Jahrelang verfolgt von Geist aus Elternhaus

  • Zitat


    Ach Blödsinn


    nein



    Zitat


    Er stellt fragen, er hinterfragt Sachen



    ja, und das ohne ende




    Zitat


    er versucht sie auf wissenschaftlicher Basis oder natürlichen Ursachen zu erklären


    nein, auf pseudowissenschaftlicher basis




    Zitat


    Wo ist da das Problem?


    das problem liegt darin, dass er wirklich mit KEINER erklärung je zufrieden ist, alles zerpflücken muss und dabei vom hundersten ins tausendste kommt. dann stört mich ausserdem, dass er ständig versucht, anderen usern sein "wissenschaftliches" weltbild aufzudrängen und versucht, andere zu dominieren.
    ich hab auch was dagegen mich als lächerlich und als 15-jährige bezeichnen zu lassen.

  • Stellst du nie Fragen, wenn dir etwas unklar ist? Dann macht es tatsächlich Sinn, dass du in jedem Pups einen Geist siehst. Und was bitte ist pseudowissenschaftlich? Glaubst du nicht an die Wissenschaft? Wenn ja, warum nicht? Und noch mal, wenn Fragen offen sind, dann bohrt man da eben nochmal nach und meistens stellt sich ja raus, dass es kein Geist war, sondern das uns jemand tatsächlich etwas verschwiegen hat, was für den Gesamtkontext aber sinnvoll gewesen wäre! Er zwingt niemand etwas auf, er erläutert seine Sicht der Dinge. Andersherum, hast du dich mal gefragt, warum du jeden und alles einen Priester oder Schamanen empfiehlst? Damit zwingt du jemanden auch automatisch deine Meinung auf! Diskutieren und dominieren sind 2 verschiedene Sachen.

  • Dazu ist Kali aber nicht in der Lage, was bisher auch jeder aus ihr verstanden hat. Ich habe auf meine Fragen wieder keine Antwort bekommen, nur hetze, wie erwartet. Deshalb werde ich das lächerliche Kind jetzt einfach in ihrer alles glaubenden Welt lassen, bringt ja nichts sich auf derart niedriges Niveau zu begeben :)

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • dass ich inhaltlich auf deine beiträge nicht mehr eingehe, da es komplett sinnlos ist, mit dir zu diskutieren


    Kali, unabhängig davon, dass du für jedes paranormale Phänomen hier genau EINE Erklärung - zudem stets die selbe - lieferst, nämlich Spuk, hast du auch ständig nur eine einzige Abhilfe parat - die Wohnungsreinigung.
    Zudem ist es auch nicht so, dass du unglaublich viel an Fragen an die Betroffenen richtest, sondern sehr schnell deine vermeintliche Patentlösung anbietest.
    Ich muss zugeben, ich liebe einfache Lösungen, nur hat dein stetes Vorpreschen einen sehr vorschnellen Charakter und unabhängig vom Ton, der dir hier entgegen schlägt, wirkt dein Ratschlag einfach sehr platt.
    Und mögen mir tatsächlich alle Zähne ausfallen, wenn ich jetzt etwas Unwahres behaupte, aber du gehst in deinen spärlichen Beiträgen inhaltlich auf keinerlei Diskussion ein. Selbst und vor allem in Beiträgen, in denen du nicht angegriffen wirst.

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Goganzeli


    Nein ich habe absolut nichts mit Kindern zu tun. Weder eigene noch auf der Arbeit noch von Freunden.


    Und das mit dem Augenwinkel kenne ich auch, aber ich glaube ich hatte schon erwähnt, dass es das nicht sein kann, weil ich ja dann direkt hin schaue und es immer noch da ist.





    Dieser unsinnige Streit hier ist total lächerlich und hilft hier keinem weiter übrigens.


    Wir sind hier nicht im Kindergarten. :stirnhau:

  • @Shelly


    Wie sehr ist dir an einer Erklärung im Bezug auf das Phänomen gelegen?
    Also hast du dich mit einer Art Spuk abgefunden und bist überzeugt davon, oder stünde eine wissenschaftliche Herangehensweise weiterhin zur Diskussion für dich? Sprich, evtl. eine physikalische oder psychologische Erklärung.

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Hallo Shelly,


    zwischen deinen einzelnen Erlebnissen liegen ja ziemlich lange Zeiträume und ich frage mich natürlich, was dazwischen gewesen ist. Wie du ja schriebst, hast du es zwischenzeitlich sogar vergessen, weil nichts weiter passierte. Gucken wir uns die einzelnen Vorfälle an:


    1. Vorfall, passiert hinter deinem Rücken und du bist dazu auch noch krank, quasi bettlägrig. Du wirst zugeben, bei einem Gerichtsprozess würde das nicht als besonders wertvoller Zeuge gelten. Du hast Schritte gehört und einen Schatten wahrgenommen. Nun ist es die Eigenschaft von Schatten eben nicht abzubilden, was wirklich ist. Bestes Beispiel ist das Schattentheater, wo zwei Hände alles mögliche abzubilden vermögen. Das Schritt-Phänomen ist hier schon oft behandelt worden, und kann, gerade in älteren Häusern, vielfältige Ursachen haben.


