Kreis und Kreuze aus Ästen im Wald

  • Hallo zusammen


    Kürzlich fanden wir im Wald eine Art Kreis aus Ästen und am Rand von diesem Kreis zwei sich gegenüberstehende Kreuze.
    Wir fragten uns ob dies eine besondere Bedeutung für irgendetwas hat oder ob dies eine Art "Waldkindergarten", ein Kunstobjekt, ein Ritual von Sekten oder sonstwas ist.
    Weiss jemand mehr darüber? Haben solche Kreuze eine spezielle Bedeutung? Bei den Kreuzen jeweils unter einem Stein fand sich ein Zettel mit einer Peilung und einer Distanz. Ich suchten dann anhand der Infos von einem dieser Zettel die andere Stelle und fand wieder so eine Art Kreis und zwei Kreuze. Es erinnert an eine Schnitzeljagd, Geocaching oder ähnlichem.


    Irgendwie interessiert mich diese Sache und würde gerne wissen was das ist. In einem anderen Forum kamen nicht viele schlaue Antworten, deshalb versuche ich mein Glück nun hier. Da dachten wir und andere Mitglieder, dass dies eine Art Spiel einer Pfadigruppe sein könnte.


    Die Umrandung ist mir vielen Ästen so um die 20cm hoch und die Innefläche des Kreises ist frei von Wurzeln, Ästen, Unkraut und ähnlichem. Das ganze Objekt ist sehr aufwändig gestaltet und deshalb denke ich nicht dass dies eine Art "Lausbubenstreich" ist. Auch passt es deshalb irgendwie nicht in den Bereich Geocaching, Pfadi oder so. Beim zweiten Platz ist die Innenfläche auch "sauber" geputzt, die Umrandung jedoch nicht so hoch.



    Was denkt ihr dazu? Danke für eure Rückmeldung.



    Viele Grüsse Marco



    Einer der beiden Zettel beim ersten Kreis







    Dies ist der zweite Kreis





    Kreuz beim zweiten





    Einer der Zettel beim zweiten

  • Hallo,


    die Kreuze und die Zettel sind eindeutig Bestandteil eines "Geocahing-Pfad", der Kreis aus Zweigen hat damit vermutlich allerdings nichts direkt damit zu tun.
    DA haben sich die "Geocacher" vermutlich nur der vorhandenen Kreise bedient damit man die doch eher unauffälligen Holzkreuze - die ja auch schon mal umfallen oder niedergetrampelt werden - leichter finden kann.
    Die Urheber oder die Funktion der Kreise lassen viele Spekulationen zu:
    Ich würde einfach einmal darauf tippen dass diese irgendetwas mit der Forstwirtschaft zu tun haben.
    Möglicherweise als bewuchsfreie Standplätze für Schutzzelte als Regenschutz für irgendwelche Geräte (Motorsägen usw.), als Lagerplatz für Treibstoffkanister oder andere Gefahstoffe, oder vielleicht auch nur als ebener Standort für "Dixie-Klos".


    LG


    Füchslein

  • Zitat

    Ich würde einfach einmal darauf tippen dass diese irgendetwas mit der Forstwirtschaft zu tun haben.
    Möglicherweise als bewuchsfreie Standplätze für Schutzzelte als Regenschutz für irgendwelche Geräte (Motorsägen usw.), als Lagerplatz für Treibstoffkanister oder andere Gefahstoffe, oder vielleicht auch nur als ebener Standort für "Dixie-Klos".


    Wohl kaum! Ich wohne direkt am Wald, in dem stark Forstwirtschaft betrieben wird, und die lassen nie irgendwas im Wald, das wird alles mitgenommen. Waere ja auch extrem fahrlaessig, sowas im Wald zu lagern! Und wer braucht im Wald schon Dixie-Klos?? :D


    Habe aber bei uns auch neulich einen Platz gefunden, an dem eine Art primitive Huette, ein eingerahmter Pfad und sowas wie Altaere gebaut worden waren. Ich denk mir da nicht viel bei, kann durchaus ein Projekt eines Waldkindergartens gewesen sein. Oder sonst einfach spielende Kinder.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Ich würde auch ganz stark auf Geocaching tippen.


    Neben der Klassischen Art von Cache, wo am ende eine Dose mit Ramsch Schätzen wartet gibt es auch noch andere Unterarten.
    Bei manchen Caches geht es nur darum ein bestimmtes Naturdenkmal oder Geschichtsträchtigen Ort zu zeigen. Die Holzkreise könnten da im erweiterten Sinne drauf hinweisen (Bsp. Standen da Keltische Aussichtsplatformen, die Kreise markieren dass und die Koordinaten sollen dich inführen).
    Dann werden Treffen von Geocachern auch oft als solche Caches angelegt. Man soll die Lokation erstmal durch die Schnitzeljagt finden. Die Kreise könnten dort das Ziel oder den Standort des Grills wiedergeben, oder so.


    Wenn es dich wirklich brennend interessiert, dann lass mir einfach mal die Koordinaten zukommen. Dann kann ich rauskriegen, ob das vielleicht wirklich ein öffentlicher Cache ist.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Hallo Davy Jones


    Ein bekannter, welcher um die 1000 Caches gefunden hat, schaute mal nach ob da etwas ist. Er kommt auch aus der Region Volketswil (wo die Kreise sind) und nach seiner Meinung hat es da nirgens so etwas.


    Trotzdem gebe ich dir gerne die Koordinaten durch, ev. weisst du ja mehr als er.


    Koordinaten des ersten Kreises: 47°23'43.9"N 8°42'12.0"E


    Der zweite hier: 47°21'28.6"N 8°43'05.4"E


    Lg Marco