• Ihr kommt mit eurem Problem hierher auf der Suche nach Rat? Seid doch bitte so nett und beachtet in euren Beiträgen die GRUNDLEGENDEN Regeln der deutschen Sprache. Die Beiträge möglichst gut lesbar zu gestalten, ist nämlich auch irgendwie ein Zeichen des Respekts gegenüber deren Lesern, genau wie man vor seinem persönlichen Gesprächspartner nicht zum Boden nuschelt. Es hilft schon sehr, wenn ihr vor dem Absenden nochmals über eure Beiträge drüber lest.


    Für Firefox-User gibt es ein Textkorrektur-Add-on, das eingegebenen Text automatisch korrigiert (so wie die Korrektur von Microsoft Word), und das ich wärmstens empfehlen kann.

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • Interessanter Punkt; es gibt in diesem Laden nicht wirklich was nervigeres, als wenn sich jedesmal drei User (Eigentlich immer dieselben) in den Thread eines neuen Users mit nem Text in der Art von "Kann man ja kaum lesen, benutz mal Satzzeichen" pilen ohne was zum eigentlichen Thema zu sagen haben.
    Spoiler: Es kam hier (Und auch sonst überall) noch niemals vor, dass jemand seine Rechtschreibung nach nem Hinweis spontan in irgendeiner Hinsicht verbessert hat. Niemals. Wer hier aktiv ist, weiß das auch, d.h. sämtliche Hinweise darauf sind immer und ausschließlich Selbstbefriedigung. Ist was schwer lesbar, muss mans halt ignorieren oder sich durchquälen.


    Ich bin dafür, dass es in diesem Thread jetzt darum geht, wie nervig es ist, dass Wortkorrekturen so oft als Argumentationsersatz genutzt werden.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Für Wiederherstellung der teutschen Rechtsschreibung in den Grenzen vor neunzehnhundertsechsundneunzig!

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Na ich denke trotzdem, dass dieser Hinweis erlaubt sein sollte (wenn auch noch zusätzlicher Inhalt folgt)


    Im übrigen finden sich im Portal genug Beispiele, wo, wenn die Aufforderung nett rübergebracht wurde, die entsprechenden Schreiber sich durchaus bemüht haben, im Anschluss ihr Geschriebenes zu verbessern.
    Schriftsprache dient ja dem Ausdruck von Ideen und Konzepten. Dazu muss es vom Empfänger auch so lesbar sein, dass ihm klar wird, was der Sender meinte (Grundlagen der Kommunikationstheorie). Wenn der Empfänger er raten und interpretieren muss, was der Sender gemeint haben könnte, wird die Antwort kaum adäquat sein.