    2. Vorfall, es ist deiner Schwester passiert, die du ja vorher mit deinen Erzählungen quasi geprägt hast, und nicht dir. Also ein Zeugenbericht aus 2. Hand. Auch hier sind die Umstände nicht genau bekannt und damit die Beweislage oder das, was man auswerten könnte, noch geringer. Keller sind jedoch in der Regel schwächer beleuchtet und wenn unser Auge mit einem Probleme hat, dann mit dem Hell-Dunkel-Wechsel. Ich würde hier also eher auf eine optische Täuschung tippen.


    3. Vorfall, das Gefühl das etwas an deinem T-Shirt zupft. Auch hier passierte das ja wieder hinter deinem Rücken. Ich habe auch manchmal das Gefühl, mein T-Shirt hänge irgendwo fest oder rutsche nicht frei hin und her. Das kann z.B. auch durch kleine Hautunebenheiten verursacht werden, an denen sich der Stoff unmerklich verharkt. Passiert im Winter öfter, da die Haut dann allgemein trockener ist als im Sommer.


    Insgesamt sind das 3 Vorfälle, die aber eigentlich alle unabhängig voneinander sind. In deinem Eingangsposting erwähntest du "Schattenmenschen". Das ist eine nette Hollywood-Mär. Bis zur ersten Erwähnung in Filmen war dieses Phänomen quasi unbekannt. Leider finden aber immer wieder Darstellungen aus den Populärmedien Eingang in das Volksverständnis von eventuellen paranormalen Vorgängen.
    Dir erschien es wohl am besten passend für die Dinge, die du erlebt hast. Ich sehe an deinen Erlebnissen aber nichts beunruhigendes, da eigentlich nicht wirklich etwas passiert ist. Unsere Sinneseindrücke sind nunmal nichts, auf das man sich 100% verlassen kann.

  • Shellyyrree


    Das ist nur die obligatorische Grundsatzdiskussion, gepaart mit ein wenig Starrsinn. Mach dir nichts draus, du bist nicht schuld.



    Eine abschließende Bestätigung, ob es sich um Schattenmenschen handelt, kann dir hier niemand geben, da es keine einheitliche Definition für Schattenmenschen gibt und sie bisher auch noch nicht nachgewiesen werden konnten. Ich habe mal bei Google rumgesucht und fand mannigfaltige Erklärungen was Schattenmenschen sind, woher sie kommen, was sie wollen.


    Dabei reicht die Beschreibung von kleinen leuchtenden Punkten bis hin zu Menschengroßen formlosen Schatten mit rotleuchtenden Augen.
    So treten sie zumeist in schlecht beleuchteten Orten auf und kurz vor oder nach dem zu Bett gehen. Manchmal gucken sie nur und verschwinden, manchmal springen sie effektreich von Baum zu Baum um sich schlussendlich aufzulösen. Das sollen nur ein paar Beispiele sein, es gibt zahllose Variationen in den Beschreibungen.


    Genauso vielfältig ist die Erklärung woher sie denn stammen, dass reicht dabei von Dämonen bis zu Zeitreisenden.
    Es gibt aber auch verschiedene wissenschaftliche Erklärungsversuche, die grundsätzlich alle von einer Wahrnehmungsstörung oder einem Verarbeitungsfehler im Gehirn ausgehen. Diese können dabei durch Umwelteinflüsse wie Schall oder Elektrostimulation bestimmter Bereiche im Gehirn aber auch durch eine genetische Prädispositionen verursacht werden.


    Schattenmensch umfasst also eine äußerst heterogene Gruppe mehr oder weniger menschlichen Silhouetten diverser möglicher Herkunft.
    Ich habe keine Bilder gefunden, auf denen eindeutig und zweifelsfrei ein Schattenmensch zu sehen war. Das du also einen Schattenmenschen gesehen hast, bezweifle ich, weil alleine schon der Begriff Schattenmensch keinerlei Aussagekraft besitzt.


    Was hast du also gesehen?


    Uns würden mehr Informationen helfen. Hast du Bilder von den "Schattenmenschen", Tonaufnahmen oder sonstige Daten, die während der Erscheinung aufgenommen wurden?



    Mal ein paar Links zu Beschreibungen von "Schattenmenschen"


    https://www.allmystery.de/themen/mt24544
    http://www.spirittraveling.com/schattenmenschen/
    http://shadowpeople.dotster.com/shadowpeople.html
    https://en.wikipedia.org/wiki/Shadow_person


    Die sind aber allesamt nicht valide aus bereits genanntem Grund.


