Geist bedient Bad-Armaturen

  • Das klingt plausibel und beruhigend zugleich. Danke soweit.

    Also, das Badewasser war kühler als erwartet, und der Wasserhebel stand auf einer dazu passenden Position? Und das soll ein Spuk sein?


    Wer oder Was hat dann diesen Hebel verstellt, wenn sich zwei Erwachsene völlig rational und aufgeklärt denkende Menschen sicher sind, dass es keiner von ihnen beiden gewesen ist und der dritte Beteiligte mangels physischer Beschaffenheit nicht dazu in der Lage war?

    Eine kurzfristige Schwankung im Wasserdruck


    ...wäre in der Lage den Hebel einer Mischbatterie zu verstellen?

    Als ob sich ein übernatürliches Wesen in Badezimmer schleicht um an Wasserhähnen zu spielen


    Aber Nippes vom Nachttisch stoßen oder Klopfen an Wänden ist einer astralen Entität würdig?

    Wenn sich im Badewasser Eisschollen bilden und ein transparentes Quietscheentchen dazwischen herumdümpelt, dann könnte man überlegen, ob es spukt


    Also ist erst die Qualität des Spuks ein Indikator für seine tatsächliche Existenz?

    Ach, Dämonen mögen Musik deswegen nicht, da über Musik als positiv gedachte Gefühle transportiert werden. Für ein Wesen aus Angst und Dunkelheit klingt das ungefähr so wie für mich Zwölftonmusik


    Schließt dies Black, Death oder Doom Metal ein? Was ist mit depressiven Balladen? Popsongs über eine erfolgte Trennung?
    Der kürzlich verstorbene Leonard Cohen müsste demzufolge eine Art Totenbeschwörer gewesen sein.
    Lässt sich das also derart generalisieren, dass Schlager eine Waffe GEGEN Dämonen und Metal FÜR Dämonen darstellt?

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Djinnbeam

    Zitat

    Wer oder Was hat dann diesen Hebel verstellt, wenn sich zwei Erwachsene völlig rational und aufgeklärt denkende Menschen sicher sind, dass es keiner von ihnen beiden gewesen ist und der dritte Beteiligte mangels physischer Beschaffenheit nicht dazu in der Lage war?


    Weil der Hebel eben nie auf die gewünschte Temperatur eingestellt war oder nur kurzfristig. Vielleicht war deine Frau ein wenig unachtsam und hat ihn falsch eingestellt oder sie hat ihn nach dem korrekten Einstellen aufgrund von etwas Unerwartetem, zum Beispiel einem quengelndes Kind, mitsamt überforderten Vater aus Versehen verstellt, aus Hektik oder sonst welchen Gründen.


    Der Interpretationsspielraum ist einfach viel zu groß als dass man eine eindeutige Erklärung geben könnte. Natürlich kann es ein Geist gewesen sein, niemand, außer höchstens ihr selbst, könnte das bestätigen oder widerlegen aber wir hier beziehen uns einfach mal auf das Sparsamkeitsprinzip und nehmen den einfachsten Fall an.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

  • Zitat

    Ach, Dämonen mögen
    Musik deswegen nicht, da über Musik als positiv gedachte Gefühle
    transportiert werden. Für ein Wesen aus Angst und Dunkelheit klingt das
    ungefähr so wie für mich Zwölftonmusik. Also als ob eine dreibeinige
    blinde Katze mit Innenohrentzündung über ein Klavier latscht. Da wollte
    ich auch nicht bleiben. :mrgreen:

    genauso seh ich das auch, brillanter könnt ich es nicht ausdrücken, das ganze gilt übrigens nicht nur für dämonen, sondern auch für alle anderen bösen astralwesen!


    @jimbeam: ich glaub ja nach wie vor, dass die sache mit dem badewasser nur verarsche ist, aber falls nicht, hast du noch keinen grund, dir sorgen zu machen. wenn in den nächsten wochen mehrere unerklärliche phänomene auftreten sollten, würde ich dir empfehlen, eine wohnungssegung machen zu lassen. das machen priester, schamanen, heilerinnen, etc. vielleicht zuerst ein priester, denn der verlangt kein geld, sich einfach mit dem anliegen an den gemeindepfarrer wenden.



    weitere tipps, um unerwünschte astralwesen (geister, dämonen, etc.) loszuwerden:


    • gesegnete devotionalien an mehreren stellen in der wohnung platzieren (kreuze, rosenkränze, flaschen mit weihwasser gefüllt, heiigen-oder jesusbildchen)


    • beschallung mit lauter, nerviger musik (z.b. tokio hotel)


    • feiern von ausgelassenen partys, hat ungefähr dieselbe wirkung wie laute, nervige musik (die astralwesen fühlen sich davon gestört und suchen sich dann vielleicht einen anderen ort)


    • die wohnung gründlich mit weissem salbei ausräuchern und danach alle fenster aufreissen, damit die biester die gelegenheit haben, sich zu verpissen). wichtig beim räuchern ist, dass auch alle schranktüren und schubladen offen stehen


    • unter die betten je eine schale mit salz und rosmarin tun (die biester mögen generell kein salz. zuerst das salz in die schale tun, und drüber rosmarin in der form eines kreuzen tun


    • ein starkes, nichtchristliches schutzzeichen ist auch das pentagramm, aber nicht mit dem umgedrehten pentagramm verwechseln, denn das ist ein satansymbol. bei dem richtigen, guten pentagramm ist der mittlere zacken immer oben und nicht unten.


    • besonders starke, wirksame, christliche gebete sind der psalm 23, das vaterunser und das agnus dei





      die kräuter bekommt man in apotheken und in kräuterhäusern, sachen wie pentagramme in hexenläden und in hexen-onlineversandhäusern.
      beim räuchern benötigt man eine feuerfeste schale, darauf tut man sand (z.b. vogelsand), dann tut man räucherkohle drauf, die man auch in kräuterhäusern bekommt. die kohle zündet man an, und wenn die ganze kohle schön glimmt, gibt man da den weissen salbei drauf und nicht zu knapp. wenn es dann schön raucht hat man es richtig gemacht. dann sollte man noch eine grosse feder haben, mit der man den rauch in den zimmern schön verteilt

  • Hallo Djinnbeam,


    schön das du dich an uns wendest. Ich glaube nicht das es ein Geist ist. Ich vermute mal, es ist die neuerdings besessene Kali, welche uns jetzt alle der Reihe nach heimsuchen kommen wird :pope:
    Ich an deiner Stelle würde deshalb jetzt vorsichtshalber Akasha Säulen an die Bettpfosten nageln, sowie Weihrauch rauchen und Majoran auf die Stirn kleben. Es muss aber auf jeden Fall etwas übernatürliches sein, denn rationale Dinge kommen einfach überhaupt nicht in Frage.


    Irgendwer meinte vorhin, dass du laut Tokio Hotel auflegen sollst, um den Spuk zu bekämpfen. Du musst dabei halt nur aufpassen, dass du dich dabei nicht selber aus dem Haus vertreibst. Von daher würde ich dir raten, einen Priester einzuschalten, der nebenbei Klempner ist, damit dieser dir sofort eine Weihwasser-Pipeline ins Haus legen kann und der böse Geist beim nächsten Versuch zu duschen oder zu baden eine toxische Ladung Chrisamwasser verabreicht bekommt.


    Ich hoffe ich konnte dir vorerst helfen, dein Esobenjo :)


    PS: Sollte es schlimmer werden, rate ich dir das Land zu verlassen.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Zitat

    Ich glaube nicht das es ein Geist ist. Ich vermute mal, es ist die
    neuerdings besessene Kali, welche uns jetzt alle der Reihe nach
    heimsuchen kommen wird :pope:

    ........ aber nur, wenn ich dafür bezahlt werde!!! pro user habe ich einen tagessatz von 500 € plus spesen und eventuelle härtezuschläge. :baetsch:

  • Danke bisher an alle, die sich um Antworten bemüht haben!
    Mein gestriges Erlebnis ist keinesfalls erfunden oder sonstwie konstruiert, einzig die Verbindung zu Voodoo dieser unserer bedauernswerter Vormieterin ist hoffnungslos überzogen.


