Musikgeister - Beschwörung durch Musik

  • Hallo Leute!
    Das hier ist mein aller erster Beitrag hier, ich bin also noch ein totaler Frischling. Verzeiht daher bitte, falls ich Fehler mache (aber weist mich gerne auf sie hin ;))


    Zu meiner Frage: Ich arbeite an einer Geschichte, in der ein Geist durch Musik, also eine bestimmte Melodie beschworen wird. Kennt ihr so etwas? Vielleicht auch im entferntesten Sinne...


    Ich schreibe immer ganz gerne über "bestehende" Dinge, sprich Wesen, die man bei Bedarf nachrecherchieren könnte. Ich habe mir in meinen Büchern zu Hause schon alles angeschaut, habe aber zum Thema Musik/Melodien leider gar nichts gefunden. Ich habe auch nach Dämonen etc. gesucht, die mit Musik in Verbundung stehen, jedoch auch dort nichts Brauchbares gefunden. Ich kann mir das eigentlich gar nicht vorstellen... So etwas wie Musik ist doch so zentral... Es gibt ja schließlich auch Geistermelodien usw.


    Kennt ihr irgendwelche Wesen, die mit Musik in Verbinung stehen? Selbst über den kleinsten Hinweis oder Denkanstoß wäre ich dankbar! Ich erhoffe mir hoffentlich (doppelt hält besser) nicht zu viel von dem Forum... Aber ich denke ein paar Aktive gibt es hier :D


    LG, Myrope :nerd:

  • Hallo Myrope,


    herzlich willkommen hier!


    Bezüglich Deiner Frage fällt mir spontan nur die Kurzgeschichte 'Die Musik des Erich Zann' von H. P. Lovecraft ein. Bei Lovecraft kannst Du in den von ihm geschaffenen Mythos einsteigen. Du verletzt damit keine Urheberrechte. Mehr dazu findest unter seinem Namen auf Wikipedia.


    Viel Spaß und Erfolg bei Deiner Geschichte! Magst Du mehr darüber erzählen?

    Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
    Michel de Montaigne

  • Ach es gibt da durchaus einiges an "Anregungen". Es gibt Lieder die "verflucht" sind, sprich der Geist des Erschaffers hängt daran und ergreift von den armen Seelen die die Musik hören besitz, es gibt unzählige Geschichten über Geister und Dämonen die durch bestimmte Rituale beschworen werden (Meist durch ein Mantra das wiederholt gesungen wird) und so weiter. Es wäre da deutlich einfacher wenn du deine Frage etwas spezifizieren würdest.

    Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.