Yu-Gi-Oh!-Karten lösen sich auf

  • Hallo, nun ich weis nicht ob Ich durchdrehe oder nicht? Ich sammle seit Jahren Yugioh Karten und vorkurzem bin ich meine Sammlung durchgegangen und es fehlen Karten. Meine Freunde sammeln sie nicht und wir sind nie in meinem Zimmer mein Bruder ist ausgezogen und meine Eltern Klauen nicht. Hat jemand ne Ahnung wieso die weg sind? Ich habe auch seit Jahren nicht mehr getauscht. Danke im vorraus für die rasche Antwort.

  • Willkommen beim PP ;)


    Wo bewahrst du die Karten normalerweise auf? Können sie irgendwo drunter gerutscht sein?

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Gib es auf! Meine MtG-Karten lösen sich auch auf. Es hat nichts mit zerfall oder Verlust zu tun, sondern mit Unlust.
    Und mal abgesehen davon: Warum hast Du es unter "Spuk" eingetragen? Es gab mal einen Spuk-Fall bei dem Karten nicht mehr auffindbar waren (ich glaube Plach), aber in Deinem Fall ist es vielleicht nur Unordnung. Und versteh mich nicht falsch. Ich hab in meiner Bude meine Armbanduhr "verloren" aber ich habe sie täglich pünktlich um 19 Uhr gehört. Es hat mich gut drei Wochen gekostet, bis ich die Uhr wieder gefunden hatte. Also mach Dir wegen den Karten keinen Kopf, außer es ist eine Außergewöhnliche dabei.

  • Du sagst sie verschwinden wegen unlust? Ist es möglich die karten zurück zu bekommen?

    Natürlich. Ich muss sie halt suchen. Verkauft hab ich keine aber finden müsste ich sie trotzdem. Halbwegs weiß ich, wo sie sein könnten. Möglicherweise sind sie in alle 4 Winde verstreut.


    Lohnt es sich noch Karten zu kaufen oder soll ich es aufgeben?

    Wie Sky schon sagte, musst Du es entscheiden. Wenn Du ausreichend Spielpartner hast, dann könnte es sich lohnen. Für meine MtG-Karten gibt es für mich keinen Grund um Karten zu kaufen obwohl ich in Mannheim auch bei Turnieren mitspielen könnte. Derzeit spiele ich eher Brettspiele wie Khet, Baragoon, oder wenn ich allein bin Chess Solitaire (diese Spiele ziehen die Neugier von anderen Leuten auf sich, weil ich meist in Kneipen spiele. Ich wurde noch nie nicht angesprochen.). Mit Neffe und Nichte spiele ich Kakerlaloop oder Kakerlakak. Es gibt schöne Brettspiel-Perlen die niemand kennt.

  • Hi und Herzlich Willkommen,


    generell ich hab die auch gesammelt und das seit Yu-Gi-Oh bei uns überhaupt bekannt wurde^^ D.h. iwas zwischen 12 und 15 Jahren müssten die Ältesten alt sein. Die "Jüngsten" sind aus der ersten Elementarhelden Reihe also auch bestimtm schon knappe 8 Jahre. Es sind noch gar keine Karten Verschwunden bin auch der Meinung das diese Schlechter Abbaubar sind als Plastiktüten *Achtung Sarkassmus".


    Ich hab auch nur noch mein Deck, der Rest ist "Verschwunden" über ein Monster Namens "Ebay"^^ Also ich kann mir nicht Vorstellen, das diese einfach Verschwinden... Denke eher das es wie Irrwisch sagt ist, etwas wird Verlegt, und man findet es dann Wochen später wieder. Meine Ex-Freundin hat sich mal Plätzchen und Kuchenformen gekauft, hat sie irgendwo hingelegt und über eineinhalb Jahre nicht gefunden.


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Aber ich weiß das ich sie in die tin zurück getan habe ich tu sie immer rein und ich habe die. Tage geordnet und es fehlen weitere Karten. Die beamen sich weg oder was??? Lustig ist das bestimmt nicht ich habe dafür Geld bezahlt und will diese Karten in die Mappe einordnen :|

  • Ich weiß ja nicht, wie es bei Yu-Gi-Dingsbums ist. Bei MtG ist immer eine zufällig gezogene Karte aus dem Deck als Einsatz fällig. Und da es aus dem Deck stammt, ist es schon mal so, dass man eine gute Karte verliert und der Gegner als Gewinn bekommt. So gesehen sind bei mir auch schon einige Karten "verschwunden". In Luft aufgelöst hat sich bei mir jedenfalls noch keine Karte. Aber ärgerlich ist es schon eine Karte zu "verlieren". Und ich bewahre sie nichtmal in einer Tin auf, sondern schlicht in einem Pappkarton.

  • Tina
    Wenn man ein ernsthafter Kartenspieler ist, dann hat man die Karten einzeln in Folie. Da klebt nichts zusammen. Aber Dein Argument ist nicht unberechtigt.
    Ich hab jedenfalls meine Decks immer in den Hüllen gehabt. Nur die billigen Karten hab ich in einer Pappschachtel.
    Hohe Luftfeuchtigkeit kann durchaus ein Zusammenkleben bewirken. Aber ich denke, sowas spürt man, wenn man eine Karte zieht.
    Als andere Lösungsmöglichkeit sehe ich z.B. einen Hamster oder eine Katze. Ich hatte früher einen Hamster, der hat Karten verschleppt in sein Nest und dann findet man nichts mehr. Die Katzen haben die Karten bestenfalls "nur" zerfetzt.


    Ich hab viel zu viel Geld für das Zeug ausgegeben. Trotzdem würde es mich wieder reizen MtG zu spielen. In MA gibt es einen Shop, der Turniere durchführt.