    Was ich von meinem Standpunkt aus sagen kann, mithilfe deiner gelieferten Informationen, dass du etwas gesehen hast oder glaubst etwas gesehen zu haben, dass wohlmöglich auch mit dir interagiert.
    Unbefriedigend, ich weiß.

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

    2 Mal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Hallo Shelly,


    gerne. Ich gehe auch davon aus, dass es nicht zu einer schädigenden Einwirkung kommen wird. Die wenigen Geistersichtungen, die man überhaupt in Betracht ziehen kann für das Wirken von Geistern werden in der Regel als sehr friedfertig beschrieben. Verstorbene Verwandte die sich zu einem gesellen (und einem ja auch als sie lebten nichts böses wollten) oder "weibliche" Geister die darum bitten, ein Kind mal auf den Arm nehmen zu dürfen.
    Geht man davon aus, dass die meisten Menschen auch zu Lebzeiten nichts böses im Sinn haben, kann man davon ausgehen, dass dies auch für eventuelle Geister gilt.

  • Beim Lesen habe ich mich gefragt ob wir denn immer eine Erklärung brauchen oder ob es nicht reicht eine Lösung zu präsentieren.
    Auch wenn ich ganz und gar nicht mit Kali konform gehe so haben solcherlei Praktiken durchaus Berechtigung.
    Nicht, weil die funktionieren, sondern weil sie dem Menschen helfen.


    Im Prinzip ist es Einerlei ob es nun eine Sinnestäuschung war oder ein vorbeifahrendes Auto Schatten geworfen hat etc.


    Oft hilft es unserem Selbstbewusstsein doch schon dem "Ding" zu sagen, dass es verschwinden soll und sich gedanklich dran fest zuhalten, dass es dies auch tun wird.

  • Zitat


    Auch wenn ich ganz und gar nicht mit Kali konform gehe



    das ist schade ......




    Zitat


    Nicht, weil die funktionieren, sondern weil sie dem Menschen helfen.



    manche magisch praktiken funktionieren tatsächlich, das habe ich mir nicht angelesen, ich rede aus eigener erfahrung .......

  • Zitat

    Ja, da gebe ich dir vollkommen recht. Ich denke auch, dass ein paar einfache Worte Krebs heilen können. Wir machen uns halt alles zu kompliziert :)


    Wer sagt das? Wie kommst du auf so einen Müll?


    Es geht lediglich darum, dass wir unsere eigene Psyche sehr gut manipulieren koennen. In dem Moment wo ich dem "Ding" -welches mMn sicherlich kein Gespenst ist- sage, dass es die Fliege machen soll, hab ich die Chance dem "Spuk" ein Ende zu bereiten indem ich mich in der Position fuehle "es" weg zuschicken. Mein Selbstbewusstsein staerke usw.


    Mit einem realen Krebs den wir heilen wollen, hat das rein gar nichts zutun. Aber hey, hauptsache Konfrontation und rumstaenkern. Such wow.

  • Zitat


    manche magisch praktiken funktionieren tatsächlich, das habe ich mir nicht angelesen, ich rede aus eigener erfahrung .......


    Wenn Du daran glaubst, funktionieren sie natuerlich. Das bestreitet niemand.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Wenn Du daran glaubst, funktionieren sie natuerlich. Das bestreitet niemand.




    jetzt zerred nicht alles ..... ich war mir gar nicht sicher, ob meine praktiken funktionieren würden, ich hab einfach das getan, was mir der schamane meines vertrauens geraten hat!

  • Zitat

    jetzt zerred nicht alles ..... ich war mir gar nicht sicher, ob meine
    praktiken funktionieren würden, ich hab einfach das getan, was mir der
    schamane meines vertrauens geraten hat!

    Hi^^


    und da hast dus wieder, du hast den Schamanen vertraut ^^ Somit hast du an Ihn, seine Erfahrung und sein Wissen geglaubt^^ Und dann tritt wieder der übliche Effekt ein ;-) Deswegen wäre es mal schön, das wenn man außer ich glaub an etwas auch mal ein Beweis dabei rum kommen würde ^^ Im endeffekt hast du vielleicht nicht dir Vertraut aber dem menschen ders dir Gesagt hat ^^


    Ich glaub Beispielsweise auch daran, das ich mal ein großer Autor oder eine Millionen im Lotto Gewinne^^ Bisher hab ich aber noch keinen Beweis, dafür das eines von Beiden jemals ein tritt^^ Ich schreib jedoch trotzdem weiter wie ein Bekloppter an einem Buch und füll einmal alle viertel Jahr einen Lottoschein aus^^


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails