Klartraum als Vorstufe zur AKE

  • Hallo gutemine :grins:


    Also, hab mich mal etwas durch deine Treads gelesen, scheinst ja ziemlich erfolgreich zu sein? Mein nächstes Ziel ist definitiv auch mich von meinem Körper ganz zu lösen und wirklich aufzustehen. Meine grösste Sorge ist halt einfach, wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, dass ich wahnsinnig Angst bekomme, wenn ich mich nicht mehr bewegen kann. Genau das passiert aber bei der AKE. Ich kann meinen richtigen Körper nicht mehr bewegen und bekomme sofort Atemnot :roll: Vielleicht hast du einen Tipp für mich?


    Zu dem Unterschied Traum und AKE möchte ich sagen: Es ist bestimmt nicht das gleiche. Ich habe schon immer sehr bewusst und gerne geträumt. Schon vom normalen zum luziden Traum sind es Welten. Aber eine AKE hat nichts damit zu tun. Wie gesagt: Die Farben und Wahrnehmungen und auch Geräusche (habe bis jetzt einmal ein Geräusch gehört)...sind völlig anders. In einem luziden Traum kann ich einfach alles so beeinflussen, wie ich es möchte und ich weiss auch ganz sicher dass ich Träume. ich persönlich glaube es gibt sogar 2 Stufen von luziden Träumen. Die erste kommt sehr häufig vor: man beeinflusst die Träume weil man weiss, dass man es kann (nicht weil einem bewusst ist, dass man träumt und eigentlich schlafend im Bett liegt), man denkt aber nicht weiter darüber nach. im wirklich luziden Traum wird dir auf einen Schlag klar, dass du träumst. Dann beeinflusst du den Traum irgendwie auch anders. ich vermute man setzt andere Prioritäten. Weisst du was ich meine? :roll: Ist ziemlich schwierig zu erklären :|

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Hallo! Ich bin recht neu hier doch auch mir passiert es sehr oft, dass ich aus einem Traum heraus "klar" werde und dann wechseln kann.
    Oft träume ich zunächst dass ich schlafe und träume, um dann in einer vertrauten Umgebung aufzuwachen. Etwa in der Wohnung meiner Eltern von vor 20 Jahren.Den Austritt bekomme ich dann voll mit und
    gehe dann von auf Wanderschaft. Ich hatte auch schon mehrere "Ich träume, dass ich schlafe und träume das ich schlafe...." ....weird stuff..... also gibt es da mehrere Ebenen in denen man wecheln kann.
    Oft ist es so realistisch, dass ich mich wieder hinlege, weil ich denke ich bin wirklich aufgestanden.... aber das ist eine andere Geschichte...


    Grüße an Alle


    Carsten
    :D

  • dazu fällt mir ein "experiment" ein, den ich mal in einem buch las.
    für alle, die das auch mal erleben möchten:


    so ca. 1 stunde lang bevor man schlafen geht darf man nichts trinken. noch dazu sollte man etwas salziges oder süßes welches so richtig durst macht. (dh. keine suppe oder ähnliches)
    dann stellt man einen glas wasser in seinem zimmer (z.B. auf den tisch). ohne aus dem glas auch nur ein schlückchen zu nehmen sollte man schlafen gehen. wenn man dann "träumt" in seinem zimmer vor dem glas wasser zu sein dann........ glückwunsch! du bist mitten in einer AKE. jetzt skann man die gelegenheit nutzen und halt das machen was man gerne so als geist/seele machen würde. allerdings sollte man bei den ersten malen nicht aus dem zimmer raus.
    dies ist wohl ungefährlich und von vielen schon gemacht worden.
    also viel spaß beim probieren.


    achsoo... zur sicherheit trinke ich 2 stunden lang vor dem schlafen gehen nicht damit es auch wirklich funktioniert, aber 1 stunde tuts auch

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Hallo Pseudo 1...


    wozu brauche ich ein Glas Wasser um das zu Erleben? Wirklich Einfluss hat es ja nicht oder? Ich trinke so selten was dass es mir ja dauernd so gehen müsste? :grins:


    Und ich denke nicht, dass man nicht aus dem Zimmer gehen sollte. Was soll einem denn passieren? :roll:


    Hört sich für mich etwas nach einem "Rezept" an und das sollte es denke ich nicht sein. Es passiert schon, wenn man bereit dazu ist...

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Hallo kleine Hexe,


    ...was Pseudo 1 sicher damit sagen wollte ist, dass dieses Experiment, wie auch viele andere Experimente den Effekt haben, einen letzten konzentrierten Gedanken aufrecht halten zu können.....


    ....In diesem Falle ist es eben der Durst, der Dich dazu bringt, Dir immer wieder vorzustellen wie Du zu dem Glas Wasser gehst......


    ....Du darfst auch nicht vergessen, dass es bei vielne eben nicht spontan einfach so passiert..... :wink:

  • ach so ist das gemeint. Alles klar tschuldigung :lol:


    Ich versuche grade was über Guides herauszufinden im Forum. Wozu sie gut sind und wie man sie rufen kann. Das wäre dann mein nächstes Experiment :grins:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • ...ah ja klar, die gibt es ja auch noch....


    Ich habe schon was darüber gelesen.....das sind alle möglichen Arten von Geistführern, Schutzengeln oder sonstigen höheren Wesen....


    .....Ich führe z. B. meine Kinder in dieses Thema ein und habe ihnen gesagt, sie sollen sobald sie wach werden sofort ihren Schutzengel rufen....Sie dienen dazu, die kleinen Wesen zu führen und ihre spirituelle Entwicklung zu fördern in sogenannten "Himmelsschulen"....klingt doch total rührend und wundervoll oder?... :wink:

  • DAS wäre doch interessant heraus zu finden oder?


    WARUM passiert es dem EINEN und dem ANDEREN nicht?!


    Ist der Prozess, der zu einer OBE, führt ein Lernprozess und ein "an oder in sich arbeiten"?


    Ist die Motivation nur "Neugierde" oder "das will ich auch können"? Ih glaube hinter der Sache steckt weit mehr.


    Jeder der OBE's hat, wird danach konfrontiert mit schrägen Blicken und Zweifeln, das ist mal sicher. Du hast da aber etwas "magisches" erlebt und weißt einfach, dass da "mehr" dran ist und dass wir z.B. ohne Körper ebenfalls Dinge greifen können oder fliegen etc.
    Du willst es geradezu raus schreien, dass die Leute keine Angst haben müssen vor dem Leben und das sie "mehr" sind... dies ist ein Lernprozess der weiter geht als man sich vorstellt...


    Ich glaube das jeder es schaffen kann, doch vielleicht ist der Weg anders als das bloße Üben einer Technik.


    Wie seht ihr das? By the way, no offense in here... just my opinion



    Carsten

  • dass es jeder schaffen kann denke ich auch und ein paar meiner bekannten machen das auch. jedoch denke ich für mich, dass die techniken oder übungen dabei ein wenig helfen können. und sei es auch nur, dass man sich besser sich beser entspannen kann und dann weiter richtung ake weitermacht. mir haben die übungen jedenfalls schon etwas geholfen.


    gruß
    Aehryn

  • Oh Mann, mir ist heute nacht sowas ähnliches passiert. Ich habe geträumt wie ich im Bett lag und merkte, dass der Schwingungszustand eintrat. In dem Moment habe ich das ganze als Traum von einer AKE eingestuft, und weil ich dachte, es ist ein Traum, habe ich mich drauf eingelassen und dann war es im Traum -oder nicht Traum mehr?- auf einmal als würde ich in eine unendliche Höhe gezogen und ich konnte das ganze Zimmer sehen, aber aus allen Winkeln, was ja eigentlich nicht möglich war. Na ja, nach ein paar Sekunden war ich dann wach und bin seitdem am rätseln ob das ein Traum war oder doch eine kleine AKE.


    Ich bin übrigens auch einer, der das nie geplant hatte, das mir sowas passiert, dass kam einfach und dann bin ich hier drauf gestossen. Aber gestern hatte ich das erste Mal keine Angst davor. Komisch...

  • Hallo zusammen!


    Heute nacht ist es wieder passiert, scheine ein Glückspilz zu sein...


    An den Traum kann ich mich nicht mehr erinnern, nur dass ich wieder meine Hand angesehen habe (luzider Traum) und dann konnte ich mich irgendwie wirklich auf eine AKE konzentrieren und siehe da, konnte ca. bis zur Decke schweben (Habe aber nichts gesehen, halt eher so vom Gefühl her). Dann hab ich aber wieder mal Panik bekommen wegen der "Unbeweglichkeit" und habe abgebrochen. Brauche jedesmal ca. 10 Sekunden bis ich wieder im Körper bin das ist irgendwie beängstigend.


    Ich denke auch, dass die Übungen helfen können aber anscheinend brauche ich sie nicht. Klar denke ich beim einschlafen: heute wäre eine AKE toll aber mehr auch nicht. Geschieht ja bei mir immer aus dem Traum heraus. :wink:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Also wie ich das bisher mitbekommen habe, ist das eigentlich unsere wahre Natur, nein, ich bin ganz sicher, es kann nur das sein!!


    Wir sind in Wirklichkeit keine Menschen, dies ist nur eine Erfahrung!!
    Viele Kinder haben erzählt, dass sie in dieser Himmelsschule lernen "ein Mensch zu sein"!! Aber es ist auch ganz klar, weil wir tatsächlich Lichtwesen sind und tief in unserem innersten, wenn die letzte Schicht abgeblättert ist nur noch reines Bewusstsein existiert, wie könnten wir dann in unserer Essenz Menschen sein? UNMÖGLICH

  • messengerrna


    was genau meinst du damit? Rein die Theroie, dass AKE mit Lernen und Lichtwesen zu tun hat finde ich ziemlich spannend.


    zu deadra:


    ich denke schon, dass sowas möglich ist. Zumal es ja Berichte von Menschen gibt, die sich während AKE's getroffen haben, resp. die gleichen Umstände geschildert haben (weit weg von zuhause)...schau dich mal im Forum um
    :wink:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Man kann definitiv beliebig weit vom Körper weg, an sich spielen Zeit und Raum ohnehin nicht die selbe Rolle wie im Alltag. Beispiel: trife beschrieb mal eine Reise, die er rein vom Empfinden her als eine Strecke beschrieb, die jeder Messung spotten würde, so groß war sie. Wie gesagt, weder Zeit noch Raum sind mit den gewohnten Parametern vergleichbar, wenn du dich auf der feinstofflichen Ebene befindest.



    MfG
    Chio

  • .... kleine Hexe :


    ich meine damit, dass wir in dem Moment, in dem wir uns von unseren physischen Körper lösen, unserer wahren Natur begegnen!!


    Obwohl dann auch noch ein paar weitere Hüllen existieren...Aber die Feinstoffliche Ebene, auf der alles Möglich ist, (eigentlich ja auch hier-wir müssen es nur erkennen) ermöglicht uns tatsächliche Entwicklung, ohne das unser Verstand ständig dazwischen funkt!


    Wir sind in Wahrheit nicht voneinadner getrennt, alles ist miteinander verbunden, es gibt nur ein kollektives Bewusstsein, aus dem alles entstanden ist, somit wundert es nicht, dass soviele "Menschen" die gleichen Erfahrungen machen.....


    Babys z.B. wie auch ich das noch lebhaft in Erinnerung habe und bei meinen eigenen Kindern mitbekommen habe, sind mehr mit der Feinstofflichen Ebene verbunden, sie haben im Gegensatz zu uns, die wir in unserem Verstand gefangen sind, eher Schwierigkeiten im physischen Körper zu bleiben, deshalb schlafen sie ständig ein, weil sie förmlich ständig rausgezogen werden!!


    Diese kleinen Wesen könnten uns als spirituelle Lehrer viel beibringen, deshalb ist es so wichtig, angebliche Fantasien von Kindern nicht abzutun, sondern viel mehr Beachtung schenken sollten...!!!

  • hallo messengerrna


    Ach so jetzt weiss ich, wie du das meinst :wink:
    ja das sehe ich auch so. Deshalb schliesse ich auch die Reinkarnation nicht aus. Ich denke irgendwie dass wir solange hier sind, bis wir alles gelernt haben. Ein wenig komisch die Theorie aber irgendwie hat so alles einen Sinn.


    Ich finde auch man darf nicht ALLES was aus dem Kindermund kommt als Phantasie abtun. Aber ein Teil ist es sicher auch. Was mich dazu noch interessiert ist die Erinnerung an ein früheres Leben, resp. Kinder die behaupten jemand anderes zu sein oder zu kennen, obwohl sie noch so klein sind und noch nicht mit Büchern oder Filmmaterial dazu versorgt worden sind. Aber das gehört in ein anderes Thema denke ich...

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • ihr habt recht, das hatte ich auch vor einem halben jahr und mit einem gang zum artzt wurde bestätigt das ein tinitus schuld war,


    ich lag ganz normal im bett wollte einschlafen und kurz bevor ich komplett weg war wurde ich durch ein erschreckendes geräusch wieder aufgeweckt, es erschreckt einen ziemlich und es ist extrem kurz und hörte sich bei mir an wie so ein billiger Ton aus einem alten billigen Computerspiel. wie Pacman oder sowas:


    lautsprache ca. : "Zepp Ziiiaaoouu" ^^

  • Zitat

    ich meine damit, dass wir in dem Moment, in dem wir uns von unseren physischen Körper lösen, unserer wahren Natur begegnen!!


    das denke ich auch. eine freundin von mir (nein wir sind kein paar) hat mal ein gedicht geschrieben, der diese frage beinhaltet. "ist unser körper nur eine leere hülle,dessen wirte, sie von zeit zu zeit wechselt?"
    so in etwa ging es und ich finde, dass dies auch zutrifft. unterstützt auch die sache mit der reinkarnation.

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.