    Ob hier ein Geist sein Unwesen treibt, hängt wahrscheinlich davon ab, wie laut und schlecht die Gesangskünste von DocMat tatsächlich sind.


    Dennoch ist der Vorfall in seiner offensichtlichen Banalität für mich weiterhin unerklärlich, da ich zumindest

    aufgrund von etwas Unerwartetem, zum Beispiel einem quengelndes Kind, mitsamt überforderten Vater aus Versehen verstellt, aus Hektik


    absolut und zu 100% ausschließen kann.
    Die gesamte Situation war zu jeder Zeit ihrer Dauer entspannt, übersichtlich und frei von äußeren Störfaktoren. Auch, weil solch ein Zustand höchst selten herrscht, kommt mir ein Patzer aufgrund von Ablenkung oder verfälschter Wahrnehmung unstimmig vor.
    Deshalb die Verwunderung über das Ergebnis.


    Dennoch sind meine Fragen an DocMat absolut ernst gemeint, daher bitte, lieber Dottore...

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Apropos Geister, Spuk und Heimsuchung, Astralwesen und Dämonen.
    Ich finde die Annahme faszinierend, dass all diese Wesen und Erscheinungen die menschliche Welt bzw. Umgebung anscheinend komplett gleichermaßen wahrnehmen und demzufolge ebenso mit Menschen eigenen Sinnesorganen ausgestattet sein müssen.
    D.h. die Astralwesen riechen und schmecken und sehen und hören und empfinden und bedürfen und handeln komplett nach menschlichen Gesichtspunkten, wenn ich all die Berichte, Geschichten, Erzählungen, Filme, also all den Summs über Geister, Dämonen und sonstige Astralwesen richtig verstehe. Sonst würde ja z.B. das hier


    schon vom Prinzip her nicht funktionieren und man könnte sich den Versuch sparen. Also hat der Mensch quasi angefangen, all diese Methoden auszuprobieren und ist anhand der Reaktion der Astralwesen zu dem Schluss gekommen, dass das mehr oder weniger wirksam ist. Sehe ich das richtig?



    die wohnung gründlich mit weissem salbei ausräuchern


    Dazu hätte ich folgende Fragen: Warum ausgerechnet Salbei, weshalb muss er weiß sein und wieso räuchern. Warum nicht grünen Pfeffer kauen oder blauen Enzian einfrieren? Diese Frage ist absolut ernst gemeint.
    Welche Rolle spielt Salz? Mögen die Wesen das aus Zufall nicht oder gibt es eine Eigenschaft an Salz, die besonders prädestiniert ist, Geister zu vertreiben?


    Und verstehe ich das richtig, Kali, dass die Wirksamkeit deiner Tipps sich auf einen christlich-heidnischen Kulturkreis beschränkt? Als Moslem, Jude oder Hindu würde vieles davon mir ja nichts bringen bzw. könnte ich gar nicht durchführen, oder?
    Bedeutete das wiederum, dass auch die Astralwesen an bestimmte Orte und damit Rituale gebunden sind und die Bekämpfung oder Beschwörung immer den jeweiligen regionalen und dazu noch religiösen Gegebenheiten unterliegt?

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



    Einmal editiert, zuletzt von Djinnbeam ()

  • Zitat

    Warum ausgerechnet Salbei [...]?

    Salbei ist eine Heilpflanze, die sehr stark riecht. Da man früher Krankheiten mit dem Wirken böser Geister, Zauber oder auch schlechter Luft (siehe auch Miasma) in Verbindung brachte, nehme ich an, dass hier eine Verbindung gesehen wurde. Der Geruch überdeckt andere schlechtere Gerüche, "vertreibt" also das üble. Es gibt mehrere Salbeisorten und -arten, und wenn es gegen das Böse geht, ist natürlich der weiße Salbei das Mittel der Wahl. Zumal der weiße Salbei ein zeremonielles Kraut der Ureinwohner Amerikas ist. Dann muss er ja gut sein.



    Zitat

    Welche Rolle spielt Salz? Mögen die Wesen das aus Zufall nicht oder gibt
    es eine Eigenschaft an Salz, die besonders prädestiniert ist, Geister
    zu vertreiben?

    Jup, Salz konserviert. Lebensmittel, die in Salz eingelegt wurden, halten länger. Wenn also etwas nicht verdorben werden kann, ist es vorm Bösen geschützt. Ist doch ganz logisch. ;)
    Außerdem wird Salz in der Bibel erwähnt. "Ihr seid das Salz der Erde..." (Man darf da natürlich nicht darüber nachdenken, dass auf versalztem Boden nichts mehr wächst, aber nu...)


    Das sind übrigens nur Überlegungen, ob das alles so stimmt, kann ich nicht sagen. :mrgreen:

  • Danke für die Hinweise. Regt zum Nachdenken an. Lässt den ganzen Kram dennoch übelst willkürlich dastehen.



    Außerdem wird Salz in der Bibel erwähnt


    "Und Onan ließ es in den Sand fallen" wird auch in der Bibel erwähnt...
    Was haben denn die Menschen gemacht, bevor ihnen die Bibel Tipps oder überhaupt Hinweise gegeben hat?

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Zitat

    Du willst auch noch Geld dafür, dass du mich heimsuchst? :shock: Tztztz, was ist nur mit den guten alten Geistern passiert, die noch aus Überzeugung gespukt haben :cry:




    :shameyou:

    ....... die sind pleite gegangen! :lol:

  • Naja gut, wenn wir anfangen logisch darüber nachzudenken, dass Geister alle ihre menschlichen Fähigkeiten behalten und noch die coolen Geister-Upgrades bekommen (Unsichtbar, durch Wände gehen, an mehreren Orten gleichzeitig sein usw.), dann trifft man relativ schnell auch einige Ungereimtheiten.


    Dazu müsste man sich zuerst einmal fragen, woraus so ein Geist eigentlich besteht, bzw was sind seine gängigsten Eigenschaften. Also der Durchschnittsgeist ist unsichtbar, kann sich aber bei belieben sichtbar machen, in Form eines weißen oder schwarzen Schemen, angefangen von einer einfachen humanoiden oder humanoid ähnlichen Silhouette bis zu einem HD-Geist. Er kann durch Wände und andere Materie gehen und ist auch in der Lage, feste Materie zu bewegen (Poltergeist). Alleine beim letzten Satz sollte man schon hellhörig werden, wenn man in der Schule neben klatschen auch eigenständiges Denken gelernt hat. Des weiteren können Geister sprechen und scheinbar auch riechen, da sie ja durch Gerüche diverser Pflanzen vertrieben werden können. Des Weiteren können sie die Temperatur ihrer Umgebung verändern, für Gewöhnlich Richtung Nullpunkt. Ergo haben sie eine niedrige "Körpertemperatur". Das ist erstmal eine Hausnummer an Fähigkeiten.
    Hingegen brauchen sie scheinbar keine Nahrung, sind demnach also nicht chemoorganotroph. Da Geister scheinbar nur Nachts spuken, stellt sich die Frage, was sie tagsüber machen. Wären sie phototroph, könnte es sein, dass sie sich im Freien aufhalten um Sonnenlicht zu absorbieren...lassen wir erstmal so stehen. Dem Gegenüber steht nämlich (neben fehlenden Organen) noch die Aussage, dass Geister aus einer Seele und somit aus purer Energie bestehen. Des Weiteren muss ein Geist einen Gleichgewichtssinn haben, damit er in der Lage ist sich zu orientieren. Also bis hier hin haben wir viele Sinne wie die eines Menschen, fehlen halt nur so Dinge wie Temperaturempfinden, aber da viele Menschen, besonders Geistergläubige davon ausgehen das der Mensch fünf Sinne und sie selber einen sechsten Geistersinn haben, wurde sich darüber wahrscheinlich keine Gedanken gemacht und ist vorerst irrelevant.
    Normalerweise müsste der Text bis hierhin ausreichen um jeden (!!) der diesen Text liest skeptisch zu machen. Aber gut...


    Wo soll ich anfangen. Also ein Mensch besteht bekannter Weise aus Materie. Diese - in der Gespensterfrage nicht unwichtige Tatsache - weist der Geist allerdings scheinbar nicht auf. Flüssig können wir wohl komplett ausschließen und auch fest kann man eigentlich abhaken. Eigentlich. Demnach bliebe noch ein Gasförmiger Zustand. Dies wäre die einzige Möglichkeit, dass besagter Geist nicht greifbar ist. Eigentlich. Aber uneigentlich kann der Geist ja Materie bewegen, weil er uns anfassen kann und Gegenstände bewegen kann. Ergo er müsste in der Lage sein, sich unabhängig seiner Umgebungstemperatur selbst in einen festen Zustand zu resublimieren.
    Gut soweit, aber jetzt kann ein Geist durch Wände gehen. Materie kann sich aber nicht an der gleichen Stelle wie andere Materie befinden. Soll heißen, ein Geist müsste aus ziemlich kleinen Teilchen bestehen um feste Materie durchdringen zu können. Ergo er kann nicht aus Atomen bestehen, zumindestens wäre mir kein Atom bekannt, das durch eine solide und nicht brüchige Betonwand gelangen kann. Das gelingt nicht mal Alpha- oder Beta-Strahlung. Selbst Gamma-Strahlung, welche sehr schwach Wechselwirkt bleibt ab einer gewissen Wanddicke hängen. Abgesehen davon, das wir hier schon bei Elektromagnetischen Wellen und nicht mehr bei Materie sind.
    Ein Geist kann aber auch unter Umständen sichtbar sein. Dazu muss er visuelle Elektromagnetische Strahlen absorbieren und reflektieren können. Also muss er Chromophore besitzen, welche dies zulassen und noch viel wichtiger, nach belieben keine Chromophore mehr zu haben, wenn ihm gerade danach ist.
    Demnach kann folgende Frage nicht beantwortet werden. Aus welcher Materie besteht ein Geist, bzw besteht ein Geist überhaupt aus Materie?


    So, kommen wir nun zu den Sinnesorganen, bzw der Fähigkeit sein Ambiente bewusst wahrnehmen zu können. Da hatten wir hören, riechen und sehen. Für all das brauchen wir Sensoren, welche z.B. Schallwellen oder visuelle Elektromagnetische Wellen aufnehmen können. Sehr grob gesagt sind das Ohren, Nase und Augen. Beim Menschen bestehen diese aus Gewebe oder sind im Gewebe verankert und somit aus Materie. Auch bei allen anderen Lebewesen verhält sich das identisch. Damit müsste ein Geist aus Materie bestehen, da sonst Schallwellen, Gerüche und Photonen einfach durch ihn durch fliegen würden. Uff, harter Tobak. Aber nope, mit Sinnesorganen ist es noch nicht getan. Jetzt braucht es noch ein peripheres und ein zentrales Nervensystem um diese Reize zu übertragen. Ganz zu schweigen von einem Gehirn um überhaupt etwas mit diesen Reizen anfangen zu können.
    Jetzt können Geister auch noch sprechen. Ergo neben der Fähigkeit eine Stimme erzeugen zu können, müssen sie auch einen Klangkörper besitzen. Ziemlich schwer in Gasform.
    Also was sagt uns das jetzt? Um seine Umgebung wie ein Mensch wahrnehmen zu können, müsste ein Geist nicht nur aus Materie bestehen, nein er müsste demnach auch aus Gewebe bestehen und mir externen Reizen umgehen können. Wäre demnach schonmal mehr Lebewesen wie ein Virus.


