Toter Sohn kommentiert den Kauf von Babyartikeln

  • Hallo Leute,


    ich bin neu hier und aktuell verwirrt. Ich habe, ehrlich gesagt, nicht das Forum durchforstet nach ähnlichen Beiträgen, sondern schreibe jetzt einfach drauf los.


    Ich glaube an übersinnliche Kräfte. Als unser Sohn 2015 gestorben ist, sind plötzlich merkwürdige Dinge in unserer Wohnung passiert. Das Licht in der Küche ging einfach an, nicht nur einmal, aber immer nur in der Küche. Oder ich sitze auf der Couch mit unserem zweiten Kind (Tochter, gerade 1,5 Jahre alt) und plötzlich streift mich ein kalter Lufthauch und ich bekomme Gänsehaut. Das passierte mehrmals. Bevor unser Sohn gestorben ist (es passierte im 9. Monat) haben wir einen Monat vorher das Kinderzimmer eingerichtet und wenn ich das Kinderzimmer angeschaut habe, sagte mir mein Gefühl, unser Sohn wird dieses Zimmer nie sehen und nie in dem Bett schlafen. Aber ich habe nicht verstanden, was das bedeutet. Als wir dann auf der Babymesse waren, um Kinderwagen und Babyschale zu kaufen, sagte plötzlich eine Stimme in meinen Kopf: " Warum tut ihr das? Das ist umsonst. Ihr gebt umsonst Geld aus". Und ich wusste wieder nicht, was das zu bedeuten hat. Mein Freund war total verstört, als ich ihm das erzählt hab, weil ihm das Angst machte und ein paar Wochen später war unser Sohn tot (dann wusste ich, was die Bedeutung war) und das Kinderzimmer war leer und meine Vorahnungen haben sich bestätigt.


    Genauso haben sich Träume Jahre später fast haargenau so ereignet, wie ich sie geträumt habe, sogar der gleiche Wortlaut. Ich habe auch oft ein bestimmtes Gefühl und es bewahrheitet sich dann etwas Schlimmes. Ich glaube, dass ich sehr feinfühlig bin, dass ich eventuell bestimmte Dinge wahrnehmen könnte.


    Nur jetzt bin ich aber richtig verwirrt und habe Angst. Das ist mir noch nicht passiert.


    Ich bin 2014 umgezogen zu meinem Freund nach Freiburg und hab meine Wohnung im Land Brandenburg bis dato behalten, insgesamt 3,5 Jahre. Nie war irgendwas gewesen und ich hab zehn Jahre in der Wohnung gelebt. Da wir uns jetzt ein Haus gekauft haben, kann ich die Wohnung, an der ich immer sehr gehangen habe (liegt mitten im Wald) nicht mehr halten, also hab ich sie zum 28. Februar 2018 gekündigt und Ende Januar wurden alle Möbel nach Freiburg mitgenommen von einer Umzugsfirma. Jetzt, Ende Februar, war Übergabe. Ich bin einen Tag früher angereist, um die Wohnung noch zu reinigen, also habe ich vom 27.2. zum 28.2. dort noch genächtigt mit Tochter. Tochter schläft im Schlafzimmer, ich im Wohnzimmer auf einer Matratze. Da ich keine Jalousien mehr hatte, habe ich eine Decke vor das Fenster gehangen und aus Mangel an weiteren Decken, eine schwarze Mülltüte (groß) als zweiten Sichtschutz vor meinen gegenüberliegenden Nachbarn. Und jetzt kommts. In der Nacht fällt plötzlich die Mülltüte runter und es hörte sich an, als ob jemand drauf getreten wäre. Ich krieg im Halbschlaf mit, dass die Mülltüte nur noch an einem Haken am Fenster hängt anstatt an zwei (Aber es hatte sich so angehört, als wäre sie auf den Boden gefallen). Ich bin sofort wach gewesen. Als ich wieder wegdämmere, fällt die Mülltüte wieder runter , so hörte sich das an (wie geht das?) und knistert vor sich hin. Dann seh ich, dass sie am Boden liegt. Dann dämmere ich wieder weg, dann hat es noch zwei mal geknallt, als ob etwas umgefallen wäre, aber es ist nix umgefallen (es standen noch mein Koffer, mein Wäschekorb mit meinen großen IKEA-Uhren und die Babytasche rum) und dann sagt plötzlich eine Frauenstimme etwas in mein Ohr und während sie spricht, denke ich noch, ich hab es akustisch nicht verstanden, ich hab es akustisch nicht verstanden, werde aber von der Stimme dennoch abrupt wach. Habe in dieser Nacht echt sch... geschlafen und weiß jetzt nicht, was ich davon halten soll. Ich weiß, dass es solche Aktivitäten gibt, nur was wollte es mir sagen? Ich kenne keine tote Frau, nur tote Männer (meinen Opa, meinen Onkel, meinen Brude, meinen Sohn.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Kann mir jemand helfen bzw. deuten, was passiert sein könnte?


