Mittelalterliche Gräfin sendet Sprachnachricht

  • Was das Vertreiben von Geistern betrifft, möchte ich hier mal auf 2 Seiten aufmerksam machen. Bei der Ersten bin ich mir nicht ganz sicher, ob das die ist, die ich früher mal gelesen habe, allerdings der Hinweis auf Roberto Blanco kommt mir sehr bekannt vor. Die zweite Seite ist wikiHow, eine Ratgeberseite, deren Hilfen ich schon immer interessant fand.
    Link 1: http://www.helpster.de/geister…en-sie-ihre-wohnung_70998
    Link 2: http://de.wikihow.com/Einen-Geist-aus-seinem-Haus-vertreiben


    PS: Falls ich es mit den links nicht richtig hinbekommen habe, tut es mir leid, das ist hier mein erster Beitrag in diesem Forum.

  • Also geht es hier gar nicht um die Gräfin, da du keinerlei Beweise hast das es sich wirklich um diese Frau handelt ?



    Also erstmal zum Thema des eigentlichen Threads. ''Deine'' Gräfin hat dir keine Sprachnachricht geschickt. Ein grusliges Ausatmen und das nachdem dir dein Handy runtergefallen ist ? Mal im ernst, jeder vernünftig denkende Mensch würde hier zuerst davon ausgehen das er auf den Aufnahmeknopf gedrückt hat. Und da das ganze 5 Uhr morgens, aso kurz nach dem Aufwachen passierte, ist dies sogar die warscheinlichste Lösung.



    Und an all diejenigen die überall zwanghaft jeden daran erinnern müssen das sie an Geister glauben und von diesen verfolgt werden. Wäre nett wenn ihr mal aufhören würdet ständig Offtopic zu verbreiten.


    Oh, und noch was. Ich verstehe nicht warum sich immer alle über angebliche Geister beschweren. Denn mehr wie Lichter an- und ausschalten, wegrennen und gruslig ausatmen scheinen die ja nicht zu können ;)


  • Deine Erfahrungen möchte ich dir nicht absprechen, aber ich besitze bezüglich der "Geister" auch Erfahrungswerte und sehe das etwas anders als deine Argumentation. Als Offtopic finde ich diese Unterhaltung übrigens nicht, da es ja um Geister im Allgemein geht und das schließt die "Gräfin" ja mit ein.


    Logisch gedacht ist es unlogisch, das Geister sich hier in der materiellen Welt aus ihrem körperlosen Zustand sich wieder akustisch bemerkbar machen, da sie ja keine Stimmbänder mehr haben, oder aber wie "die Frau in Weiß" Klamotten tragen soll, warum sollte ein Geist das tun? weil es ihm so körperlos zu kalt ist?


    Ich sag nun nicht, das diese Geister nicht real sind, denn das sind sie in der Tat, nur verhält es sich wie gesagt anders, als es die Mehrheit der Allgemeinheit annimmt. Nach meinen Erfahrungen damit ist eine "Geistersichtung" immerzu eine Halluzination, denn der Kontakt eines Geistes geschieht in einem selbst, also in dir.


    Jetzt kommt es darauf an, ob ein Mensch in dieser Art der Wahrnehmung ungeübt oder geübt ist, so können z.B. zeitgleich zwei Personen an einem Ort sein, wo nur einer einem Geist "sieht" oder ihn sprechen "hört". Hören und Sehen passiert nicht wirklich außerhalb von dir, obwohl es einem so erscheint. Der Grund ist, das geistige Information immerzu zeit und raumlos ist und das Gehirn verwertet für sich die geistige Info, indem er es bildlich und räumlich, kombiniert mit der Zeit, für sich ein verwertbares "Produkt" erzeugt, weil unser Gehirn es nicht anders kann als genau das zu tun.


    Eine geistige Sprachnachricht auf einem Handy geht irgendwie nun mal gar nicht, sowie ich jegliches Geisterfoto für ein Fake halte. Bei Videos, wo Gegenstände sich selbstständig machen bin ich vorsichtig mit meiner Vorverurteilung, denn meine Erfahrungen tendieren eindeutig dazu hin, dass das Fakt ist. Wie das möglich ist, weiß ich nicht, denn ein körperloser Zustand ist dazu nicht fähig, bleibt für mich nur der Mensch übrig, der durch geistigen Einfluss dazu in der Lage ist, Gegenständen zu bewegen und sogar zu verformen. Beides habe ich schon erlebt und das nicht allein nur bei mir, sondern auch bei anderen Personen.

  • Zitat

    Logisch gedacht ist es unlogisch, das Geister sich hier in der materiellen Welt aus ihrem körperlosen Zustand sich wieder akustisch bemerkbar machen, da sie ja keine Stimmbänder mehr haben


    mein geist kann reden



  • das verstehe ich sehr gut ;) , denn mein Geist spricht auch mit mir und das seit meiner Kindheit, aber immerzu in mir selbst in Kommunikation mit meinem Verstand. Diese "Unterhaltungen" sind mehr eine Art Lebensverlängerung für mich, da ich auf Gefahren hingewiesen werde, die mein Leben bedrohen könnten. Darin liegt aber nur zum Teil der Schwerpunkt, denn der Geist versucht auf mich als denkender Mensch unentwegt Einfluss zu üben, indem er seine Werte mir auferlegt und er den Wunsch äußert, das ich danach bestenfalls Leben soll, damit er dadurch profitiert. Im Grunde ist es eine reine Win Win Situation, wo das Loslassen von jeglichem Hassgefühl Priorität hat. Ich kann diesen geistigen Einfluss aber auch unterdrücken, indem ich es innerlich nicht zulasse (ist nun schwer in Worte zu fassen, ist eher ein Gefühlsimpuls)


    darf ich dich fragen, wie du deine Stimme wahrnimmst? etwa als Präsens in dir Selbst? und hast du Angst davor, also Angst vor dir Selbst?

  • Eldorado


    "Ich sag nun nicht, das diese Geister nicht real sind, denn das sind sie in der Tat, nur verhält es sich wie gesagt anders, als es die Mehrheit der Allgemeinheit annimmt. Nach meinen Erfahrungen damit ist eine "Geistersichtung" immerzu eine Halluzination, denn der Kontakt eines Geistes geschieht in einem selbst, also in dir."


    Da stimme ich Dir nur zum Teil zu, denn es gibt auch Sichtungen, wo mehrere Personen suggestionsfrei etwas gleichzeitig wahrgenommen haben.


    "Eine geistige Sprachnachricht auf einem Handy geht irgendwie nun mal gar nicht, sowie ich jegliches Geisterfoto für ein Fake halte." Eine Sprachnachricht auf einem Handy kann auch eine Fehlleitung im Mobilfunksystem sein. Nun ja, wenn Du jegliches Geisterfoto für einen Fake hältst zeigst Du Dir selber meiner bescheidenen Meinung nach direkt die rote Karte. Es gibt haufenweise Bilder die als "Geisterbild" betitelt werden, aber auch haufenweise rationale Erklärungen dazu. Allerdings gibt es auch ein paar wenige Bilder, die eben nicht rational erklärbar sind. Und diese damit ebenfalls pauschal als "Fake" zu betiteln zeugt nicht von Objektivität :-)


    "Logisch gedacht ist es unlogisch, das Geister sich hier in der
    materiellen Welt aus ihrem körperlosen Zustand sich wieder akustisch
    bemerkbar machen, da sie ja keine Stimmbänder mehr haben, oder aber wie
    "die Frau in Weiß" Klamotten tragen soll, warum sollte ein Geist das
    tun? weil es ihm so körperlos zu kalt ist?"


    Versuch doch mal objektiv zu sein und über den Tellerrand zu schauen? Meiner These nach -und damit stehe ich nicht alleine- zeigen sie sich so, wie sie zu Lebzeiten gekleidet waren. Die Frau in weiss kann damit erklärt werden, dass seit jeher Geistersichtungen als Sichtungen von weissen Gestalten betitelt wurden und es lediglich ein Synonym ist. Fehlende Stimmbänder widerlegen aber nicht, dass wir bei unseren herkömmlichen Tonaufnahmen auch direkt Antworten aufnehmen können.


  • Versuch doch mal objektiv zu sein und über den Tellerrand zu schauen? Meiner These nach -und damit stehe ich nicht alleine- zeigen sie sich so, wie sie zu Lebzeiten gekleidet waren. Die Frau in weiss kann damit erklärt werden, dass seit jeher Geistersichtungen als Sichtungen von weissen Gestalten betitelt wurden und es lediglich ein Synonym ist. Fehlende Stimmbänder widerlegen aber nicht, dass wir bei unseren herkömmlichen Tonaufnahmen auch direkt Antworten aufnehmen können.

    ja, das könnte ich dir auch raten, über den Tellerrand zu schauen, denn die Masse braucht nicht Recht zu haben.

  • Ich schaue da schon sehr weit über den Tellerrand, denn obwohl wir ein an sich skeptisch eingestelltes Team sind und unsere eigenen Ergebnisse auch selber hinterfragen und intensiv prüfen, stehen wir der Geisterwelt auch offen gegenüber - ebenso den skeptischen Ansichten.
    Es ist eben nicht alles rational erklärbar und wenn man dann versuchen will, die nicht erklärbaren Vorkommnisse mit psychologischen Einwirkungen/Begründungen dennoch erklären zu wollen, dann ist man eben nicht objektiv.


    Meine Meinungen und Thesen bilde ich aus Abwägungen aller Gesichtspunkte (pro und contra) und schwimme da nicht bei der Masse mit :-)


  • Ich schaue da schon sehr weit über den Tellerrand, denn obwohl wir ein an sich skeptisch eingestelltes Team sind und unsere eigenen Ergebnisse auch selber hinterfragen und intensiv prüfen, stehen wir der Geisterwelt auch offen gegenüber - ebenso den skeptischen Ansichten.
    Es ist eben nicht alles rational erklärbar und wenn man dann versuchen will, die nicht erklärbaren Vorkommnisse mit psychologischen Einwirkungen/Begründungen dennoch erklären zu wollen, dann ist man eben nicht objektiv.


    Meine Meinungen und Thesen bilde ich aus Abwägungen aller Gesichtspunkte (pro und contra) und schwimme da nicht bei der Masse mit :-)



    mit all deiner Aussage in dieser Post stimme ich dir zu und bezüglich über "psychologisch Erklärungsversuche" bei übersinnlichen Vorkommnisse wird sehr viel Unfug betrieben, indem man einem das Geistige entweder versucht auszureden, oder aber (wenn das nicht fruchtet) dieses durch medikamentöse Behandlung erzeugt, denn eins ist für so ein "Therapeut" von vorn herein klar, das man mit solchen Symptomen eine Krankheit besitzt, die behandelt werden muss. Dabei ist so ein "Therapeut" auf sein Job hin geschult worden, die auf Theorien wie z.B. dem Sigmund Freud oder Carl Gustav Jung und anderen beruht = der Jung ist ein Sohn eines Pfarrers gewesen und er selbst wurde in jungen Jahren sexuell von einem Mann vergewaltigt = all das wird Spuren hinterlassen haben, wie eine Art Trauma. Die Traumdeutungen von Sigmund Freud ist aus meiner Sicht totaler Nonsens, da er aus den verschieden Arten zu träumen ein Chaos erzeugt hat. Der Jung wurde durch seinem Freund Freud dahingegen manipuliert, das er diese Traumdeutungen seines Freundes an sich gedeutet und praktiziert hat. Und auf SO ETWAS ist Psychologie auch in ihre Verzweigungen aufgebaut = es ist ein Dilemma, denn gegen die Masse ist kein Kraut gewachsen:?


    ich finde es gut, das du nicht mit der Masse schwimmst und dir deine eigene Meinung bildest, das mache ich auch so. Wobei ich kein Team habe (meine Frau nun mal außen vor) denn ich verlasse mich da nur auf mich und auf die Erfahrungen meiner Erlebnisse, die sehr facettenreich sind. Unter dem Nicknamen OLSON kannst du einen Teil meiner Erlebnisse erlesen, falls es dich interessiert. Mit diesen neuen Nicknamen gehe ich nur noch sporadisch auf dieses Thema ein, um vorprogrammierte Konfrontationen ausm Wege zu gehen.


    dann werde ich in Kürze mal deine Seite besuchen, bin ja echt gespannt darauf, was mich dort erwarten wird :)


    ::::



    sooo, ich bin nun auf eure Seite gewesen ... die Darstellung find ich gut gelungen, ist übersichtlich und informativ ... die Teamvorstellung mit Fotos und persönlichem Beweggrund zur Mitgliedschaft finde ich sehr wichtig, denn sie spiegeln dem Leser die persönliche Wichtigkeit seiner Beweggründe wieder = ich bin mit meiner Erfahrungen wohl eine Mischung aus Birgit und Liane ;) wobei aber jegliche Erfahrungen Unikate sind, zumindest erlebe ich das so.

  • Eldorado :

    Zitat

    Wie das möglich ist, weiß ich nicht, denn ein körperloser Zustand ist dazu nicht fähig, bleibt für mich nur der Mensch übrig, der durch geistigen Einfluss dazu in der Lage ist, Gegenständen zu bewegen und sogar zu verformen.


    Du sprichst doch hier von Telekinese, oder? Warum sollte ein Geist durch seine geistige Kraft (der Name „Geist“ sagt es ja schon, eine geistige Kraft ohne Körper, wenn meine Interpretation korrekt ist) nicht in der Lage sein, Telekinese auszuüben?

  • und bezüglich über "psychologisch Erklärungsversuche" bei übersinnlichen Vorkommnisse wird sehr viel Unfug betrieben, indem man einem das Geistige entweder versucht auszureden, oder aber (wenn das nicht fruchtet) dieses durch medikamentöse Behandlung erzeugt, denn eins ist für so ein "Therapeut" von vorn herein klar, das man mit solchen Symptomen eine Krankheit besitzt, die behandelt werden muss. Dabei ist so ein "Therapeut" auf sein Job hin geschult worden, die auf Theorien wie z.B. dem Sigmund Freud oder Carl Gustav Jung und anderen beruht = der Jung ist ein Sohn eines Pfarrers gewesen und er selbst wurde in jungen Jahren sexuell von einem Mann vergewaltigt = all das wird Spuren hinterlassen haben, wie eine Art Trauma. Die Traumdeutungen von Sigmund Freud ist aus meiner Sicht totaler Nonsens, da er aus den verschieden Arten zu träumen ein Chaos erzeugt hat. Der Jung wurde durch seinem Freund Freud dahingegen manipuliert, das er diese Traumdeutungen seines Freundes an sich gedeutet und praktiziert hat. Und auf SO ETWAS ist Psychologie auch in ihre Verzeigungen aufgebaut


    In eure eigentliche Diskussion über Geister etc. mische ich mich nicht ein, denn dazu fehlt mir jegliche Kompetenz.
    Aber diese Darstellung von psychologischen Sachverhalten ist so nicht haltbar. Das meiste ist entweder falsch zugeordnet, falsch bezeichnet oder in seiner Grundannahme bereits falsch.


    Es spricht nichts gegen Kritik an psychologischen Methoden in Hinblick auf Erklärungsversuche von paranormalen Phänomen.


    Aber deine Ausführungen, Eldorado, beruhen auf falschen Annahmen und werfen in dieser Form ein zu Unrecht verallgemeinert destruktives Bild auf das gesamte Feld der Psychologie.

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





  • ich habe es mehrfach so erlebt und mit mir ganz beiläufig meine Frau.... es war im Endeffekt immerzu ein "Wachrütteln" denn diese Ereignisse passierten immerzu während ich geschlafen habe ... das Wachrütteln war verbunden mit dem "Erleben eines Traums" dessen Bedeutung ich zunächst ergründen musste, um darauf als Mensch zu reagieren = da sind dann ganz krasse Dinge bei, dessen Auflösungen der Richtigkeit über Jahre hinweg erst zum Vorschein kommen.


    warum ich nicht glaube, das ein Geist Telekinese ausüben kann? ... der Geist hat die Kraft in mein Unterbewusstsein zu gelangen und mein Verstand hat über die Jahre hinweg es gelernt, sich nicht davor zu erschrecken ... erschreckt nämlich der Verstand vor geistige Aktivitäten, dann passiert gar nix... demnach muss ich als Mensch mit dafür verantwortlich sein, dass ein Geist sich bemerkbar machen kann.


    ich sag nicht, das meine Behauptung zutreffend ist, aber sie ist das Resultat meiner Überlegungen aus einem persönlichen Erfahrungsschatz.

  • Zitat

    darf ich dich fragen, wie du deine Stimme wahrnimmst? etwa als Präsens in dir Selbst? und hast du Angst davor, also Angst vor dir Selbst?


    du bist ein ganz hartnäckiger, gell? die stimme kommt nicht aus mir, sie ist auch nicht in meinem kopf. die stimme von meinem geist höre ich alle paar jahre oder monate und sie klingt voll gruslig, irgendwie nicht menschlich, deshalb erschrecke ich mich dann auch immer so. aber wie gesagt, der geist scheint mir freundlich gestimmt zu sein. dann kommt noch hinzu, dass er durch so sachen wie die lichter wieder einschalten und lärm zu produzieren auf sich aufmerksam macht, aber alles im harmlosen bereich.

  • Hey Leute,


    möchte nur drauf hinweisen, das ihr was das ursprüngliche Thema angeht etwas Offtopic seit :) Nicht das die Diskussion an sich sehr interessant ist, aber ihr solltet für sowas vielleicht ein Extra Thema oder einen Diskussions Threat eröffnen ;-) Denn das was im Moment Diskutiert wird, gehört nicht zum Thema der Themen erstellerin :-)


    @ Ghosthunter-NRWUP: Kriegst ne PN von mir hab da n paar Fragen an dich :)


    Ansonsten wünsch ich euch einen Schönen Tag :)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hi,

    Zitat

    Du solltest gegen sie kämpfen.


