweise der Wahlmanipulation, an das Ergebnis der Wahl festhalten.


    Man könnte vermuten, dass es den USA so peinlich ist, eine so große Sicherheitslücke zuzugeben, dass sie dafür bereit sind, das Wahlergebnis nicht anzuzweifeln.


    Was ich aber nicht verstehe ist, warum Putin Trump an der Macht haben will.


    Seltsam finde ich auch, dass Julian Assange angeblich gesagt haben soll, dass es nicht die Russen waren, die sich in die US-Wahl gehackt haben.

    Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
    Michel de Montaigne

  • @Calim


    Ich bezweifle, dass Putin oder die russische Regierung in ungewöhnlichem Maße Wahlbeeinflussung oder gar Wahlverfälschung der amerikanischen Präsidentenwahl betrieben hat.


    Die US-Regierung spricht zwar ständig von beweisen für irgendwelche russischen Hackerangriffe, vor allem bezüglich des E-Mailskandals Clintons, will sie aber nicht preisgeben. Glaubwürdig ist das nicht. Viel wichtiger sind eh die Inhalte dieser E-Mails, worauf auch das Augenmerk gelegt werden sollte.


    Wie es bis jetzt ausschaut, baut sich Trump ein kleines aber feines Familienunternehmen auf. Es wird wohl auch richtig interessant werden, was er treibt, sobald er das Ruder in der Hand hat. Solange es aber bedeutet weniger US-amerikanische Präsenz in der Welt, bin ich zufrieden.


    Zu den Panzern: das wächst alles noch aus Obamas Mist. Ob Trump den Konfrontationskurs fortsetzt, weiß ich nicht. Ich hoffe aber nicht. Eine Annäherung der Großmächte ist nur wünschenswert, weil dadurch ein drohender Konflikt, der mit Clinton, nach ihren Aussagen im Wahlkampf, nur noch verschärft worden wäre, ein bisschen unwahrscheinlicher wird. Ich glaube zum jetzigen Zeitpunkt, durch den Wahlsieg Trumps ist die Welt ein klein wenig sicherer geworden.


    Dass sich Putin und Erdogan in nächster Zeit gegen irgendwen verbünden, halte ich auch für unwahrscheinlich, allerhöchstens aus Opportunismus heraus und das auch nicht kurzfristig, sofern Die USA und die Nato-Staaten durch innere Probleme geschwächt werden würden. Das Erdogan einen lockeren Finger gegenüber russischen Kampfflugzeugen hat, bewies er ja auch eindrucksvoll. Die besten Kumpels werden die beiden also nicht.


    An der Stelle der EU würde ich mich ein wenig einkapseln und im Inneren für Ordnung sorgen. Einfach ein bisschen weniger Vornepräsenz tut auch gut. Erstens sendet es ein Zeichen des guten Willens Richtung Osten und zweitens kostet's weniger Geld.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

    3 Mal editiert, zuletzt von Knurzhart ()


  • Was ich aber nicht verstehe ist, warum Putin Trump an der Macht haben will.


    Putin möchte den Trump als Präsidenten, um unter Frau Clinton als Präsidentin den sicheren Weltkrieg aus dem Wege zu gehen, denn in so einem Weltkrieg gibt es keine Sieger, nur Verlierer. Putin ist ja kein dummer Mensch, nur skrupellos und machtbesessen und ein Stratege mit viel Geduld. (ich persönlich find das widerwärtig)


    Durch Trump als Präsident wird in den USA garantiert ein Bürgerkrieg entfacht und die USA versinkt kurzweilig ins Chaos, was Putin nutzen wird, um sich Europa einzuverleiben. Zumindest wird er es versuchen und nach meiner Auffassung mit England anfangen, da dieses Land der größte Widersacher ist.

  • Die US-Regierung spricht zwar ständig von beweisen für irgendwelche russischen Hackerangriffe, vor allem bezüglich des E-Mailskandals Clintons, will sie aber nicht preisgeben. Glaubwürdig ist das nicht. Viel wichtiger sind eh die Inhalte dieser E-Mails, worauf auch das Augenmerk gelegt werden sollte.


    Wenn es die Russen nicht waren, wer war es dann? Gibt es darauf zuverlässige Hinweise oder zumindest Vermutungen?

    Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
    Michel de Montaigne

  • @Calim


    Keine Ahnung. Ich weiß von nichts aber die reine Behauptung der amerikanischen Geheimdienste ist mir zu wenig als das ich dem Glauben schenke.


    Außerdem sind diese Geheimdienste nicht unbefangen und können durchaus ein Interesse daran haben die Russen zu beschuldigen.


    Zwei Links, in denen du unter Umständen was finden könntest.


    FNN: Senate Hearing on Russian Hacking - Intelligence Officials TESTIFY (incl. DNI Clapper) (YouTube)
    GRIZZLY STEPPE – Russian Malicious Cyber Activity (pdf)



    Ich habe sie mir noch nicht in Gänze gegeben.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

  • Zitat

    Durch Trump als Präsident wird in den USA garantiert ein Bürgerkrieg entfacht



    .... das halte ich für übertrieben und nicht möglich!





    Zitat

    was Putin nutzen wird, um sich Europa einzuverleiben. Zumindest wird er es versuchen und nach meiner Auffassung mit England anfangen, da dieses Land der größte Widersacher ist.



    ..... selbst wenn die usa aus irgendeinem grund ausfällt, hätte putin bei einem angriff auf grossbritannien dann immer noch ein grosses problem mit der nato, dieses szenario ist also auch unwahrscheinlich!


  • ..... selbst wenn die usa aus irgendeinem grund ausfällt, hätte putin bei einem angriff auf grossbritannien dann immer noch ein grosses problem mit der nato, dieses szenario ist also auch unwahrscheinlich!


    ein Angriff kann auch verdeckt geführt werden, wie eine böse Aussaat, die sich von innen nach außen frisst. Diese Aussaat werden in allen Himmelsrichtungen hin verstreut, so das viele Nation mit sich selbst beschäftigt wären und ganz andere Sorgen haben werden, als einem Bündnis automatisch Folge leisten zu können. Ein gutes Beispiel ist da die Türkei und andere Länder werden dem Beispiel folgen. Die Welt ist im Umbruch und wir sitzen mitten drin.

  • Zitat

    ein Angriff kann auch verdeckt geführt werden, wie eine böse Aussaat, die sich von innen nach außen frisst.


    was soll das genau sein?




    Zitat

    Die Welt ist im Umbruch und wir sitzen mitten drin.


    die welt war immer schon dem wandel unterworfen!

  • Zitat

    Bombt er ISIS tatsächlich zur Hölle profitieren wir sogar davon weil die Arschlöcher dann alle tot sind und hier in Europa keine Anschläge mehr verüben können.


    Sorry aber eine Ideologie ließ sich noch nie weg Bomben. Nazischweine gibt es auch noch, also wird es immer und zu jeder Zeit Idioten geben die sich radikalisieren und sich mit Versprechungen locken lassen.
    Insofern wird es den IS vielleicht wegen Trump vielleicht nicht mehr geben sondern Ableger davon. Es wird auch dadurch nur wieder Öl ins Feuer gegossen.
    Ansonsten sehen ich es mittlerweile genau wie du, sleepy.
    Ätzend ist nur die allgemeine Stimmungsmache durch die Mainstreammedien.

  • Bezüglich eines möglichen Bürgerkriegs. Kalifornien könnte beschließen sich vom Rest der USA abzutrennen und ein eigenständiger Staat zu werden. Die Kalifornier hassen Trump bekanntermaßen abgrundtief.


