Sachsen: Geometrische Eisen-Einschlüsse im Sandstein

  • Tag allerseits, ich grüße euch,
    auf Wanderungen in der Sächsischen Schweiz diesen Sommer habe ich etwas beobachtet, was mich sehr gewundert hat: Im Sandstein waren ganz deutlich geometrische Formen wie Linien oder Rechtecke zu sehen, die offenbar Eiseneinschlüsse sind. Soweit ich weiß ist das Eisen durch vulkanische Aktivitäten in den Sandstein eingedrungen, der ja ein Sedimentgestein ist. Die Sächsische Schweiz war laut offizieller Geologie der Küstenbereich eines Urmeeres, in den durch Flusseinmündingen massenweise Sand sich in Jahrmillionen unter dem Druck des Meeres zu Stein verdichtet hat.
    Zurück zu den Formen. Statt vieler Worte zeige ich lieber meine Fotos:





    Ich habe keine Ahnung, wie eine solche Regelmäßigkeit zustande kommt. Sind das womöglich Artefakte aus ferner Vergangenheit?

  • Woher weißt du denn, das es sich um Eiseneinschlüsse handelt? Eisen rostet doch und wird rot-braun?


    Ich bin alles andere als ein Geologe und hab auch sonst wenig Ahnung von Steinen und Sedimenten aber Eisen ist hier sicherlich nicht im Beispiel. Was nun aber diese grauen Linien sind, keine Ahnung. Ich würde da eher auf Lehmiges oder sehr feinkörnige, früher mal schlammige Sedimente tippen aber wieso der rechte Winkel? Keine Ahnung, Gesteine falten sich im Verlauf langer Zeiträume aufgrund der Plattentektonik schon mal, wodurch unterschiedlich alte Sedimente in merkwürdigen Konstellationen vermengt werden aber Kreuze ist da schon nen anderer Schnack. Vielleicht ist ja auch sedimenthaltiges Wasser in Risse im Sandstein eingedrungen und hat dort dann dieses Wirre Netzwerk von grauen Ablagerungen hinterlassen? Für mich als Laie sieht's sogar so aus, als hätte dort jemand mit grauer Farbe Linien auf den Stein geschmiert, womit ich dich nicht der Fälschung bezichtigen will oder jemand anderes, wer weiß welchem Zweck diese Linien dienen könnten oder gedient haben.


    Die anderen Bilder sind auch kein Eisen, da fehlt einfach der rostige Touch. Es sieht mir eher nach mineralischen Abdrücken aus. Ob nun von Korallen oder Abdrücke von Bäumen oder Meeresgetier etwaiger Couleur, auch hier habe ich keinen weiteren Schimmer.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

    Einmal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Hallo!
    Ich habe mal ein bisschen gegoogelt, dabei bin ich unter anderem auf Quarzeinschlüsse gestoßen. Die ziehen sich auch wie Adern durch das Gestein, und ich glaube es gibt unterschiedliche Farben, je nach dem was sonst noch im Gestein enthalten ist. Ich kenne mich allerdings mit Gestein nicht so gut aus, kann nur das wiedergeben was ich gerade gefunden habe. ;)

  • Ich denke mal Coffee meint diesen Abschnitt:

    Zitat von Wikipedia

    wenn viel Sauerstoff gebildet wurde, fällt Eisenoxid aus ⇒ rote Schichten
    bei wenig Sauerstoff (d. h. wenig Bakterien) fällt kein Eisenoxid aus ⇒ graue Schichten

    Kann man diskussionsförderlich auch deutlicher machen, als nen Link hinzuknallen.


    Zudem: wenig Sauerstoff -> graueschicht.
    Die Linien auf den Bildern liegen an der Luft. Nix mit Wenig Sauerstoff. ;)


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther