Klartraum als Vorstufe zur AKE

  • Hallo hab mal gelesen wenn man in einem Traum bewusst wird,das es ein wenig leichter sein soll aus dem Körper zu kommen.Glaub das nennt man Affirmation.Meine Frage ist,was ist die beste Affirmation um in einem Traum wach zu werden?
    Vielen Dank

  • Zitat von "Lagos"

    Kann man nun über einen luziden Traum eine Ake erreichen oder nicht? Wenn ja,wie stell ich das an?


    Ja, das soll sogar eine der effektivsten Methoden dafür sein. Die folgende Methodik wird empfohlen (was nicht heißt, das es einfacher zu realisieren wäre, als andere Methoden :wink:): Wenn du im Traum luzid wirst, verlange erst mehr Bewußtheit durch Sätze wie "Bewußtsein, sofort!". Danach denkst du daran, in deinen physischen Körper zurück zu kehren. Wenn das funktioniert, soll man oft schon in der Schlafparalyse und im Schwingungszustand landen, wodurch sehr leicht in eine AKE gestartet werden kann. Manchmal kann es auch sein, das man schon in der Nähe seines Körpers umherschwebt/rumliegt.

  • Hallo Leute,
    bin schon oefters ak gewesen. In letzter Zeit habe ich es aus luiziden Traeumen heraus versucht. Sobald ich feststelle dass ich luizid bin stabilisiere ich meinen Traumkoerper (?), anschliessend fliege ich geradeaus nach oben mit dem Gedanken aus dem Traum herrauszuspringen. Haenge jedoch leider jedesmal in einem schwarzen nichts fest, total schwerelos, aber ich komme von dort nicht weiter, auch kann ich meinen Astralkoerper nicht sehen. Da ich von dort nicht weiterkomme, wecke ich mich dann. Ich hatte gehoert dass man so eigentlich von luizid auf astral wechseln kann.
    Jetzt zu meiner frage: Haengt dieses schwarze Level noch mit dem luiziden Traum zusammen und falls nicht, wie komme ich von dort weg bzw. gibt es noch eine andere Moeglichkeit von luzid auf ak zu wechseln.
    Vielen Dank fuer eventuelle Antworten

  • Zitat von "Wombat"

    Jetzt zu meiner frage: Haengt dieses schwarze Level noch mit dem luiziden Traum zusammen und falls nicht, wie komme ich von dort weg bzw. gibt es noch eine andere Moeglichkeit von luzid auf ak zu wechseln.


    Diese "Schwärze" ist eine Art Zwischenebene, die zwischen zwei Energiesystemen aufzutauchen scheint. Robert Monroe berichtete z.B. oft davon. Versuche dir mal dabei vorzustellen, das du deine "Schwingungsfrequenz" herabsetzt, wodurch du in die Nähe der physischen Ebene kommen solltet.


    Hier haben wir übrigens einen anderen Thread dazu:
    http://www.paraportal.de/ftopic4178.html

  • Hallo Wingman,
    vielen Dank fuer deine Antwort, dieser Versuch klingt sehr interessant, ich werde es so auf alle Faelle beim naechsten mal versuchen. Ich hatte mir vorher auch das Thema "alles wird schwarz" durchgelesen, mich hatte es jedoch eher an eine optik erinnert die ich einmal bei einer Meditation hatte (koerpergefuehl war noch vorhanden).

  • Hallo zusammen


    vor einiger Zeit habe ich in dieser Rubrik begonnen die Themen durchzulesen. Danach hatte ich ein kurzes AKE-Erlebnis, von dem ich euch bereits berichtet habe. Für meine Natur-Therapie (gegen Blockaden, Heuschnupfen usw.) führe ich seit ca. 2 Monaten ein Traumtagebuch. Mit überraschenden Ergebnissen:


    Ich hatte vorher schon öfters luzide Träume aber seit ich mich ebenfalls mit AKE's beschäftige habe ich eine interessante Entdeckung gemacht. Ich träume jeweils irgend etwas belangloses und plötzlich merke ich: aha du träumst (dies werte ich als luziden Traum), irgendwo im Forum bin ich mal darauf gestossen, dass man in luziden Träumen Uhren oder die Körperteile normal erkennen kann, wenn man sie ansieht. Gesagt getan: ich habe also auf meine rechte Hand geblickt und dann ging alles sehr schnell.


    Ich wurde aus meinem Traum heraus in eine Art AKE-Vorstufe gerissen. Dies nun schon zwei mal. ich kann also aus dem luziden Traum bewusst in die andere "Ebene" wechseln. Und vor ein paar Tagen dann der Durchbruch: ich hab wieder mal vom Traum in die andere Stufe gewechselt und plötzlich sass ich aufrecht im Bett. oder besser gesagt mein Astralkörper. Das Gefühl war interessant aber ich hab ca. 10 Sekunden gebraucht, um wieder in meinen Körper zurückzukommen. Keine Ahnung weshalb aber mir war nicht so wohl dabei. Da ich wie bereits früher mal erwähnt leicht klaustrophobisch veranlagt bin mag ich es nicht, wenn ich mich plötzlich nicht mehr bewegen kann. Was ich so von anderen gehört habe, sollte es eigentlich ganz leicht gehen, wieder "zurück" zu gehen. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich?


    Übrigens mache ich keinerlei Übungen. Es geschieht einfach. Und einmal hats schon gereicht als ich mir ein paar mal gesagt habe: heute hast du eine AKE. Schon interessant. Diese "Fähigkeit" habe ich erst, seit ich darüber lese. Und es scheint ganz leicht zu sein :) bin gespannt was da noch so kommt :roll:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Das ist ja klasse. :clap: :clap: :clap:

    Zitat

    Ich wurde aus meinem Traum heraus in eine Art AKE-Vorstufe gerissen.


    Kannst Du genau erklären, wie das passiert? :?:


    Bis zum luzid werden, ist es für mich kein Problem... ich kann die Träume auch steuern, nur vergesse ich immer, daß mein eigentliches Ziel die AKE ist. Ganz selten hat es bisher geklappt, aber das war wohl eher Zufall oder ich habe von einer AKE geträumt (etwas wirr, ich weiß). Was genau tust oder denkst Du in dem Moment, als Du die RCs (Reality Checks, wie Hand oder Uhr anschauen) machst?



    Zitat

    Diese "Fähigkeit" habe ich erst, seit ich darüber lese.


    Das Lesen und das Traumtagebuch haben Dich dahin geführt und wahrscheinlich bist Du ein ausgesprochenes Naturtalent!!! Es wird oft berichtet, daß gerade das Lesen über AKEs durchaus zu AKEs führen kann - wahrscheinlich, weil man sich auch unterbewußt damit beschäftigt hat.

  • Hallo :)


    In dem Moment, in dem ich meine Hand ansehe denke ich mir meistens dass ich das mal irgendwo gelesen habe, dass man die luziden Träume eben daran erkennt. Also das letzte mal wo ich dann im Bett "gesessen" habe, hatte ich wie gesagt irgend einen belanglosen Traum. Dann habe ich gemerkt dass er luzid ist und habe meine Hand angesehen. In dem Moment bin ich im Traum von eine Art Balkon gesprungen und in dem Moment hatte ich dann die AKE.


    Ich glaube auch, dass mein Traumtagebuch meine Sinne irgendwie schärft :lol: Für mich ist diese Erfahrung wahnsinnig spannend weil ich bisher noch nie etwas vergleichbares erlebt habe. Ich kann auch ausschliessen dass ich geträumt habe, weil diese Gefühle die dabei entstehen irgendwie völlig neu sind.


    Mir ist noch ein Rätsel, weshalb ich die AKES nur habe wenn ich NICHT daran denke und sie auch nicht herbeiführe, zumindest nicht vor dem schlafengehen. :roll:


    Wie siehts eigentlich bei dir aus? Hast du regelmässig AKE's ? :)

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • wow, das ist echt beachtlich. Ich schaffe es bisher nur in luizide Träume, denke aber nicht mehr daran, dass ich eine AKE möchte. So konzentriere ich mich auf den Traum und vergesse völlig auf die Uhr zu schauen oder sonstige Dinge zu machen, die mich aus meinem Körper holen könnten. Wie machst du dir das denn in deinem Traum bewusst, dass du auf die Uhr schauen willst? Bzw. wie

  • ich wär ja schon froh, wenn ich wenigstens luzid weden könnte...es passiert mir zwar oft, dass ich merke, dass ich schlafe und ich denke dann auch immer sofort sowas wie: "AKE!" oder "ich bin außerkörperlich!" aber nur mit dem Ergebnis, dass ich ganz normal aufwache...wie macht ihr es denn, dass ihr luzid werdet ohne dabei aufzuwachen?
    grüße, Mick

  • Ehrlichgesagt habe ich keine Ahnung, wieso ich das in dem Moment denke :? Ich hab halt schon immer sehr intensiv und auch bewusst geträumt. Träume sind für mich sehr wichtig und schon immer gewesen. :D


    Eine Uhr habe ich im Traum schon oft gesehen aber leider noch nie, als ich luzid geträumt habe.
    :|


    Ich denke auch nicht irgendiwe: AKE oder ich bin ausserkörperlich. Eigentlich gerate ich da mehr oder weniger unfreiwillig rein. Ich hoffe ich krieg noch raus, wie ich es noch besser steuern kann. Ich probier das ja erst seit ca. 2 Monaten. :roll:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Zitat

    In dem Moment bin ich im Traum von eine Art Balkon gesprungen und in dem Moment hatte ich dann die AKE.


    Genau das habe ich vorvorgestern auch gemacht, allerdings war es kein Balkon, sondern ein Berg. Genau wie Du habe ich vorher auf meine Hand gesehen und dabei wurde ich luzid. Allein schon das Erinnern, daß man die Hand ansehen muß, läßt mich meistens luzid werden. (Früher habe ich immer in einen Spiegel geschaut - doof war dabei nur, daß man nicht immer Spiegel zur Hand hat. Ich bemerkte, daß ich träume, weil mein Spiegelbild anders aussah.)


    Bei dem Sprung von dem Berg war der Flug auch ganz gut, aber eine "richtige" AKE war es nicht.... es war einfach ein schöner Flugtraum, den ich luzid steuern konnte, doch das letzte Stück zu einer AKE fehlte, meines Erachtens. Irgendwann stürzte ich ab auf einen grauen Boden, der immer "pixeliger" wurde, je näher ich kam und wachte auf.



    Die anderen AKEs (einige wenige), die ich bisher hatte, waren entweder sofort als solche zu erkennen (z.B. Schweben über dem eigenen Körper oder ich hatte einem sehr hohen Bewußtheitsgrad) oder fühlten sich wie sehr, sehr realistische Träume mit Körpergefühl an. Zumindest nehme ich an, daß ich diese auch zu den AKEs zählen kann. In anderer Hinsicht, sind luzide Träume ja auch "fast" AKEs, allerdings scheint es da Unterschiede zu geben.


    Wie wußtest Du, daß es kein luzider Traum, sondern eine AKE ist?:?:


    Und wie genau machst Du das? :?:

    Zitat

    ich kann also aus dem luziden Traum bewusst in die andere "Ebene" wechseln.


    Zum Thema: AKE oder luzider Traum gibt es hier schon einen Thread (schon etwas älter, aber ganz interessant):
    http://www.paraportal.de/ftopic2833.html

  • Ich sehe dass eher so: in dem Moment in dem du merkst, dass du träumst, ist es schon luzid. Oder muss man das unterscheiden? Ich glaube ich muss mir mal irgend eine Info darüber beschaffen.


    Ich wechsle zwar in dem Moment bewusst, es geschieht aber automatisch. Sobald ich meine Hand angesehen habe reisst es mich wie in einem Strudel weg.


    Wie ich merke, dass es kein Traum ist: Ganz einfach. Es fühlt sich absolut nicht an wie ein Traum. Ausserdem habe ich starke Schwingungen, sehe Farben, höre teilweise Geräusche und dann bin ich das letzte Mal eben im Bett gesessen (nur Astralkörper, der andere hat geschlafen) :grins:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Zitat

    Wie ich merke, dass es kein Traum ist: Ganz einfach. Es fühlt sich absolut nicht an wie ein Traum. Ausserdem habe ich starke Schwingungen, sehe Farben, höre teilweise Geräusche und dann bin ich das letzte Mal eben im Bett gesessen (nur Astralkörper, der andere hat geschlafen) Razz


    Das ist wirklich genial.... WARUM kann ICH das nicht!?! :x
    Also, wenn Du im Bett gesessen hast und Dein PK da lag und schlief, dann ist es auf jedem Fall eine AKE gewesen (außer Du hast geträumt, daß Dein PK da liegt.... aber wir gehen jetzt mal von einer AKE aus).


    Zitat

    in dem Moment in dem du merkst, dass du träumst, ist es schon luzid.


    Ja, luzid schon... bei mir ist es dann ein luzider Traum. Und Du wirst in einen Strudel fortgesogen und hast eine AKE. Irgendwie ist da schon ein Unterschied, oder?


    Hast Du die Diskussion, die ich verlinkt hatte, durchgelesen?
    Was meinst Du dazu?
    Und hast Du eine Idee, was ich tun kann, damit ich auch eine AKE aus einem luziden Traum heraus kriege (also wissentlich, nicht zufällig)? :?:
    Ein paar kleine AKEs aus dem Traum heraus hatte ich bereits, aber die waren sehr schnell vorbei. Hier ist der Link zum Nachlesen: http://www.paraportal.de/ftopic5364.html