Keltischer Púca

  • Hallo ihr lieben :)
    Seit vielen Jahren lebe ich in meiner kleinen Wohnung und immer wieder passieren komische Dinge und man hört auch oft komische Geräusche. Nun erzählte mir mein Freund gestern das er eine Kreatur vorbei huschen sehen hat. Er konnte nicht alles erkennen. Das einzige was er gesehen hat war eine dunkle Gestalt mit Hörnern, spitzen Zähnen und einem recht dreieckigen Kopf. Nun habe ich gegoogelt aber nichts wirklich gefunden ausser den Puca, der sah der Gestallt recht ähnlich. Hat hier vielleicht jemand eine Idee was es sonst sein könnte?
    Vielen Dank schonmal.


    Tanita


    Edit: die Kreatur war wohl aber ansonsten recht Menschlich.

  • Wenn du nen Puca im Haus hast, sprich ihn mal an und schenk ihm was, vielleicht erledigt er aus Dank kleine Arbeiten. Er muss dafür grad nicht vor dir stehen; ruf nach ihm wenn grad was rumhuscht und lass ihm was liegen.
    Gib dann bitte n Update.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Einen Mantel besitze ich leider nicht. Werde mir mal ein paar Gedanken machen. Hab ihm vorhin tatsächlich was von meinem Mittagessen angeboten, gab aber keine Regung. Vielleicht ist es ja auch kein Puca sondern etwas anderes, kenne mich da nicht so aus.

  • Die Beschreibung klingt nach einem klassischen Dämon, was der Puca als Hausgeist im Grunde ja auch ist.


    Koboldartige gelten im allgemeinen als ambivalent und unberechenbar, aber man kann die angeblich auch irgendwie auszahlen und dann auch loswerden.


    Allerdings ungewöhnlich dass man so etwas sehen kann, wieso sah dein Freund das und du nicht?

  • NNaja loswerden will ich ihn ja eigentlich nicht, bis jetzt hat er mir ja nie etwas getan ausser mir ab und zu einen Schreck einzujagen. Warum mein Freund ihn gesehen hat kann ich dir nicht sagen und warum ich ihn noch nie gesehen habe weiß ich auch nicht. Als mein Freund ihn gesehen hat war er allein in der Küche, daß ist auch der Ort an dem ich mich in meiner Wohnung am unwohlsten fühle. Ich dachte immer daran das in meiner Wohnung vielleicht mal jemand gestorben ist und nun als "Geist" weiter hier lebt.

  • Wenn man mal bedenkt wieviele Menschen auf der Welt versterben, und die Mehrheit auch noch ungewollt oder hatten auch noch was vor, dann müsste Spuk eigentlich Alltag sein.


    Also wenn es tatsächlich irgendwo mal spuken sollte, wird es definitiv kein Toter (Gespenst) sein.
    Weil die oftmals genannten Gründe ( hatte noch was zu erledigen verstarb dann plötzlich insbesondere noch die ganzen Unfallopfer, Tötungsdelikte einschlieschlich ungelöste Morde und Suizide (Sünde) ) sind zu häufig im Vergleich zu Spukerscheinungen.

  • Zitat von Tanita

    Was meinst du mit schenk ihm was, was genau schenkt man denn einem Puca?

    Ganz klassisch stellt man Nissen und anderen Hauselfen ein Schälchen Sahne hin. Da fahren die der Legende nach drauf ab.
    Die Skandinavischen Nissen werden dann sogar Hilfreich und erledigen kleine Arbeiten im Haus, passen sozusagen drauf auf.


    Aller Wahrscheinlichkeit nach war da aber eh nix. Aber hey, der Glaube an einen Hausgeist/Hauself ist harmlos.
    So lange du nicht mit irgendeinem "Verstrobene-Seelen"-Quatsch stressen lässt.


    Ich mag die alten Nissen-Sagen.
    In vielen Häusern gab es früher extra eine kleine Ausbuchtung in der Küche, wo man die Sahne hingestellt hat. Also schon baulich dafür Vorgesorgt, damit sich der kleine Hauself wohl fühlt. :D


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther