Ungewöhnliches Anliegen

  • Hallo zusammen,



    Ich wende mich mit einem etwas ungewöhnlichen Anliegen an euch und hoffe, es ist in Ordnung, dass ich es überhaupt hier mit euch teile:
    Ich suche im Rahmen einer Befragung für meine Bachelorarbeit spirituell aufgeschlossene Personen, die sich die Zeit nehmen einen kleinen Online-Fragebogen auszufüllen. Es geht darum, dass Menschen Situationen unterschiedlich gegenübertreten und wahrnehmen. Ich interessiere mich besonders für die Sichtweise von Personen, die etwas glauben oder denen Dinge widerfahren sind, die nicht jeder erlebt hat.
    Ich freue mich sehr, wenn ihr mir helft!
    Ihr bleibt beim Ausfüllen natürlich völlig anonym - an keiner Stelle wird nach eurem Namen oder eurer Emailadresse gefragt.
    Schaut einfach mal hier: https://www.soscisurvey.de/umfrage_2018_IB/


    Vielen Dank schonmal :)

  • Nachdem du diesen Thread noch in anderen Bereichen vier weitere Male aufgemacht hast, scheint das Anliegen ja recht dringlich zu sein. Darf ich da rein aus Interesse mal fragen - was motiviert einen dazu, so nen Thread "Ungewöhnliches Anliegen" zu nennen? Ist das das erste was einem einfällt, oder trifft man tatsächlich ne bewusste Entscheidung gegen z.B. "Umfrage zu Spiritismus und Wahrheitswahrnehmung" oder etwas ähnlich nüchternes, bei dem die Leute genau wissen, worauf sie klicken - und wenn ja, wieso?
    Selbst wenn man clickbaiten will, wäre ja etwas zumindest teilweise Beschreibendes wie "Nur für Aufgeschlossene: Umfrage zur Wahrheit" besser.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Ergänzend zu Ronins Post war das erste, was mir bei dem Thread-Titel in den Sinn kam "das ist doch bestimmt schon wieder ne Studenten-Umfrage"...
    Und was ist es? Genau. Das nenne ich mal Paranormal. :D


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Wie man an Davy sehen kann, ist es inzwischen eigentlich egal, wie man die Posts nennt. Die Reaktion ist leider meistens dieselbe. Ich fand "Ungewöhnliches Anliegen" zum einen passend, weil es das ja ist und zum andern irgendwie kreativer. ;) Aber ihr habt schon recht. Vielleicht wäre es besser gewesen von vorne herein zu schreiben, um was es sich handelt.


    LG :)

  • Ich halte von solchen Umfragen nix. Am Ende werden wir Esoteriker sowieso
    wieder als bekloppt dargestellt.

    Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
    fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
    so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.