Elisa Gruber, Geist im Kindersanatorium

  • Im Jahre 1954 wurde die 15 jährige Elisa Gruber wegen Psychosen in das Kindersanatorium Luisenheim in Bad Dürrheim eingewiesen. Dies geschah, nachdem ihre ältere Schwester, Marie Gruber, an den Folgen einer schweren Lungenkrankheit verstarb. Zu Beginn behauptete Elisa, dass sie den Geist ihrer verstorbenen Schwester Marie sehen würde. Mit der Zeit glaubte sie jedoch, von vielen weiteren Kreaturen, Geistern und Dämonen, verfolgt zu werden. In der Psychiatrie wuchsen ihre Verzweiflung und Angst, da sie, verfolgt von all den Dämonen, glaubte, in ernsthafter Gefahr zu sein. Jedoch merkte sie schnell, dass ihr niemand Glauben schenken mochte. In ihrer Panik, dass die Wesen sie holen wollten und sie in der Klinik nicht beschützt wurde, erhängte sie sich mit ihrem Bettlaken und nahm sich somit das Leben. Man sagt, ihr angsterfüller und enttäuschter Geist wandle noch heute durch die Mauern der verlassenen Psychiatrie. Einige, die die Klinik verbotenerweise betreten haben, berichtet davon, eine junge Frau gesehen zu haben, welche panisch um Hilfe bittet. Einige, die ein zweites Mal das verlassene Gebäude betreten haben, zogen den Zorn des Mädchens auf sich und berichteten von böswilligen Attacken und Vorwürfen, weil sie ihr, genau wie das Personal damals, nicht geholfen haben.

  • Oh, welches Forum?
    Find zum Namen Elisa Gruber nur das Paraportal und Allmystery, und beide Threads sind neu. Eine der unbekannteren lokalen Geistergeschichten also.
    Hier der Allmy-Thread; man muss sich durch diversen Trash wühlen, aber OP hat da mehr Infos reingeballert als hier, außerdem Bilder: https://www.allmystery.de/themen/mt134867
    Und irgendein Rando behauptet da, es würde Elisa Greber heißen, aber dazu findet man tatsächlich überhaupt nichts.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes