Mädchen mit Gipsarm in Athen und München

  • Meine Mutter hat mich heute beim Tratschen zu Kaffee und Tee, als wir über die kommende Weihnachtszeit gesprochen haben, mal wieder an ihr unheimliches Erlebnis berichtet, etwas, wovon sie mir schon als Kind öfter erzählt hat. Vor einiger Zeit hat sie jedoch ein weiteres Detail offenbart, welches dieses Erlebnis erst wirklich unheimlich macht. Wo ich mich jetzt heute wieder daran erinnert habe, läuft es mir doch schon kalt den Rücken runter..... ich bin jemand der zwar Interesse für ungewöhnliches hegt, eigtl jedoch überhaupt nicht an diesen ganzen "Schmarrn" glaubt, Dennoch, es gibt Menschen, denen vertraue ich so sehr, dass ich einfach nicht glauben kann, dass sie sich etwas ausgedacht haben und lügen. Meine Mutter zählt zu diesen Menschen.


    Während ich das schreibe läufts mir wirklich Kalt den Nacken runter.....



    Meine Mutter ist im Ausland geboren und in der nähe von Athen/ Griechenland aufgewachsen. Die Familie lebte in einem alten bäuerlichen Häuschen, mitten im Nirgendwo. Dort sah sie als junges Mädchen, an einem kalten Winterabend, einen vollständig in Gips eingehüllten Unterarm am Fenster ihres Hauses, welches sich im Erdgeschoss befand. Sie meinte nach einigen Sekunden war der "Arm" wieder weg. Ihre Mutter sagte ihr, dass es sicherlich ein Landstreicher war um zu betteln.


    Jahre später, mit Anfang 20,zog meine Mutter mit ihrer Schwester nach Deutschland, genauer gesagt München. Ich war zu dem Zeitpunkt noch lange nicht geboren. Dort hatte sie ein kleines Zimmer gemietet. Im 4ten Stock. Sie hatte keine Vorhänge.


    Als sie da im Zimmer saß, es war spät Nachts war er wieder da! Der vollständig in Gips eingehüllte Unterarm, den sie als junges Mädchen in einem völlig anderen Land gesehen hat, war wieder am Fenster erschienen. Wieder nur für wenige Sekunden. Wie gesagt, diesmal sogar im 4ten Stock, ohne Balkon!


    Und wenn das nicht schon zu viel des guten war, passierte dies ein weiteres mal, wieder der eingegipste Unterarm im 4ten Stock, wieder in der Nacht, wieder nur für ein paar Sekunden. Und es war jedes mal NICHTS mehr zu sehen, wenn sie ans Fenster ging.
    Als sie weg gezogen ist, tauchte der Arm nie mehr wieder auf. Bis heute.


    Sie erzählte mir die Story mit Gelassenheit, als ich jedoch nachhakte wurde sie nervös und meinte, wir sollten besser am Abend nicht über solche Dinge reden und plötzlich meinte sie, dass sie es sich vlt auch eingebildet hat oder ob der Freund meines späteren Vaters sich einen Scherz erlaubte, mit einer Leiter in den 4ten Stock kletterte und den Arm ans Fenster hielt....., hat es plötzlich klein geredet, obwohl davor brisant berichtet. Ich kenne meine Mutter, wenn sie nervös ist oder merkt, irgendwas könnte Probleme machen oder macht ihr Angst, kehrt sie es gerne unter den Teppich. Dennoch war sie weder müde bzw hat geschlafen (hat Fern gesehen), noch unter Alkohol oder Drogen. Als ich meinte, wie man sich denn zweimal das selbe Einbilden kann, habe ich gemerkt, dass sie noch mehr Angst bekam.


    Ich finde das schon sehr sehr unheimlich, das sie diesen Arm auch hier in Deutschland mehrmals sah, hat sie mir als Kind nie erzählt. Das hat sie wie gesagt erst vor einigen Jahren offenbart. Noch dazu im 4ten Stock, wo keine Balkons waren. Wie kann jemand da oben hin klettern? Ich war regelrecht erschrocken als ich das hörte.


    Was meint ihr? Einbildung? War es ein Geist? Folgen Geister Menschen in andere Länder? Warum der Gips?

  • Ich glaube hier weniger an jemanden, der irgendwohin klettert, als vielmehr eine Taeuschung. Du sagst, sie hat ferngesehen. Wenn man in das Licht des Fernsehers schaut und dann zum dunklen Fenster, kann ein "Nachbrennen" auf der Netzhaut existieren. Deshalb der Eindruck vom hellen Gips. Es kann aber auch genausogut eine Reflektion vom Fernseher gewesen sein.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Hallo _Azrael_,


    Generel unterschreibe ich die Aussage von Tina. Wahrscheinlich kann es eine Art Reflektion sein, zu späterer Stunde ist man oft mals auch übermüdet, bzw nicht mehr ganz auf der Höhe. Ich bin zwar Abends oftmals noch Leistungsstärker als in der Früh aber das sinkt dann ab einer Gewissen Uhrzeit dann auch rapide ab.


    Ich könnte mir gut Vorstellen, das es sich evtl.hierbei um etwas gehandelt hatte, was deiner Mutter im Unterbusstsein hängen blieb. Nehmen wir na, das der Gipsarm ursprünglich an einer Person dran hing udn deine Mutter diesen vielleicht einmal irgendwo gesehen hatte. von nem bekannten oder ähnliches der ihn sich gebrochen hatte und sie dieses bild eventuell im Unterbewusst sein irgendwo abgelegt hatte.


    Nun bricht sich Jahre später im Fenster schlecht das Licht durch den Fernseher und sie Blickt dort in dem Moment nach drausen, die Augen gewöhnen sich an das neue Bild, schaffen es eine Weißes Form auszumachen welche durch die Lichtbrechung im Fenster entstanden ist und Verbinden diese Form kurzfristig mit dem Gipsarm der in diesem Moment aus dem Unterbewusst sein winkt und schreit nimm mich ^^ So in etwa könnte ich mir vorstellen, das es zu diesem Phänomen kommen könnte.


    Edit: Hier mal ein schönes Foto wie extrem Fenster Licht Reflektieren und verzerrren können:
    http://static.fokussiert.com/2…5216-5-e1457286348539.jpg



    Um die Fragen in kurzform zu beantworten:


    Zitat

    Was meint ihr?

    Optische Täuschung durch das Unterbewusst sein verändert

    Zitat

    Einbildung?

    Kann man so sagen wenn verschiedene Faktoren zueinander finden kann man sich sowas schonmal einbilden bzw. aus einer Lichtbrechung einen Arm machen.

    Zitat

    War es ein Geist?

    Nein, wiso sollte der Geist nur einen Gipsarm in die Luftstrecken^^

    Zitat

    Folgen Geister Menschen in andere Länder?

    Wenn es welche gäbe, gäbe es auch in diesen Ländern bereits Geister, und solange der Geist vorher keine Mumie war, geht mir der Gipsarm irgendwie nicht ein. Also ich denke nein^^

    Zitat

    Warum der Gips?

    War wohl doch ne Mumie... Ist Sand auf der Fensterbank? *Sorry Kleiner spaß zum Schluss nicht böse nehmen*


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Ah Sorry, ich habe mich vertan. Sie hat gar keinen Fernseher gehabt, sie hätte gar nicht fern sehen können.


    Aber noch etwas, als Kind hing ein Bild ihres Großvaters an der Wand, auf jenem dessen Arm eingegipst war und welcher bereits lange verstorben war.
    Auch merkwürdig, in der nähe der alten Wohnung in München befindet sich auch heute noch ein Friedhof...




    Also ich weiß nicht, ich habe mir noch nie im Leben irgendwas eingebildet, jedenfalls nichts was so detailliert zu beschreiben wäre.

  • Zitat

    Ah Sorry, ich habe mich vertan. Sie hat gar keinen Fernseher gehabt, sie hätte gar nicht fern sehen können.

    ahh ja okay, gilt aber auch für bücher oder ähnliches. Also ich würde jetzt da nicth zwangsweise einen Geist rein interpretieren.



    Zitat

    Aber noch etwas, als Kind hing ein Bild ihres Großvaters an der Wand,
    auf jenem dessen Arm eingegipst war und welcher bereits lange verstorben
    war.


    Ich würde mal sagen das erklärt den Gips als Beispiel :)

    Zitat


    Auch merkwürdig, in der nähe der alten Wohnung in München befindet sich auch heute noch ein Friedhof...


    Ich kenn auch einige die neben einem Friedhof wohnen und bei dennen ist noch nie ein Gips-Geist aufgetaucht, bzw generell ein Geist... Ich glaub immernoch, das deine Mum da schon sehr übermüdet war und somit evtl. die Lichtbrechung von der Wand oder ähnliches sich im Fenster verzerrt oder Gebrochen hat. Also nichts wirklich Geisterhaftes. Beispiel hast du ja das Fotogesehen das ich mit angehängt habe, auf den Ersten blick entdeckt man unten einige Menschen mit Weißen Köpfen beim genaueren Hinsehen sinds nur Kristalgläser die im Fenster stehen allerdings vom Focus aus anders Wahrgenommen werden :)


    Zitat

    Also ich weiß nicht, ich habe mir noch nie im Leben irgendwas
    eingebildet, jedenfalls nichts was so detailliert zu beschreiben wäre.

    Detailiert wäre es wenn sie auch noch sagen könnte ob dort auf dem Gips z.B. etwas drauf gestanden wäre oder so. Oder ob die Gips Hand irgend ein Zeichen gemacht hat. Eine gewisse Stellung oder ähnliches :)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Wenn sie diesen Arm jeweils nur für einige/wenige Sekunden gesehen hat, ist das eine kurze Zeit, um etwas genau zu erfassen. Das Bild ist eine gute Erklärung. Unser Gehirn neigt dazu, Eindrücke, die sich zunächst nicht zuordnen lassen, mit bekannten Inhalten aufzufüllen. Den Gipsarm auf dem Bild hat sie als Kind wahrscheinlich so oft bewusst und unbewusst wahrgenommen, dass er in ihrem Unterbewusstsein gespeichert ist.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Warum ist das so seltsam? Wenn es eine optische Täuschung war, dann waren die Begebenheiten, die dazu führten, zumindest in der Wohnung im 4. Stock vermutlich beide Male dieselben. Und die Interpretation des Gesehenen als eingegipsten Arm, die vermutlich in der Kindheit deiner Mutter durch das Bild des Großvaters ausgelöst wurde, wurde schon damals von ihrem Gehirn als mögliche oder gar wahrscheinliche Erklärung für einen solchen Anblick am Fenster abgespeichert. Die spätere Erkenntnis in der Wohnung im 4. Stock, dass es eigentlich schwer möglich ist, dass es sich um einen realen Arm handelt, weil das Fenster zu hoch liegt, verband sich dann mit dieser Bild-Erklärung zu der Vermutung, dass es etwas Paranormales gewesen wäre. Was durch die unheimliche Nähe zum Friedhof vermutlich noch wahrscheinlicher wirkte.


    Dass deine Mutter den Arm nun nicht mehr sieht, liegt sicher daran, dass die physischen Begebenheiten (zum Beispiel der Winkel zwischen dem Sitzplatz deiner Mutter und dem Fenster) jetzt andere sind. Vielleicht verläuft auch die Straße anders, denn die Täuschung könnte ja auch durch ein kurzfristiges Licht von draußen ausgelöst worden sein. Die optische Täuschung findet jetzt nicht mehr statt. Der Friedhof dagegen spielte höchstens eine Rolle in der Interpretation deiner Mutter, hat aber mit dem "Arm" nichts zu tun.

  • Uebrigens wirkt es sich auf die Glaubwuerdigkeit aeusserst unguenstig aus, wenn eine Geschichte nachtraeglich veraendert und mit gruselig erscheinenden Details ausgeschmueckt wird, sobald geisterlose Erklaerungsmoeglichkeiten kommen!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • hallo


    ich erzähle dir mal, wie das funktioniert mit den "Geister sehen" und der menschlichen Wahrnehmung und versuche, deine Fragen so gut es geht in knappen Worten zu beantworten .... wohlgemerkt ist es ein Versuch, denn zu sagen "da ist nix, ist nur Einbildung" kann man noch mit wenigen Worten erklären, aber über das zu reden, was für den Menschen nicht erfassbar ist, ist jeder menschliche Erklärungsversuch bei weitem nicht ausreichend.


    Ich finde das schon sehr sehr unheimlich, das sie diesen Arm auch hier in Deutschland mehrmals sah, hat sie mir als Kind nie erzählt. Das hat sie wie gesagt erst vor einigen Jahren offenbart. Noch dazu im 4ten Stock, wo keine Balkons waren. Wie kann jemand da oben hin klettern? Ich war regelrecht erschrocken als ich das hörte.


    Was meint ihr? Einbildung? War es ein Geist? Folgen Geister Menschen in andere Länder? Warum der Gips?


    deine Mutter scheint sich etwas aus der Kindheit erhalten zu haben, wo es die Gesellschaft in all den Jahren nicht geschafft hat, ihr dieses zu nehmen/ zu klauen = es zeugt davon, das deine Mutter sehr gefühlsbezogen ist, darauf würde ich viel Geld darauf verwetten, dass sich das so verhält! .... des weiteren hat sie Angst vor diese Gesellschaft, denn ihre Erlebnisse passen in dieser Gesellschaftsnorm nicht hinein .... würde sie ihre Erlebnisse offenbaren, so entstände ein ungeheurer psychischer Druck auf sie, denn die Gesellschaft ist stets darauf bemüht, auf Gesellschaftskurs zu bleiben und diesbezüglich passt so ein Erlebnis nicht dort hinein.


    was könnte also passieren, wenn sie trotzdem ihre Geschichte der Öffentlichkeit erzählen würde? = es würde eine Ausgrenzung bedeuten, da die Masse ihre Geschichte für Nonsens halten würde.... die Gesellschaft hat Angst vor solche Denkweise, da eine Konfrontation wohlmöglich einige Defizite offenlegen könnte und sich mit diesen Defiziten auseinanderzusetzen würde mehr Energie bedeuten, die sie dafür aber nicht aufbringen können .... sie bevorzugen da lieber den bequemeren Weg der Ignoranz des geistigen Einflusses.



    wenn du jetzt aber glaubst, das ein Geist sich so verhält, wie du es im Kino siehst, oder auch in schlechten Büchern zu lesen bekommst, dann muss ich dich enttäuschen, denn das sind nicht meine Erfahrungen damit .... so etwas halte ich z.B. für Nonsens.


    meine Erfahrung damit ist wie folgt: ja, es gibt Geist und ja, sie sind für uns wahrnehmbar .... wahrnehmbar aber durch das Gefühl und nicht mit unseren Sinnes-Hilfsmitteln wie Augen/ Nase/ Ohren u.s.w = unser Verstand macht aus dieser geistigen Wahrnehmung eine Halluzinationen = der Verstand setzt die geistige Information in RAUM und ZEIT, obwohl diese geistige Information an DIESE nicht gebunden ist.... der menschliche Verstand kann sich nicht anders verhalten, kann nicht anders mit diese zeit und raumlose Information umgehen.


    was ist also bei deiner Mutter anders, als z.B. bei dir, der diese Informationen nicht empfängt? = A: wird diese Information ein Austausch zwischen zwei Seelen sein, die von deiner Mutter und die von ihrem Großvater .... die Information trägt die Seele deiner Mutter in sich und wird stets für sie abrufbar sein, aber ihre angst vor diesen Dingen fungiert wie ein Türriegel, der die Information nicht frei gibt .... es spricht dafür, das deine Mutter an irgendeiner geistigen Entwicklungsstufe stagniert ist und dort verweilen möchte, um wiederum als Mensch mit all seinen Verpflichtungen zu funktionieren.... und B: du wirst getrimmt auf alles Menschliche sein und ignorierst Geist = DAS funktioniert fürs Mensch-Sein super, da man den Geist somit zwar nicht abtötet, aber man sperrt ihn aus = mit solch einer Denkweise bist du eigentlich ein frei denkender Mensch, ohne äußerem Einfluss, was aus meinen Erfahrungen heraus aber kontraproduktiv ist, denn Seele und Körper stehen in Symbiose = Seele ist stets bemüht, dich am Leben zu erhalten.


    natürlich ist solch eine geistige Information nicht ortsgebunden und wird jederzeit und überall für sie abrufbar sein, vorausgesetzt sie will es überhaupt = aber auch wenn sie diese Informationen (wie von dir geschildert) abrufbar wären und sie diese "vor Augen hat" (also nun nicht wirklich VOR AUGEN nämlich im eigenen Verstand) dann ist es immer noch sehr unwahrscheinlich, das sie in ihrer geistigen Entwicklungsphase die Botschaft an sie gerichtet daraus erkennt ..... um so etwas zu können bedarf es viel Erfahrung mit diesen Dingen, denn der Verstand benötigt unbedingt eine Akzeptanz zu dem geistigen Sein = ist diese nicht vorhanden wird aus geistiger Information eine Fehlinterpretation, wie Märchen, Sagen, Horrorgeschichten u.s.w. = die Angst eines Menschen interpretiert solche Informationen als etwas, was sie normal nicht ist = geistige Information ist nämlich stets zu 100% eine Hilfestellung für den Menschen, denn nur mit ihm kann die Seele wachsen.... tot nützt sie ihr nix.



    zu guter Letzt, warum der Gips?! = nun, deine Mutter empfängt die geistige Information und kann sie zuordnen als ihren Großvater ... sie verbindet den Großvater mit dem Bild an der Wand, mehr ist es nicht.


    ich hoffe dir damit geholfen zu haben.... wenn dazu deine Mutter eventuell noch Fragen hat, dann kann sie mich auch gerne kontaktieren, auch gerne privat über PN, wobei man hier nicht wirklich privat unterwegs sein kann, auch diese PN werden wohlmöglich mitgelesen..... ich könnte ihr helfen, die Angst vor diesen Dingen zu nehmen und sie könnte davon auch profitieren, denn die geistige Info wird eine Information für sie bereithalten, der von Wichtigkeit sein wird..... es reicht also nicht aus, das du mit diesem Schritt deine Neugier zu befriedigen und innerliche Ängste abzubauen hier unterwegs bist, denn du stehst eigentlich in der Pflicht, mit deiner Mutter über diese Dinge zu reden ..... Geist findet Umwege, um sein Ziel zu erreichen, vielleicht bist du es, der Umweg!


    lg
    Charly

  • Tina


    Ja dann glaubs halt nicht. Die Art und Weise wie du schreibst empfinde ich im übrigen äußerst unsympathisch.


    Ich dachte halt sie hätte Fern gesehen, deshalb in Klammern, und?


    Und selbst wenn, bei wem löst schon Fernsehen solche Halluzinationen aus, lächerlich. Ich hatte das noch nie.

  • War zwar nicht an mich gerichtet aber das würde ich gerne mal aufgreifen:

    Zitat


    Und selbst wenn, bei wem löst schon Fernsehen solche Halluzinationen aus, lächerlich. Ich hatte das noch nie.

    Ich auch noch nicht, meine Ex-Freundin hat sich z.B. damals eingebildet nachdem wir Underworld gesehen hatten, das sie eine Pelzige Kreatur im Milchglas der Türe gesehen hatte.
    Außerdem gibt es Beispielsweise das Hörspiel von Krieg der Welten:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Krieg_der_Welten


    Das hat es Fertig gebracht ganze Menschen Horden zu verwirren. Soll heißen das war nur die Reizüberflutung durchs Radio, Optisch hab ich da noch nicht gesehen^^ Also ist es Wahrscheinlicher WÄRE ein Fernseher im Spiel, das man sichdas auch so Vorstellen hätte können. Nur um mal zu erklären Bei Wem den sowas ausgelöst werden könnte.


    Es wurde ja auch nicht im Sinne von einer Halluzination gesprochen. Sondern von einem Nachhaltigen Bild/Lichtfleck der sich auf deiner Netzhaut einbrennt und so einen art Schatten auf deiner Netzhaut für kurze Zeit hinterlässt welcher sich für kurze Zeit hält udn bei Blinzeln noch kurz verstärkt udn dann von deiner Mum dementsprechen reininterpretiert wird, bzw Asozeiert wird mit dem Gips Bild deines Großvaters^^ Also keine Halluzination^^

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Zitat

    Die Art und Weise wie du schreibst empfinde ich im übrigen äußerst unsympathisch.


    Da bist Du nicht der erste! :D


    Zitat

    Und selbst wenn, bei wem löst schon Fernsehen solche Halluzinationen aus, lächerlich. Ich hatte das noch nie.


    Wie Black Crow schon sagte, habe ich keineswegs von einer Halluzination gesprochen, sondern von einer stinknormalen optischen Taeuschung, die garantiert auch Du schonmal hattest!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • So Abschließens noch etwas zu sagen:


    Egal wie es für dich erscheint Azrael (hieß so nicht die katze von Gargamel?? o.O)


    Du solltest immer zuerst in Betracht ziehen, das es nichts übernatürliches ist. Deswegen finde ich es gut das du dich heir gemeldet hast, du hast nun die Einschätzung von einigen Mitgliedern bekommen wie man es Wissenschaftlich betrachtet lösen kann bzw. erklären kann :) und wie du lesen kannst ist es nichts ungewöhnliches. Wenn du fragen hast kannst du dich auch gerne an mich Persönlich wenden, auch wenn ich das für relativ unsinnvoll halte, denn wenn man FRagen hat oder wissen teilen will, muss man auch andere mit einbinden dieda evtl. mehr helfen können.


    @ Olson: Danke für die Spiritualistische Erklärung wie du die Dinge siehst :-) und ich musste feststellen, das wir uns von der Meinung her nicht unähnlich sind in diesem Fall nur das du es auf die Verbindung zu Ihrem Großvater auf Geister ebene erklärst :) Was im endeffeckt das selbe gebilde Darstellt wie Tina, Dietlinde, Silberträne udn ich auf Wissenschaftlicher versuchen zu erklären :-) Freut mich aufjedenfall das wir trotz verschiedener "Glaubensrichtungen" im endeffekt das selbe meinen.