    Gegen die Aussage, dass ein Geist aus Materie besteht, steht aber die Aussage, dass ein Geist eine Seele ist und somit Energie. Hmm, ok, wird wohl eher komplizierter als einfacher ab hier.
    Zu Beginn mal die Seele. Ich finde es lustig, dass Menschen davon ausgehen, dass die Energie im Körper von Geburt bis Tot die selbe ist. Zumindestens müsste sie das sein, wenn es eine Seele in Form einer Lebensenergie gäbe. Fakt ist allerdings, dass wir Nährstoffe aufnehmen müssen, welche zum Großteil organisch sind. Diese werden dann in unserem Körper fein säuberlich zerteilt und dann nach Bedarf in Energie umgewandelt. Das ganze nennt sich Metabolismus, oder auf deutsch Stoffwechsel. Jedes Lebewesen muss einen Stoffwechsel betreiben. Ein Teil dieser Energie wird sofort verwendet, der Rest in Bindegewebe gespeichert. Also lernen wir daraus, dass immer neue Energie im Körper vorhanden ist, wonach die Seele in dem Sinne keine treibende Kraft bezüglich Energieversorgung im Körper sein kann. Ansonsten bräuchten wir nämlich keine Nahrungsmittel mehr.
    Des Weiteren ist Energie nicht einfach so da, sie muss freigesetzt werden. Demnach bräuchte ein Geist etwas, um Energie zu produzieren. Wo wir wieder bei Materie wären. Anderen Falls würde ein Geist nämlich seine Energie sofort mit seiner Umgebung Wechselwirken lassen und wäre dann keine eigenständige Entität mehr. Er brauch also eine Energiequelle.
    Was noch gegen Energie spricht, ist die sinkende Temperatur bei Geistern, weil Energie Wärme produziert, aber Geister ja angeblich kalt sind.


    Fazit: Um so zu sein, wie Geister beschrieben werden, müsste er aus Materie bestehen, was aber nicht sein kann, da er so wie er beschrieben wird, nicht aus Materie bestehen kann. Ich hoffe euch fällt allen ein Wort dazu ein (Tipp: Es enthält ein X am Ende).


    Um mich dann mal an die Community zu wenden. Das hier ist nicht böse gemeint und ich will auch kein Spielverderber sein, aber das sind halt die Dinge, welche ich mich frage, wenn ich über Geister nachdenke. Bzw ein paar Fragen die ich mir sofort stelle. Ich wundere mich immer, wieso andere Menschen sich nicht sie gleichen Fragen stellen.
    Natürlich kann es noch Dinge geben die wir nicht kennen und ich als angehender Naturwissenschaftler bin der letzte der sich gegen neue Erkenntnisse stellt. Aber solange es diese nicht gibt, sind das alle berechtigte Fragen, die es zu beantworten gilt. Wieso also versucht man also diese nicht zu beantworten, sondern nimmt Geister als gegeben, ohne sich mehrere Gedanken darüber zu machen?
    Wäre schön, wenn mir Anhänger der Geisterthese mir darauf eine Antwort geben könnten.

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Ich hoffe euch fällt allen ein Wort dazu ein (Tipp: Es enthält ein X am Ende)


    Ich kaufe ein “a“.


    Steiler Post, mein Dank ist dir gewiss, Estebenbro!
    In deutlich bescheidener Form habe ich mir ähnliche Gedanken dazu gemacht, dass mit dem ganzen Geisterglauben nichts anderes getan wird, was Menschen seit Anbeginn tun: Ihrer eigenen Unzulänglichkeit bzw. Unfähigkeit einen übernatürlichen Anstrich geben und das ganze dann Gott, Geist oder Captain America zu nennen.


    Ich bin ebenso gespannt, ob aus der Ecke der Nicht-Skeptiker dazu etwas mehr kommt als das ewige “Astralwesen können das halt, weil sie außerhalb menschlich-irdisch-physikalischer Gesetze leben“.


    Nimmt jemand dennoch Wetten an?