    Liebe Grüße


    Eisea

  • Zitat

    In der Nacht fällt plötzlich die Mülltüte runter und es hörte sich an, als ob jemand drauf getreten wäre. Ich krieg im Halbschlaf mit, dass die Mülltüte nur noch an einem Haken am Fenster hängt anstatt an zwei (Aber es hatte sich so angehört, als wäre sie auf den Boden gefallen). Ich bin sofort wach gewesen. Als ich wieder wegdämmere, fällt die Mülltüte wieder runter , so hörte sich das an (wie geht das?) und knistert vor sich hin. Dann seh ich, dass sie am Boden liegt.


    Wenn die Mülltüte vom Haken rutscht und an der Wand entlangstreift, hört sich das vermutlich genau so an. Dasselbe passiert dann natürlich nochmal, wenn sie sich vom zweiten Haken löst.


    Zitat

    dann sagt plötzlich eine Frauenstimme etwas in mein Ohr und während sie spricht, denke ich noch, ich hab es akustisch nicht verstanden, ich hab es akustisch nicht verstanden, werde aber von der Stimme dennoch abrupt wach


    Klassische hypnopompe Halluzination.

  • Hallo Eisea

    Zitat

    Ich glaube an übersinnliche Kräfte.

    Trotzdem solltest du nicht sofort davon ausgehen, dass diese dafür verantwortlich sind. Suche zuerst nach rationaleren Ursachen.


    Zitat

    Als unser Sohn 2015 gestorben ist, sind plötzlich merkwürdige Dinge in unserer Wohnung passiert.

    Mein Beileid für deinen Verlust.


    Zitat

    Das Licht in der Küche ging einfach an, nicht nur einmal, aber immer nur in der Küche.

    Ging es an als du in der Küche warst, oder war es an, als du die Küche betreten hast?


    Zitat

    Oder ich sitze auf der Couch mit unserem zweiten Kind (Tochter, gerade 1,5 Jahre alt) und plötzlich streift mich ein kalter Lufthauch und ich bekomme Gänsehaut. Das passierte mehrmals.

    Das ist nichts ungewöhnliches, es gibt mehrere Wege wie ein solcher Luftzug selbst in einen scheinbar geschlossenen Raum eindringen kann. Das liegt am Haus, bzw den Baumaterialen, Bauart und Isolation.


    Zitat

    Bevor unser Sohn gestorben ist (es passierte im 9. Monat) haben wir einen Monat vorher das Kinderzimmer eingerichtet und wenn ich das Kinderzimmer angeschaut habe, sagte mir mein Gefühl, unser Sohn wird dieses Zimmer nie sehen und nie in dem Bett schlafen. Aber ich habe nicht verstanden, was das bedeutet. Als wir dann auf der Babymesse waren, um Kinderwagen und Babyschale zu kaufen, sagte plötzlich eine Stimme in meinen Kopf: " Warum tut ihr das? Das ist umsonst. Ihr gebt umsonst Geld aus". Und ich wusste wieder nicht, was das zu bedeuten hat. Mein Freund war total verstört, als ich ihm das erzählt hab, weil ihm das Angst machte und ein paar Wochen später war unser Sohn tot (dann wusste ich, was die Bedeutung war) und das Kinderzimmer war leer und meine Vorahnungen haben sich bestätigt.

    Gab er während der Schwangerschaft irgendwelche Konsequenzen, weshalb von vorne herein die Gefahr bestand, dass er sterben könnte?


    Zitat

    Genauso haben sich Träume Jahre später fast haargenau so ereignet, wie ich sie geträumt habe, sogar der gleiche Wortlaut.

    Das bezweifel ich, unser Gehirn ist dafür viel zu Fehleranfällig, zumal es keinen Grund gab sich den Traum zu merken, da du dort noch nicht wusstest, dass es zutreffen wird. Ich gehe davon aus du hast eine ähnliche Situation erlebt und dir ist der Traum wieder eingefallen und hast automatisch beides vermischt.


    Zitat

    Ich habe auch oft ein bestimmtes Gefühl und es bewahrheitet sich dann etwas Schlimmes.

    Das nennt sich Selektive Wahrnehmung. Du achtest auf bestimmt Dinge mehr wie auf andere, weil du unterbewusst von ihnen ausgehst und wenn sich dann eine bewahrheitet, dann siehst du das als eine Art Zeichen, wogegen du die Fälle in denen es sich nicht bewahrheitet einfach ausblendest.


    Zitat

    Ich glaube, dass ich sehr feinfühlig bin, dass ich eventuell bestimmte Dinge wahrnehmen könnte.

    Könntest du das bitte genauer beschreiben? Was meinst du mit feinfühlig? Welche Dinge nimmst du wahr?


    Zitat

    Da ich keine Jalousien mehr hatte, habe ich eine Decke vor das Fenster gehangen und aus Mangel an weiteren Decken, eine schwarze Mülltüte (groß) als zweiten Sichtschutz vor meinen gegenüberliegenden Nachbarn. Und jetzt kommts. In der Nacht fällt plötzlich die Mülltüte runter und es hörte sich an, als ob jemand drauf getreten wäre. Ich krieg im Halbschlaf mit, dass die Mülltüte nur noch an einem Haken am Fenster hängt anstatt an zwei (Aber es hatte sich so angehört, als wäre sie auf den Boden gefallen). Ich bin sofort wach gewesen. Als ich wieder wegdämmere, fällt die Mülltüte wieder runter , so hörte sich das an (wie geht das?) und knistert vor sich hin. Dann seh ich, dass sie am Boden liegt. Dann dämmere ich wieder weg, dann hat es noch zwei mal geknallt, als ob etwas umgefallen wäre, aber es ist nix umgefallen (es standen noch mein Koffer, mein Wäschekorb mit meinen großen IKEA-Uhren und die Babytasche rum

    Aber die Fenster waren alle zu? Hast du gesehen wie sie runter gefallen ist? Kannst du genauer beschreiben wie sie befestigt war?

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Hallo ad_santiago und Estebenjo,


    vielen Dank für Eure Antworten. Ich konnte nur nicht gleich antworten, eine Erkältung hat mich niedergestreckt.


    Natürlich habt Ihr Recht, wenn Ihr sagt, man sollte erst nach einer rationalen Erklärung suchen und ich habe nachgedacht.


    Zitat

    Wenn die Mülltüte vom Haken rutscht und an der Wand entlangstreift, hört sich das vermutlich genau so an. Dasselbe passiert dann natürlich nochmal, wenn sie sich vom zweiten Haken löst.

    Natürlich, nachdem ich nachgedacht hatte, ist mir das auch in den Sinn gekommen. Nur in der Nacht, im Halbschlaf, hört sich das echt gruselig an.



    Zitat

    Ich hab mal nach Erfahrungen anderer gegoggelt und ich muss feststellen, dass das normal ist. Es war halt nur so real. Ich konnte spüren, wie jemand an meinem Ohr war und als die Stimme sprach, habe ich Gänsehaut bekommen.



    Zitat

    Trotzdem solltest du nicht sofort davon ausgehen, dass diese dafür verantwortlich sind. Suche zuerst nach rationaleren Ursachen.

    Vielleicht hätte ich anstatt, ich glaube an übersinnliche Kräfte, eher schreiben sollen, ich ahne, dass es sowas geben könnte.



    Zitat

    Ging es an als du in der Küche warst, oder war es an, als du die Küche betreten hast?

    Nee, das Licht in der Küche geht unwillkürlich an. Egal, ob ich außer Haus bin oder daheim. Manchmal komme ich von der Arbeit und das Licht in der Küche ist an. Oder wir kommen aus dem Urlaub zurück und das Licht ist an. Manchmal sitze ich im Wohnzimmer und das Licht in der Küche geht plötzlich an. Eventuell ist das gar nicht so gruselig. Wir haben einen Schalter, der per Funk mit sämtlichen Lampen im Wohnzimmer und in der Küche verbunden ist, d.h. wenn ich den Schalter drücke, geht im Wohnzimmer und in der Küche das Licht an. Die rationale Erklärung wäre, dass ein Nachbar oder so unsere Frequenz stört und unabsichtlich unser Licht einschaltet, mit was auch immer.


    Zitat

    Gab er während der Schwangerschaft irgendwelche Konsequenzen, weshalb von vorne herein die Gefahr bestand, dass er sterben könnte?

    Nein, unser Sohn war gesund. Die Plazenta hatte sich drei Wochen vor der Geburt gelöst und er ist einfach eingeschlafen. Mir macht nur Angst, dass ich es irgendwie geahnt hatte, auch wenn ich die Zeichen anfangs nicht deuten konnte.



    Zitat

    Das bezweifel ich, unser Gehirn ist dafür viel zu Fehleranfällig, zumal es keinen Grund gab sich den Traum zu merken, da du dort noch nicht wusstest, dass es zutreffen wird. Ich gehe davon aus du hast eine ähnliche Situation erlebt und dir ist der Traum wieder eingefallen und hast automatisch beides vermischt.

    Ich hab schon mal gelesen, dass unser Gehirn nicht perfekt ist und einige Fehler hat und dass das sogenannte dejá vu ein Trugschluss des Gehirns ist. Es hat sich nur angefühlt, als hätte ich die Träume mit 12 geträumt und erlebt mit 17 Jahren.



    Zitat

    Das nennt sich Selektive Wahrnehmung. Du achtest auf bestimmt Dinge mehr wie auf andere, weil du unterbewusst von ihnen ausgehst und wenn sich dann eine bewahrheitet, dann siehst du das als eine Art Zeichen, wogegen du die Fälle in denen es sich nicht bewahrheitet einfach ausblendest.

    Da hast du recht. Dieses bestimmte Gefühl, das ich manchmal habe, wird von mir einfach ausgeblendet, wenn nichts passiert. Wenn aber was passiert, dann denke ich, ich habs geahnt.



    Zitat

    Könntest du das bitte genauer beschreiben? Was meinst du mit feinfühlig? Welche Dinge nimmst du wahr?

    Ich habe schon früh gemerkt, dass ich, was die Emotionen meiner Mitmenschen betrifft, scheinbar sehr feinfühlig bin. Ich denke da aber eher, dass ich einfach nur gut beobachten kann. Ich sehe einen Menschen an und weiß sofort, wie es ihm geht, seinen Augen verraten es mir. Ich treffe Menschen und weiß manchmal sofort, wie sie ticken. Ich brauche nur in ihre Augen schauen, ich hab dann das Gefühl, ich kann ihnen in die Seele schauen. Diese Menschen sind für mich dann wie ein offenes Buch. Es gibt aber auch Menschen, da seh ich gar nichts. Ich kann Menschen mit fast schwarzen Augen z.B. nicht in die Augen sehen, dann hab ich das Gefühl, ich schaue zwar in ihre Seele, aber diese ist abgrundtief und ich sehe letztendlich gar nichts. Was ich eigentlich damit sagen will, dass ich das Gefühl hab, dass sich die Menschen mir gegenüber offenbaren ohne es zu wissen, weil ihre Augen es mir verraten. Es gab aber auch eine Situation, wo ich von mir selber überrascht war. Ich hatte plötzlich wieder ein ungutes Gefühl, hab meine beste Freundin angerufen und gefragt, was los ist. Sie war völlig baff, weil vor 5 min. ihr Freund mit ihr Schluss gemacht hatte und sie mir das noch nicht erzählt hatte. Ich glaube, dass ich feinfühlig bin, weil ich die Emotionen anderer sehr genau wahrnehmen kann oder so. Ich kanns nicht näher beschreiben.


    Zitat

    Aber die Fenster waren alle zu? Hast du gesehen wie sie runter gefallen ist? Kannst du genauer beschreiben wie sie befestigt war


    Ja, die Fenster waren alle zu. Es waren -10 Grad in der Nacht, die Fenster waren zu. Am Fenster sind zwei Haken, wo die Bambus-Jalousien aufgehangen sind. Zwei hingen noch, die anderen waren kaputt. Aber diese Jalousien sind nicht ansatzweise blickdicht, daher die Aktion mit Decke und Mülltüte. Die Mülltüte war hinter die Jalousien geklemmt und nicht auf die Haken aufgespießt (hätte ich mal machen sollen). Ich hab nur gehört, wie die Tüte fällt, gesehen habe ich es nicht. Ich krieg grad kein Foto hierein. Wenn ich hier den URL eingeben muss, heißt das für mich, das Bild muss online sein, das ist es aber nicht.


    Ich freu mich schon auf eure Antworten.


    LG Eisea
    Und ehrlich gesagt, könnten die Geräusche von umgefallenen Gegenständen vom babyphone stammen.


    Ich benutze ein babyphone für meine Tochter und manchmal, wenn sie wach wird und mit dem Nuckel gegen das Bett schägt, ist das sehr laut. Eventuell hat sie Geräusche verursacht, die an umfallende Gegenstände erinnert, aber letztendlich war sie das. Nur im Halbschlaf hab ich das vielleicht anders interpretiert.
    Und noch ein Zusatz, ich merk schon mittlerweile, dass vieles rational erklärt werden kann. Eure nüchterne Ansage hat mir geholfen. Vielen Dank!