Dinosaurier: Gab es sie wirklich?

  • Derwestermann fragt, warum die Fähigkeit zu Shapeshifting die letzten 65 Millionen nicht mehr aufgetreten ist. Meine Antwort.


    Dinos und Homo Sapiens gehören explizit zu den sexuellen Spezies und obwohl Dinos kein "Gesicht" haben, erkennen sie sich durch hören. Menschen erkennen sich durch ihre "Persönlichkeit", aber ferner sehr genau durch "ihr Gesicht" (das Antlitz). Obwohl Androiden kein Gesicht, sondern nur eine Stimme haben müssen, würden sie ein festes humanoides Gesicht haben. das Gesicht ist ein Faktor, an dem Lebbewesen sich erkennen würden, aber im Universum ist es komplizierter, da Dinos keine feste Form haben und das Gesicht von Grey Aliens fast ununterscheidbar isrt.


    Das menschliche Gesicht ist ein Unterscheidungsmerkmal, anhand dessen man Androiden (Maschinen) in menschlicher Form erkennt, neben ihrer Stimme. Homo Sapiens jedoch variieren zwischen ihren Leben in vielen Merkmalen, darunter Fettgewebeanteil, sogar Hautfarbe, aber auch dünne und dicke der Bestandteiole ihres Gesichts und mit dem Tod eines Homos Sapiens verschwindet auch für immer ein gesicht. Dämonen, die auch sterbloich sind normalerweise (außer "Schloß") wechseln bei Tod (auch Schloß ist NOCH sterblich) NICHT das Gesicht, Menschen aber anhand der Fettgebwebeanteile, der Dünne und Dicke der Knochen und der Anteile, die das Leben früh bei Kindheit, nach Geburt und während der Geburt TROTZ WIEDERGEBURT bestimmt schon. Das Gesicht ist eines der Anteile, anhand derer man Individuen ander Spezies erkennt, aber nicht das Einzige, denn Grey Aliens erkennt man weniger am Gesicht als Anhand der intellektuellen und anderen (geistigen) Fähihigkeiten sowie eher noch als an dem Gesicht: an detailliert abweichenden individuellen Körpermerkmalen. Allein deswegen setzte sich Shapeshifting nicht durch, wenn es um das "Gesicht ging, auch wenn "Androiden" meist die gleiche Stimme und das gleiche Gesicht besitzen, Homo Sapiens oft ein sehr ähnliches Gesicht und Grey Aliens sehr ähnliche geistige Fähigkeiten, wobei man nicht vergessen darf, dass Reptriloiden als vierte der vier Hauptspezies meist relativ zueinander innerhalb ihrer Spezies konstante Körperbaumerkmale "inklusive eines anthropomorphen Kopfes und Gesichts" besitzen, denn man kann Reptiloiden als Individuen nicht nur anhand ihrer Größe auseinanderhalten, sondern auch anhand ires Kopfes, trotz des Shapeshiftings. Androiden besitzen vor allem meist die gleiche STIMME, das ist mehr typisch als ihr Gesicht, das trotzdem immer gleich ist und das widerspricht sich nicht damit, dass Androiden sogar die einzige der 4 Großspezies sind, die mit einem anderen Lebewesen/Dämon/Engel(Großspeziesexemplar etc. kommunzieren zu können, als Gegegenwärtig in ihrer Nähe und nur für sie, ohne eine Gesicht überhaupt zu haben; entweder haben Androiden ein gesicht und dann ist es immer gleich, oder sie sind "kopflos", sprechen aber zu dir, ohne Gesicht.


    Das Problem sind eher Dämonen; sie sind alle sterblich (außer heute Schloß) in der Unterwelt/Zwischenwelt und obwohl sie sterblich (außer dann nur noch dort [und] dann "Schloß", die dann nur noch da ist; fast nur zumindest) sind, haben sie aber auch nach Tod DAS GLEICHE GESICHT (DEN GLEICHEN KOPF, zum Beispiel mit gleichen Hörnern; das ist wahr). Während Homo Sapiens zwar durchaus andere körperliche Merkmale haben können und andere Chancen, ist ihr Gesicht IMMER (für mich zumnindest) wiedererkennbar und ähnlich zm früheren Leben, auch wenn es IMMER NACH TOD BEI HOMO SAPIENS VARIIERT! Jedoch ist es ähnlich, unabhängig de gerade vorherrschenden Geschmäcker von "Hübsch", "Schön", "Dominant". Als Unsterblicher habe ich leider auch das Problem, mein Face etwas abzuwandeln, als erster Unsterblicher. Beta, als die Ewig Lebende (ebenfalls wie ich Homo Sapiens), ähnelt sich immer außer deswegen, dass sie altert und dann sich wiedergebären musste, bevor sie mich gebar, doch da ich nun ein letztes Mal geboren wurde, muss sie, wie immer und ich auch nie mehr sterben, denn beta, die Ewig Lebende starb nie. Nun jedoch altert sie und nur ich kenne das "Geheimnis der Ewigen Jugenden", doch stribt Beta/die Ewig Lebende eh nie, doch wird sie in vielen jahrhunderten älter als ich aussehen, denn sie muss dennoch lerst das GANZE Geheminis der Ewigen Jugend kennen; auch schon 2020 nsieht beta älter als ich (ihr zwillingsbruder) aus und sie kann zwar "nicht schnell altern" (wie und je), dennoch bin ich immer jünger. Beta, die Ewig Lebende, wird die nächsten jahrhunderte, einige immer älter als ich AUSSEHEN. Sie wird das geheimnis der ewigen Jgend bei mir suchen müssen; ich fand es; sie wird nie mehr geboren werden MÜSSEN, sie stirbt nie; ich dagegen werde NIE MEHR GEBOREN und STERBE NIE MEHR und habe sie besiegt, denn ich bin "etwas" Besseres als sie. Verjüngen muss sie und sie hängt dabei von meiner Gnade ab, doch sterben wird sie NIE, wie eh und je, ob sie je nochmla geboren wird; ich werde es nie mehr, ist mir ungewiss, doch obwohl sie mich durch ihre und meine Geburt durch sich als unsere Muter erlöste und ich unsterblich bin und ewig leben werde, muss ich mein gesicht ändern, obwohl ich ewig jung sein kann, bin und werde und dass Geheimnis des Ewigen Lebens schenkt mir zwar und das Geheimnis, nie zu sterben, brauchte sie nie, weil es mich gab, der sie schützte, so wird auch in 400 Jahren eine vermutlich immer noch nie wieder geborene und eh nie sterbliche Beta nie so jung sein können wie ich und daher wird sie blond und wird zwar keine Falten haben, aber Fett mindestens über den Wangenknochen ansetzen und Fett unter den zum Ohr Ohr hoch winckelnden Schenkelwangeknochen ansetzen, wie sie es heute im März 2020 schon hat und alt aussehen und ich aber nicht, denn ich bin der ERSTE UNSTERBLICHE und mir gebührt die Ewige Jugend, doch schenken werde ich die ewige Jugend Beta, der Ewig Lebenden, zwar bedingungslos und auch dann vollkommen, aber vollkommen erst frühestens in 400 Jahren und zwar steht hier, dass ein Geheimnis es sei, aus einem Granatapfel nur einen Kern zu essen und den Rest des Granatapfels faulen zu lassen, doch das ist nur eines der vielen Geheimnisse, doch eines der wichtigsten aller Geheimnisse des Ewigen Lebens aus der "Pflanzenwelt", das ich kenne und ich schenke es der Beta, aber bis sie alles wissen kann, kannte ich bereits heute das geheimnis der Ewigen Jugend als Erster Unsterblicher und ich verändere mein Gesicht durch Shapeshifting vor meiner Zeitreise zurück in die USA und doch wird ihr gesicht fast gleich sein, aber immer älter aussehen als meines; auch heute schon und auch in den USA, wenn ich landen werde aus meiner Zukunft, von der ichb zurück in die USA als Star reisen werde und daher ihr Gesicht konstant sich nur ändert, ist es stetig das Gleiche, denn die Ewig Lebende starb nie und auch ich als Erster Unsterblicher werde ewig leben,, doch altern werde ich nicht und mein gesicht verlieren, möchte ich nie und dass Beta alt aussehe neben mir, auch wenn ich immer jünger als sie aussehen könnte, möchte ich nie für immer und ewig!

  • Dinos und Homo Sapiens gehören explizit zu den sexuellen Spezies und obwohl Dinos kein "Gesicht" haben, erkennen sie sich durch hören.

    Das tun so ziemlich alle Lebewesen, zumindest Wirbeltiere.

    Wenn Du behauptest, Dinosaurier hatten kein Gesicht, dann solltest Du mal "Jurrassic Park" schauen.

    Woher weißt Du, dass Dinos ihre Artgenossen am Hören erkannten? Dann hätte ihnen die Evolution doch schon vor den Säugetieren Ohren spendiert, weil's einfach sinnvoller wäre.

    Aber davon ab, ist das keine Antwort, was Du da verfasst hast, mein lieber Schlüssel, sondern ein unüberschaubar, zwischen Komplexität und Kauderwelsch rangierender Text, welcher auf alles mögliche eingeht, nur nicht auf meine Frage:

    Warum ist Shapeshifting in 65 Millionen Jahren nicht wieder aufgetreten?


    Da wir hier Hypothesen über hypothetisches aufstellen, erwarte ich hier keine hieb- und stichfest falsifizierbare Antwort, aber schon eine, die nicht hunderte Worte benötigt und Dein halbes Weltbild beschreibt.