    Dieser Geist ist ein Exception-Type und absolut unbekannt in unserem menschlichem Gehirn.

    ...Wie ich Menschen liebe, welche nur Phrasen in den Raum schmeißen und weder Hallo noch sonst was von sich geben...


    Exception-Type heißt für dich soviel wie?
    Exception bedeutet für mich Ausnahme somit wäre es ein Ausnahmefall? Wie kommst denn dadrauf?


    Gegen sie Kämpfen... sprach er und begründet es nicht. Außerdem wurde Pash weder angegriffen noch anderweitig zugesezt. Agressiv scheint die Erscheinung wenn es eine ist, nicht zu sein. Sie scheint mehr einen ablauf zu durchleben. Aber nochmal ich würde bevor du/ich oder sonst wehr auf Geisterjagd mit dem Staubsauger gehe zuerst einmal die Offensichtlichen sachen ablaufen. Schlafzentren oder ähnliches, vielleicht mit dem Hausarzt auch mal über eventuelle Medikamente sprechen. Kann sein das du in einer Gewissen Konstellation darauf Allergisch oder ähnliches Reagierst. Bzw. du Medikamente einfach nicht richtig Verträgst und nur die Nebenwirkungen mitkriegst oder so.


    Aber der Erste Rat sollte nie lauten Kämpfe gegen es... Die letzten Fälle sind in Frankfurt noch nicht allzulange her wo es um eine Tote ging die durch so einen Blödsinn gestorben ist...


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hallo Pash,


    ich weiß nicht, ob du noch mitliest, aber ich nehm mir trotzdem dir Zeit dir zu antworten. Das dein Erleben dich verängstigt hat, glaube ich dir. Ich kann dich aber beruhigen und dir versichern, dich verfolgt kein Geist. Warum ich davon überzeugt bin, erläutere ich gerne.


    Du schreibst davon, dass du die "Dame" öfters an deinem Bett siehst, im Spiegel hinter dir oder dass sie dir Dinge zuflüstert. Wenn das in der Intensität so wäre, dann würde dich die "Sprachnachricht" wohl kaum so verängstigt haben, da diese Konfrontationen ja viel intensiver wären, als eine "Sprachnachricht" auf dem Handy, die letztendlich doch nur ein Atemgeräusch ist. Ich denke du hast eventuelle Wahrnehmungen ein bisschen aufgepimpt, um deine berechtigte Sorge glaubhafter erscheinen zu lassen. Egal.


    Die "Sprachnachricht", ist genaugenommen...lediglich ein Atemgeräusch. Es stellt sich die Frage, was ist an einem Atemgeräusch gruselig? Du hast meinen Mann noch nicht schnarchen gehört, DAS ist gruselig. Das die Tonaufnahme versehentlich erstellt wurde ist viel wahrscheinlicher, insbesondere direkt nach dem Wecken am frühen Morgen.
    Du schreibst, du hättest bereits Erfahrungen mit Schattenmenschen. Nunja, Schattenmenschen sind eine moderne Erfindung, dazu gibt es hier eigene Threads. Nur so viel, es gibt keine Schattenmenschen. (Entstammen glaube ich einem Videospiel?) Auch da wird deine Phantasie dir etwas vorgegaukelt haben, gepaart mit dem Wunsch, dass da was ist. Ja richtig, mit dem Wunsch. Dankenswerterweise hast du uns dein Alter verraten. Mit 17 Jahren stehst du am Ende der sogenannten Reifungsphase. Du hast dich vom Glauben der Kindheit gelöst, dir wird bewusst, wie ernsthaft das Leben ist und das jeder seinen Platz in unserer Welt und dem Leben finden muss. In diesem Zusammenhang suchen die meisten Teenager das besondere, dass sie vom Rest, der Masse, unterscheidet und auszeichnet. Das ist ganz normal. Und deswegen finden sich hier im Portal viele Geschichten, die ganz ähnlich zu deiner sind. Du interpretierst Vorkomnisse so, dass sie dir suggerieren, dass du etwas besonderes bist, das zeigen auch deine Träume. Du bist mit Sicherheit nicht die uneheliche Tochter der Dame, noch ihre Wiedergeburt.
    Der ganze Spuk wird von alleine verschwinden, sobald du feststellst das du auch ohne dieses "Geschehen" etwas besonderes bist. Jeder Mensch ist für sich einzigartig. Da braucht es keine Geister. Welchen Weg du im Leben gehen wirst, ist noch nicht im geringsten festgeschrieben. Halte dir alle Möglichkeiten offen und sei neugierig.