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • huhu


    ich habe da was gegen euren Mangel, denn "Schönheit kommt wahrlich stets von innen her" ..... nenene, ich erwarte nicht, dass ihr das versteht :mrgreen:


    [video]watch?v=7X3aKMiz4_8[/video]


    damit kann man auch böse Geister vertreiben jaja, isse wohl so :mrgreen:

  • Djinnbeam


    Glauben bezieht sich auf Vermutungen
    Wissen auf Tatsachen


    Das Gehirn unterscheidet aber nicht zwischen begründeten Vorstellungen und auf Vermutungen basierten.
    Für das Gehirn sind beide Vorstellungen gleich wahr.


    Wird eine Person nun mit Folgerungen konfrontiert, die deren Vorstellungen widersprechen, kommt es zu einer kognitiven Dissonanz. Diese Dissonanz besteht solange, bis sie aufgelöst wird.
    Wie diese Auflösung aussieht, ist ganz unterschiedlich. Hierzu kann ich nur sagen, der Mensch ist grundsätzlich konservativ eingestellt.


    Dadurch, dass unser Wissen nicht allumfänglich ist, bleibt eigentlich nur die Aussage:

    Zitat

    “Astralwesen können das halt, weil sie außerhalb menschlich-irdisch-physikalischer Gesetze leben“


    Es ist fast ausgeschlossen, dass irgendjemand einen Beweis für einen Geist liefern wird, denn ein Geist ist schon ein vorgebildetes hypothetisches Konstrukt, in dem alle möglichen unerklärlichen Beobachtungen zusammengewürfelt wurden, die nicht unbedingt miteinander im Zusammenhang stehen. Und hier kommt dann die Wissenschaft ins Spiel, indem sie die Welt beschreibt und Erklärungsmodelle liefert.


    Was ich damit sagen will, du wirst wohl sehr lange auf eine befriedigende Antwort der "Geisterfrage" warten dürfen. Der Glaube an Geister hat auch weniger mit der Projektion der eigenen Unvollkommenheit auf etwas Übernatürliches zu tun, sondern basiert in erster Linie auf Unwissen.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

    2 Mal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Zitat

    huhu




    ich habe da was gegen euren Mangel, denn "Schönheit kommt wahrlich stets
    von innen her" ..... nenene, ich erwarte nicht, dass ihr das versteht :mrgreen:

    boah, ist das ein kranker scheiss, wie bist du auf den song und auf die gruppe gekommen? :schlimm: ......... aber dein neues profilbild gefällt mir ........ :rotntong:
    geister sind erdgebundene, menschliche seelen, die aus energie bestehen, sie können sichtbar und unsichtbar agieren.
    eigentlich können nur gottheiten und heilige an mehreren orten gleichzeitig sind, dieser vorgang nennt sich bilokalisation. :klugsch:

  • Und ich ruiniere nun deine Klugscheißaktion.


    Wenn sie sich sichtbar und unsichtbar machen, warum machen sie sich dann nicht ständig sichtbar? Dann würde man wenigstens mal einen vernünftigen Beweis bekommen.


    Bilokalisation? Ich wollte es googlen, aber alles was ich finde, sind esoterische Seiten und bei aller Liebe, darauf kann ich verzichten. Hast du dafür also noch einen normalen Link, damit ich mich mit der Definition auseinander setzen kann?

  • geister machen sich nicht ständig sichtbar, da das mit einem sehr hohen energieaufwand verbunden ist.
    für bilokalisation kann ich dir keinen link geben, da ich darüber "nur" in büchern gelesen habe.

  • Dann Argumentiere doch mal gege die sehr deutlichen Ausführungen von Estebenjo. Wie kann es aus Energie bestehen ohne Energiequelle? Wie kann es als reine Energie Sinne aufnehmen? Wie funktioniert das mit dem sichtbar und unsichtbar sein ohne aus Materie zu sein?


    Bücher sind auch eine tolle Quelle. Hau doch einfach mal Name,Autor und wenn möglich ISBN der Bücher raus.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.