    Gibt dazu schon eine eigene Bewegung.


    https://www.welt.de/politik/au…Trump-Sieg-abspalten.html


    Trump würde das kaum akzeptieren und könnte versuchen es notfalls mit Gewalt zu verhindern, wird er möglicherweise so hinstellen als wären es Volksverräter die vom IS bezahlt werden umd den amerikanischen Staat zu vernichten. Wenn dann erstmal ein paar Tote auf der einen oder anderen Seite zu beklagen sind, gibt es Rache Aktionen und die Sache kann außer Kontrolle geraten. Andere US-Staaten könnten Kalifornien zu Hilfe kommen und dadurch könnte es weiter eskalieren.


    Aber vermutlich wird es nicht soweit kommen müssen. Trump wird immer unbeliebter und hat mittlerweile viele gegen sich aufgebracht, durchaus wahrscheinlich das man schon einen Plan ausgeheckt hat ihn "irgendwie" loszuwerden.

  • Kalifornien könnte beschließen sich vom Rest der USA abzutrennen und ein eigenständiger Staat zu werden.


    Ich habe den Link angeklickt. Dort steht, dass zuerst der Kongress seine Zustimmung geben muss, dass es danach einen Verfassungszusatz geben muss und dass man dazu die 2/3 Mehrheit des Abgeordnetenhauses braucht. Alaska hat das bereits vergeblich versucht. Hawaii wollte vor einigen Jahren auch unabhängig werden, weil die Inselgruppe damals unrechtmäßig annektiert wurde, das steht aber nicht auf dieser Seite. Ich glaube nicht, dass die Kalifornier das jetzt schaffen. Das ganze Verfahren würde Jahre dauern und schon in 4 Jahren wird Trump nicht noch einmal gewählt. Spätestens dann ist der Spuk vorbei, wenn nicht schon früher.

    Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
    Michel de Montaigne

  • allerdings wird er bis dahin wohl maximalen schaden angerichtet haben.


    Kennst Du in diesem Fall kein Ritual das ihn bremsen kann? :D


    Spaß beiseite.


    Ich habe einen interessanten Link zu der Spionageaffäre gefunden http://orf.at/stories/2374755/2374761/#top


    Dort wird gesagt, dass der Ex MI6 Mitarbeiter Christopher Steele die Firma Orbis in London gegründet hat. Im Auftrag der US-amerikanischen Firma Fusion GPS soll er Donald Trump ausspioniert haben. Weil er gute Beziehungen zu Russland hatte, hat er sich dort über Kontaktleute ein Dossier über Trump besorgt, das die Russen schon vor längerer Zeit erstellt hatten, um ihn bei Gelegenheit unter Druck setzen zu können. Der Geldgeber für Fusion GPS war ein Republikaner. Als Trump jedoch nominiert wurde, zog er sich zurück. Fusion GPS machte aber trotzdem weiter, diesmal im Auftrag der Demokraten.


    Bewiesen ist das zwar nicht, aber mir erscheint es sehr glaubwürdig.

    Sorry aber eine Ideologie ließ sich noch nie weg Bomben. Nazischweine gibt es auch noch, also wird es immer und zu jeder Zeit Idioten geben die sich radikalisieren und sich mit Versprechungen locken lassen.
    Insofern wird es den IS vielleicht wegen Trump vielleicht nicht mehr geben sondern Ableger davon. Es wird auch dadurch nur wieder Öl ins Feuer gegossen.


    Das sehe ich auch so. Wenn der IS nicht mehr in Syrien ist, wo er angreifbar ist, dann zerstreut er sich über die ganze Welt und verübt mehr terroristische Anschläge ohne greifbar zu sein. Gegen Guerilla-Taktiken sind selbst die größten Staaten so gut wie machtlos.


    PS: Die fettgedruckte Hervorhebung im Zitat ist von mir.

    Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
    Michel de Montaigne

    Einmal editiert, zuletzt von Callim ()

  • Zitat

    Kennst Du in diesem Fall kein Ritual das ihn bremsen kann? :D



    schadenszauber könnte helfen, aber da bräuchte man erst mal zugang zu seinem energiefeld (haare, fingernägel oder ähnliches von ihm).


    das müsste dann aber jemand anders machen, da ich über keine magischen fähigkeiten verfüge.