    Letztenendes bleibt nur die Entscheidung dem Jenigen der die Frage stellte ob Geister oder nicht. Aber tendenziel kann man solche Sachen viel zu häufig auf Irdische Art und weise Klären ohne das ein Geist die Finger im Spiel haben könnte^^ (allerdigns spricht hier der nicht Geistergläubige solange es keinen Beweis gibt)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails


  • @ Olson: Danke für die Spiritualistische Erklärung wie du die Dinge siehst :-) und ich musste feststellen, das wir uns von der Meinung her nicht unähnlich sind in diesem Fall nur das du es auf die Verbindung zu Ihrem Großvater auf Geister ebene erklärst Was im endeffeckt das selbe gebilde Darstellt wie Tina, Dietlinde, Silberträne udn ich auf Wissenschaftlicher versuchen zu erklären :-) Freut mich aufjedenfall das wir trotz verschiedener "Glaubensrichtungen" im endeffekt das selbe meinen.


    Letztenendes bleibt nur die Entscheidung dem Jenigen der die Frage stellte ob Geister oder nicht. Aber tendenziel kann man solche Sachen viel zu häufig auf Irdische Art und weise Klären ohne das ein Geist die Finger im Spiel haben könnte^^ (allerdigns spricht hier der nicht Geistergläubige solange es keinen Beweis gibt)


    nix zu danken, ich erzähl gerne über diese Dinge, so wie ich sie wahrnehme, aber um dir etwas beweisen zu wollen, dafür bin ich nicht hier .... ich erzähle nur über die Dinge, denn sie sind mir passiert und passieren mir immer noch .... warum mir das passiert, dafür wird es einen Grund geben!


    nun bin ich ein Mensch, der mit Religion nix anfangen kann und ich außer meiner Familie (bedingt zu99%) nur mich selbst zu 100% vertraue und darüber erzähle ich bloß, mehr ist es nicht .... ich will hier keinen bekehren! .... in Esoterik Foren fühle ich mich nicht wohl, denn dort sind mir zu viel Erleuchtete und total Abgedrehte, wobei man das als Außenstehender (sofern man meine Erlebnisse betrachtet) auch denken könnte, deswegen habe ich Verständnis dafür (PS: Verständnis für Kritik).... hier unter den Skeptikern fühle ich mich irgendwie wohler.


    ich find übrigens die wissenschaftliche Erklärungsversuche über das wie/ warum/ weshalb und überhaupt sehr spannend, denn vieles ist deckungsgleich mit meinen Erlebnissen ... da wäre z.B. die Singularität, in der ich mich bewusst befand... da gibt es die Theorie über Parallelwelten und Paralleluniversums, die ich genau so empfunden habe .... über unbegrenzte Zeitlinien, die ich als vierdimensionaler Würfel in Erinnerung habe und Vieles mehr....


    ich sag mal so = ein Teil der Wissenschaft ist auf einen guten Weg, das was Ist annährend zu erklären zu versuchen, aber dabei wird es dann auch bleiben .... einige Wissenschaftler werden eine Punktlandung erreichen, andere werden diese Theorie wieder mit ihren Ansichten zu Nichte machen = was übrig bleibt wird eine "ewige Ungewissheit" bleiben.



    mein Fazit : geistiges Verständnis hat viel mit Gefühl der besonderen Art zu tun (geistige Ebene)..... wer das bei sich nicht zulassen möchte, der wird für sich einen Weg finden, seinen persönlichen "nicht Glauben" für sich zu rechtfertigen, was aus meiner Sicht auch OK ist .... denn aus meiner Sicht wird irgendwo in einem anderen Sein eine Kopie von dir am PC sitzen, der genau anders herum denkt und genau so werden es Kopien von mir geben, die mit all mein jetziges Denken nichts am Hut haben... ist quasi gehupft wie gesprungen, denn die Seele wird so oder so ihr Ziel erreichen.... leben und leben lassen müsste daher das Motto sein und da bist speziell DU auf einem guten Weg und das find ich gut.


    ciao
    Charly

  • Der neue Threadtitel verwirrt mich jetzt ein wenig. Wenn von der Mutter des TE jeweils nur der Gipsarm gesehen wurde, woher rührt dann der Schluss, dass dieser zu einem Mädchen gehört?

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"